Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    40
  • Kommentare
    90
  • Aufrufe
    4.449

Über diesen Blog

done

Staatlich geprüfte Betriebswirtin Absatzwirtschaft, SGD

Abschlussnote: 2,4

05/2013 - 05/2016

 

wip

Kurs "Praktische Psychologie", NHAD

05/2016 - ...

 

scheduled

Bc.S. Psychologie, Fernuni Hagen (vorrs. SS 2017)

04/2017 - ...

 

AdA Ausbildung der Ausbilder AEVO, IHK

2017?

Einträge in diesem Blog

Arkania

Nun ist hier wirklich Schluss!

Nun ist es wirklich vorbei hier auf dem Blog.

Letzte Woche kam das Zeugnis endlich an, ich darf mich nun also ganz offiziell "Staatlich geprüfte Betriebswirtin" schimpfen :)

(Gut, dass demnächst in der Firma neue Visitenkarten gedruckt werden :D )

Arkania

Ich habe fertig! Definitiv!

Tschakka! Endlich!

Ich hasse warten. Aber letzte Woche Mittwoch kam dann die (erlösende) Mail.

Eigentlich wollte ich ja nochmal auf die Prüfungen eingehen (die ganze ORganisation von SGD bzw. Campe geht mir immer noch auf den Keks) aber eigentlich hab ich da jetzt gar keine Lust mehr zu.

Habe aber eine Mail mit Bitte um Feedback bekommen, da werde ich mich noch mal ein wenig auslassen, vielleicht poste ich das dann auch hier.

 

Aber zum eigentlichen Thema:

 

Bestanden mit Gesamtnote 2,4!

In den Prüfungen eher so Mittelmaß (Englisch 1, Rewe 4 -> war zu erwarten, BWL/VWL/Recht interessanterweise auch eine 4 und Marketing 2,6), da werden dann natürlich noch die Fallstudien und Klausuren der ganzen 3 Jahre zugerechnet, also im Gesamten eine annehmbare Note, wie ich finde.

 

Jetzt warte ich mal noch auf das offizielle Zeugnis und dann ist das Thema für mich beendet.

 

Fazit Fern"studium":

Immer wieder gerne (ich vermisse es jetzt schon ein bisschen), aber

1. nicht mehr bei der SGD/ILS/Campe..... etc.

2. nur noch etwas, was ich interessiert. Ich habe den Staatlich geprüften Betriebswirt gemacht, weil ich gelernte Bürokauffrau bin und mich in dieser "LaufbahN" weiterentwickeln wollte

3. das nächste mal ein richtiges Studium!

 

Auch wenn ich jetzt einen sehr guten Job habe, für dessen Karriereweg kein Hochschulstudium Voraussetzung ist, möchte ich dennoch eins haben.

Man weiss ja nie ;)

 

Deswegen würde ich gerne in Hagen (der Kosten wegen u.a.) Psychologie studieren, auch wenn ich da wohl erstmal etwas warten muss.

 

Deswegen wird der Blog hier wohl erstmal auf Eis gelegt (ausser ich finde noch ein anderen tolles Fernstudium, welches ich unbedingt machen möchte) und ich melde mich dann wieder, wenn ich weiter studieren gehe :thumbup:

Arkania

Am nächsten Tag ging es dann weiter mit BVWL/Recht.

Eine Gesamtprüfungsdauer von 180 min, davon vorgesehen jeweils 60 min für BWL, VWL und Recht.

Vor der Prüfung war noch alles gut. Alle waren soweit gut vorbereitet (wir hatten ja schließlich 3 Wochen vorher ein PRÜFUNGSVORBEREITUNGSseminar), sogar ich hab relativ viel vorher noch gelernt. Ich hab zwar auch auf Lücke gelernt, aber die wichtigsten Sachen konnte ich.

Tja und dann wurde die Klausur verteilt.

Davon mal abgesehen, dass es wieder organisatorische Probleme gab (Jemand hatte nur Deckblätter, ein anderer 3x Recht) wurde dann auch erstmal eine Unternehmenssituation verteilt, die dann 30min lang gelesen werden sollte (Wtf?!), d.h. die Prüfung ging nicht wie geplant und kommuniziert bis 11, sondern 11:40 Uhr.

Ein bisschen blöd für die, die um 13.30 Uhr dann ihre Präsentation hatten.

Naja, als alles dann verteilt war und die Prüfungsaufgaben aufgeschlagen wurden ging das große Raunen durch die Gruppe.

Es kam fast nichts vor, was auf dem Semianr besprochen/angekündigt wurde (ehrlich gesagt bin ich froh, nicht zu viel gelernt zu haben, hätte nichts gebracht).

Die ganzen zwei Wochen PVS hätten wir uns also sparen können....

Und das ging nicht nur vereinzelten Leuten so (normalerweise hat man ja immer wen dabei der sagt "Ach war gar nicht so schlimm"), sondern restlos allen.

Die Zeit war für die Meisten viel zu knapp für die Masse an Aufgaben (sogar ich habe erst 5 min vor Schluss abgegeben, das passiert mir sonst nie!) und es war  nicht viel von dem Stoff dabei, der eigentlich (laut Dozenten) drankommen sollte.

 

Der Tag war also für die Meisten dann gelaufen.

Einige haben sich dann gesagt: Uh, dann lern ich für Rechnungswesen mal lieber heute nochmal richtig.

Und die anderen meinten genau das Gegenteil. Warum lernen, kommt ja eh was anderes dran!

Arkania

Es ist endlich soweit.

Seit gestern Mittag "habe ich fertig". Zumindest hoffe ich das.

Aber der Reihe nach.

Dienstag Abend kam ich sehr spät im Hotel an (es gab erst kleine Probleme mit dem Mietwagen, dann stand ich ewig im Stau usw.), meine Mitstreiterin, mit der ich mir das Hotelzimmer teilte, war aber schon einen Tag vorher angereist. Also alles kein Problem.

Am Mittwoch hatte ich dann um 10.15 Uhr Präsentation. Ich war die Dritte an dem Morgen, aber wir hatten schon eine Verspätung von 45 min! Wahrscheinlich wurde ich deswegen recht schnell abgewürgt.

