hellokitty

Integrierte Lösungsorientierte Psychologie (ILP)

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo! Ich habe vor kurzem von der einjährigen Ausbildung (Teilzeitstudium) gehört und würde mich freuen Erfahrungsberichte von Leuten zu bekommen, die den Kurs schon belegt haben. Ich habe das Abitur, jedoch noch keine Ausbildung oder abgeschlossenes Studium und frage mich, ob ich nach der ILP Ausbildung Chancen auf eine Anstellung habe? Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, welche Anbieter es sonst noch im Psychologie/ Gesundheits- und Sozialenbereich gibt, wo man keine mehrjährige Berufserfahrung vorweisen muss. Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Es handelt sich bei ILP nicht um einen Fernlehrgang, und auch nicht um ein Studium. Es ist eine Fort-/Weiterbildung, die man im Coaching, in Beratung und Therapie verwenden kann. Meines Wissens findet der Lehrgang berufsbegleitend statt (1-2 Wochenenden pro Monat) und endet mit einer Teilnahmebescheinigung/Teilnahmezertifikat.

Es gibt also keinen Abschluss, die Bescheinigung dokumentiert nur die (erfolgreiche) Teilnahme. Insofern ist eine Festanstellung allein aufgrund dieser Weiterbildung nicht möglich. Wenn du im sozialen Bereich unterkommen willst, wirst du in der Regel nicht um eine anerkannte Ausbildung herumkommen. Wobei es auch viele Quereinstiegsmöglichkeiten gibt. Ich kenne jemanden, der mal eine kaufmännische Ausbildung gemacht hat, dann den AdA-Schein, dann die Betreuung von Azubis/Jugendlichen übernommen hat und schließlich nach etlichen Fort- und Weiterbildungen mit den hiesigen Jugendämtern zusammenarbeitet. Allerdings war das ein längerer Weg und neben den Abschlüssen/Weiterbildungen waren auch sicherlich die richtigen Kontakte und die Erfahrung mit Jugendlichen wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, es ist wohl wirklich so, dass man nach Abschluss nur ein Zertifikat erhält und damit kann man wohl nicht viel anfangen. Ich weiß nicht genau, wer diese Ausbildung anbietet, denn ich habe nur einen Aushang bzgl einer Informationsveranstaltung gesehen. Das kommt dann aber, denk ich, doch nicht für mich in Frage..Leider hab ich aber noch keinen Bachelor Studiengang gefunden, in dem man Psychologie, Sozialpädagogik, Gesundheitspädagogik oder ähnliches studieren kann. Da ich mein Abitur im Ausland gemacht habe, müsste ich für den Psychologie Studiengang in Hagen erst eine Zugangsprüfung bestehen. Leider komm ich einfach nicht weiter etwas Passendes für mich zu finden. Über jegliche Tipps freu ich mich sehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da ich mein Abitur im Ausland gemacht habe, müsste ich für den Psychologie Studiengang in Hagen erst eine Zugangsprüfung bestehen.

Hat man dein Abitur aus dem Ausland nicht anerkannt? Ich weiß, dass das manchmal schwierig sein kann, aber weiß selber aus meiner Präsenzstudienzeit, dass es häufig doch irgendwie geht.

Ansonsten sind mir in Richtung Psychologie noch die OpenUniversity in Großbritannien bekannt; man benötigt dafür kein Abitur. Außerdem kann man über RDI Deutschland an einer britischen Universität einen Bachelor in Psychologie machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, mein Abitur wurde schon anerkannt, nur stimmt irgendwas mit der Fächerkombination nicht, damit ich direkt Psychologie studieren kann. Open University ist leider im Moment zu teuer für mich. Der BTB Studiengang Gesundheitspädagogik wird wohl in der Arbeitswelt auch nicht anerkannt, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden