Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    102
  • Kommentare
    356
  • Aufrufe
    3.052

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Dimebag

Da ist er wieder!

Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich mal wieder hier. :)

Seit meinem letzten Eintrag hat sich einiges getan, muss dringend mal die Anzeige nebendran aktualisieren.

Derzeit bin ich schwer auf der Suche nach einem Thema für meine Projektarbeit. Es sollte in Richtung Gemeinkostencontrolling gehen, muss das ganze aber noch etwas konkretisieren.

Werde mir vornehmen, auch mal wieder öfter meinen Blog mit Beiträgen zu füllen. Erstmal umschauen, was sich hier so getan hat.

Dimebag

Bähm!

Nach langer Zeit mal wieder ein Eintrag, das Ergebnis der BSP-HA ist endlich da (nach fast 3 Monaten, es gab wohl Probleme beid der Postversendung :confused:)

1,0

Ziemlich motivierend für das weitere Semester. :thumbup:

Dimebag

Zurück aus Dublin!

Da bin ich wieder. Dublin ist eine großartige Stadt, sehr zu empfehlen. Die Zeit zum Lesen von Unterlagen war zwar gering, möglich war es aber trotzdem. Jetzt kann ich gestärkt in den Endspurt gehen.

Auf dem Rückflug in der FASZ noch über einen Fernstudienartikel gestolpert, in dem auch Markus zitiert wird. War gut geschrieben, vielleicht etwas kurz.

Dimebag

Rocky road to Dublin!

Am Donnerstag fliege ich mit 3 Freunden für ein paar Tage nach Dublin. Die Entscheidung mitten in den Klausurvorbereitungen nach Irland abzuhauen, fiel mir nicht leicht. Ich bemerke aber, das ich im Moment einfach mal raus muss, Kopf frei bekommen. Bei der Entscheidung, ob ich die Woche über vor lauter Arbeit kaum zum Lernen komme, oder mir in Dublin die Zeit dafür nehmen muss, war mir klar, was mir besser gefällt. :) Meine Lernkarten werden mit dabei sein und alle Unterlagen, die ich digital vorliegen habe.

Ich freu mich. :)

Dimebag

IUF geschafft

So, der erste Haken für dieses Semester ist gemacht. IUF ist geschrieben. Komische Auswahl der Fragen, wieder schön ein paar "Randthemen" abgefragt, bis auf eine Aufgabe ging es aber. Hat mir einen guten Schub für die weitere Vorbereitung gegeben.

Dimebag

Wasserstandsmeldung

Befinde mich gerade mitten in den Prüfungsvorbereitungen, einige hundert Lernkarten geschrieben, von denen ich dann mal locker 100 Stück bei einer Softwareumstellung gelöscht habe. Die Neueingabe ist aber eine gute Art, sich die Dinge einzuprägen. Also, öfter Lernkarten löschen! :)

Arbeite jetzt auch mit der Phase6-Cloud, damit ich die Karten per Handy überall lesen kann. Außerdem habe ich mir ein kindle zugelegt, auf dem ich mir meine Zusammenfassungen packe, um sie immer alle griffbereit parat zu haben.

Es sind noch einige Wissenslücken, die ich in den nächsten Wochen schließen muss, habe aber ein gutes Gefühl. Dazu ändert sich wohl die Klausurstellung in UNF, es wird keinen komplexen Fall mehr geben, sondern wohl ähnlich wie in IUF einzelfragen. Die alte Art hat mir besser gefallen.

Arbeitstechnisch entwickelt sich alles ganz gut, mehr Verantwortung, mehr Reisen, mehr Herausforderung. Bedeutet im Umkehrschluss aber auch, weniger Zeit für Lernen.

Dimebag

Bazinga!

Meine Lernzeit verbringe ich derzeit meistens auf dem Balkon, bei diesem Wetter sehr angenehm.

Mit der Zusammenfassung für IUF komme ich gut voran. Derzeit wieder die Frage, wie ich das alles in meinem Kopf bekommen soll, aber das hat bisher auch immer geklappt. Auf jeden Fall interessant.

Nebenher läuft die Erstellung der BSP-Hausarbeit, eine Gliederung habe ich soweit schon, auch einige Inhalte. Mir fehlt noch einiges an Literatur, die mir meine Geschwister aus den Uni-Bibs in Gießen besorgen. Ich schaue online, was dort vorhanden und maile den "Einkaufszettel" dann den beiden, die mir die Bücher dann meist am Wochenende mitbringen. Hervorragende Lösung und Lob an beide :thumbup:

Damit meine Überschrift nicht komplett sinnlos wirkt, streue ich noch ein Sheldon Cooper-Zitat ein:

"Du sagst jedem ich sei Raketenwissenschaftler? Mein Gott! Sag doch gleich ich kassiere die Straßenmaut an der Golden Gate Bridge. "

Dimebag

UNF und IUF

Beide Module im selben Semester zu schreiben, erscheint mir im Moment garnicht mal so schlecht. Einige Inhalte sind gleich, nur dann eben in IUF bezogen auf die internationalen Besonderheiten. An einigen Stellen ergänzen sich die Inhalte sogar.

Ich weiß aber jetzt schon, dass am Ende gefühlte 3.256 Lernkarten für beide Module zu lernen sind. Viele Aufzählungen und Besonderheiten, die danach schreien, in einer Klausur verwurstet zu werden.

Gerade IUF lässt sich aber sehr gut zusammenfassen, die Fertigstellung der Zusammenfassung schreitet deswegen auch sehr gut voran.

Dimebag

Die unendliche Geschichte

So ähnlich kamen mir die letzten Monate vor. Unzufriedenheit im Privaten sowie am Arbeitsplatz ließen meine Motivation für das Studium ins bodenlose sinken. Ich dachte zwar, ich könnte alles unter einen Hut bekommen, was aber im Nachhinein reiner Selbstbetrug war.

Also habe ich die Notbremse gezogen und mir die letzten Monate eine Studien-Auszeit gegönnt. Außerdem bin ich umgezogen und befinde mich jetzt in einem bessern Umfeld, zwar mit mehr "Ablenkungen", aber genau das, was ich brauchte.

Im Job hat sich eingies verändert, aber zum positiven. Ich nehme jetzt anspruchsvollere Aufgaben wahr, genau so wie ich es wollte. Kann eigenverantwortlich Führungsaufgaben wahrnehmen und relativ frei mit unseren Außenstellen Konzepte erarbeiten, die unsere Niederlassung nach vorne bringen (sollen *g*). Außerdem werde ich auch durch interne Assessmentcenter u.ä. geschult, sodass sich auch mein Aufgabengebiet und die Herausforderungen meinem Studienfortschritt anpassen. Alles zwar zeitaufwändiger, aber viel motivierender als noch vor einigen Monaten. Das, was ich derzeit mache, ist genau das was ich will, ziemlich wichtig. :)

Im Studium habe ich mir für dieses Semester einiges vorgenommen, da ich aber bei den meisten Modulen schon viele Vorbereitungen aus den letzten Semestern parat habe, müsste es zu schaffen sein. Zumindest ist die Motivation vom Beginn meines Studiums wieder da und ich habe einen positiven Blick in die Zukunft.

P.S. Als ich eben die Campuszeitung aus dem Briefkasten gefischt habe, musste ich ziemlich lachen. Die Ente :lol:

Dimebag

Er ist wieder da!

Mit Er mein ich mich. Nach längerer Abstinenz hier im Forum (fast ein Jahr) und fast der selben Ausbeute im Studium (ein-zwei Klausuren sind trotzdem noch bestanden worden) bin ich wieder voll im Thema.

Privat und beruflich ist einiges passiert, so dass sich mein Fokus erstmal ein bischen verschoben hat, aber jetzt habe ich wieder die Zeit und den Kopf voll ins Semester zu starten, womit ich auch meine Aktivitäten auf fi.de reaktivieren möchte.

Erstmal schauen was ich hier alles verpasst habe und wer noch so hier rumstreunt. :)

Dimebag

Unternehmensplanspiel

Wollte mal meinen Bericht zum Unternehmensplanspiel (UPS) nachreichen. Es fand in Stuttgart statt (schönes SZ), letzte Woche von Donnerstag - Samstag. Ich bin bereits am Mittwoch angereist (mit dem Zug, die DB hat mich diesmal wirklich überzeugt), um Donnerstagmorgen gemütlich zum SZ schlendern zu können. Hotel war solala, werde ich sicher nicht nochmal auswählen.

S- wie U-Bahn sind in Stuttgart ziemlich vorbildlich, zumindest in dem Bereich, den ich befahren habe. Den Hauptbahnhof sollte man vielleicht mal umbauen (:rolleyes:), da nagt schon der Zahn der Zeit.

Das UPS begann am Donnerstag um halb 11. Der Professor begann mit einigen einführenden Worten, die Gruppen wurden von ihm aufgeteilt und dann ging es auch schon los. Insgesamt wurde über 5 Perioden gespielt, für jede Periode mussten verschiedene Entscheidungen getroffen und Planzahlen abgegeben werden.

Nach Periode 1 war klar, das wir etwas zu forsch in den Markt gestartet waren (zu hoher Preis für das Produkt), die anderen hatten sich hierbei zurückhaltend gezeigt und dadurch einiges mehr abgesetzt. Da unser Lager nun voll war und nur noch 4 Perioden zur Verfügung standen, mussten wir unsere Taktik nun dementsprechend anpassen, was wir auch recht erfolgreich getan haben. Zum Ende der 5. Periode war schon soetwas wie Routine eingekehrt. Jeder wusste wie er welche Zahlen und Daten verarbeitet musste, interessant zu sehen.

Ich hatte mich, meinen Kompetenzen entsprechend, für den Bereich den ReWe und Controllings entschieden. Die anderen lieferten mir ihre Daten, die ich dann in einer GuV und DB-Rechnung verarbeiten konnte, um darstellen zu können, ob das was wir uns vorgenommen hatten, auch zu finanzieren bzw. lukrativ war und zur Erstellung der Planzahlen.

Zwischen den Perioden stellte uns der Prof. einige Aufgaben, mit denen wir Marktanteile oder außerordentliche Erträge erarbeiten konnten. Aufgabe 1 bestand darin, eine Logo, einen Werbespruch und eine Anzeige für das Unternehmen zu erstellen und dieses vorzustellen. Aufgabe 2 bestand aus einem Elevator-Pitch, hierbei musste man dem Prof innerhalb einer Minute das Unternehmen so schmackhaft wie möglich machen, um ihn zur Investition zu animieren. Zum Ende der 5. Periode musste dann noch eine Hauptversammlung vorbereitet und vorgetragen werden, hierbei musste man die Erfolge des Unternehmens darstellen und positiv verkaufen.

In Summe waren es anstrengende, aber lehrreiche und schöne 3 Tage in Stuttgart, ich kann jedem der die Möglichkeit hat empfehlen, am UPS teilzunehmen.

Ansonsten konnte ich auch auf dem Weg nach Stuttgart und zurück einiges an Unterlagen für die Hausarbeit sichten. Läuft also.

Dimebag

Hausarbeit & Flipchart

Die ersten Bücher für die Hausarbeit sind eingetroffen. Da meine Schwester in Gießen studiert, kann sie für mich in der dortigen Uni-Bibliothek die nötigen Bücher besorgen. Hat sie gut gemacht, nach Ende des Studiums hat sie sich ein Geschenk verdient, eine Sackkarre oder so :)

Ansonsten habe ich mir für mein Lernzimmer ein Flipchart zugelegt. Mir wurde in letzter Zeit öfter bewusst, dass ich mir im Job Zusammenhänge oder Inhalte gerne auf Flipcharts darstelle oder damit anderen erkläre. Kann ich sicher auch gut für das Studium einsetzen.

Jetzt werde ich mal damit anfangen, die Unterlagen zu sichten. Hoffentlich ist schon einiges dabei für mein Thema.

Dimebag

Guter Start

Wie angekündigt, bin ich wieder da.

Die letzten Monate habe ich mich studientechnisch so gut wie ausgeklinkt. Mein Privatleben ist einfach zu sehr in den Fokus gerückt, sodass ich mich nicht auf das Studium konzentrieren konnte.

