Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    19
  • Kommentare
    35
  • Aufrufe
    2.253

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Lyrix

Hallo zusammen,

vergangene Woche habe ich die Einsendeaufgabe im Kurs "Lineare Algebra" bekommen (100%) und damit schon mal die Klausurzulassung zu "Grundlagen der Wirtschaftsmathematik und Statistik" (Termin: Ende September) erhalten. Sehr gut, dadurch entfällt der "Druck" die Statistik-Einsendearbeit unbedingt zu bestehen.

Das trifft sich gut, da ich Ende Juli die Prüfung OOP habe und ich da akuell den Schwerpunkt lege.

Auf Mathe werde ich mich dann verstärkt wieder ab Anfang August stürzen.

BTW: Für Statistik habe ich mir das Skript von Frau Gaus bestellt, welches heute ankam (www.gaus-faltings.de) und muss wirklich sagen:

- sehr viele Aufgaben

- incl. Lösung und Lösungsweg

- für nur 25 Euro incl. Versand

--> sehr zu empfehlen!

Ein schönes Wochenende!

Lyrix

Hallo zusammen,

endlich kam das Ergebnis der Klausur "Einführung in die Wirtschaftswissenschaft" und es ist eine 2,0 geworden *megafreu*

Vorallem wenn man die Statistik der Klausur anschaut bin ich echt ziemlich happy!

Teilnehmer: 1479

sehr gut: 59

gut: 231

befriedigend: 353

ausreichend: 269

nicht ausreichend: 567

lg

Lyrix

Mein erster Jammerblog Beitrag

Hallo zusammen,

die Prüfung "Einführung in die Wirtschaftswissenschaft" war am 27.03 und leider warte ich noch immer auf mein Ergebnis. Langsam wird es echt mal Zeit, dass es kommt.

Zumal die Hälfte auch noch MC war und somit maschinell ausgewertet wird. Naja irgendwann wird das Ergebnis schon kommen...

Ansonsten komm ich ganz ok vorran:

OOP:

Da das mein tägliches Brot ist läuft es echt gut. Hab bereits 5 von 7 Kurseinheiten (~450 Seiten) gelesen. Die freiwilligen Einsendearbeiten sind alle machbar und doch recht easy. Ziel: eine Eins vorm Komma in der Prüfung.

Mathe:

uiuiui ein echt harter Brocken. Alles unglaublich theoretisch wissenschaftlich beschrieben. Hier brauch ich echt unglaublich lang zum lesen.

In Lineare Algebra 1,5 KE von 3 und in Statistik eine KE und paar Seiten gelesen. Zeitlich noch im Rahmen. Geplant habe ich bis Ende Juli mit dem Lesen durch zu sein um dann mit der Prüfungsvorbereitung fü Ende September zu beginnen.

Grundsätzlich bin ich für die Mentorveranstaltungen in Mathe echt dankbar, ich glaube ohne wärs wirklich hart.

Aktuell versuche ich mir auch schon Gedanken bezüglich dem nächsten Semester zu machen. Folgendes geht mir da im Kopf herum:

1. Ich habe ein paar Leute aus meiner Gegend getroffen, die auch studieren, daher wäre es gut, wenn wir etwa die gleichen Module belegen (Lerngruppen sind echt toll :-) ).

2. Der Lehrstuhl für Finanzierung hat gewechselt, daher würde ich gerne noch ein paar Semester warten, bis ich das Fach belege

3. Vlt mal Testhalber 3 Module belegen über den Winter? Und wenns nicht geht kann ich dann ja einfach eins schieben..

Meine aktuelle Tendenz wäre Externes ReWe und Algorithmische Mathe (ihh.. schon wieder Mathe) der Externes ReWe und Modelierung von Informationssystemen.

Aber hab ja noch ein bisschen Zeit bis zur Rückmeldung.

Lyrix

Hallo zusammen,

lange ists her, ich komme einfach viel zu wenig zum bloggen ;-)

Was ist bis jetzt geschehen:

1. Die erste Prüfungsvorbereitungszeit lief. Es war eine ganz schöne Umstellung wieder ins Lernen zu kommen und trotz der großen Anstrengung lief es meiner meinung nach echt gut!

2. Ende März waren die ersten beiden Prüfungen:

- Einführung in die Wirtschaftswissenschaften (VWL war wirklich sehr fair, BWL kamen 2 Fragen dran wo ich blank war. Zusammengefasst liefs ganz ok, denke dürften 70% werden.)

- Grundzüge der Wirtschaftsinformatik (war diesmal leider ein reines "Vokabelabfragen", denke bestanden habe ich, auch wenn das Ergebnis nicht gut wird)

3. Das neue Semester hat bekommen. OOP wird sehr leicht m.M. nach, denke da kann mit wenig Aufwand eine 1 vorm Komma Stehen. Mathe hingegen wird glaube ich eine harte Nuss, hier werde ich die Mentorveranstaltungen als Unterstützung mitnehmen.

Soviel von mir!

Lyrix

Hallo zusammen,

sorry dass ich in letzter Zeit immer weniger zum bloggen komme, aber zeitlich schaffe ich es einfach eher selten was zu schreiben ;-)

Heute habe ich die letzte Aufgabe der Winfo Einsendearbeit fertig gestellt und morgen werd ich sie zur Post bringen! Bin echt gespannt was der Korrektor dazu sagt! Bestanden werde ich aber haben, davon gehe ich aus.

Mein Status ist aktuell folgender:

WInfo 3 von 5 Kurseinheiten bearbeitet

VWL 1,5 von 3 KE bearbeitet

BWL 1,5 von 4 KE bearbeitet

Zwar hab ich manchmal das Gefühl zu langsam zu sein, aber ich denke ich bin noch gut im Rennen!

Ich hoffe, dass ich mich bald mal wieder melden werde!

Lyrix

Erste Mentorveranstaltung EBWL

Die erste Mentorveranstaltung im Modul Einführung in die Wirtschaftswissenschaften im Bereich BWL war am Freitag. Der Mentor in Nürnberg ist echt spitze, viel humor und ist auch kritisch was die Unterlagen vom Professor angeht. Was ich ganz interessant fand - vorallem da es auch meiner Meinung nach so ist - ist, dass Herr Hering wohl das Script bewusst etwas unverständlicher geschrieben hat, damit man sein BWL-Klausuren Buch kauft.

Find ich irgendwie traurig, aus so einer Situation Profit schlagen zu wollen, aber gut die 26 Euros hab ich einfach mal investiert.

Grundsätzlich war die erste Mentorveranstaltung echt gut. Zwar hätte der Mentor die erste Stunde etwas straffen können, da man Wirtschaftsprinzipien und die Grundlagen sich selbst erarbeiten kann, aber die letzten beiden Stunden waren dann doch goldwert.

Er hat die Grundzüge der Differentialrechnungen nochmal erklärt und ist damit dann in die Rentabilitätsmaximierung eingestiegen. Bin gespannt auf die nächste Veranstaltung (nächste Woche)!

Ansonsten bin ich noch recht gut im Zeitplan meiner Meinung nach. Zwar hab ich nicht ganz so viel geschafft, wie ich mir vorgenommen hab, aber ab und an kommen einfach doch unvorhergesehene Ereignisse ;-)

Lyrix

Fernuni Hagen MSDNAA

Wow.. ich habe gerade gelesen, dass die Fernuni Hagen seit neustem am MSDNAA von Microsoft teilnimmt!

Was ist MSDNAA?

siehe Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/MSDNAA

"Microsoft Developer Network Academic Alliance, kurz MSDNAA, MSDN AA und auch MSDN-AA, ist ein Lizenzprogramm der Firma Microsoft, an dem Hochschulen bzw. einzelne Hochschulfakultäten sowie Berufsschulen und Berufsfachschulen gegen eine jährliche Mitgliedsgebühr teilnehmen können. Als Gegenwert erhält die Einrichtung Lizenzen für die meisten Microsoft-Produkte, darunter Betriebssysteme (Windows XP, Windows Vista, Windows 7) und Server- und Softwareentwicklungsprogramme (z. B. Windows Server 2008, Visual Studio, Visual SourceSafe oder SQL Server). Jedoch sind nicht alle Produkte aus Microsofts Office-Familie enthalten; so fehlen Word, Excel und Powerpoint. Verfügbar sind jedoch einige Nebenprodukte der Office-Familie, darunter (Stand November 2010) Access, OneNote, Project und Visio.

Die teilnehmende Einrichtung kann die Produkte an beliebig vielen internen Arbeitsplatzrechnern einsetzen (Lehrstühle, Laboratorien, CIP-Inseln etc).

Des Weiteren können Studierende der Hochschule/Hochschulfakultät, sowie Auszubildende der Berufsschule mit der entsprechenden Fachrichtung die genannten Produkte kostenlos für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch und zur Weiterbildung verwenden. Nach dem Verlassen der Hochschule bzw. Berufsschule ist die Weiterverwendung so erhaltener und installierter Produkte zu den bereits zuvor gültigen Lizenzbedingungen ausdrücklich erlaubt, nicht jedoch die Neuinstallation.[1]

"

Hört sich auf alle Fälle sehr interessant an! Da werd ich heute Abend doch gleich mal das ein oder andere laden :)

Infos bezüglich MSDNAA und der Zugang ist im virtuellen Studienplatz zu finden:

https://vu.fernuni-hagen.de/lvuweb/lvuauth/app/MSDNAA

Frohes Nutzen von Microsoft Produkten wünsche ich den Fernuni-Hagen Studenten!

*freu*

Lyrix

2. Wochenrückblick

Hallo zusammen,

ich bin aktuell immer noch sehr begeistert, wie ich vorran komme! Hoffe das bleibt auch über die Anfangseuphorie erhalten!

Diese Woche habe ich einen Workload von 15,5 Stunden, welche alle in "Grundzüge der Wirtschaftsinformatik" geflossen sind. Hier konnte ich Kurseinheit 1 bereits zusammenfassen und Kurseinheit 2 fast komplett lesen/verstehen.

Bei der ersten Einsendearbeit habe ich bereits die Hälfte bearbeitet und bin somit m.M. nach sehr gut in der Zeit :)

Für die nächste Woche habe ich folgende Meilensteine geplant:

- Kurseinheit 2 Winf fertiglesen

- Kurseinheit 3 Winf lesen (sofern sie kommende Woche rechtzeitig zugeschickt wird)

- evtl. Einsendearbeit fertig bearbeiten

Sobald ich mit KE 3 von Winf und der Einsendearbeit durch bin möchte ich erst mal mit Hilfe von lecturio und dem Buch "Brückenkurs" meine Integral- und Differenzialrechnungskenntnisse vertiefen, da ich hier noch ein paar Defizite habe :-(

Zusammengefasst geh ich mit einem guten Gewissen in die nächste Woche und sehe mein Ziel, die beiden Prüfungen am Ende des Semesters, nicht gefährdet, was mich schonmal tierisch freut und motiviert!

Lyrix

1. Wochenrückblick

Die erste Woche Fernstudium ist nun rum und ich gehe im Schnitt mit einem guten Gefühl in die nächste Woche!

Mein Workload beträgt diese Woche 15 Stunden.

Davon waren 13h für Einführung in die Wirtschaftswissenschaften und 2 für Grundzüge in die Wirtschaftsinformatik.

Zusätzlich war ich 6,5h im Studienzentrum Nürnberg.

Den Verwaltungsaufwand (Moodle, Fernstudium-Infos, fernuni-hagen.de,...) habe und werde ich nicht protokollieren, da mir da der Kotzen-Nutzenfaktor zu schlecht ist ;-)

Rückblickend muss ich sagen, dass Grundzüge der Wirtschaftsinformatik das einfachere Klausurfach sein wird. Zumindest im ersten Studienheft habe ich noch nichts gelesen, was ich noch nicht gehört habe (Ausbildung oder Arbeit). In dem Fach werde ich einfach einige theoretische Aspekte mit Karteikarten vertiefen müssen. Hört sich aber bis jetzt sehr machbar an! Übrigens sind die Unterlagen in WInf echt top! Man merkt, dass sie erneuert wurden, da neue Technologien und Komponenten (Web 2.0, Touchscreen,...) bereits enthalten sind. Der Schreibstil ist analog einem Fachbuch und somit wirklich leicht zu lesen.

In Wirtschaftswissenschaften musste ich feststellen, dass ich in Mathe noch Nachholbedarf habe. Ich finde es etwas schade, dass der Autor nicht 2 Zeilen mehr investiert hat und an der ein oder anderen Aufgabe einen Rechenschritt mehr hinzugefügt hat. Die zeitweise kryptische Schreibweise macht das ganze nicht besser ;-). Dennoch bin ich auch in dem Fach auf einem guten Weg!

Für den Mathe Nachholbedarf werde ich zu den Veranstaltungen im Studienzentrum (Wiederholung der Schulmathematik I, II, III) gehen und mir von Lecturio die Vortragsreiche anschaun.

Ihr fragt euch nun bestimmt wieso ich doch WInf aktuell bearbeite, obwohl ich doch geschrieben habe mit WiWi anzufangen oder?

Im Lauf der Woche habe ich eine Mail des Prüfungsamtes gelesen, dass sich die Bearbeitungstermine der Einsendeaufgaben geändert haben. Die aktuellen Bearbeitungstermine sind folgende:

WInf 1-3 (01.12.2011)

WInf 4-5 (05.01.2012)

EBWL 1-4 (05.01.2012)

EVWL 1-3 (05.01.2012)

Des weiteren ist m.M. nach die Kategorisierung der Einsendeaufgaben nicht unbedingt toll, da in der Tabelle der Fernuni die Einsendeaufgabe WInf in der Zeile der Kurseinheit 2 notiert ist. Logischerweise (hoffe ich zumindest) ging ich davon aus, dass die Einsendeaufgabe über Kurseinheit 1 und 2 geht. Falsch gedacht, sie geht über 1,2 und 3.

EBWL geht nicht wie gedacht über KE 1 sondern über 1-4.

Als Erfahrung fürs nächste Semester nehme ich mir mit, dass ich von Anfang an in die Einsendearbeiten genau reinschaue, was verlangt wird und mich nicht auf die tabellarische Terminverteilung der Einsendeaufgaben verlassen.

Abschließend ist noch zu sagen, dass ich für Lernzwecke etwas aufgerüstet habe:

- Klausuren in BWL, das Übungsbuch

- Wöhe - Betriebswirtschaftslehre

- iPhone App - Fremdwörter

In diesem Sinn hoffe ich, dass meine Motivation weiterhin konstant hoch bleibt und ich meinen Zeitplan einhalten kann. Was die Integral- und Differenzialrechnung betrifft muss ich mich einfach durchbeisen.

Lyrix

Start it up und Lernen im Fernstudium

Hallo zusammen,

nun ist es eine Woche her, dass meine Unterlagen eingetroffen sind. Ich habe bereits die erste Kurseinheit in Einführung Wirtschaftswissenschaften gelesen und das ein oder andere markiert. Die erste Kurseinheit aus Grundzüge der Wirtschaftsinformatik hab ich gestern mal angelesen. Mehr dazu werde ich in meinem ersten Wochenrückblick beschreiben.

Soviel zur Einleitung...

Also, wie in der überschrift zu sehen waren heute meine ersten beiden freiwilligen Präsenzveranstaltungen (organisatorischer Art) auf dem Tagesplan.

Es ging los mit der Start it Up Veranstaltung von 09:30 bis 12:00 und ging über in Lernen im Fernstudium von 12:30 bis 15:00 Uhr.