Ich fing also um 11 an, vor mir saßen meine Erstkorrektorin der Projektarbeit und der Zweitkorrektor, genau 15 min Präsentation zu halten. Und das fast unvorbereitet. (Ich hatte zwar Folien mit Überschriften vorbereitet, aber das war es dann schon). Dann kam die Fragerunde. Ich wurde immer mal wieder von der Erstkorrektorin abgewürgt, es wurden Fragen gestellt, die ich in der Arbeit schon beantwortet hatte und nach 7 min "durfte" ich rausgehen und auf meine Note warten.

Es war dann im Gesamten eine Drei. Präsentation war eine gute Zwei (hätte mich auch gewundert), schriftlich noch so eine Drei, leider ging die Präsentation nur zu 30% in die Note ;)

Ich konnte die Begründungen verstehen und ganz ehrlich, nach dem, was ich für die Projektarbeit gemacht hab (echt nicht viel) kann ich mit der 3 gut leben. Kosten-Nutzen und so :D

Ich fand die Erstkorrektorin aber wahnsinnig unfreundlich, aber sie hatte wohl nur einen schlechten Tag. An den anderen Tagen war sie entspannter. Insgesamt gab es recht viele 3en und 4en, wenige 2en und fast keine 1en. Also grundsätzlich relativ schlecht benotet alles, aber ich glaube es gab niemanden, der nicht bestanden hat.

 

Eins muss ich aber sagen, die Organisation von Campe war da echt schlecht. Ich habe vorher extra gefragt, was für Beameranschlüsse es gibt (Antwort: "Es gibt überall HDMI-Anschlüsse") und was gab es als wir ankamen? Nur VGA! Hätte nicht eine der Mit"studierenden" mit einem Adapterkabel weitergeholfen, hätten wir ein Problem gehabt! (Zu der allgemeinen Organisation komme ich aber später sowieso nochmal....)

 

Arkania

Ich Muffensausen?! Iwo......

Seit dem letzten Blogeintrag sind doch erst ein paar Tage vergangen? Oder nicht?

Und doch geht es heute Abend schon los....

Um 17 Uhr wird der Mietwagen abgeholt und dann geht es entspannt mit Tempomat die 300km bis Hannover.

Meine Studienkollegin wartet im Hotel schon auf mich (sie ist schon seit gestern da) und wir gehen erst einmal mit einem anderen Studienkollegen (der hatte heute schon die Präsentation seiner Projektarbeit, ich bin gespannt was er sagt, er hat die gleichen Prüfer wie ich!) gemütlich Pizza essen.

 

Morgen um 10.15 Uhr geht es dann los mit meiner Präsentation (ich werde danach berichten). Ich bin fast völlig unvorbereitet...

Habe zwar eine Präsentation und grob eine Agenda, aber ich weiss noch nicht so ganz genau, was ich 15 min lang erzählen werde, dazu mach ich mir gleich nochmal ein paar Gedanken ;)

Donnerstag folgt von 8-11 Uhr BWL/VWL/Recht, BWL und Recht sollten zu schaffen sein (ich sollte mir nochmal die Paragrahen anschauen), nur VWL macht mir Sorgen, das werde ich mir morgen nochmal näher zur Gemüte führen.

Freitag kommt mein Hassfach Rechnungswesen (genau so schlimm wie Mathe, raff ich auch nicht....), da werde ich übermorgen nochmal alle Aufgaben durchrechnen und Freitag endet das ganze entspannt mit 180 min Englisch.

Danach geht es flugs wieder nach Hause, für abends habe ich schon einen Tisch im Steakhaus reserviert.

Wenn alles gut geht bin ich nämlich am Samstag FERTIG!!!

 

 

(ich weiss noch gar nicht, was ich mit der neu gewonnenen Freizeit anfangen soll....)

Arkania

Ein Ende ist in Sicht!

Ich kann es kaum glauben, aber ein Ende ist in Sicht!

Ich habe fast fertig!

DIe letzten Monate waren wahnsinnig voll, ich habe überhaupt nicht mehr daran gedacht, hier zu schreiben.

Aber der Reihe nach:

 

Alle Einsendeaufgaben (75% nöitg) sind erledigt (November 2015)

Alle Fallstudien sind erledigt (Dezember 2015, in effektiv 24 Stunden 12 Fallstudien durchgerödelt *schwitz*)

Die Projektarbeit ist geschrieben (Januar 2016, in effektiv 24 Stunden 35 Seiten geschrieben, Korrektur lesen lassen, verbessert und drucken/binden lassen (110 Euro!!))

Prüfungsvorbereitungsseminar (Februar 2016) -> Prüfungsklausur Marketing geschrieben, mündliche Klausuren in ReWe und Englisch geschrieben, Vortrag in Englisch gehalten)

Neuen Job bekommen (Dez. 2015), seitdem nur ca. 2 Wochen im Büro gewesen, der Rest Besuch der Mitarbeiter in Indien, Schulungen usw. usf.

Umgezogen in eine WG (Haus)

Katze gefunden

und noch so einiges anderes....

 

Was jetzt (nur) noch zu tun ist:

 

Prüfungsklausuren:

7.4.-9.4. -> jeweils 180 min ReWe, VWL/BWL/Recht und Englisch an drei aufeinanderfolgenden Tagen um 8 Uhr

6.4. -> 10.15 Uhr Präsentation der Projektarbeit (15 min Präsentation, 15 min Fragen zur Projektarbeit)

 

Dafür muss ich natürlich nicht nur einiges vorbereiten (Präsentation), sondern auch noch für die Klausuren lernen.

Und es sind nur noch 2 Wochen bis dahin.....

 

Ich halte euch weiter auf dem laufenden. :)

 

P.S. Ich überlege ja schon, was ich danach mache. Wirtschaftspsychologie oder Psychologie würde mich ja noch interessieren, wenn ich schon einmal im "Lerntrott" bin, könnte ich ja eigentlich direkt weitermachen....

Arkania

Ich lebe noch - glaube ich...

Und schon ist es wieder über 6 Monate her, dass ich hier etwas geschrieben habe.

Und es ist wahnsinnig viel passiert, die Zeit rennt aktuell einfach nur.

Kurze Zusammenfassung: Trennung von Freund im Oktober nach 7,5 Jahren, Umzug 1 in Übergangswohnung Ende Oktober, Umzug 2 in neue Wohnung (im Arbeitsort, wuhu endlich nciht mehr so weit fahren!) Mitte November, neue Kontakte, ein ganz anderer (neuer) Alltag inkl. wiederentdeckter Interessen etc. pp.

Aber nicht nur privat ist einiges passiert.

Bei dem Fernstudium hatte ich kurz den kompletten Überblick verloren, war viel zu sehr mit privatem beschäftigt, habe mich aber vor dem Seminar nochmal zusammengerissen und wenigstens versucht, ein wenig zu lernen und die letzten Hefte für die 75% zu schaffen, das hat mehr oder weniger gut geklappt.

Einen Tag vor der Anreise zum Seminar hat mich dann eine Nierenbeckenentzündung dahingerafft, aber wat mutt, da mutt, zum Seminar bin ich natürlich trotzdem gefahren (im Juli habe ich da keine Zeit für).

Die erste Woche war durchwachsen, vom Hotel zu den Seminarräumen und zurück, vollgepumpt mit Medikamenten.

Sagen wir so, es ging mir schon mal besser ;)

Meine Mitstudentin (mit mir zusammen auf einem Zimmer), hat mich aber ganz gut bei Laune gehalten und halbwegs motiviert.

Leider habe ich die beiden Klausuren aus der ersten Woche durch die Krankheit nur grade so bestanden (je 4,0), obwohl es eigentlich die einfachsten Fächer waren (Personal- und Ausbildungswesen und Mitarbeiterführung), das ärgert mich schon ein wenig. Aber gut, Hauptsache bestanden, jetzt ist sowieso nichts mehr zu ändern.

Bei den anderen Fächern (Statistik, Arbeits- und Sozialrecht, Wirtschaftsinformatik und Rechnungswesen) habe ich ein relativ gutes Gefühl, bestanden werden sie wohl schon sein ;)

Ausserdem gab es in diesem Seminar eine Gruppenarbeit BWL/VWL, in der wir in Vierergruppen eine Präsentation von 40 Minuten ausarbeiten mussten (je Person 10 min Präsentationszeit). Hier wurde einmal die Rhetorik bewertet (das gab bei mir eine 1, hätte mich auch gewundert....wenn ich eins kann, dann ist es reden :D ) und einmal der inhaltliche Teil BWL/VWL (was eine 2 wurde, wegen teilweise fadenscheiniger Gründe, aber gut, seis drum...).

Ausserdem gab es die Einzelberatungen zu den Projektarbeitsthemen, das war bei mir sehr entspannt. Thema habe ich, Gliederung war in Ordnung, Gespräch war sehr nett, der mir zugeteilte Dozent ist jemand, mit dem ich gut klarkommen werde :)

Endlich ist auch mein Gestensteuerungsarmband angekommen, das "Myo" von Thalmic Labs in Kanada (natürlich genau während der Seminarwochen....musste also zum Zoll gurken etc pp), ich konnte mich leider noch nicht viel damit beschäftigen, aber der erste Eindruck ist super und ich freue mich noch ein bisschen mehr auf die Präsentation meiner Projektarbeit.

Ansonsten versuche ich mich grade an einer zweiten Fremdsprache (ich hatte damals in der Schule Latein, aber 1. kommt man damit nicht so wahnsinnig weit im aktuellen Sprachgebrauch und 2. habe ich sowieso fast alles wieder vergessen), Französisch.

Dafür habe ich bei onlinetrainers.de einen Kurs gebucht, die Seite gefällt mir ganz gut und bei Groupon gibt es immer mal wieder gute Angebote.

Durch eine neue Bekanntschaft lerne ich auch (mehr oder weniger aktiv) ein bisschen Luxemburgisch, diese Sprache gefällt mir ähnlich gut wie Niederländisch. Beide Sprachen stehen auf meiner Liste "lerne ich irgendwann mal richtig", aktuell hab ich aber so gar keine Zeit dafür. Ausser ein bisschen beim Sprechen nebenher.

Durch meine Firma komme ich jetzt auch noch an einen bezahlten Englischkurs, um mal ein bisschen was aufzufrischen und mein Business Englisch zu verbessern.

Die Planung für den Rest des Jahres steht eigentlich schon.

Im Februar 16 ist das Prüfungsvorbereitungsseminar und Anfang April dann die Prüfungen, d.h. ich muss dieses Jahr echt reinhauen.

Zu erledigen sind noch 25 Studienhefte (und dann bin ich erst bei den geforderten 75%), 12 Fallstudien und die Projektarbeit. Das alles bis Ende des Jahres (damit ich mich danach auf die Lernerei für die Prüfungen vorbereiten kann) und wenn ich ehrlich bin, hab ich keine AHnung wie ich das alles schaffen soll, weil vor allem mein "neues" Privatleben doch aktuell (und vor allem im Sommer) einen großen Teil meiner Freizeit einnehmen könnte oder auch wird. Ich habe mir zumindest schon mal alle Studienhefte bis zum Ende der Weiterbildung schicken lassen.

Also heisst es, jetzt gut ranklotzen, damit der Sommer recht entspannt wird und dann im Herbst/Winter nochmal Vollgas geben.

So, das war jetzt ein kleiner Roman und doch länger als ich dachte, aber endlich hier mal wieder ein Zwischenstand.

Liebe, sonnige Grüße aus NRW

Arkania

T- ja was eigentlich?

Ich habe die Bestätigung bekommen, dass das Seminar definitiv vom 2.3.-13.3. stattfindet und direkt das Hotel für mich und meine "Kommilitonin" gebucht :thumbup:

Man kann sich theoretisch auch schon zum Seminar anmelden, sobald man die Vorraussetzungen erfüllt hat (75% der ESA erledigt), das ist aber bei mir leider noch nicht der Fall, aber es gibt mir den Ansporn, so schnell wie möglich mit den ESA fertig zu werden, um mit "Wichtigerem" (Projektarbeit!!!) weitermachen zu können.

Folgende Deadlines gibt es:

T-78 Tage/191 Lernstunden (30.11.) -> Gliederung der Projektarbeit eingeschickt haben

T-118 Tage (10.01.2015) -> 75% der ESA geschafft haben (geplant ist aber Anfang Oktober)

T-118 Tage (10.01.2016) -> Bildungsurlaub eingereicht haben (geplant: nach Buchung Seminar/Oktober)

Hotel buchen: Check

36 erledigte ESA müssen es werden, 22 habe ich.

D.h., 14 müssen noch gemacht werden, dazu habe ich mir Folgende rausgesucht:

EFB04R m EFB04R s (zählt als eine)

EFB05R m EFB05R s (zählt als eine)

FÜHR01

FÜHR02

BWLB08

BWLB09

ECON06

GRRE03

PÄDB01

PÄDB02

STAM03N

KOKA01

KOKA02

KOKA01

Bis auf PÄDB01 habe ich auch alle schon da (wurde bei meiner Vorbestellung letzte Woche scheinbar überlesen, aber was solls), kann also loslegen.

Da ich gerne die "blöderen" Hefte nach hinten schiebe, fange ich dieses WE mit FÜHR01 und 02 an, wenn ich es schaffe sollte auch noch STAM03N folgen.

Also, auf gehts :lol:

Arkania

Grade ist das erste Seminar vorbei...

... und schon geht es in die Planung für das zweite Seminar :)

Da ich ja natürlich so schnell wie möglich fertig werden will (nach meiner Planung sollte es Mitte 2016 spätestens soweit sein), und im dritten Jahr viel Zeit für die Projektarbeit brauchen werde, haue ich dieses Jahr nochmal rein und gehe schon im März 2015 (statt Juli) auf das zweite Seminar.

Damit einher gehen aber drei wichtige Deadlines:

3 Monate vor Seminar Projektgliederung einreichen (also in dem Fall Ende November)

3 Monate vor Seminar Bildungsurlaub einreichen (Ende Nov.)

6 Wochen vorher 75% der relevanten ESA bearbeitet haben (Stand: 22 von 36)

Ich habe mit Excel ein bisschen rumgespielt und Stunden, Tage etc pp ausgerechnet (natürlich alles farbig ;) ).

Die Planung wird aber noch verfeinert. Ausserdem habe ich mir schon ein paar Einzelhefte vorab senden lassen, auf ReWe und VWL habe ich grade keinen Nerv.

In diesem Jahr habe ich leider nur noch einmal Urlaub (4 Tage Ende Sept.), da plane ich die Arbeit an der Gliederung, Anfang November sehe ich das nächste Mal meinen Chef, mit dem ich das Ganze dann besprechen werde und evtl. noch kleine Verbesserungen bis Ende Nov. vornehme.

Den Dezember mit den relativ vielen Feiertagen (leider muss ich zwischen den Feiertagen arbeiten) werde ich dann für die noch übrig gebliebenen ESA nutzen, damit ich mich im Januar/Februar auf das Seminar vorbereiten kann.

Aktuell warte ich auf die Bestätigung der SGD Betreuung, dass das Seminar definitiv in dem Zeitraum stattfindet, dann werde ich auch direkt das Hotel buchen (mit meiner "besten Freundin" aus dem letzten Seminar zusammen :thumbup: ).

Ich bin gespannt, was mir diesmal bei meiner Planung dazwischenfunken wird :lol:

Arkania

So, da bin ich mal wieder :)

In letzter Zeit ist studienmäßig nicht viel passiert, aber das große Highlight: Die Noten sind gekommen!

Natürlich unpraktischerweise genau dann, als ich grade in den Urlaub geflogen bin, aber was solls.

Grundsätzlich waren sie auch ok, bei ein paar Noten bin ich von mir enttäuscht, aber wenigstens habe ich Mathe jetzt überstanden :lol:

Noten wie folgt:

Deutsch: 1 (100%)

Politik: 3 (77%)

Mathe: 4 (59,3%)

BWL: 2 (83%)

VWL: 4 (50%)

Betriebsorga: 2 (85%)

Projektmanagement: 1 (96%)

BWL und VWL wurden dann zusammengerechnet, also war es eine 3.

Grundsätzlich bin ich zufrieden, hätte besser werden können, ist aber soweit ok.

Trotzdem werde ich wohl beim nächsten Seminar Einsicht nehmen, zumindest in VWL, so ein schlechtes Gefühl hatte ich da nicht.

Eigentlich wollte ich mich auch schon für das nächste Seminar im März anmelden, das geht aber noch nicht, ist noch "in Planung", desweiteren sind zu der Zeit auch Messen in Hannover (u.a. die cebit), da wird es mit Hotels etc schwer, die sind schon fast alle ausgebucht.

Aber ohne, dass der Termin steht, will ich auch noch kein Zimmer buchen....

Ich hoffe einfach mal, dass das Seminar um 2 Wochen vorverlegt wird und dann ist alles gut :)

Wie geht es im September weiter?

Neben meiner "Sportkarriere" muss ich noch 16 Hefte bis 6 Wochen vor dem Seminar erledigen (75%, 20 Hefte habe ich schon), ein paar Fallstudien machen und die Gliederung meiner Projektarbeit (bei der noch nicht mal das Thema steht....), also, viel zu tun!

Gehen wir es an!

Arkania

Bald geht es weiter...

Eigentlich wollte ich ja bis Ende Juli einige Hefte erledigt haben, hab das aber nicht so ganz geschafft.

Auf der Arbeit gibt es immer mehr zu tun (was sich auch erstmal nicht ändern wird) und an den Wochenenden war ich auch ständig unterwegs.

Aber ab Dienstag werde ich wieder mehr Zeit haben.

Diesen Mittwoch geht es beruflich nach Berlin, von Freitag bis Montag nach Wien (privat) und Dienstag habe ich dann noch einen Tag Urlaub und werde mich dann mal wieder sammeln und einige ESA bearbeiten.

Was war geplant, was hab ich geschafft:

ESA:

1. EFB02R, EFB03R (halb), MAÖK, GRRE03, FINB04, Statistik I+II (bis Ende Juli)

2. BWL/ECON-Hefte, KOKA-Hefte (bis Ende August)

-> nächstes Paket kommt im September (Planung dafür folgt)

Fallstudien:

Juli: Fallstudie Projektmanagement

August: Fallstudie Kommunikation

September: Fallstudie Politik

Oktober: Fallstudie Betriebsorganisation

November/Dezember: Fallstudie Wirtschaftsmathematik/Statistik

Projektarbeit:

1. bis Anfang Augsut Ideen/Themen Projektarbeit überlegen

2. 6.8. Termin mit Chef zur Besprechung/weiterer Themenfindung

3. bis Ende 2014 Thema gefunden und Gliederung entworfen haben und Anfang Januar 2015 einreichen

4. bis zum Seminar Inhaltsverzeichnis und grobe Übersicht der behandelten Themen erstellen

-> eventuell fachspezifische Hefte vorbestellen

-> Fachbücher suchen + bestellen/ausleihen etc

Organisatorisches/Sonstiges:

- zum zweiten Seminar anmelden

- mit Kollegen Ferienhaus suchen und buchen

- eventuell dieses Jahr nochmal treffen? das haut zeitlich nicht hin

- MOOCs nach Interesse/Zeit durchschauen/bearbeiten

- Leitfaden zur Projektarbeit runterladen/ausdrucken und bearbeiten/lesen

_______________________________________________________________________________________________

D.h. ich werde im August die zwei ESA aus Juli auch noch machen müssen + die Fallstudie aus Juli.

Das wird echt hart, aber ich habe auch lange genug nichts getan.

Desweiteren habe ich ja vor dem ersten Seminar meine Zulassungsunterlagen für die Prüfung abgegeben (Zeugnisse, Prüfugnsanmeldung etc).

Die kam am Freitag zu mir zurück, da mein alter Chef (ich habe im Mai die Firma gewechselt) bei dem Arbeitszeugnis und bei der Arbeitsbescheinigung das Ausstellungsdatum vergessen hat -.-

Ich habe ihm direkt eine Mail geschickt, dass er mir die Sachen nochmal schicken soll (mit Datum), ich bin mal gespannt wie kooperativ er ist (wahrscheinlich eher weniger....).

Ich wüsste aber ansonsten auch nicht, was ich machen sollte, wenn er mir die Sachen nicht schickt?!

Naja, ihr hört dann am Dienstag wieder von mir ;)

Eventuell werde ich mir für die Flüge mal die Marketinghefte mitnehmen.

Arkania

Wochenziel? Hups....

Naja, hat nicht so ganz geklappt :D

Am WE war ich völlig "tot" und hab nur rumgehangen, alte SNES- und Gameboyspiele gespielt und sonst nicht viel gemacht.

Bis zum August muss ich mich aber ranhalten, da ich da die ersten beiden WEs keine Zeit habe (einmal Hochzeit, einmal Urlaub in Wien), dazwischen noch beruflich eingies ist, ich also erst Mitte August wieder zu irgendwas komme.

Somit habe ich gestern in der Mittagspause die Statistik ESA gemacht, sie heute morgen weggeschickt und direkt korrigiert (1,0) zurückbekommen :thumbup:

Heute gehts dann an die zweite Statistik ESA und am Wochenende müsste ich dann EFB03R mündlich, GRRE03, FINB04 und die Fallstudie Projektmanagement machen.

Ich bezweifle zwar, dass das so hinhaut, aber ich versuch mal mein Glück ;) Recht und FINB04 könnte ich noch verschieben, das ist nicht eilig. Oder vielleicht sogar unter der Woche machen, mal sehen.

Euch eine angenehme Restwoche!

Arkania

Wochenziel erreicht

So, am WE habe ich mich wieder an 2 ESA gemacht, MAÖK und Englisch 2 mündlich.

Von MAÖK kam auch gestern direkt die Note und die Korrektur (die ich nicht wirklich verstanden habe, werde da also nochmal nachfragen), Note war eine 1.

Bei den Englisch-ESA warte ich bei allen noch auf eine Note, da kann das aber gut und gerne mal 2 Wochen dauern.

Am Samstag sind Englisch 3 mündlich und Statistik 1 geplant, am Sonntag dann Statistik 2.

Falls ich dann noch Lust haben sollte (bin Samstag auf einem Geburtstag), werde ich noch Statistik 2 machen.

Somit bin ich dann wieder gut auf Stand und kann mich an Ideen für die Projektarbeit machen.

Am letzten Juli-WE gehts dann an die Fallstudie.

Unter der Woche werde ich mich dann mal wieder meinen Hobbys widmen.

Arkania

2 ESA später.....

...ist die Motivation immer noch da ;)

Gestern in der Mittagspause habe ich mich an die beiden schriftlichen Englischhefte begeben und auch gestern Mittag abgeschickt.

Mit Englisch habe ich (zumindest bis jetzt im Lehrgang) wenig Probleme, verstehen und schreiben ist kein Problem, mit dem Reden ist es so eine Sache. Da trau ich mich manchmal einfach nicht, um keine Fehler zu machen (was ja peinlich wäre...).

Wie auch immer, die ESA sind weg und ich warte auf die Benotung.

Dann habe ich mich schon einmal ein bisschen in das erste Statistikheft eingelesen (soweit ich weiss bekommen wir nur drei), welches schon im Vorwort stehen hatte "ja ich weiss, ist trocken und es braucht Konzentration um sich durchzuarbeiten" :lol: aber ich fand es gar nicht so schlimm.

Im ersten Heft werden die Themen: Begriff und Aufgaben der Statistik; Abgrenzung, Erfassung, Aufbereitung und Darstellung des Zahlenmaterials behandelt, also 5 Kapitel.

Das erste habe ich nun gelesen und freue mich schon auf die ESA. Die sah auch nicht allzu schwer aus.

Entweder werde ich mich heute Abend dann also an diese ESA machen oder an MAÖK. Da geht es überwiegend um Zinsrechnung, also auch was "für zwischendurch".

Zu guter Letzt habe ich mir noch alle Hefte meines Zentralfachs vorbestellt, da die eigentlich erst im 3. Jahr kommen, ich sie aber wahrscheinlich gut für die Projektarbeit nutzen kann.

Ich denke ich bin gut in der Zeit, habe grade Spaß am Lernen (was wohl mit KOKA oder ECON wieder abnehmen wird ;) ) und bin optimistisch, dass ich alles bis März gebacken bekomme.

Arkania

Wie ich schon in meinem vorherigen Post berichtete, ist das erste Seminar nun um (wow, schon über ein Jahr ist vergangen!) und ich musste die letzten 3 Tage erstmal wieder runterkommen.

Nun bin ich aber soweit wieder im Alltag (na gut, beruflich ist noch einiges aufzuholen) und möchte mich um die weitere Planung (erstmal bis zum nächsten Seminar im März 2015) kümmern.

Erstmal habe ich also meine Sidebar rechts ein wenig aktualisiert und verändert (wie ich finde, ist es jetzt etwas übersichtlicher) und dabei ist mir aufgefallen, dass noch einige Hefte vom ersten Jahr offen sind.

