Blog addicted

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    20
  • Kommentare
    91
  • Aufrufe
    144

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

addicted

Huhu,

ich habe ja letztens geschrieben, dass ich mich nicht nur für Psychologie sondern auch für Amerikanistik beworben habe....

Ich bin mir mittlerweile sicher, dass ich nur Psychologie studieren werde. Amerikanistik war irgendwie nur eine Flucht vor der Realität, dass ich wohl schon wieder ein Fernstudium machen werde/muss.

Was kommt denn aber nach dem Amerikanistik-Studium? Wirklich in die Richtung arbeiten, kann ich mir definitiv nicht vorstellen. Das kommt mir irgendwie - bei genauerer Betrachtung - wie eine "brotlose Kunst" vor.

Einzig und allein das Studium kann ich mir als sehr spannend vorstellen. Ich mag englische Literatur und den amerikanischen Lifestyle sehr gerne und setze mich auch sehr gerne mit fremden Kulturen auseinander... und das, meist obligatorische, Auslandssemester hört sich auch gut an. Aber danach? Ich kann mir damit irgendwie keine Zukunft vorstellen.

Psychologie wollte ich schon mit 14 studieren. Hab dann aber mit fast 18, nach der 11. Klasse, das Gymnasium geschmissen. Somit war das hinfällig. Nun habe ich mich so durchs Abi gekämpft, um dann irgdendwas zu studieren, nur, um an einer Präsenzuni zu studieren? So wirklich "richtig" fühlt sich das nicht an.

Fernstudium - das kann mir unter Umständen auch sehr viel Freiraum lassen. Zum Beispiel könnte ich mir eine Teilzeistelle suchen oder noch ein AuPair-Jahr machen und in Teilzeit studieren. :) Damit kann ich auch noch einmal für längere Zeit in die USA. Dazu muss ich nicht Amerikanistik studieren.

Sorry, wenn ich euch damit jetzt genervt habe, aber irgendwie musste das jetzt noch raus. :)

Wünsche euch noch einen schönen (Lern-)Tag.

addicted

Studienberatung... Bewerbungen...

Hallo ihr Lieben :)

Der Besuch bei der Studienberatung vor 3 Wochen war mehr als ernüchternd... Die meinten nur, dass es für Psychologie wohl mega schlecht aussieht mit dem Schnitt. War mir nicht neu, aber das hat meine Hoffnungen auf ein Präsenzstudium noch mehr zerstört. Allerdings fand der Berater mein Externenabi total cool. ;)

Der Berater meinte aber auch, dass 60LP Bachelor Psychologie an der MLU Halle so gut wie immer zulassungsfrei wären. Und er wollte mich "überreden" Erziehungswissenschaften zu nehmen, weil der NC dort nicht so hoch wäre.

Also.... Erziehungswissenschaften fallen für mich aus...

Aber: gesagt getan. Ich habe mich diese Woche, nachdem ich Montag mein wunderschönes Zeugnis erhalten habe :thumbup:,

blogentry-19132-14430978528_thumb.jpg

an 16 Unis beworben.

Überall natürlich als Hauptantrag Psychologie (180LP). Aber im Hilfsantrag, bzw. z.T. kann man ja mehrere Anträge stellen, habe ich mich für Amerikanistik bzw. American Studies (an der MLU für IKEAS mit Angloamerika) entschieden. Und wo es möglich war nur auf 120 LP und als 60LP-Fach Psychologie dazugenommen. Problem hierbei ist, dass meine Noten-Punkte für die studienspezifischen Kriterien (Englisch 01 Pkt zu wenig...)meist nicht ausreichen. Ich habe mir erspart überall anzurufen und nachzufragen...und habe einfach mal die Bestätigung über mein AuPair-Jahr in den USA mitgeschickt und hoffe, dass denen das reicht (leider war nun für einen Englisch-Test keine Zeit mehr...). Aber sonst sind die Amerikanistikstudiengänge zulassungsfrei bzw. bei einigen gibt es nicht einmal spezifischen Kriterien (z.B. in Kassel, English and American Culture). Hier ist die Einschreibung aber erst ab 01.08.12 möglich.

Ich warte jetzt einfach mal ab, was kommt und dann schaue ich weiter.

Ich habe mich ja auch bei der Fernuni Hagen eingeschrieben (erstmal nur, um die Frist zu wahren) und zu not kann ich dort ja wieder exmatrikulieren, falls sich später noch etwas anderes ergibt.

Ende Juli/Anfang August wollen die meisten Unis die Bescheide rausschicken. Ich bin echt gespannt.

Euch noch einen schönen Tag :thumbup:

addicted

Abitur - Zeugnis

Eben hat mich die Schule angerufen. Ich bekomme mein Zeugnis nun erst am 09.07.12, weil die anderen Abiturienten es erst am 06.07.12 bekommen und ich nicht an der Zeugnisvergabe teilnehmen möchte (Kenne nur eine Person und die bekommt leider kein Zeugnis...)....

