Miescha

Ehrfahrungsbericht Handelsfachwirt IHK bei der SGD

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

da ich in dieser Woche meine Weiterbildung zum Handelsfachwirt IHK welchen ich über die SGD gemacht habe, erfolgreich abgeschlossen habe, möchte ich euch nun gerne meine Erfahrungen welche ich in diesem Kurs machte wiedergeben.

Wie kam ich zu dieser Fortbildung ?

Gute Frage !

Irgendwann einmal habe ich mir mal Kursunterlagen von der SGD zukommen lassen, Glaube das war für 2 ganz andere Kurse, aber naja.

Habe mir dann die Testunterlagen angesehen und für mich entschieden, nein das ist nichts für dich.

Doch als es bei meinem Arbeitgeber einen Schritt nach vorne in Richtung Führungsposition ging, bemerkte ich, das ich in meinem Leben noch etwas erreichen möchte. Man bedenke zu diesem Zeitpunkt war ich noch keine 20 Jahre alt.

Und naja die SGD hat mir dann geholfen, einen richtigen Weg zu finden.

Warum mir die SGD dabei geholfen hat, ist ganz einfach, Sie hat mir immer wieder neue Angebote zugeschickt, und ist etwas mit den Preisen gesunken.

So habe ich mir überlegt, ein Fernstudium bei der SGD zu machen, und nach dem durchblättern der unterlagen, ein paar Telefonaten, war es dann Klar das es der Kurs 705 Handelsfachwirt werden sollte.

Gesagt getan, ich trat das Studium an.

Freute mich wie ein Kind vor Weihnachten, als ich das erste Material zugesandt bekommen hatte, und ging voller Elan ans Werk.

Im ersten Quartal waren meine Lernhefte bereits nach wenigen Wochen komplett abgearbeitet, jede freie Minute wurde ins Lernen investiert.

Klar war ja alles Neu und Toll, und somit auch viel begeisterung vorhanden.

Doch mit der Zeit schlich sich auch bei mir die Routine ein, man vernachlässigte das Lernen, und somit auch den Stoff, und naja als die SGD weiter Fleissig Lernhefte nach schickte, überlegte ich ernsthaft aufzuhören, es war einfach kein Land mehr in Sicht.

Was mich aber dazu bewegt hatte immer wieder weiter zu machen, waren die Präsenzseminare in Darmstadt, hier haben einem die Dozenten gezeigt das es garnicht so schwer ist, und man es sich nur einteilen musste, aber was noch mehr half, als die Dozenten waren die Mitstudenten, welche die selben Probleme hatten wie ich.

Und naja was soll ich sagen nach den Seminaren, war ich wieder voller Elan und es konnte weiter gehen.

Die Seminare welche in 3 Kategorien unterteilt sind, nennen sich:

F1 hier wird ein wenig das handling mit dem Studium erklärt, und auf die Basics eingegangen. Zu diesem Zeitpunkt waren wir in diesem Seminar rund 40 Leute.

Was sich aber laut den Dozenten in den kommenden Seminaren stark dezimieren sollte.

Im F2 geht es um Stoff vertiefung, und darum sich ein wenig auf die Prüfung vorzubereiten.

Hier waren wir keine 20 Fernstudenten mehr welche am Seminar teilgenommen hatten.

Im F3 ist dann reine Prüfungsvorbereitung, was auch erheblich hilft, sich auf die kommende IHK Prüfung vorzubereiten.

Hier waren wir knapp über 10 Fernstudenten....

Sprich man beachte die Abbruchquote:(

Und naja nach dem F3 heist es Lernen, und ab zur Prüfung.

Ich legte meine an der IHK FFM ab....

Es ist hierbei so, das man 5 Fächer schriftlich hat und 1 mündlich.

Man kann in einem Fach durchfliegen, und hat dann noch bei einer mündlichen Nachprüfung die Chance noch zu bestehen.

Als kleines Resümee, und als Tipp!!!!:

Nehmt diesen Kurs nicht auf die leichte Schulter, es ist gerade in KuL und Rechnungswesen ein Kaufmännischer Grundstein von nöten um dort gut durch die Lernhefte zu kommen.

Auch sollte der Zeitaufwand wie bei jedem Fernstudium nicht unterschetzt werden, auch wenn di Helte und Seminare der SGD vom Feinsten aufbereitet sind, es es nicht einfach sich alles anzueignen und zu verstehen.

Zur IHK Prüfung kann ich nur sagen, das wir es uns alle recht einfach vorgestellt hatten, so nach dem F3 Seminar ein wenig lernen und durch !!!

Pah, wir wurden schnell eines besseren belehrt !!!

Die schriftlichen Prüfungen waren alles andere als einfach, und es haben leider auch viele daraufhin keine Zulassung fürs mündliche bekommen....

Und mündlich ? Liebe leute die mir sagten mündlich sei Easy going, es war eine scheiss Schwere Prüfung :rolleyes:

Summa Summarum, kann man sagen, das einem von der IHK kein Titel geschenkt wird ;)

Aber ich habe es geschafft, und mit ein wenig Grips und durchhaltevermögen Schafft Ihr das sicher auch !!!

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Bericht einen kleinen Einblick verschaffen, und evtl helfen, weiterzumachen, oder aufzuzeigen das ein Fernstudium kein Hexenwerk ist :)

Liebe Grüsse euer

Micha,

der euch nun nervt weil er Bachelor of Arts Studieren möchte, aber noch keine richtige Ahnung, und sehr viel Respekt davor hat

Edit, ich sehe gerade die Grammatik und Rechtschreibung ist unter aller Kanone Wenn ich Zeit habe korrigiere ich alles, habt mitleid ich habe diesen Beitrag recht zügig verfasst


es geht vorran....

DWU ich komme !!!

Das Ziel : Werbeassistent DWU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Micha,

vielen Dank für diesen sehr interessanten Bericht. Der wird sicher vielen anderen helfen, die sich auch überlegen, ob sie einen solchen Kurs belegen sollen.

Besonders hat mir gefallen, dass Du auch auf die Probleme eingegangen bist - und wie Du diese gemeistert hast.

Viel Erfolg bei Deinen Planungen für den Bachelor of Arts! Ich hoffe, dass Du hier im Forum immer Antworten auf Deine Fragen bekommst.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich strebe auch eine Weiterbildung zur Handelsfachwirtin an. Allerdings habe ich doch etwas Muffensausen davor. Die Gründe:

1. Ich habe im Februar in einem anderen Unternehmen angefangen und möchte hier noch richtig "reinkommen"

2. Habe ich einen 5-jährigen Sohn, der ab nächstem Jahr die Vorschule besuchen soll

Ich bin erst 28 und mache mir da eigentlich keinen Stress. Aber ich möchte gerne endlich noch was für meinen Weg machen.

Ich traue mir durchaus zu das zu schaffen, aber durch mein Kind habe ich wirklich sehr großen Respekt, ob es auch denn wirklich klappt. Dennoch hat mich der Beitrag von Michi angespornt :)

viele Grüße, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

ein Vorteil des Lehrgangs ist ja, dass du jederzeit damit beginnen kannst und auch dein Lerntempo flexibel einteilen kannst.

Du kannst ja dann starten, wenn du in Job und Familie ein gutes Gefühl hast. Ob es passen könnte kannst du feststellen, indem du überlegst, wo du dir im Alltag Freiräume zum Lernen schaffen könntest und dann zusammenzählst, wie viele Stunden da zusammen kommen. Und nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch in einer normalen Alltagswoche, weil ja oft dann doch wieder etwas dazwischen kommt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden