Springe zum Inhalt

Klinische Psychologie - Therapeutenausbildung nach dem neuen Gesetz


Empfohlene Beiträge

Hallo:) ich bin interessiert an einem Psychologie Fernstudium mit Schwerpunkt klinischer Psychologie. Mein Ziel für die Zukunft ist : die Therapie Ausbildung

deshalb möchte ich keine falschen Schritte machen und den Weg versperren.

Sind die Module beim Fernstudium für klinische Psychologie ausreichen für einen Master mit Schwerpunkt klinischer Psychologie eventuell an einer Präsenzuni und dementsprechend für die Therapie Ausbildung.

Wie sind die Möglichkeit für einen Wechsel nach dem Bachelor (Fernuni) auf eine Präsenzuni? Kann man zu Not die Module für kl.Psychologie nachholen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich bin nicht auf dem aktuellen Stand, aber wenn ich es richtig weiss, ist der psychologische Psychotherapeut jetzt ein eigener Studiengang der meines Wissens nach aktuell nicht im Fernstudium angeboten wird.

 

Wer vor dem 1.Sept.2020 ein "normales Psychologiestudium" begonnen hat, hat aber eine Übergangsfrist mit der durch die alte Methode (Master + Weiterbildung) noch der Psychotherapeut möglich ist.

 

Wenn du jetzt einsteigst brauchst du aber definitiv den passenden Studiengang.

Bearbeitet von DerLenny
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten hat studyx geschrieben:

Das kann sein aber soweit ich weiß bieten das noch nicht viele Unis an oder? 

Das mag sein. Aber der passende Studiengang wird definitiv nur in Präsenz angeboten werden. Bis dahin kann man diesen polyvalenten Bachelor belegen, der sollte angerechnet werden können, wenn es dann den PT-Studiengang gibt. Allerdings gibt es diese Bachelor auch nur an Präsenzunis. 🤷

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 30 Minuten hat studyx geschrieben:

Das kann sein aber soweit ich weiß bieten das noch nicht viele Unis an oder?

 

Also ein Psychotherapeutenstudium schon vom Bachelor an gibt es mit dem neuen Psychotherapeutengesetz nicht. Der normale Bachelor in Psychologie wurde durch den polyvalenten Bachelor ersetzt. Innerhalb des polyvalenten Bachelors müssen dann Module belegt werden, die der Approbationsordnung entsprechen. Nach dem Bachelor wird dann ein Master in klinischer Psychologie und Psychotherapie gewählt, der zur Approbation führen kann. Die MSH nennt ihren Master schon Psychotherapie. Irgendwie wurde keine verbindliche Bezeichnung für den Psychotherapeutenmaster eingeführt.

 

Wie bereits erwähnt, steht es aber fest, dass die Approbation  für alle neu eingeschriebenen Studenten ab dem WS 20 nur noch mit den dafür vorgesehenen universitären Studiengängen laut neuem Psychotherapeutengesetz möglich ist. Allen anderen Psychologiestudierenden von nichtuniversitären Hochschulen ist der Weg zur Approbation verschlossen. Es ist auch nicht möglich, den Bachelor an einer FH zu machen und für den Master an eine Uni zu wechseln, da der FH-Bachelor nicht konform mit der Approbationsordnung ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten. Wie sind so die Möglichkeiten den Bezeichnung für eine klinische Psychologin mit dem Fernstudium zu bekommen? Wenn man wie zum Bsp bei der Euro FH den Studiumgang absolviert mit Schwerpunkt klinischer Psychologie? Wenn den Bachelor und dann den Master macht? Ist man dann schon kl Psychologin oder was ist man dann. Es gibt ja auch dipl. Psychologen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor einer Stunde hat studyx geschrieben:

Wenn den Bachelor und dann den Master macht?

 

Dann hast Du einen Bachelor und einen Master in Psychologie und bist Psychologin.

 

Diplom-Psychologinnen stammen aus der Zeit, als es noch das Diplom als Abschluss gab, also vor der Umstellung auf Bachelor und Master.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden hat studyx geschrieben:

Danke für die Antworten. Wie sind so die Möglichkeiten den Bezeichnung für eine klinische Psychologin mit dem Fernstudium zu bekommen? Wenn man wie zum Bsp bei der Euro FH den Studiumgang absolviert mit Schwerpunkt klinischer Psychologie? Wenn den Bachelor und dann den Master macht? Ist man dann schon kl Psychologin oder was ist man dann. Es gibt ja auch dipl. Psychologen


Der Werbung der Euro FH verstehe ich nicht so ganz, weil sie ja betont, dass man sich mit Abachluss des Masters mit klinischem Schwerpunkt auch klinischer Psychologe nennen kann. Meines Wissens nach kann man sich nach dem Master Psychologe nennen. Und wenn man klinisch arbeitet, kann man sich dann gerne auch klinischer Psychologe nennen. Für den Zusatz „klinisch“ gibt es doch eigentlich kein sonstiges hartes Kriterium? 🙈

Bearbeitet von psycCGN
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde hat studyx geschrieben:

Leider bin ich auch total die durcheinander mit den ganzen Bezeichnungen 

 

Wichtig ist nur, wie oben gesagt dass man nur Therapeut werden kann, wenn man einen approbationskonformen und universitären Bachelor und Master macht. Soweit ich weiß geht dass nur an (fast) allen staatlichen Präsenzunis auch hier gibt es welche, die nicht approbationskonform sind

 (Darmstadt, Hildesheim, Erfurt etc.) oder an privaten Universitäten (MSH, MSB, Universität Witten usw.) 

 

In meinem Studiengang haben welche an der Fernuni Hagen begonnen und sind in solche Bachelor-Studiengänge rein gekommen. (glaube Duisburg-Essen und Paderborn)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...