Naja, es bleiben ja dann immer noch 6 Tage um Kopien zu machen und mich bei diversen Unis zu bewerben.

Außerdem gehts gleich zur Studienbratung. Bin ja mal gespannt, was die so erzählen. :)

Wünsche euch noch einen schönen Tag. :thumbup:

addicted

Abitur bestanden!!!!

Heute Mittag 13:00 Uhr war es dann endlich so weit: Ich hatte meine letzte Abiturprüfung in Deutsch. :)

Und habe wieder mit 06 Punkten bestanden. :thumbup:

Das macht 4 mal 06 Punkte und somit mit den restlichen Noten einen Schnitt von 3,2. Ist jetzt nicht überragend - aber doch sehr gut, wie ich finde. ;)

Ich freu mich sooooooo sehr. :-)

Nur weiß ich jetzt gar nichts mit meiner neuen Freiheit anzufangen... Ach irgendwas wird sich da schon finden. Einen Plan für morgen hab ich schon: Ausschlafen.

Ich finde es nur noch mal bemerkenswert: Wenn es nach ILS gegangen wäre, hätte ich jetzt die Probeklausuren noch einmal schreiben müssen - und wenn ich diese dann vielleicht bestanden hätte, hätte ich im Herbst erst mit den Abiturprüfungen anfangen können. ... Das hätte mich ein Semester bzw. zwei gekostet, da ja leider viele Studiengänge nur zum WS anfangen...

Frau B.-J. bekommt diesbezüglich auch noch einmal Post von mir, wenn ich mein Abitur-Zeugnis nächste Woche bekommen habe.

Davon abgesehen, haben von den 70 Kandidaten, die jetzt im Frühjahr Abi in HH gemacht haben, wohl nur 56 das Abitur bestanden. ...

Ich trink nun erst mal ein Sektchen :) und wünsche euch noch einen schönen Abend und weiterhin beste Studienerfolge!

addicted

nur noch eine Mündliche Prüfung :)

Hallo,

gestern hatte ich meine mündliche Prüfung in Sozialkunde. Lief leider nicht so wie erwartet, da ein Thema dran war, das ich mir nicht angeschaut habe - der Sozialisationsprozess.

Ich hätte nie erwartet, dass so ein doofes Thema dran kommt. Vor allem nicht, nach den Sachen, die mir die Lehrerin noch zur Vorbereitung mitgegeben hat. ....

Das Ende vom Lied war, dass ich so schnell gesprochen habe, dass selbst ich mir nicht mehr richtig folgen konnte.... Ich habe das zwar gemerkt aber richtig was dagegen tun, konnte ich in dem Moment nicht... Das darf übermorgen auf gar keinen Fall noch mal passieren... gefühlt war diese Prüfung schlimmer als die in Spanisch... :blushing:

06 Punkte waren es trotzdem und somit brauche ich für Montag nur noch zwei in Deutsch... :)

Und so sieht mein Schreibtisch nun aus...

blogentry-19132-14430978503_thumb.jpg

ich bin echt froh, wenn ich übermorgen endlich fertig bin. Ich mag überhaupt nicht mehr lernen. Aber ich muss noch ein paar Lektürehilfen durchgehen, damit ich da wieder fit werde. Die Epochen habe ich schon einmal durchgeschaut und auch versucht zu lernen, aber da mache ich heute Abend noch mal einen Abstecher hin. Morgen kommt dann der Feinschliff. Vielleicht übe ich auch noch mal 1 - 2 Aufgaben mit Kamera... :)

Liebe Grüße und ein schönes restliches Wochenende. :)

addicted

Mündliche Prüfung - Spanisch

Huhu :-)

Ich habe Spanisch nun auch bestanden! 06 Punkte! :-) Juuuuuhuuuuuu.... :lol: das war neben Reli das absolute Horrorfach für mich.

Text war ziemlich einfach und auch kurz (nur 25 Zeilen) und auch die Fragen waren ganz einfach gehalten. Ich habe gestern 3 Texte geübt und mich dabei auch gefilmt und scheinbar hat das noch mal gut geholfen.

Ich habe mich zumindest heute viel sicherer gefühlt und konnte auch flüssiger sprechen. Dennoch ändert das nichts daran, dass mein Spanisch nicht besonders gut ist. In 3 Monaten Nachhilfe kann man leider nicht die Sprachpraxis aufholen, die man in eingigen Jahren in der Schule bekommt. Aber dennoch: Dankeschön Malena! ;)

Ich bin soooo froh über dieses Ergebnis - habe mir übrigens nur 01 Pkt. "gewünscht". ;)

Thema war Emigración - Inmigración. Zum Glück konnte ich dazu einiges sagen. :-)

Muss um 12:00 Uhr zur Deutsch-Konsultation - hatte ich fast vorhin fast vergessen. Zum Glück habe ich noch dran gedacht. ;) Und Freitag geht es mit Sozialkunde weiter.

Insagesamt fehlen jetzt (nur) noch 08 Punkte zum bestandenen Abi!