Die einzigen Leistungen, die ich erbringen konnte, waren die SL und PL in MKP. Für die PL ist bereits die Vorabmeldung da, eine 2,0 mit einem Aufwand von ca. 5 Stunden + SL. Bin zufrieden.

In diesem Semester stehen somit STL, WPR, OPR, UNF und die Hausarbeit in BSP an. Für die Klausuren habe ich schon einige Zusammenfassungen und Karteikarten aus den letzten Semestern, somit ist der Aufwand hier nichtmehr so hoch.

Für die Hausarbeit in BSP arbeite ich mich durch die ganzen Abläufe und Vorgaben, ein Thema habe ich bereits ausgewählt. Meine Schwester mit Einkaufszettel in ihre Unibib geschickt, um schonmal die Grundlagen zu sichten. Würde das Thema Hausarbeit eigentlich schon gerne weit vor dem 30.01. (Abgabetermin) abhaken.

Ansonsten steht übernächste Woche das Unternehmensplanspiel in Stuttgart an. Hotel und Zugtickets sind bereits gebucht. Bin gespannt, was auf mich zukommt.

Jetzt werde ich mich erstmal durch ca. 254 Seiten Blogeinträge lesen, schaun mer mal, was die letzten Monate so passiert ist. :)

Dimebag

Warum mach ich das eigentlich?

Die letzten Tage hänge ich total durch. Die WPR-Klausur rückt immer näher und ich bekomme lerntechnisch nichts anständiges auf die Reihe. So eine Sch....!

Erstmal den Kopf frei machen, dann mir klar darüber werden, was los ist.

Bis dann.

Dimebag

Ingenieure können gut Kaffee holen

Die SL ist geschafft und es war eine lehrreiche Gaudi. Wir waren insgesamt zu 12t und wurden zu 2 Gruppen á 6 Personen aufgeteilt. Die Gruppe bestand aus 4 Ingenieuren und 2 BWLern. Die Ingenieure waren nahezu unvorbereitet, da mussten wir BWLer wieder die Kohlen aus dem Feuer holen :)

Der erste Ingenieur wurde zum offiziellen Kaffeebeauftragten ernannt, der dafür sorgen musste, dass der Kaffeenachschub nicht abreist (hat er gut gemacht, sogar für Plätzchen hat er gesorgt). Ein Weiterer wurde zum Grafiker ernannt und durfte sein künstlerisches Talent am Flipchart auslassen. Es entwickelte sich aber trotzdem eine gute Gruppendynamik, wir haben viel gelacht, aber auch etwas gutes ausgearbeitet.

Um Servus´ Eintrag mal aufzugreifen:

Konntet ihr mit den Systematisierungsmerkmalen von Geschäftsprozessen etwas anfangen??? Wir wussten alle nicht, was da gemeint war und beide Gruppen haben die Aufgabe ähnlich (falsch) interpretiert.

Bei dieser Aufgabe haben wir den Prof. angesprochen, weil keiner so genau wusste, wie man dazu ein Mindmap erstellen kann. Wir haben dann die Prozesse bzw. Abteilungen aufgeführt, die optimiert werden müssen und dann im nächsten Zweig, die Möglichkeiten der Optimierung. Hat aber jede Gruppe etwas anders interpretiert. Es ging dem Prof. auch eher darum, dass wir etwas entwickeln und dies dann gut präsentieren bzw. vor den anderen verteidigen.

Der nächste grüne Balken wäre damit verdient.

Dimebag

Jetzt ist es also soweit. Die Zeit ist gekommen. Der Drops ist gelutscht. Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei. Zeitverschwendung ist die leichteste aller Verschwendungen. Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen. etc. etc. Macht hoch die Tür, das Tor macht weit. Die Prüfungszeit steht davor. Wollen wir sie reinlassen? Tätä! Wenns denn sein muss.....

