5 Beiträge in diesem Thema

Hi!

Werde ab 01.08.2007 eine Ausbildung zum Bankkaufmann beginnen. Habe bisher Jura studiert und bin kurz vor der Zwischenprüfung. Meint ihr, es ist möglich neben der Ausbildung noch ein Teilzeitsudium Bachelor of Law zu machen? Was kann ich mir anrechnen lassen? Und kann man das Studium aufnehmen, ohne dass es mein Unternehmen mitbekommt?

Gruß,

Hunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich antworte mal hier auf das zweite Thema, Du scheinst es versehentlich doppelt eröffnet zu haben.

Ich bin selbst gelernter Bankkaufmann und habe Erfahrungen mit dem Fernstudium.

1.) Ich würde erst einmal mit der Ausbildung anfangen und dann entscheiden. Eine kaufmännische Ausbildung mag in Sachen Theorie nicht so anspruchsvoll sein wie ein Studium, aber der praktische Teil und - je nach Bank - Trainings und Schulungen fressen Zeit.

In meiner Lehre hätte ich während der Berufsschulblöcke (sechs mal sechs Wochen) nebenbei studieren können, den Rest der Zeit eher nicht. Das ist aber nur meine persönliche Einschätzung, andere mögen das besser hinbekommen. Letztendlich ist der Arbeitstag eines Bankazubis ja auch nur ein normaler Arbeitstag. Aber da zu mindest am Anfang alles neu und nichts Routine war, fühlte ich mich abends deutlich geschlauchter.

2.) Verheimlichen ist so eine Sache. Je nach einschlägigem Tarifvertrag ist ein Studium vielleicht sogar anzeigepflichtig. Außerdem musst Du ja vielleicht mal in der Berufsschule fehlen, wenn eine Klausur geschrieben wird. Da musst Du dann schon rausrücken, wenn Du weder die Klausur verschieben noch den Arbeitgeber hintergehen willst (betrügerische Krankmeldung).

3.) Bei der Anrechnung kann Dir nur die Uni etwas definitives sagen. Wenn Du kurz vor der Zwischenprüfung (Vordiplom?) stehst und Du nicht selbstverschuldet exmatrikuliert wurdest, sollte da einiges gehen.

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2.) Verheimlichen ist so eine Sache. Je nach einschlägigem Tarifvertrag ist ein Studium vielleicht sogar anzeigepflichtig. Außerdem musst Du ja vielleicht mal in der Berufsschule fehlen, wenn eine Klausur geschrieben wird. Da musst Du dann schon rausrücken, wenn Du weder die Klausur verschieben noch den Arbeitgeber hintergehen willst (betrügerische Krankmeldung).

Gruß

Stonie

Hallo,

vollkommen richtig.

Ein Fehlen in der Berufsschule scheidet aus, denn der Arbeitgeber kann den Auszubildenden ja nicht von der Berufsschule freistellen, da er vom Studium und der Klausur ja nichts weiß.

Unabhängig davon würde ich keinen unserer Auszubildenden von der Berufsschule freistellen, denn die Ausbildung (=Vertrag!) steht im Vordergrund. Wer es sich zutraut nebenher zu studieren darf das gerne tun, doch auf keinen Fall zu Lasten des Ausbildungsverhältnisses.

Von einer "Krankmeldung" die keine ist rate ich ab, da dies ein Grund für eine außerordentliche Kündigung ist. Da ist nicht einmal eine Abmahnung notwendig.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Und kann man das Studium aufnehmen, ohne dass es mein Unternehmen mitbekommt?...

Unabhängig davon, ob du das Studium aus tariflichen Gründen angeben musst, wurde ich es in jedem Fall mit deinem Arbeitgeber absprechen.

Ich selbst habe mich vor einigen Jahren mal an einem Semester Fernstudium in Hagen versucht und meinen Arbeitgeber nicht informiert. Ausgerechnet in dieser Zeit wurde ich in einem umfangreichen Projekt mit 6-Tage-Woche und reichlich Überstunden eingesetzt. An Studium war nicht mehr zu denken und durch die festen Zeitsemester in Hagen konnte ich das Semester vergessen.

Aus diesem Grund habe ich mein aktuelles Fernstudium mit meinem Arbeitgeber abgesprochen, die Arbeitszeit verkürzt und außerdem mit der PFFH eine Fachhochschule gewählt an der ich zeitl. flexibel bin, wenn mal wirklich was arbeitstechnisch dazwischen kommen sollte.

Da ein Fernstudium nicht ohne ist, solltest du dir jede Unterstützung holen, die du bekommen kannst und dein Arbeitgeber kann dich nur unterstützen, wenn du ihn informierst. Wie er in deiner speziellen Situation darauf reagiert ist natürlich schwer zu sagen.


joergs.com/mijoe/ | 1. Semester | Bachelor of Science Angewandte Informatik | Wilhelm Büchner Hochschule Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hunter,

wie meine Vorredner bereits kommuniziert haben, ist das mit dem verheimlichen so eine Sache.

Bei mir weiss zwar in der Firma kaum jemand, dass ich nebenbei ein Fernstudium mache.

Jedoch habe ich meinen direkten Vorgesetzten informiert und mich mit Ihm beraten. Er meinte auch ich solle dies -aus bestimmten Gründen- bei uns erst einmal nicht weiter kommunizieren - ausser bei den Kollegen des Teams.

Denn da das Fernstudium auch Einfluss auf meine Arbeit hat (möglichst keine Rufbereitschaft während der Präsenzphasen z.b.) ist eine Unterstützung da sehr hilfreich.

Was jedoch nicht geht, ist dass das Team unter meinem Fernstudium leidet, sprich die Arbeit hat absoluten Vorrang, so dass aufgrund von fest einzuhaltenden Terminen innerhalb von Projekten und den daraus resultierenden notwendigen Überstunden es theoretisch durchaus sein kann, dass ich mal eine Klausur sausen lassen muss...

Aus den -auch von meinen Vorrednern- genannten Gründen würde ich, wenn ich an deiner Stelle wäre, zunächst einmal mit der Ausbildung beginnen und dann schauen, ob ein Fernstudium möglich ist.

Liebe Grüsse

Dani


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden