Springe zum Inhalt
mmtzh

Fernabitur im Informatikbereich - wo ?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin bald mit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker fertig und ich würde gerne danach mein Fachabi nachholen.

Kann mir jemand eine Fernschule nennen, die sowas im Informatikbereich anbietet ?

Die ganzen großen Fernschulen hab ich schon angeschaut... aber leider nichts gefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

wofür benötigst Du denn das Fachabi? - Wenn Du studieren möchtest, könnte es auch Zugangswege ohne das Fachabi geben.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ja also ich will das Fachabi machen., um Studieren zu können.

Brauch ich dazu nicht zwingend die Fachhochschulreife ?

Und wenn es auch ohne geht, würde ich mir im Studium nicht viel einfacher tun, wenn ich die Fachhochschulreife habe ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich studiere aktuell an der FernUni Hagen Informatik (Bachelor) und habe zuvor die Fachhochschulreife übers Telekolleg Bayern erworben.

Das Telekolleg gibts aber nur in wenigen Bundesländern und ist an einen festen Rhythmus und relativ viel Präsenzzeiten im Unterricht gebunden. Also wirkliche "Ferne" und Flexibilität ist das nicht.

Rein von der Zulassung fürs Studium hätte ich es nicht gebraucht, das ging bei mir durch die mittlerweile vorhandene Berufserfahrung. Aber gerade in den mathematiklastigen Modulen (Fächern) an der FernUni bin ich froh diesen Weg gewählt zu haben und so mein mathematisches Denken wieder etwas in Schwung kam (ich war 14 Jahre aus der Realschule). Überbewerten würde ich den "Vorsprung" aber nicht, wenn du noch im Lernen drin bist.

Wenn du die Fachhochschulreife vor dem Studium machst, "verlierst" du (abhängig vom Anbieter) Zeit und Geld, erhälst aber ein zusätzliches Zeugnis deiner Schulbildung. Solltest du, wovon man ja nie ausgeht, das Studium abbrechen, hättest du einen mehr oder minder wertvollen Nachweis deiner Weiterbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Fachhochschulreife in der Richtung Technick kommt für mich nicht so wirklich in Frage, da das von meinem Wunsch Ziel schon ganz schön abweicht

Kennt hier vielleicht jemand eine Schule (Abendschule) in der Nähe von Ulm, an der ich sowas machen kann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

XPectIT hat es schon ganz gut umrissen. Eine Fachhochschulreife macht dann sehr viel Sinn, wenn du noch nicht die nötige Berufserfahrung hast, um direkt in ein Studium einzusteigen. Eine Fachhochschulreife macht dann bedingt Sinn, wenn du zwar die Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium erfüllst, dich aber vorher noch mal weiterbilden möchtest. Sei es zur Auffrischung des Schulwissens, um in das Fernlernen "reinzukommen", oder um einen anerkannten schulischen Abschluss zu erhalten.

Ich persönlich wüsste nicht, dass es eine Fachhochschulreife in Fachrichtung Informatik geben würde. Ich kenne nur Technik, Wirtschaft und Soziales. Einzig was mir noch einfallen würde, wäre eine "Informatikschule". Ob die aber berechtigt ist Hochschulzugangsberechtigungen zu "verteilen" weiß ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Ulm würde sich das Telekolleg wirklich mehr als anbieten. Der nächste Standort ist in Neu-Ulm, die Lehrer dort fand ich ganz cool, als ich da mal war, und abgesehen davon ist es der preiswerteste Anbieter. siehe hier Und es geht nur 1,5 Jahre. Im technischen oder kaufmännischen Bereich gibt es das Fach Informatik. Ich weiß nicht wie es in Bayern ist, aber in Rheinland-Pfalz war das Pflichtfach für Fachrichtung Wirtschaft, nur die Note hat im Zeugnis nicht gezählt.

Ansonsten würde ich in Ulm/ Neu-Ulm einfach mal an den Schulen fragen, welche Varianten sie noch anbieten, ich glaube die Schule, die das TK anbietet hat noch andere Varianten, wie man zur Fachhochschulreife kommt.

Unabhängig davon würde ich auch schwer überlegen, wenn das Ziel sowieso Studium ist, ob der Umweg FHR Sinn macht. Das Wissen der Fachhochschulreife ist nur minimaler Bestandteil des Studiums, die Art des Lernens ist auch eine andere. Ich persönlich habe mich mit der FHR sogar schwerer getan, weil ich eben mit Mathe und Physik im sozialen Bereich fast nichts zu tun habe. Du müsstest bei der FHR also auch Sachen lernen, die für Informatik nachher keinerlei Sinn ergeben. Z.B. Geschichte. Da mir die Fachhochschulreife aber aus persönlichen Gründen ein Anliegen war + ich damals noch nicht übers studieren nachgedacht habe, hat das Sinn gemacht. Und ich war wesentlich schneller im Fernstudium drin, weil ich eben einen Anbieter gewählt habe, der vom Aufbau nahezu identisch mit dem Telekolleg ist. Aber ich war eben auch schon ewigst aus der Schule raus. Das ist einfach nochmal ne andere Situation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Fachhochschulreife gibt es, wie StefanK bereits angemerkt hat, nur für Technik, Wirtschaft und Soziales. Wenn Du auf Biegen und Brechen kein fachfremdes Wissen verwursten willst, würde ich an Deiner Stelle einen Mathekurs belegen, z.B. sowas http://www.akad.de/kolleg/weiterbildungsangebote/weiterbildung-mathematik-und-statistik/ , und dann gleich den B.Sc. Informatik angehen.

Somit hättest Du den Mathe-Knackpunkt abgehakt und da Du ja Fachinformatiker bist und Mittlere Reife hast???, kannst Du mit Eignungsprüfung ohne FH-Reife einsteigen.

Da Hochschulabsolventen inzwischen bei Bewerbungen auch nach dem Alter eingeordnet werden, würde ich an Deiner Stelle nicht zuviel Zeit verlieren mit zusätzlichem Schulkram.

Jaaa, dann gibt's da noch das einjährige Berufskolleg (Technik/Wirtschaft) zur Erlangung der Fachhochschulreife... das kann ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen. Du darfst dann zwar an allen FHs studieren, bist aber miserabel auf das Studium vorbereitet. Das geht nach dem Motte: von allem etwas und nix recht.

ich - jetzt - www.ab-insbett.de ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...