eschulten

Meine VAWi-Kurse und Erfahrungen

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

2002 plante ich mal irgendwann zu promovieren. Da das mit FH-Abschluss schwer möglich ist, entschied ich mich für ein Studium bei VAWi, bei dem ich in der ersten Woche das Gefühl hatte, so viel zu lernen, wie an meiner vorangegangenen Hochschule in einem Semester.

Ganz so schlimm ist es aber noch nicht geworden.

Meine Kursübersicht, über die ich gerne berichten:

Im WS 2002/2003 belegte ich erfolgreich die Kurse

- Modellierung von Systemen und Prozessen (MSuP)

- E-Business (Ebiz)

- BWL (wurde anerkannt, hurra !)

Im SS 2003 belegte ich erfolgreich die Kurse

- Rechnungswesen und Controlling

- E-Commerce

- Grundlagen der Programmierung (Java)

- RBKV

Im WS 2003/04 belegte ich erfolgreich die Kurse

- Enterprise Resource Planning

- IT-Sicherheit

- Internetbasierte Lernumgebungen

Im SS 2004 belegte ich erfolgreich die Kurse

- Rechtliche Regelungen

- Hypermedia-Systeme

- Wissens- und Informationsmanagement

- Multimedia-Technik

Meine erste Projektarbeit habe ich ebenfalls erfolgreich hinter mich gebracht.

Im WS 2004/05 belegte ich erfolgreich die letzten beiden Kurse

- Webdesign & Webergonomie

- Qualitätssicherung & Evaluation

Dann war ich SCHEINFREI und begann mit meiner Masterarbeit. Hierfür habe ich eine komfortable Word-Vorlage (100 KB), die man unter http://www.fh-aschaffenburg.de/index.php?id=782 abrufen kann. Die Vorlage wurde an meiner Hochschule bereits zum Standard.

Am 01.03.2006 beendete ich offiziell mein Studium.

Durchgefallen bin ich nur in JAVA. Meine einzige Prüfung bisher, bei der ich in der mündlichen Prüfung durchgefallen war. Wens interessiert, dem kann ich gerne darüber berichten.

Gruss

Ernst Schulten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

eine Frage: Du hast in Deinem Post erwähnt, dass auch ein Kurs anerkannt wurde - war das problemlos, bzw was hast Du dafüt tun müssen?

Ich habe jetzt erst angefangen und hatte beim Bewerbungsgespräch gefragt, ob Kurse aus meinem Erststudium anerkannt werden können, da ich einige schon dort abgedeckt habe und nicht wiederholfen möchte. Damals wurde das pauschal verneint.

Viele Gruesse, Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vor einem Jahr war ich als Absolvent auf der VAWi-Präsenzveranstaltung in Kassel eingeladen und hielt einen Vortrag über meine Erfahrungen. Dabei erwähnte ich auch, daß mir BWL anerkannt wurde. Nach meinem Vortrag wurde mir die gleiche Frage gestellt.

Herr Prof. Ferstl sagte den Studenten dann, daß es seit einiger Zeit nicht mehr Usus sei, Prüfungsleistungen anzuerkennen.

Offenbar wurde es also nach meiner VAWi-Zeit geändert.

VG

Ernst SChulten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für die Schilderung - da mich VAWI sehr stark interessiert, freue ich mich, endlich mal konkrete Angaben darüber zu finden!

Gehe ich aufgrund Deines Studienverlaufs recht in der Annahme, dass Du neben dem Beruf studiert hast? Wie war die zeitliche Belastung und wie schwierig war der Stoff / wie gut war er aufbereitet?

Und was ist denn eigentlich aus der Promotionsabsicht geworden, wenn die Frage erlaubt ist? :-)

Ich hoffe, das waren nicht zu viele Fragen auf einmal, aber wenn Du Dir für sie noch einmal Zeit zur Beantwortung nehmen könntest, wäre das eine tolle Sache!


VAWi SS 2008:

Pflicht: IM, PM, RUC

Wahl: Recht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ja, ich habe neben dem Beruf studiert. Ich habe allerdings den Vorteil an einer Forschungs- und Lehreinrichtung zu arbeiten (FH Aschaffenburg), somit konnte ich das Studium sehr gut auch für meine Kurse, die ich an der FH unterrichte gebrauchen. Ebenso meine Masterarbeit ... sie behandelt einen kompletten SAP-Kurs an unserer FH.

Zeitliche Belastung: Ich fand diese schon enorm - obgleich ich nur 3 Kurse pro Semester gemacht habe. Das liegt aber auch daran, daß ich parallel zu meinem Studium gearbeitet und noch eine Firma habe. Zum größten Teil war das Wochenendsarbeit. Wenn man aber nur als Angestellter von 9 bis 17.00 Uhr arbeitet, ist das m.E. kein Problem.

Der Stoff war aus meiner Sicht nicht so schwer. Gut, es gibt ein paar Fächer, da muss man schon denken. Aber die Problemfächer habe ich nie besucht. Mein schlechtestes war eigentlich Java. Da hatte ich kein Talent.

Ich würde die Fächer besuchen, die einem vielleicht liegen, schnell zu lernen und zu verstehen sind. Es gab auch Studenten, die verfolgten das Ziel: Erfahre mal was Neues. Die hatten es natürlich schwerer.

Am Ende zählt aber nur die Note und daher habe ich den einfachen Weg gewählt.

Die Aufbereitung war von PDF bis komplettes LMS alles dabei. In manchen Fächern gab es auch CDs. Muss man mögen.

Grundsätzlich ist es eine komplette Umstellung: von Präsenzlehre auf virtuelle Lehre. Ich habe für den Umstieg ca. 1 Jahr gebraucht. Danach gings mit dem Lernen aber flott.

Die Promotionsabsicht habe ich nicht aufgegeben, aber es fehlt mir im Moment die Zeit und der unmittelbare Nutzen. Vielleicht im neuen Jahr !!!

Gruss

Ernst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle und ausführliche Info! :)


VAWi SS 2008:

Pflicht: IM, PM, RUC

Wahl: Recht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal,

ich bin grad wieder etwas konkreter am Abwägen, ob ich mich zum Wintersemester bewerben möchte. Eine Nachfrage kam mir noch in den Sinn:

Wie lagen denn die Präsenztermine für die Klausuren in Bamberg zeitlich? Auf der Homepage steht da nicht viel konkretes - muss man befürchten, bspw. bei drei Klausuren in zwei Wochen dreimal anreisen zu müssen, oder wird das auch auf ein Wochenende o.ä. konzentriert?


VAWi SS 2008:

Pflicht: IM, PM, RUC

Wahl: Recht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

damals war es so, daß die Prüfungen auf drei Tage konzentriert wurden. Im schlimmsten Fall war man also drei Tage geerdet.

Ich denke, daß es heute ähnlich läuft.

Gruss

Ernst Schulten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da im ersten Beitrag auch auf Java Bezug genommen wird...was war das "Problem" mit Java?

Und ist es sinnvoll damit gleich im 1.Semester zu beginnen, oder lieber im 3. (damit man nicht gleich frustriert wird). Dazu noch als "Hinweis" ich bin als sog. Geisteswissenschaftlerin in einem IT Bereich gelandet. Also keine IT Grundausbildung, sondern immer mal Selbststudium oder kleine, interne Schulungen.

Gruß 2010

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Punkt bei "Java" ist weniger, dass es "Java" ist - es geht mehr darum, dass hier anhand von Java die Objektorientierte Programmierung gelehrt wird, und deren Konzepte sollte man schon verstanden haben.


VAWi SS 2008:

Pflicht: IM, PM, RUC

Wahl: Recht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden