Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Achim23

Fernstudium Physik

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo !

Erst mal ein dickes Lob : Das Forum ist sehr übersichtlich gegliedert und bietet jede Menge Informationen.

Zu meinem Problem :

Ich suche bereits seit mehreren Jahren nach einer Möglichkeit, einen Master of Science / Uni - Diplom / 1. Staatsprüfung im Fach Physik ("reine" Physik) über Fernstudium zu machen. Ich besitze bereits ein Diplom(FH) in Elektrotechnik. Mir sind Studiengänge wie FiPS (Uni Kaiserslautern), der Bachelor - Studiengang an der Open University oder ein Fernstudium an der Uni in Marseille, Frankreich (Maîtrise physique et sciences de la matière, entspricht 1. Jahr vom Master, also ohne Masterarbeit, Anerkennung in Deutschland nicht sicher) bekannt, aber eben noch kein kompletter Master- Unidiplomfernstudiengang.

Entsprechende Präsenzangebote (Ergänzungsstudiengänge) gäbe es noch in Niedersachsen (TU Clausthal (verlangen Studienentgelte) oder FH Hildesheim). Ein Präsenzstudium geht bei mir aber nicht.

Ein Bekannter meiner Schwester hatte mir erzählt, ein Physik - Master - Fernstudium gäbe es an einer Fachhochschule in Schleswig-Holstein. Nachdem ich aber sämtliche (mir bakannten) Homepages abgeklappert hatte, wurde ich auch nicht fündig.

Entschuldigung, daß ich Euch so mit Text "zumülle", aber es würde mir schon viel bedeuten, einen Physikabschluß nachholen zu können. Und vielleicht gibt es ja noch andere "da draußen" mit dem gleichen Problem ?

Im voraus schon mal vielen Dank für Eure Hilfe, auch für Ideen oder Meinungen zu dem Thema bin ich dankbar.

Liebe Grüße

Achim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

also da sehe ich schwarz! Zumindest in Deutschland!

Physik ist ähnlich wie Chemie auf Präsenzphasen angewiesen.

Ich habe früher mal Werkstoffwissenschaften studiert. Das war zumindest zu meiner Zeit bis zum Vordiplom Physik pur plus technische Mechanik.

Also wir hatten ein einjähriges physikalisches Grundpraktikum (zweimal die Woche Vollzeit), ein chemisches Grundpraktikum (einmal Vollzeit) und ein physikalisch-chemisches Grundpraktikum (auch Vollzeit). Das kann man nicht im Fernstudium oder mit kurzen Präsenzphasen machen. Das läuft ja über Monate. Daneben einen Programmierkurs. Alles natürlich mit defacto-Anwesenheitspflicht, wenn man einen Schein haben wollte. Dazu für praktisch jedes Fach Übungsstunden, die Voraussetzung für die Klausurzulassung waren. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man Experimentalphysik im Fernstudium absolvieren will. Die Versuche, die man da macht, sind schon wichtig.

Das alles, wie gesagt nur bis zum Vordiplom!

Ob dir was aus deinem FH-Studium angerechnet wird, kann ich natürlich nicht sagen, aber mach dir da mal nicht soviel Hoffnung.

Physik ist ein Hardcore-Studium, das in erster Linie auf eine akademische, wissenschaftliche Karriere abzielt. Praxisnähe oder Ausrichtung auf die Industrie steht da nicht an erster Stelle.

Das dürfte auch der Grund sein, warum man meines Wissens nach Physik nur an Universitäten studieren kann. Zumindest die Physik, wie ich sie kennengelernt habe. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man mit FH-Mathe (kenne ich jetzt auch von der PFFH), theoretische Physik lernen soll.

Man möge mich korrigieren, aber ich sehe da keine Chance für FH oder Fernstudium. Ich würde dir raten, im Ingenieursbereich weiterzumachen, da hast du doch eine optimale Qualifikation. Mach' halt dafür einen Master oder was BWL-mäßiges. Kommt heute gut in der Wirtschaft an.

Sorry, daß ich dir nicht wirklich helfen konnte :) , aber ich sehe da leider keine Lösung, außer einer Präsenzuni.

Viele Grüße

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harry und Rick !

Erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten ! Das mit dem Physikstudium hab´ ich mir schon sehr genau überlegt, da ich auf lange Sicht gerne über den Seiteneinstieg Physiklehrer (Gesamtschule, Gymnasium) werden möchte. Wenn das nicht klappt, würde ich gern an ein Forschungsinstitut gehen. Mein Job als Ingenieur ist OK, entspricht aber nicht ganz meinem Traumberuf (Wenn man sich sowas bei der heutigen Arbeitsplatzsituation noch erlauben darf, leider !) als Lehrer.

Ich weiß, das was ich vorhabe klingt verrückt und fast unmöglich, ich versuch´s aber trotzdem. Vielen Dank also nochmal für Eure Hilfe in meinem Fall. Das mit der University of South Africa klingt wirklich gut. Ich werde mal genau nachforschen, ob dieser Master auch in Deutschland anerkannt wird.

Viele Grüße

Achim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0