14 Beiträge in diesem Thema

Hallo, mich interessiert ob es Staatliche alternativen für den Fernstudiumgang Informatik gibt oder nicht?

Hab noch die Fern UNI Hagen gefunden.

Gibt es sonst noch welche?

und noch ne kleine Nebenfrage, ist man als Bachelor of Science auch Ing.? Oder wo steht man sonst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die Informatik-Studiengänge findest Du hier: http://www.fernstudium-infos.de/studiengaenge/3167-fernstudium-informatik.html - "nur" Informatik ist relativ selten, wenn Du Wirtschaftsinformatik etc. mit reinnimmst, wird die Auswahl sehr viel größer.

Die Berufsbezeichung "Ingenieur" darf, grob gesprochen, führen, wer ein technisches oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium abgeschlossen hat (schau Dir den genauen Wortlaut des Ingenieurgesetzes Deines Bundeslandes an). Nachdem Informatik wohl ohne Zweifel ein technischer Studiengang ist, ist man als Absolvent eines Informatik-Studium Ingenieur (das hat mit dem Bachelor of _Science_ nichts zu tun, wenn man einen Bachelor of Arts in Informatik macht, ist man auch Ingenieur, während ein BWLer oder Soziologe mit Bachelor of Science sicher kein Ingenieur ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat schon einer Erahrung mit alternativen Anbietern? Interessieren würde mich halt wirklich eine Staatliche FH. in einem Imformatik Bereich, muss ja nicht unbedingt reine Informatik sein.

Bin für Infos. sehr dankbar.

Bin mir nämlich nicht sicher ob ich mir ein Studium an der WHB leisten möchte.

Denke da hier sehr viel Geld im Spiel ist würde ich sehr unter Erfolgsdruck stehen und das möchte ich nicht unbedingt.

Auch stört mich das man nicht Monatlich kündigen kann.

Weil der Monat Probestudium ist doch echt geschenkt oder?

Ich meine wer kann in einem Monat sehen ob einem das Studium zusagt, nach einem halben Jahr vielleicht schon eher. Dann hat man aber das Problem mit der kündigungsfrist und man muss ein Jahr bezahlen.

Sehe ich das so richtig?

Höffe nur wie gesagt das ich auch Staatliche alternativen finde, bis jetzt hab ich da noch wenig gefunden.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke da hier sehr viel Geld im Spiel ist würde ich sehr unter Erfolgsdruck stehen und das möchte ich nicht unbedingt.

Auch stört mich das man nicht Monatlich kündigen kann.

das ist aber auch ein großer Vorteil: eine für mich sehr gute Motivation ist, dass ich ja dafür bezahle (ne Menge Geld) - also muss ich shcon auch was anständiges bringen.

Weil der Monat Probestudium ist doch echt geschenkt oder?

Ich meine wer kann in einem Monat sehen ob einem das Studium zusagt, nach einem halben Jahr vielleicht schon eher.

da geb ich dir recht, einen Monat als Probe finde ich auch etwas knapp.
Dann hat man aber das Problem mit der kündigungsfrist und man muss ein Jahr bezahlen.

Sehe ich das so richtig?

da bin ihc jetzt nicht sicher, ich dachte, man kann quartalsweise kündigen? Genau angekuckt hab ich das aber nicht, weil ich nicht erst 1500€ für was bezahle um es dann einfach hinzuwerfen ...

Alles in allem finde ich an der WBH eben gut, dass man durch die Kosten Druck erhält, aber dass die Prüfungsmöglichkeiten so flexibel sind, dass sie sich an meinen Alltag anpassen - und nicht mein Alltag (also die Arbeit) sich an die FH! :thumbup:


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Möglichkeit wäre eventuell noch Oncampus !

Oncampus ist ein Verbund staatlicher Hochschulen unter Federführung der FH Lübeck.

Angeboten wird dort Medieninformatik und Wirtschaftsinformatik.

Es fallen unterschiedliche Gebühren an abhängig vom Sitz der jeweiligen Hochschule.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Außer den genannten W3L und Oncampus hat auch WINGS/FH Wismar (Wirtschafts-)Informatik im Angebot, wenn ich mich richtig erinnere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da bin ihc jetzt nicht sicher, ich dachte, man kann quartalsweise kündigen?

Auszug aus den allgemeinen Studienbedingungen

5. Ich kann meinen Studienvertrag ohne Angabe von Gründen erstmals

zum Ablauf des ersten Halbjahres (Mindestlaufzeit 6 Monate) nach

Vertragsabschluss mit einer Frist von 6 Wochen kündigen. Nach Ablauf

des ersten halben Jahres ist eine Kündigung jederzeit mit einer Frist von

3 Monaten möglich. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Empfohlen

wird, den Brief als Einschreiben mit Rückschein zu schicken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo blade999,

obwohl W3L nicht so günstig wie die Fernuni Hagen ist, könnte dich das Bezahlmodell interessieren. Hier fallen keine monatlichen Kosten an, stattdessen bucht man ein Modul (für knapp 400,- €), bezahlt und kann dieses dann so lange bearbeiten wie man möchte. Wenn du z.B. Grundlagen der Informatik I buchst und nach einem halben Jahr feststellen solltest, dass es nichts ist, dann brauchst du auch keine weiteren Module zu buchen. Zusätzlich fallen lediglich 150,- Semestergebühr (also halbjährlich) an.

Du kannst also in Ruhe testen, ob es dir das Geld wert ist. Wenn nicht halten sich die Verluste in Grenzen.

Viele Grüße

Vanje


2. Fachsemester Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo venja, das hört sich echt interresant an.

was kostet den das studium komplett?

verstehe ich das so richtig?

ich mache z.b. mathe 1 und 2. zahle jedesmal inkl. prüfung 400euro? wenn ich bestanden hab, ok mach ich das nächste z.b. programmieren und wenn ich nicht bestanden hab muss ich nochmal 400euro zahlen? und wiederholen? oder kann ich dann ohne die 400 zu zahlen nochmal verlängern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo venja, das hört sich echt interresant an.

was kostet den das studium komplett?

Also komplett müssten es so um die 15.000,- Euro sein.

verstehe ich das so richtig?

ich mache z.b. mathe 1 und 2. zahle jedesmal inkl. prüfung 400euro? wenn ich bestanden hab, ok mach ich das nächste z.b. programmieren und wenn ich nicht bestanden hab muss ich nochmal 400euro zahlen? und wiederholen? oder kann ich dann ohne die 400 zu zahlen nochmal verlängern?

Nein, bei Nichtbestehen fallen keine zusätzlichen Gebühren an für die Wiederholungsprüfung. Aber ansonsten läuft es genau so ab. Man kann entweder ein Modul nach dem anderen machen oder mehrere auf einmal.


2. Fachsemester Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden