Kornnatter

Durchfall/Abbruchquote Medieninformatik

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

gibts eigentlich eine Übersicht über die Durchfall und Abbruchquoten?

Ich war mal an der FH Wolfenbüttel/Braunschweig vor Jahren in einem Präsenzstudiengang immatrikuliert.

Durchfallquoten in den Prüfungen von mitunter 60-70 % waren da an der Tagesordnung.

Außerdem hieß es damals, das an einer FH teilweise 40% und an der Uni sogar 60% ihr Studium abbrechen.

Ich hab damals abgebrochen weil ich leider auch nicht mehr klar kam. Bin auch nicht unbedingt der Typ fürs Gruppenlernen, weshalb sich ein Onlinestudium für mich auch sehr anbietet. (allerdings nicht in WF) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Achja, ich plane an die FH Brandenburg zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abgänger hast du überall.

40 bis 50 % ist heftig aber durchaus realistisch.

"Nur die harten kommen in den Garten" wie es so schön heißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja sollte dazu sagen, dass es kaum Möglichkeiten zur Fragestellung gab und Übungen gabs gar nicht in der FH WF.

Da wurde eine uralte Programiersprache (OBERON) gelehrt, zu der es mit Glück mal englischsprachige Literatur gab. Deshalb nehme ich den weiteren Weg zur FH Bradenburg in Kauf, weil ich einfach weiß, wie der Fachbereich Informatik in WF aussieht und das Betreuung da nicht stattfindet.

Das man sich auf den Popo setzen muß ist klar. Ist die Betreuung bei oncampus besser? Wird ja damit geworben, dass man jederzeit Fragen stellen kann nur wie siehts in der Praxis aus?

Gibts auch sowas wie Übungen, die man machen kann und zur Korrektur einschickt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, meine obigen Erfahrunge berufen sich auf ein Präsenzstudium und nicht auf das Fernstudium. Vielleicht ists da anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Betreuung ist im Fernstudium generell gut, Möglichkeit zu Fragen dürfte es eigentlich immer geben. Natürlich schwankt es noch je nach Anbieter und Kurs, Betreuer etc.

Generell sind die Abbrecherquoten im Fernstudium ein heißes Thema, such mal hier im Forum. Man kann aber wohl guten Gewissens sagen, dass die Zahlen so sind, dass die CSU bei diesen Zahlen eine Sorge weniger hätte. Man darf es aber auch nicht überbewerten, ein großteil der Leute hört nicht auf, weil sie es einfach nicht verstehen, sondern weil sie den zeitlichen Aufwand unterschätzt haben, sich die Lebenssitutation ändert. Ein akademsiches Fernstudium ist nicht "das Diplom nebenbei", sondern ein vollwertiges Studium, das man in die Freitzeit packen muss. Wenn man damit klarkommt, nicht für das Fach grundsätzlich ungeeignet ist und durchschnittliche Intelligenz mitbringt, kommt man auch durch - wie in einem Präsenzstudium auch. Was die anderen machen, hilft oder schadet dabei erst mal nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden