Arai

Arbeitslos - Ich will arbeiten, aber noch keine Ausbildung machen

24 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich wollte mal wissen, wo man auch ohne Ausbildung gut verdienen kann. Ich möchte nämlich mein Abitur nachholen und brauche deshalb Geld.

Das Problem bei einer Ausbildung wäre:

- Wenig zeit für das Lernen

- Zu wenig Geld, eventuell reicht es nicht jeden Monat für das Fernabitur?

- Ausbildungsstress

Nun möchte ich gerne direkt arbeiten. Nur was soll man tun? Nebenjobs zu finden ist nicht einfach, vorallem weil es die 1-Euro-Jobber gibt. Ich bekomme meistens zu hören "Momentan suchen wir garnicht" oder "Ne garnichts frei".

Also bleibt mir die Möglichkeit die 100€, die ich zum Hartz 4 dazu verdienen darf, zu verdienen. Ich kann also gut auf die 130€ im Monat kommen, vermutlich auch Rabatte? 10% Rabatt wäre ganz gut. Aber nun muss ich in die Zukunft schauen.

Gibt sich das Arbeitsamt damit zu frieden, wenn ich nur die 100€ dazu verdiene oder wollen die mich dann trotzdem irgendwo reinstecken, damit die der Meinung sind, dass ich etwas mache? Ein Aushilfjob auf 100€ Basis hätte für mich auch dne Vorteil, dass ich nicht 5 Tage die Woche arbeiten brauch (sondern nur 3) und somit meine Zeit für das Abitur hätte.

Und wie sieht es nächstes Jahr aus? Die neue MwSt wird sicher richtig reinhauen und womöglich brauche ich die 100€ dann zum Leben?

Natürlich möchte ich erstmal bis Ende Februar arbeiten, bevor ich das Fernabitur beginne, somit hab ich dann 500€ zur Sicherheit rumliegen.

Kennt ihr denn Berufe, oder Bereiche, wo man als Arbeitsloser gleich anfangen kann und halbwegs vernünpftig verdient? Aber dann wäre das sicher Vollzeit und das würde wieder nicht so ganz passen.

Irgendwie hat mans heutzutage nicht leicht, aber ich hoffe, dass ich durch das Abitur mal richtig was erreiche ^^

Mit freundlichen Grüßen

Arai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

@ Arai

Eine Arbeit unter den Bedingungen zu finden, dürfte ziemlich schwer sein.

Du bringst äußerst wenig Voraussetzungen mit, möchtest aber gleichzeitig viele Ansprüche geltend machen. Das sehen Arbeitgeber gar nicht gern.

Vielleicht solltest Du Dir erstmal was in Vollzeit suchen und Geld für das Abitur sparen, anstatt nebenbei ein paar Euros neben Harz IV zu verdienen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Arai,

sehe es ähnlich wie Joe.

Du schreibst im Prinzip, um es auf wenige Worte zu reduzieren, nur: "Ich möchte viel Geld verdienen". Dazu kann ich Dir nur sagen: "In den heutigen Zeiten sicherlich kein leichtes Unterfangen", zumal Deine Voraussetzungen anscheinend wirklich nicht so gut sind.

Außer dass Du viel Geld verdienen möchtest und alles recht kompliziert ist, gibst Du leider sehr wenig über Dich preis. Welchen Schulabschluß (ich gehe davon aus Realschule?), wie alt bist Du, was hast Du bisher gemacht? Dass würde es vielleicht alles ein wenig einfacher machen.

Warum schließt Du gänzlich aus neben der Ausbildung das Abi nachzumachen? Hier im Forum wirst Du wohlmöglich auf Unverständnis stoßen, weil die meisten hier ein Hochschulstudium, bzw. Fernunterricht neben einer vollen Erwerbstätigkeit absolvieren.

Also unsere Bitte an Dich. Ein paar mehr Infos, dann kann man sagen, ob Du hier richtig bist, oder nicht.

Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Mittlere Reife und somit sind meine Voraussetzungen nicht so schlecht, jedoch reicht mir die Mittlere Reife nicht. Wie ich bereits gesagt habe, möchte ich für das Fernabitur mehr Zeit haben.

Ich möchte nicht viel Geld verdienen, sondern eher das notwendige Geld. Das notwendige Geld errechnet sich ganz schnell.

Kosten für die Wohnung + Kosten für Lebensmittel + Kosten für das Fernabitur

Das bewegt sich auf minimal Gehaltsvorstellungen.

