Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    138
  • Kommentare
    636
  • Aufrufe
    9.244

Über diesen Blog

Wo die Logik endet, beginnt die Logistik

Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe

 

Bildungsetappen

- Ausbildung: Speditionskauffrau

- Weiterbildung: Staatl. gepr.Betriebswirtin Logistik

- Studium I: Bachelor of Arts, Logistik, HFH SZ Wiesbaden

- Studium II: seit SoSe15 Masterstudium an der THM Friedberg,
Studiengang M.Sc. "Logistik"

 

Wasserstandsmeldung zum Masterstudium

1. Semester SS 15

M 1-1: BWL + Marketing
M 1-2: Finanz- und Rechnungswesen
M 2: Softskills (Englisch, Arbeitstechnik, Methodeneinsatz, Konflikt- und Projektmanagement)
M 3: Wirtschaftsprivatrecht

Aktuell: 2. Semester WS 15/16

LM 1-1: Teilebewirtschaftung und Outboundlogistik
LM 1-2: Logistikplanung und -controlling

LM 2-2: Management von Logistikprozessen

LM 2-1: Planung von Logistikprozessen

3. Semester SS 16

LM 6: Beschaffung und Distribution 

LM 7: Logistikdienstleister und Transportrecht

LM 8: Logistikmanagement und -Planung

4. Semester WS 16/17

M 4: Wissenschaftliche Kompetenzen
M 5: Masterthesis

 

Farblegende

In Arbeit
Warten auf Note
Bestanden

Einträge in diesem Blog

 

Hallo neue Arbeit

Der erste Tag auf der neuen Arbeit ist geschafft und mir schwiert der Kopf. So viele neue Leute, Namen, Aufgaben, aber ich finds toll! Endlich wieder vernünftig arbeiten, denken dürfen, und Neues lernen. Nette Kollegen, die Spaß an ihrer Arbeit haben und alle sind per du. Da muss ich mich auch erst mal dran gewöhnen, vor allem wenn es die Geschäftsführer sind. Aber das schaff ich schon. Zusätzlich tragen alle Karten mit Bild und Namen an der Kleidung, dahilft grad am Anfang bei Namenspr

chryssi

chryssi

 

Alte Arbeit adé

Wieder ein ganz spezieller (Lebens-)abschnitt vorbei. Nach 6 Jahren war letzte Woche nun mein letzter Tag. Das ist auf der einen Seite ein schönes Gefühl, ich habe es mir ja schließlich auch so gewünscht, andererseits aber auch ein mulmiges. Was kommt nun, wie wird sich alles entwickeln? Was bedeutet ein neuer Job für mein Studium? Wird mein Zeitplan weiter so klappen, wie viel Energie muss ich in der für den neuen Einstieg aufwenden? Fragen über Fragen, ich bin schon so gespannt!

chryssi

chryssi

 

Enttäuscht von der Präsenz

Ohne jetzt zu viel zu meckern, aber die Präsenz am Freitag hätte ich mir schenken können. Die eine Doppelstunde VWT nehme ich davon mal aus, das hat sich gelohnt, vor allem wegen der mathematischen Beweise, die in den SB's so nicht drin sind. Aber UNF danach hat mich etwas zu sehr an MUU erinnert. Was bringt es mir, wenn der Dozent zwei Doppelstunden am Stück davon erzählt, wen er alles aus Politik und Wirtschaft kennt, wo in den USA er schon war, wie die Waltmarts da so sind, usw usw..

chryssi

chryssi

 

Präsenzvorbereitung

So, mit heut abend sind dann alle SB's für die Präsenz morgen bearbeitet und zusammengefasst. Mit den Kollegen ist abgesprochen, dass ich früh genug weg kann, um pünktlich zu UNF und VWT zu erscheinen. Grad auf UNF bin ich gespannt, das Modul hatten wir bislang noch nicht und der Stoff ist anfangs mächtig, eh "trocken"...

chryssi

chryssi

 

...bleiben

So, nach mehreren schlaflosen Nächten, + / - Listen und weiß der Kuckuck wie vielen Gesprächen mit vielen Vertrauten ist die Entscheidung für Bleiben gefallen! Im ersten Moment kam ich mir ein bischen wie ein Feigling vor, erst so groß hier geschrieben zu haben, dass ich gern von BWL zu WING wechseln würde und es nun doch nicht wahr machen. Aber nach genauem Abwägen ist dies die rationaler Entscheidung, und darum gehts doch in BWL, oder? Der große Vorteil von "Bleiben" ist ganz klar,

chryssi

chryssi

 

voll im (Arbeits-)Plan

Zur Abwechslung heute mal ein positiver, zielgerichteter Beitrag. STL und UNF sind Module, die egal wie mein Bauch sich entscheidet, absolviert werden wollen. Also den inneren Schweinehund mit einem wuchtigen Tritt in den Hintern vor die Tür verbannt und ab an die Arbeit! Die ersten beiden SB's aus STL und UNF sind seit heute fertig zusammengefasst, ebenso wie VWT. Schön ordentlich per PC, mit eingefügten Grafiken und kurz, knapp, knackig! Aus ca. 60 bis 70 Seiten SB werden da maximal 1

chryssi

chryssi

 

...oder bleiben?