Ich fand beide Veranstultungen wirklich echt gut und die Zeit war absolut nicht verschwendet. Klar war mir das meiste aus der "Start it Up" Veranstaltung bereits bekannt (man informiert sich ja vor der Einschreibung über das Studium - zumindest sollte man das), aber die ein oder andere Info konnte ich dennoch aus dem Termin entnehmen.

Einbe wichtige Erkenntnis war zum Beispiel, dass die Mentorveranstaltung oft schon recht frühzeitig ausgebucht sind und zum Frust vieler melden sich Personen häufig nicht ab, wenn sie dann doch nicht anwesend sein werden. Was bei einer maximalen Teilnehmerzahl doch recht daneben ist, schließlich sollte in einer Veranstaltung wo 30 Leute platz haben auch 30 Leute anwesend sein, und nicht nur 15. Aber gut, ich werde wenn ich keinen Platz erhalten werde einfach dennoch mal hinschaun, und einfach anstelle eines Abspringers in die Veranstaltung gehen (bei 10 km Entfernung zum Studienzentrum ist dies vertretbar, wenn dann doch der Saal schon voll ist).

Des weiteren gab es noch Informationen zu Einsende und Selbstkontrollaufgaben, Klausuren und Terminen. Rundum war die Start it Up Veranstaltung sehr gut und informativ. Die Abschließende Runde für offene Fragen klärte dann noch weitere Details zur Studiumsorganisation, den technischen Mitteln u.v.m.

Die Folgeveranstaltung "Lernen im Fernstudium" fand ich einfach klasse! Nicht nur wegen dem vermittelten Inhalt, sondern weil der Vortragende Herr Möthe wirklich top war. Seine ganze Art wie er das Thema rüberbrachte, seine Witze hielt eine konstante Aufmerksamkeit.

Angesprochene Themen waren:

- Motivationsgründe

- Ziele

- Lerntypen und Intelligenztypen

- Abgrenzung von Informationen, Wissen und Beherschen im Bezug auf Wiederholung und praktischem Einsatz

- positive Aspekte von Lerngruppen und Mentorveranstaltungen

- Einführung in Lerntechniken (nur umrissen)

Da ich diese Veranstaltung so gut fand, werde ich definitiv im Dezember zu "Lern- und Arbeitstechniken I" wieder im Studienzentrum aufschlagen.

Soweit von mir. Mein ersten Wochenrückblick werde ich vermutlich morgen Abend online stellen!

Lyrix

Lyrix

Erster Eindruck Kursmaterial Einfhrung WiWi

Nachdem ich am Freitag meine ersten Unterlagen bekommen habe, konnte ich mich nicht bremsen und habe gleich gestern mit der Bearbeitung angefangen.

Ich habe zunächst für jedes der beiden Module einen Ordner angelegt um gleich von Beginn an eine gewisse Ordnung zu bewahren ;).

Beginnen werde ich mit Kurseinheit 1 von EBWL im Modul Einführung in Wirtschaftswissenschaften, da hier die erste Einsendearbeit bereits Anfang November ansteht. Ich denke vorerst werde ich mich nach den Abgabeterminen der EAs richten, bis ich den Zeitbedarf etwas abschätzen kann.

So nun mal zum ersten Eindruck...

Grundsätzlich finde ich ist das Kursmaterial gut gegliedert und die Notizen am Seitenrand fassen die Abschnitte überschaubar zusammen. Was ich etwas gewöhnungsbedürftig finde ist der Schreibstil. Aber ich denke so werden einfach wissenschaftliche Texte geschrieben ;-). Meiner Meinung nach (zumindest was die ersten 20 Seiten betrifft) würden ein paar Fremdwörter weniger den Lesefluss keinesfalls schaden :-).

Ich konnte gestern auch schon erste Erfahrungen machen, was die Bearbeitung der Texte angeht: Ich bin glaube ich zu detailverliebt. Ich wollte gleich jeden Satz verstehen und verinnerlichen, wodurch ich für die ersten 10 Seiten doch recht lange gebracuht habe. Häufig werden die Inhalte später dann aber doch etwas detailierter beschrieben und die Gedanken des Verstehens hätten nicht ganz so ausschweifend sein müssen, aber selbst das Bearbeiten ist am Anfang einfach ein Lernprozess "Aller Anfang ist schwer".

Ich möchte nun erstmal wie folgt vorgehen:

1. Ein Abschnitt lesen

2. Abschnitt nochmal lesen und markieren

3. Wenn kurseinheit komplett durch ist nochmal lesen und zusammenfassen

Ob diese Vorgehensweise für mich richtig ist wird sich denke ich nach der KE 1 rausstellen. Dennoch hört es sich doch erstmal gut an :-)

Wie geht ihr bei der Bearbeitung vor?

Lyrix

Erste Unterlagen sind da

Am Freitag war ich sehr possitiv Überrascht, als der Postbote mir die ersten Unterlagen der Fernuni Hagen überreicht hatte. Eigentlich habe ich erst Anfang Oktober damit gerechnet!

Das Packet hat mir zwei Gefühle vermittelt "Freude, denn es geht nun los" und "Panik, wow ist das viel". Aber ich denke das ist ganz normal ;-)

Natürlich habe ich das Paket gleich mal aufgemacht und in Einzelteile zerlegt:

1.

Werbematerialien (Fernuni Stofftasche, Postkarten, Türschild "Bitte Ruhe"):

Echt ne nette Geste und speziell die Sprüche auf den Postkarten sind cool =)

2.

Informationsheft der Fakultät Wirtschaftswissenschaften:

Sehr interessant. Das ein oder andere kannte ich schon durch fernstudium-infos.de, aber speziell für die Termine sehr wichtig!

3.

Informationsheft der Fakultät Mathe:

Eigentlich für mich völlig uninteressant. Von den 200 Seiten benötige ich (B. Sc. WInf) vielleicht 20, aber erst im letzten Semester --> Umwelttechnisch finde ich das fragwürdig.

4.

Studienhefte

Meinen ersten Eindruck der Studienhefte werde ich seperat beschreiben.

Lyrix

Langsam geht es los

Hallo zusammen,

nachdem ich mir vor dem Studiumbeginn nochmal 2 Wochen Urlaub am Strand in Italien gegönnt habe, merke ich, dass es nun langsam los geht mit dem Studium.

Ich hab zwar noch keinerlei Unterlagen hier, hab mich aber gestern bereits zur ersten Veranstaltung im Studiumzentrum Nürnberg angemeldet. Damit ist schon mal ein ganzer Tag fix eingeplant fürs Studium:

24. September

09:00 - 12:00 Start it Up Veranstaltung

12:30 - 15:00 Fernstudium und Lernen

Bin echt schon tierisch gespannt, wie die Veranstaltungen aufgebaut sind, und was sie an Informationen vermitteln werden. Werde euch darüber auf alle Fälle berichten!

Des weiteren kommt bei mir langsam etwas Bauchgribbeln zum Vorschein *g*. Aber ich denke das ist normal...

Liebe Grüße,

Sascha

Lyrix

Erster Gebührenbescheid

Hallo zusammen,

nach mehr als zwei Wochen melde ich mich auch mal wieder.

Es kam nun der erste Gebührenbescheid der Fernuni Hagen, noch pünktlich vor meinem Urlaub :)

Nun heißt es nochmal 2 Wochen entspannen und dann mit aufgetankter Energie im Oktober in das erste Semester starten.

Ich freue mich schon auf die Start it Up Veranstaltung Ende September! Werde mich denke ich wieder nach der Start it Up Veranstaltung hier im Blog melden!

Viele Grüße

Lyrix

Doch noch mal eine Nachbelegung

Hallo zusammen,

ich habe nun eine Woche lang nachgedacht und hab nun doch noch ein weiteres Module nachbelegt.

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Wieso das ganze?

Irgendwie kann ich aktuell noch nicht den Zeitaufwand abschätzen für ein Module. Daher habe ich mir gedacht, ich belege lieber ein weiteres, das ich schiebe wenns knapp wird, als wenn ich am Ende feststelle ein weiteres hätte noch Platz gehabt.

Und was hat sich sonst noch ergeben?

Am Samstag habe ich mit meiner Frau die kirchliche Hochzeit nachgeholt, da wir letztes Jahr nur standesamtlich geheiratet haben! War wirklich ein toller Tag!

Dieses Jahr ist wohl irgendwie das Jahr der Veränderungen für mich:

- kirchlich verheiratet

- Fernstudiumsbeginn

- Ab Oktober ein neuer Arbeitgeber, bei dem Unternehmen wo ich aktuell als Externer tätig bin

--> Ihr merkt schon, das Jahr hat es in sich :-D

Viele Grüße,

Sascha

Lyrix

Mathe Vorbereitung die erste

Hallo zusammen und einen guten Abend ;-)

nachdem ich mich vor kurzem an der Fernuni Hagen eingeschrieben habe, habe ich gleich mal meine Motivation ausgenutzt und mich dem Buch "Brückenkurs Mathematik gewidmet". Ich habe die letzten zwei Wochen schon immer mal wieder darin gelesen, aber heute habe ich mich einfach mal 2 Stunden nach der Arbeit im Arbeitszimmer verzogen und angefangen das Kapitel "Differenzial und Integralrechnung" zu bearbeiten.

Erster grundlegender Eindruck:

Ich muss schon sagen, dass es mit Sicherheit sehr viel Disziplin kosten wird nach 5 Jahren reines Berufsleben wieder in den "Lernprozess" reinzufinden. Aber umso glücklicher und motivierter ist man dann, wenn man was verstanden hat ;-).

Erster Versuch Lernen mit Mindmaps

Ich habe mir eine kleine Mindmap erstellt, in der ich die 3 Hauptgebiete, die ich vor dem Studiumsbeginn durchgearbeitet haben möchte, mal gegliedert und in Unterpunkte aufgeteilt:

- Differenzial und Integralrechnung

- Wahrscheinlichkeitsrechnung

- Komplexe Zahlen

Ich würde sagen das wid die erste Kontrolle vor Studienbeginn, ob meine Organisation und Disziplin ausreichen ;-)

Grundlegendes zum Buch Brückenkurs Mathematik

Das Buch ist - wie ich finde - echt gut geschrieben und man muss ab und an wirklich mal Grinsen, da der Autor versucht mit kleinen Witzen den Stoff etwas aufzufrischen. Der Inhalt ist klar strukturiert und hat einen roten Faden.

Was ich leider etwas schwach finde sind die im Buch enthaltenen Übungsbeispiele. Zum einen ist die Anzahl der Übungen m.M. nach viel zu klein. Zum anderen fehlt mir in der Lösung der Lösungsweg, da ich speziell bei Mathe gerne mit Lösungswegen lerne.

Als Einstieg ist es aber sicherlich zu empfehlen!

Was der Brückenkurs geschafft hat (einen roten Faden) habe ich glaube ich im Beitrag nicht so geschafft. Ich hoffe man konnte ihn dennoch lesen ;-)

lg

Sascha

Lyrix

Ungeduld auf den Semesterstart

Hallo zusammen,

nachdem ich nun über ein Jahr überlegt habe, nebenberuflich mich mit einem Studium weiterzubilden, traf ich vor 5 Wochen die Entscheidung mich für das WS 2011/2012 in Wirtschaftsinformatik einzuschreiben. Schon nach 2 Wochen kam per Post mein Studentenausweis und mein Einschreibenachweis.

Nun warte ich schon mit einer gewissen Ungeduld auf den Semesterstart und werde versuchen euch irgendwie (ich hoffe recht regelmäßig) über meinen Fernstudentenalltag zu berichten.

Viele Grüße,

Sascha

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0