Morgen steht die SL in MKP an. Bisher waren alle Informationen die ich darüber erhalten habe, im Grunde: "Mach dir keinen Stress, dass ist total locker." Glauben wir mal daran. Ich werde mir heute Abend noch mal die Unterlagen und die letzten drei SL anschauen und den morgigen Tag auf mich zukommen lassen. Früh ins Bett gehen ist aber wichtig, ich muss ja morgen wieder um 06:00 raus.... (könnte ja ruhig etwas später als 9 anfangen :sleep:)

Ansonsten habe ich mich nun doch für den Schwerpunkt "Rechungswesen / Controlling" und dem Rechtsmodul "Wirtschaftsprivatrecht Vertiefung" entschieden. Stehen jetzt sogar in meinem Notenblatt. ReWe und Controlling sind einfach mein Ding, dass will ich machen. Hat mich einige +/--Listen und Gedanken gekostet, jetzt bin ich aber mich aber noch sicherer, dass es das Richtige ist.

Was ich bei den letzten Einträgen immer vergessen habe mitzuteilen, ich habe mich total darüber gefreut, dass meine beiden Blogeinträge Zeitfresser und Die unendliche Geschichte die meistgeklickten im Monat Februar waren und ich einige tolle PNs dazu erhalten habe. Bloggen macht Spass und ich kann es nur jedem empfehlen :thumbup:

Jetzt gehts aber an die Unterlagen, bin gespannt auf den morgigen Tag.

Dimebag

Sommerzeit

Die Umstellung auf Sommerzeit macht mich fertig. Ich bin total müde und es fällt mir schwer, mich zu konzentrieren. Wollte eigentlich mehr schreiben, aber :sleep:

Ergänzung 27.03.: Nachdem ich dem Sommerzeit-Jet-Lag gestern Abend noch in den Allerwertesten getreten und ein volles Krafttraining durchgezogen habe, habe ich heute Morgen verschlafen...... :sleep:

Dimebag

It ain´t over till it´s over

Es kommt so langsam ein Motivationstief, aber der Druck steigt. Klingt komisch? Ist aber so.

Nächste Woche wird es zum ersten Mal ernst mit der SL MKP. Danach folgt 3 Wochen später die Klausur zu WPR, ich fühle mich noch viel zu unvorbereitet, habe aber zum Glück noch 4 Wochen Zeit. Direkt darauf folgt die erste Klausur, die wichtig wäre für das Abschlusszeugnis, UNF, viel zu tun, packen wir es an. Ich muss dringend Urlaub nehmen, um gefühlte Defizite aufzuholen.

Ansonsten habe ich mich für das nächste Unternehmensplanspiel in Stuttgart im Juli angemeldet. Das Datum passt mir und nach Stuttgart wollte ich sowieso mal wieder :) Bis wann erhält man dort die Zusage und hat da schonmal jemand mitgemacht? Ich freue mich zumindest darauf.

Um mich wieder mehr körperlich zu betätigen und fit zu bleiben (habe die letzten Monate wirklich viel zu wenig getan und ganz schön abgebaut), habe ich mir vor kurzem einen Standboxsack daheim installiert, den ich nun regelmäßig bearbeite. Die letzten Tage habe ich ein regelmäßiges Ausdauer- und Krafttraining (Hanteln, Ergometer, Boxen) durchgehalten. Außerdem kann ich jetzt wo es abends auch mal länger hell ist, meine Laufschuhe aus dem Winterschlaf holen. In Verbindung mit einer gesünderen Ernährung, die ich mir jetzt angewöhnt habe, fühle ich mich viel besser.

Heute Abend werde ich nicht zum Lernen kommen (Fanclubtreffen Pokalspiel), aber den Rest der Woche greife ich dann richtig an!

Dimebag

Der unstrukturierte Blogeintrag

Das angekündigte "ultimative Lernwochenende" ist vorbei und das "noch ultimativere Lernwochende" steht bereits vor der Tür. Am ultimativen Lernwochenende habe ich einige Stunden abgerissen, viele Lernkarten eingetippt, einige Mindmaps verfasst, Gesetzestexte gewälzt, diverse Klebezettel verbraucht, viel Wasser getrunken (probiere mich an einer etwas gesünderen Ernährung, abends waren es dann aber 1-2 Guinness und ein sehr guter Whisky, Belohnung muss sein), endlich einige juristische Begriffe verinnerlicht, ebenso wie einige Zusammenhänge bei der Unternehmensführung. Ich hoffe das noch ultimativere Lernwochenende wird genauso erfolgreich bzw. ultimativ.

Ansonsten habe ich, um mich sozial nicht komplett abzuschotten, den Posten des Kassierers unseres noch recht jungen BVB-Fanclubs übernommen. Dadurch das er noch recht jung ist (aber bereits viele Mitglieder bzw. zu verwaltentes Geld), kann man noch viel gestalten und ich kann mein Wissen über Buchführung einbringen bzw. ein eigenes System aufbauen. Nimmt zwar auch ein wenig Zeit in Anspruch, hält sich aber noch in Grenzen und macht Spaß.

Des Weiteren habe ich damit angefangen englische Bücher zu lesen um die Sprache wieder besser zu verinnerlichen. Dadurch das ich im Beruf bzw. Studium bzw. Privatleben nicht so sehr mit der Sprache konfrontiert werde, ist das eine ganz gute Lösung. Außerdem werde ich jetzt auch noch mehr Britische (Economist etc.) und US-amerikanische (NYT etc.) Onlinezeitungen lesen.

Ich bin zwar müde, aber ich versuche mich jetzt noch 1-2 Stunden mit Wirtschaftsprivatrecht zu beschäftigen. Wat mutt dat mutt.

Dimebag

Das Lernwochenende

Um mich selber unter Druck zu setzen, kündige ich hier und jetzt mein ultimatives Lernwochenende an. :)

Neben haufenweise Lernerei, werde ich analysieren, wo ich derzeit stehe und die genauen Schritte bis zu den Klausuren planen. Mein Hauptaugenmerk wird dabei auf WPR und UNF liegen.

Auf gehts! :thumbup:

UPDATE: ca. 8 Seiten Zusammenfassung, ca. 60 Lernkarten

Dimebag

Zeitfresser

Es gibt ja diverse Zeitfresser während einer Lernphase. Teilweise auch Ablenkungen genannt.

Putzen ist da ganz vorne, oder aufräumen. Den tropfenden Wasserhahn reparieren oder den Wasserhahn zum Tropfen bringen um ihn dann reparieren zu können.... Also Dinge, die man unter normalen Umständen verschieben würde, aber unter Einfluss der Aussicht auf Lernen irgendwie in den Vordergrund rücken.

Die reinen Zeitfresser, die aber eigentlich positiv behaftet sind, sind solche Dinge wie Musik hören, auf z.B. fi.de surfen, gedanklich total abschweifen und z.B. Taktiken zur Erringung der Weltherrschaft erdenken, stundenlang in sein Instrument vertieft sein und nicht merken wie die Zeit vergeht, entgegen der sonstigen Gepflogenheiten etwas total aufwändiges kochen, nur mal kurz mit dem Sohn Ball spielen um dann doch das WM Finale ´74 in voller Länge nachzustellen usw. usw. usw.

Mein heutiger Zeitfresser, den ich in die offzielle Liste aufnehmen werde, ist YouTube. Ich wollte nur kurz mal was googeln, dadurch kam ich irgendwie hierdrauf. Das Ende vom Lied, ich habe jetzt eine Stunde lang Schlingensief und Immendorff auf Reise durch Berlin beobachtet. Es hat mich einfach mehr interessiert was diese beiden zu sagen haben bzw. hatten, als die Auslassungen von Dr. W.V. über Handelsrecht. Das kleine schlechte Gewissen klopft zwar wieder an, aber ich finde doch es hat sich gelohnt.

Im Anschluss daran bin ich sofort zu Zeitfresser Nr. 2 gesurft und habe diesen Blogeintrag verfasst.

Aber jetzt kümmere ich mich wirklich um Handelsrecht. Ich höre gerade, der Wasserhahn tropft.....

Dimebag

Sinnkrise

Wo will ich hin? Meine "unumstößliche" Entscheidung den Schwerpunkt Rechnungswesen / Controlling zu wählen und auch beim Thema Master darauf aufzubauen, wird in letzter Zeit immer mehr von meinem Interesse für Informatik verdrängt. Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik und einen Master in der selben Fachrichtung? Könnte ich mir eigentlich auch vorstellen.

Bis ich die Entscheidung fällen muss, ist zum Glück noch ein wenig Zeit.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0