Zum Inhalt springen

Mit welchem Background in den Bachelor Digital Business?


mac81
 Teilen

Empfohlene Beiträge

@Digitalfuchs
Ich schleiche ja auch schon einige Monate um den Digital Business Bachelor der IUBH herum.
Anscheinend gibt es nicht wirklich viele, die den Studiengang belegen, habe ich das Gefühl...?
Darf ich fragen mit Welchem Background du reingehst und was dich bewogen hat, Digital Business zu wählen?

Grüße
Markus

Bearbeitet von mac81
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 19 Stunden hat mac81 geschrieben:

@Digitalfuchs
Ich schleiche ja auch schon einige Monate um den Digital Business Bachelor der IUBH herum.
Anscheinend gibt es nicht wirklich viele, die den Studiengang belegen, habe ich das Gefühl...?
Darf ich fragen mit Welchem Background du reingehst und was dich bewogen hat, Digital Business zu wählen?

Grüße
Markus


Hier ist dein Beitrag gelandet, den musste ich erstmal suchen :D

 

Habe eine IHK Ausbildung zum Kaufmann f. Versicherungen und Finanzen abgeschlossen und arbeite jetzt seit knapp 3 Jahren im Versicherungsvertrieb. Technikaffin war ich schon immer und auch größere wirtschaftliche Zusammenhänge finde ich spannend.

Und weil ich bestimmt nicht noch 40 Jahre (Hilfe!) Versicherungen verkaufen werde, will ich mir mit dem Digital Business Bachelor ein paar Türen für die Zukunft öffnen. Auch ganz konkret mit einem Branchenwechsel im Hinterkopf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ah, ja interessant. Ich bin gelernter IT-Systemkaufmann, habe aber schon immer etwas branchenfremd gearbeitet - aber bin relativ (IT) technisch geblieben.  Bin schon 39 - und denke mir immer mehr "das kanns noch nicht gewesen sein"... Jedenfalls merkt man trotzdem die Disruption der Wirtschaft in jedem Bereich - stehenbleiben will ich eigentlich nicht. 


Da ist eine "Rückkehr" zum Digital Business für mich die logische Schlussfolgerung. 
Trotzdem überleg ich mir manchmal, ob "normal BWL" nicht generalistischer wäre und noch mehr Türen offenhalten würde.

Wann fängst du an? Legst du gleich los oder kommst du erst auf Probe (ohne Abi) rein?


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem Refresh des Wirtschaftsinformatik Bachelors würde ich lieber zum  bekannten "Klassiker" greifen (aufgrund der Bekanntheit und sicher wenig erklärungsbedürftig), der aufgrund des nun aktualisierten Curriculums wieder sehr nah am Puls der Zeit ist. Mit der Spezi-Modulauswahl sehe ich da keine enorme Differenz zum Digital Business BA. Aber am Ende ist es wohl Geschmackssache und man kann 20 Firmen fragen und bekommt 20 verschiedene Antworten. 

Bearbeitet von Muddlehead
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lege im Februar los. Abi habe ich, daher sofort volles Programm.

 

Die Frage, ob klassische BWL nicht besser wäre, hab ich mir auch gestellt.

Bin für mich allerdings zu dem Schluss gekommen, dass mir der Mix aus BWL und IT besser gefällt und dass ich dadurch besser „dran“ bleibe. Das Ganze soll ja auch neben einem Vollzeitjob mit 50h+ pro Woche stattfinden... da müssen mich die Themen schon packen :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wirtschaftsinformatik ist doch ein Mix.

 

Klassisches BWL ist...achtung!....BWL.  ;)

 

oder verstehen wir uns falsch?

Bearbeitet von Muddlehead
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@mac81

@Digitalfuchs

 

Je nachdem welche Ausrichtung ihr anstrebt in Bezug auf Unternehmen, kann auch der Studiengang International Management interessant sein (anstelle der "klassischen BWL").

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

vielen Dank für die Antworten. 

International Management ist komplett in Englisch gehalten hatte ich im Hinterkopf oder?

 

Edit: Ach ne, die IUBH bietet das Ding in DE und EN an, EN ist sogar noch in der Genehmigungsphase. Ja, wäre sogar eine überlegung wert... Vielen Dank für den Tipp, evtl. ist International Management sogar bisschen generalistischer und evtl. "mehr wert" als Digital Business...

Ansonsten - @MuddleheadWirtschaftsinformatik hat einen erheblichen Anteil an Programmieren, oder? Nicht so mein Ding leider..

BWL wäre noch eine Alternative... 

Grüße
Markus

Bearbeitet von mac81
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...