Es gibt zwar Wege schnelles Geld zu machen, aber diese wären nicht legal und somit für mich nicht relevant. Aber eventuell kennt jemand, der in der geichen Situation war, einen gescheiten Weg für mich. Das Geld fürs Abitur zur verdienen (Vollzeit) wäre vermutlich möglich, aber dann brauche ich einen guten Job, den ich aber so nicht bekomme, vorallem wei die meisten Betriebe ihre Azubis zu bezahlen haben. Da die Zeit für Bewerbunen schon zu Ende ist, müsste ich 11 Monate warten (bis ich, falls ich einen Ausbildungsplatz bekomme würde, eine AUsbild zu beginnen), ehe ich was verdiene und selbst dann wäre es nur minimal, da man in den Lehrjahren nicht gerade viel verdient.

Somit bin ich wieder bei den 100€ die ich mit einem Aushilfsjob bekommen könnte :/

Alles etwas verzwickt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Außer dass Du viel Geld verdienen möchtest und alles recht kompliziert ist, gibst Du leider sehr wenig über Dich preis. Welchen Schulabschluß (ich gehe davon aus Realschule?), wie alt bist Du, was hast Du bisher gemacht?

Hallo Tanja!

Das hat er wahrscheinlich nur vergessen, er hatte sich in einem anderen Thread vorgestellt. Wenn ich mich recht erinnere:

- Realschulabschluss mit mäßigen Noten (etwa 3)

- 18 Jahre alt

- Harz IV-Patient

Wegen den schlechten Schulnoten in der Realschule kommt nur ein Fernabitur in Frage.

Daher auch mein klarer Hinweis, dass Arai für seine hohen Ansprüche zu wenig bietet, als dass ein Arbeitgeber hierfür Verständnis zeigen würde.

In diesem Falle halte ich es für besser, sich nicht weiter am Harz-IV festzuklammern, sondern erstmal eine Unabhängigkeit zu erreichen; und dann hieraus Geld anzusparen für das Abitur.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso gehst Du nicht auf eine Abendschule? Ich kenne einen jungen Mann, Anfang 20, der hat nur Hauptschule und besucht derzeit die Abendschule (kostenlos als staatl. Schule) und arbeitet vormittags bzw. 20 Stunden die Woche.

Persönlich würde ich sowieso in Deinem Alter raten eine Präsenzschule zu besuchen, wenn Du eh keinen Job hast. 1. Ist die Schule kostenlos und 2. hast Du nicht nur Kollegen mit denen Du gemeinsam lernen kannst sondern auch Lehrer direkt vor Ort. Beim Fernabitur wärst Du auch nicht schneller als auf einer Abendschule. Außerdem könntest Du ggf. Kindergeld noch bekommen (bis max. 27. Lebensjahr). Warum willst Du den das Abitur per Fernlehrgang machen?


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum willst Du den das Abitur per Fernlehrgang machen?

Ganz einfach, weil er für das Abitur in Präsenz nicht die Voraussetzungen erfüllt: kein 'Q-Vermerk', kein ausreichender Notenschnitt.

Bei einem Fernabitur entfallen diese Voraussetzungen, und zwar schon deshalb, weil die 'Fernstudienplätze' theoretisch nicht begrenzt sind.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß kannst Du bei den staatl. Abendschulen auch so das Abi machen, da ist der Q-Vermerk unrelevant. Ich würde mich auf jedenfall diesbzgl. erst einmal bei den in Frage kommenden Abendschulen informieren. Dadurch, dass Du ja nicht zwingend den Realschulabschluss brauchst bei der Abendschule, sondern sogar mit Hauptschule einsteigen kannst, scheinen die Anforderungen anders zu sein.


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Nippi

Der Gedanke ist schon richtig. In der Regel verlangen diese aber 'ersatzweise' eine Berufsausbildung oder entsprechende Berufserfahrung, was hier wieder zu Problemen führen könnte, da hier nichts dergleichen vorliegt. Deswegen möchte ich nicht zu viel Hoffnung machen.

Aber fragen kostet nichts!

Und außerdem ist es den staatlichen Abendschulen erlaubt, die Voraussetzungen herunterzuschrauben, wenn sich zu wenige Interessenten bewerben.

Vielleicht klappts ja.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht besteht auch die Möglichkeit, dass die notwendige Berufstätigkeit parallel während des Schulbesuchs auf einer Abendschule erworben werden kann. Manchmal geht das ja bzw. bei manchen Kursen muss man erst zum Zeitpunkt der Prüfung die Berufstätigleit nachweisen.


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.