Da ich aber auch schon einige Hefte für das 2. Jahr fertig habe, bin ich so ziemlich auf Stand.

Bis auf Mathe (was ich irgendwann vielleicht doch nochmal in Angriff nehmen werde, nötig ist es aber nicht) werde ich also die alten Hefte noch nacharbeiten.

Diesen Monat werde ich relativ viel "Freizeit" haben (im Gegensatz zu z.B. August), daher gibt es etwas mehr Lernzeit.

Aber hier erstmal ein grober Plan, was alles erledigt werden muss:

ESA:

1. EFB02R, EFB03R, MAÖK, GRRE03, FINB04, Statistik I+II (bis Ende Juli)

2. BWL/ECON-Hefte, KOKA-Hefte (bis Ende August)

-> nächstes Paket kommt im September (Planung dafür folgt)

Fallstudien:

Juli: Fallstudie Projektmanagement

August: Fallstudie Kommunikation

September: Fallstudie Politik

Oktober: Fallstudie Betriebsorganisation

November/Dezember: Fallstudie Wirtschaftsmathematik/Statistik

Projektarbeit:

1. bis Anfang Augsut Ideen/Themen Projektarbeit überlegen

2. 4.8. Termin mit Chef zur Besprechung/weiterer Themenfindung

3. bis Ende 2014 Thema gefunden und Gliederung entworfen haben und Anfang Januar 2015 einreichen

4. bis zum Seminar Inhaltsverzeichnis und grobe Übersicht der behandelten Themen erstellen

-> eventuell fachspezifische Hefte vorbestellen

-> Fachbücher suchen + bestellen/ausleihen etc

Organisatorisches/Sonstiges:

- zum zweiten Seminar anmelden

- mit Kollegen Ferienhaus suchen und buchen

- eventuell dieses Jahr nochmal treffen?

- MOOCs nach Interesse/Zeit durchschauen/bearbeiten

- Leitfaden zur Projektarbeit runterladen/ausdrucken und bearbeiten/lesen

Wow, das sieht erstmal nach wahnsinnig viel aus, ob ich den noch genauer aufschlüssel (und mich dann wieder mit Listen verzettel) oder einfach erstmal MACHE, das sehe ich dann :D

Heute für die Mittagspause habe ich mir das erste Statistikheft mitgenommen, das habe ich schon mal durchgeblättert und da habe ich Lust drauf.

Mal sehen, ob das nach einem tieferen Einblick immer noch so ist.

Heute Abend vor dem Fussballspiel werde ich mich dann noch mal mit Englisch befassen und (hoffentlich) entweder eine oder noch besser beide 02R ESA direkt abschicken können.

Wünsche noch einen entspannten Tag! (bei uns leider mit Regen)

Arkania

Das erste Seminar ist geschafft :)

Puh, die letzten 3 Wochen waren anstrengend, muss ich ja mal so sagen :D

In KW 25 habe ich mir ja extra noch Urlaub genommen, um vor dem Seminar in KW 26 und 27 noch ein wenig zu lernen und mich vorzubereiten.

Pustekuchen, diverse Umstände (unter anderem das Sommerfest meiner Firma) haben mich dies überwiegend schleifen lassen.

Ein paar Skripte habe ich mir noch einmal angeschaut aber auch eher grob.

Am 22.6. habe ich mich also auf den 3-stündigen Weg nach Hannover gemacht (ohne die Hefte, dafür mit 2! kleinen Koffern, einmal Klamotten etc und einmal der ganze Lernkram + Laptop usw).

Ein paar der Teilnehmer (unter anderem ich) haben sich dann noch in der Innenstadt getroffen (ca. 20 min Bahnfahrt vom Seminarort (Expo) entfernt.

Das war sehr lustig, man ist sich auch schon "näher" gekommen und die Angst vor den "neuen Leuten" war dann nicht mehr ganz so groß.

Um 22.30 Uhr war ich dann ca. wieder im Hotel, dann ab ins Bett.

Wir waren in 2 Gruppen aufgeteilt, einmal Personaler, Touristik und Finanzwirtschaft und einmal Absatzwirtschaft, Logistik und Wirtschaftsinformatik.

Die überwiegende Mehrheit kannte sich natürlich nicht, deswegen waren alle sehr weit ßüber Hannover verstreut, ich war die einzige im Hotel nebenan (das aber auch, weil viele nicht wussten, dass es für SGD Teilnehmer Rabatt gibt).

Mit ein paar "Kollegen" habe ich mich aber angefreundet (nett waren sie fast alle!) und wir werden uns zum nächsten Seminar ein Ferienhaus mieten. Schon alleine, weil ich nicht wieder ~1000€ für 2 Wochen ausgeben will.

Die nächsten Tage waren recht stressig, obwohl der Stundenplan sehr human gehalten war, zwischendurch kurze tage (9:54 bis 17 Uhr) dann auch mal sehr lange (8 bis 18.45 Uhr) und bis auf einen Abend (Fussball!) haben wir auch nach dem Seminar fleissig weitergelernt (also ich zumindest ;) ).

Die Klausuren folgten meist 1-2 Tage nach der Unterrichtseinheit des Faches, da hatte man dann noch alles gut im Gedächtnis.

Auf die Hefte wurde wenig bis gar nicht eingegangen, teilweise hatte der Unterricht auch nicht viel mit diesen zu tun, aber es kam in den Klausuren nur wirklich das vor, was auch im Unterricht vorher besprochen wurde.

Insgesamt hatten wir knapp 90 Stunden Unterricht, inkl. Klausuren.

Und (ich hätte nie gedacht, dass ich sowas mal sagen würde) sogar Mathe war für mich verständlich! Mag am Dozenten oder an den Aufgaben gelegen haben, aber es war das erste Mal, wo so halbwegs der Groschen bei mir fiel.

Der Unterricht an sich war gut, die Dozenten nett und die Meisten konnten auch das Wissen vermitteln, die Klausuren waren genau auf den Unterricht abgestimmt und eine "Inforunde" (zum Thema Projektarbeit, weitere Seminare, organisatorisches) gab es auch.

Und die zwei Wochen gingne wahnsinnig schnell um.