Die Antwort aus dem Studiensekretariat ist schon da, schneller als erwartet. Meine gesamten, bisher erbrachten BWL-Leistungen werden mir angerechnet, insgesamt wäre eine Einstufung ins 4. Semester möglich! Da aus jedem(!) vorangegangenen Semester noch Technik-Module zu absolvieren sind, wäre es bis zum wirklichen Abschluss des Grundstudiums wohl ein richtiger Flickenteppich. Dafür werden einige bereits erbrachte Module dem Hauptstudium zugerechnet, hier wäre also ein Aufholen mög

chryssi

chryssi

 

Wechseln oder bleiben?

Lange habe ich schon drüber nachgedacht und jetzt lasse ich diese Gedanken einfach mal hier raus: Aktuell bin ich bei der HFH in BWL zum Bachelor of Arts eingeschrieben, das letzte Semester ist wirklich gut gelaufen und mit Ablauf dieses Semesters hätte ich das Grundstudium fertig. Nun trage ich mich ernsthaft mit dem Gedanken, den Studiengang zu wechseln und als Wirtschaftsingenieur zum Bachelor of Engineering weiter zu studieren. Mich hat immer schon die Verknüpfung von Techn

chryssi

chryssi

 

Immer wieder Sonntags...

Sonntage sind irgenwie komisch.Bei mir gibt's, bedingt durch Fernbeziehung, zwei Arten davon. Entweder der andere ist da, dann gehören diese Tage uns und damit auch den Aufgaben, die man ohne den anderen nicht erledigen kann oder will. Oder der andere ist nicht da, dann ist man allein mit seinem inneren Schweinehund, der einem das Sofa gemütlich reden will oder an Kaffeetrinken mit der Freundin erinnert. Nicht das das schlecht wäre, ganz im Gegenteil. Aber für ein Fernstudium nicht gerade förder

chryssi

chryssi

 

Mein Arbeitsplatz

So, nach Hilfe von Markus (hier nochmals großen Dank) endlich die versprochenen Bilder meines Reiches: Da ist noch sehr viel Schreibtischplatte zu sehen, das hat sich aber seit gestern schon stark geändert.

chryssi

chryssi

 

Die Präsenzphase ist gestartet

So, Karneval liegt nun fast hinter mir. Trotz Sanitäts-Diensten bei den Maltis (mein ehrenamtliches Hobby!) und einer Fahrt mit meinem Freund zu seinem neuen Studienort zwecks Wohnungssuche habe ich es geschafft und war am Samstag den ganzen Tag in den Vorlesungen! Ich muss mich mal selbst loben! Zu den einzelnen Fächern kann ich bislang sagen: UNF (Unternehmensführung) ist ein reines Lernfach STL (Steuerlehre) wird mir vom Stoff her dieses Semester wahrscheinlich am schwers

chryssi

chryssi

 

Wie sehr ein neuer Arbeitsplatz doch motiviert

Nach dem ersten Semester habe ich einfach festgestellt, wie wichtig ein ordentlicher Arbeitsplatz ist. Mit Platz, Möglichkeiten zum Ordnen und Ordnung halten und Ablagefläche, wo auch mal was liegen bleiben darf bis zum nächsten Tag. Bislang hatte ich einen Ikea Schreibtisch Marke Expedit an einem zweier-Regal. (Alle die Ikea genau so mögen wie ich haben jetzt ein Bild vor Augen!) Wenn darauf aber auch der Monitors steht nebst Tastatur und man gleichzeitig mehrere Module bearbeiten will, wird

chryssi

chryssi

 

Jetzt geht's los

Ich habe auf diese Art schon so viele kleine Tricks und Kniffe bekommen, dass ich mir denke, das machst du auch, et voilà: jetzt bin ich also auch online mit meinem kleinen Tagebuch des Fernlernens. Ob das viel Aufwand ist, ob es mir auch selbst was bringt? Keine Ahnung, ich lass mich einfach mal überraschen. Und wenn es nur dafür gut ist, meine eigenen Gedanken zu ordnen und mich selbst für bestandene Klausuren zubelohnen oder vielleicht doch Zuspruch im Fall von Lerntiefs zu bekommen

chryssi

chryssi

Anmelden, um zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...