Jetzt heisst es 6-8 Wochen auf die Noten zu warten :S

Aber wir haben schon die Termine für die nächsten Seminare bekommen, ich werde mit meinen "neuen Freunden" :lol: das Seminar im März 2015 besuchen (Abschlussgrundstufenseminar), danach das Prüfungsvorbereitungsseminar im Feb. 2016 und somit dann die Prüfungen im April/Mai 2016. Wäre dann also, wenn es gut läuft im Mai oder Juni 2016 fertig, genau wie geplant.

Bis zum nächsten Seminar heisst es jetzt:

- Projektarbeit Thema überlegen und Gliederung vorbereiten (muss bis Januar eingeschickt sein)

- 75% der Einsendeaufgaben bis dahin einschicken (habe mir schon das neue Paket ab August bestellt, habe ja schon ein wenig vorgearbeitet vor dem Seminar, bald hab ich dann auch mal mit Statistik zu tun)

- alles was ich an Mathezeug habe verbrennen (nie wieder Mathe :thumbup: )

- Fallstudien bearbeiten

Also wieder ein wahnsinniger Berg zu tun, aber das Seminar hat mir neue Motivation gegeben und ich hab richtig Lust, wieder zu lernen.

Arkania

Endspurt

So, der Lernplan für die nächsten Tage (Wochen) steht, theoretisch habe ich noch 72 Stunden Zeit zu lernen.

Praktisch wird es wohl wieder irgendwas geben, was dazwischen kommt, aber so um den Dreh wird es wohl sein.

Ich tipper jetzt einfach mal den Plan rein und hake dann zwischendurch mal ab. (siehe rechte Leiste).

Für diese Woche geplant:

Mo:

Markierung MATA02 -> 1

MATA02 zu Ende bearbeiten und ESA wegschicken -> 1

Di:

Markierung DEUB00 -> 1

Markierung DEUB01 -> 1

Markierung DEUB02 -> 1

Markierung DEUB03/03A -> 1

Markierung STIM01 -> 1

Mi:

Geschäftsreise Berlin, also: nichts

Do:

Markierung SOPO01 -> 1

Markierung SOPO02 -> 1

Fr:

Markierung TKÖ01 -> 1

Markierung BWLB01-> 1

Sa:

Markierung MAÖKÜ -> 1

MAÖKÜ bearbeiten und ESA wegschicken -> 2

Markierung BWLB01 -> 1

Markierung BWLB02 -> 1

Markierung FINB03 -> 1

Markierung FINB01 -> 1

So:

Markierung BWLB03 -> 1

Markierung BWLB04 -> 1

Markierung BWLB05 -> 1

Markierung BWLB06 -> 1

Markierung FINB02 -> 1

Markierung FINB04 -> 1

FINB04 bearbeiten und ESA wegschicken -> 2

Mo: (da Feiertag)

Markierung ECON01 -> 1

Markierung ECON02 -> 1

Markierung ECON03 -> 1

Markierung ECON04 -> 1

Markierung BWLB11N -> 1

Markierung MANA01N -> 1

Arkania

Vorbereitung Seminar die wievielte?!

Die Tage ziehen vorbei und bald ist schon das Seminar.

Nachdem ich mir mal den Stundenplan für diese 2 Wochen angeschaut habe, habe ich ein bisschen die Angst verloren.

Es werden zwar 7 Klausuren geschrieben, die gehen aber (bis auf Mathe, was für ein Glück.....nicht!) alle nur 45 min, also wird es nichts wahnsinnig Aufwendiges sein (hoffe ich).

Die Unterrichtszeiten sind unterschiedlich, mal von 8-17 Uhr, mal von 8.45 bis 18.45 Uhr. Am ersten Freitag ist um 15.15. Uhr Schluss, am letzten Freitag um 13 Uhr.

Woche 1 (aufgeteilt auf 5 Tage):

Begrüßung - 1,5 Std.

Organisation - 4,5 Std.

Politik - 6 Std.

VWL - 7,5 Std.

Mathe - 3,75 Std.

BWL - 7,5 Std.

ReWe - 1,5 Stunden

Info zur Projektarbeit - 1,5 Std.

Klausur: Organisation - 45 min

Woche 2 (aufgeteilt auf 5 Tage):

PJM - 4,5 Std.

Deutsch - 7,5 Std.

Englisch - 6 Std.

ReWe - 4,5 Std.

Mathe - 3,75 Std.

Recht - 3 Std.

Klausur: VWL - 45 min

Klausur: BWL - 45 min

Klausur: PJM - 45 min

Klausur: Deutsch - 45 min

Klausur: Politik - 45 min

Klausur: Mathe - 1,5 Std.

Für einige Fächer muss ich nicht wirklich lernen (z.B. Deutsch und Englisch), da blätter ich nur noch mal kurz die Hefte durch, für andere Fächer (z.B. ReWe, Mathe) muss ich noch einiges tun.

Ich werde heute also den Abend damit verbringen, mir die restlichen 23 Tage gut einzuteilen und dann ab morgen in den Endspurt zu gehen.

Arkania

Der Wurm ist drin...

und ich bin scheinbar nur hier um zu jammern :rolleyes:

Das erste halbwegs freie WE in der letzten Zeit und ich wollte lernen!

Dann kamen aber Samstag tausend Sachen dazwischen und wir waren ewig abends grillen (obwohl wir, bzw. ich, nicht so lange da bleiben wollte(n)) und Sonntag übermannten mich die "Kein-Stress-Mehr"-Kopfschmerzen.

Kennt das jemand?

War extra deswegen beim Arzt, weil ich (fast) jeden Sonntag ekelhafte Kopfschmerzen bekomme.

Der begründete das damit, dass ich unter der Woche relativ viel Stress habe, der dann am Sonntag nicht mehr da ist und der Kopf/das Gehirn dann nicht mit der Entspannung klarkommt.

Machen kann man dagegen wohl nix :thumbdown:

Tabletten helfen da auch eher weniger, habe ich festgestellt und jede Woche Tabletten nehmen ist ja jetzt auch nicht das Wahre.

Aber immerhin habe ich meine Karteikartensammlung (händisch) angefangen, habe auch schon für 1/3 BWL (erstes Heft) 19 Karten verbraten :blink:

Ich befürchte, entweder muss ich kleiner schreiben oder mich kürzer fassen, sonst kann ich auch das ganze Heft abschreiben....

Ausserdem habe ich letzte Woche die "Grund"bücher bestellt (BWL - Wöhe, Industrielles ReWe und VWL, dazu noch ein paar Orga und Marketingbüchlein (überwiegend Englisch), das hat mich dann auch erstmal wieder einen Batzen Geld gekostet. Aber mit meiner Familie hab ich schon abgeklärt, dass sie mir 2/3 davon schenken, ich habe Mitte Juni Geburtstag :001_wub:

Hatte aber leider noch keine Zeit, groß in die Bücher zu schauen.

Zum Brückenkurs Mathe an der FU Hagen (der wirklich nur aus Onlinezugang und Austausch mit Mitstudenten besteht und dafür 20 €?! Naja gut, hole ich durch diverse Studentenangebote die ich mit der Immatrikulation nutzen kann, wieder rein ;) ) habe ich nun auch das Buch bestellt und werde mich am WE an Mathe im Allgemeinen und die MATA-Hefte im Besonderen dransetzen. Ich verzweifel jetzt schon....

Und zu guter Letzt habe ich mir soeben einen klappbaren Heimtrainer bestellt, ab morgen kann ich also während des Lernens endlich mal Sport treiben :lol:

Wünsche euch eine angenehme Woche!

Arkania

Vorgestern habe ich meine Immatrikulationsbescheinigung von der Fernuni Hagen für das Sommersemester 14 erhalten, heute kamen dann die Logindaten hinterher.

Und das nur für eine Mathekurs :lol:

Dann schaue ich mich mal morgen da ein bisschen um, vielleicht finde ich ja noch ein paar interessante Sachen.

Ansonsten habe ich mich diese Woche um den Marketing MOOC gekümmert (sehr interessant!), Bücher für 180€ bestellt (und das waren nur 3 Fächer/die Wichtigsten, warum sind die immer so teuer???), meinen Bildungsurlaub schlussendlich nochmal eingereicht und mich ein bisschen um meinen Papierkram gekümmert.

Ich freue mich auf das Wochenende, da werde ich ein paar ESA bearbeiten und mal mit den Karteikarten anfangen.

Arkania

MOOC Grundlagen der BWL

Heute habe ich es endlich mal geschafft in den MOOC reinzuschauen.

Und habe erstmal in Kapitel 1 ein paar Videos geschaut und dazu das Quiz beantwortet (1-3 Fragen pro Video).

An sich ist es gar nicht mal so schlecht gemacht, es ist gut aufbereitet und nicht so trocken, aber der Tutor gefällt mir nicht so ganz, zumindest finde ich seine Sprache nicht so toll, aber das tut meinem Gefallen an dem Kurs keinen Abbruch.

Einige Fragen konnte ich ohne die Videos beantworten (ist in der Ausbildung also doch was hängengeblieben), bei anderen habe ich aber das Video vorher noch schauen "müssen".

Wenn ich es am WE schaffe, schaue ich mir den Marketing MOOC auch mal an.

Übrigends gibt es zu den MOOC Planspiele, da kann man dann als Firmeninhaber o.Ä. mithilfe der vorgestellten Lektionen des Kurses seine Firma besser führen o.Ä.

Gar nicht mal so schlecht, aber mir keine 17,99€ wert.

Man kann auch eine offizielle Präsenzabschlussprüfung machen im CETS zu sammeln, aber das brauche ich ja auch nicht.

Und für "könnte ich vielleicht mal irgendwann brauchen" mit 149€ für mich zu teuer.

Dafür kann man das Planspiel auf die Prüfungsgebühr anrechnen lassen.

Ansonsten habe ich in letzter Zeit nicht viel (eigentlich gar nichts) gemacht.

Mein Leben besteht nur noch aus arbeiten und schlafen :D

Dieses Wochenende bin ich auch die halbe Zeit nicht da, aber den Rest werde ich mal nutzen um die Karteikarten zu beschriften.

Und die nächsten WEs habe ich mir zum Lernen freigehalten.

Ein schönes Wochenende!

Arkania

Mathe - mein Untergang

Naja gut, ganz so schlimm ist es nicht ;)

Aber es nervt mich schon.

Ich habe bis zum ersten Seminar noch Mathe, Funktionen, Ableitungen etc, das alles hatte ich nie in der Schule (oder ich kann mich nicht erinnern) und mit hängen und würgen habe ich die erste Mathe ESA eingeschickt.

Nun habe ich noch 5 und eine Seminarklausur vor mir :S (Alle anderen Klausuren dauern 45 min, dei für Mathe das doppelte....) und ganz im Ernst: Ich bin einfach zu blöd. Ich raff es nicht. Warum auch immer.

Natürlich möchte ich mir meinen Schnitt jetzt nicht mit Mathe versauen, deswegen überlege ich, was ich bis zum Seminar noch machen kann.

Bücher habe ich mir gekauft, ein paar direkt wieder weggegeben, da mir die Formulierungen zu komisch waren.

Ich habe Freunde (Maschinenbauingenieur, Mathenachhilfelehrerein-> per Mail) angefragt, die konnten es mir auch nicht erklären.

Also erklären konnten sie es mir schon, verstanden habe ich aber nicht viel.

Extra Nachhilfe nehmen geht nicht (zeitlich nicht machbar) und nun habe ich hier im Forum folgenden Kurs gefunden http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/vorbereitendekurse.shtml .

Ich werde ihn wohl jetzt mal buchen, vielleicht hilft mir das weiter. Zumindest für die Klausur, die ESA kann ich ja irgendwie noch in "aller Ruhe" (mehr oder weniger) machen, da wirds nicht so schlimm.

Arkania

Doch wieder fleissig

Na, da schreibe ich gestern "es hinkt" und was ist?

Heute in der Mittagspause "mal eben" 7 ESA bearbeitet :thumbup:

Gut, war nur Excel/Word etc, aber trotzdem 7 ESA weniger zu tun :)

Heute Abend gehe ich dann mal die MOOCs durch (BWL und Marketing) und gaaaanz eventuell mach ich noch ein bisschen Englisch.

Achja, Karteikarten sind bestellt :D

Arkania

AusgeMOOCt

Ich musste dann jetzt doch drastisch mal meine MOOCs kürzen, waren war alle interessant (bis auf Mathe), aber ich packs zeitlich einfach nicht, vor allem, weil ich zwei "sinnvollere" MOOCs gefunden und mich auch dafür angemeldet hab.

Grundlagen der BWL und Grundlagen des Marketings

Haben schon angefangen, damit werde ich mich morgen mal beschäftigen.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0