Wünsche euch noch einen tollen Tag!

Edit: Habe gerade gesehen, dass ich das Buch, aus dem der Text stammt, sogar hier hab. Wer Interesse am Text + Aufgaben hat, kann mich gerne anschreiben - ich schicke euch dann beides zu. :-)

addicted

erste Mündliche bestanden :)

Hallo liebe Community,

heute hatte ich meine erste mündliche Prüfung.... Religion.

Ergebnis: 06 Pkt. - womit ich auch vollkommen zufrieden bin, da ich mit wesentlich weniger gerechnet habe. :)

Zur Aufgabe:

Erst gab es einen Text über Jesus und sein Verhältnis zu Frauen und zur Reich-Gottes-Botschaft.

Dazu noch drei Aufgaben:

1. Text mit eigenen Worten zusammen fassen (war wohl ok)

2. Begründen, warum Jesu das Reich Gottes als schon gekommen angesehen hat. (Totaler Blackout... hab nur Blödsinn erzählt...)

3. Erklären, warum Jesus Verhältnis zu Frauen, ein besonderes war zu seiner Zeit. (war wohl auch gut, aber nicht tiefgründig genug)

> 03 Pkt. gabs hierauf

Im weiteren Verlauf der Prüfung haben wir uns über die Theodizeefrage unterhalten.

> Lag wohl im Bereich 08 - 09 Pkt.

Summa summarum waren es somit 06 Punkte.... Damit fehlen mir nur noch 14 bis zum bestandenen Abi. :) Auf drei Prüfungen verteilt ist es wohl machbar - aber nichts genaues weiß man nicht. ;)

Ich finde, dafür dass ich vor zwei Wochen erst so richtig damit angefangen habe, mich auf Reli vorzubereiten und vorher nicht mal genau den Unterschied zwischen Alten und Neuem Testament kannte (trotz ILS - Heften), war das in Ordnung.

Der zweite Reli-Prüfling hat auch "nur" 07 erhalten, obwohl er sich drei Jahre den Unterricht angehört hat und wesentlich mehr Vorwissen hatte, als ich. Aber er meinte selbst, er hat nicht mehr gelernt und dass er keine Lust mehr hatte. ;)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. :thumbup:

addicted

nur noch 6 Tage...

... sind es bis zur ersten mündlichen Prüfung... Wenn ich daran denke, zittern mir jetzt schon die Hände. :ohmy:

Montag geht es ja mit Religion los.

Gestern war ich an dem Gymnasium, das mich in Spanisch prüfen wird. Die beiden Spanisch-Lehrerinnen waren sehr nett und haben mir eine Aufgabe samt Buch, sowie den Salamanca - also das einsprachige Wörterbuch mitgegeben. Die konnten erstmal gar nicht fassen, dass ich es so weit gebracht habe. Ihre Aussage: "Es wurden uns schon viele angekündigt, aber Sie sind die Erste, die kommt." Prima. Mir wurde ein "Mitleidspunkt" versprochen, wenn ich wirklich soooo schlecht bin und mich zumindest nicht ganz verweigere. Was genau sie denken, werde ich am Donnerstag sehen, da habe ich um 08:00 Uhr Spanisch-Konsultation. Und um 15:00 noch einmal Spanisch-Nachhilfe. Meine Nachhilfe meint, mein Spanisch wäre ziemlich gut. Irgendwie kommt mir das aber nicht so vor... Wir werden sehen.

Donnerstag habe ich außerdem um 12 Uhr Reli Konsultation zur Christologie = Lernen.

Morgen treffe ich mich mit dem einzigen anderen Religionsprüfling. Wir wollen die Themen noch einmal kurz durchsprechen, damit ich genau weiß, was sie ausführlich im Unterricht behandelt haben.

Morgen habe ich außerdem Deutsch-Konsultation. Dafür muss ich mir jetzt noch mal die Zusammenfassung zu Faust reinziehen und natürlich lernen. ...

Habt ihr vielleicht noch Tipps für die Mündlichen für mich? :)

Ich habe so Angst, dass ich die nicht schaffe...:blushing:

Einen schönen Tag wünsche ich euch allen. :)

addicted

Guten Morgen liebe Mitstudenten,

today was the big day... :-) Ich habe heute nun endlich die Ergebnisse aus den schriftlichen Prüfungen erhalten.

Bio: 07 Pkt

Englisch: 10 Pkt

Geschichte: 09 Pkt

Mathe: 05 Pkt

Ich bin echt mehr als zufrieden! Damit hätte ich nie im Leben gerechnet (besonders Geschichte)! :-)

Nach dem Horror-Ergebnis der ILS-Probeklausuren ist das echt Balsam.... Der stellvertrentende Direktor, der mich betreut, meinte, dass dies das beste Ergebnis im Nichtschüler Abi in Sachsen-Anhalt seit 20 Jahren wäre und das ich mit eine der besten Prüfungen der Schule geschrieben hätte... :thumbup:

Hier wie, irgendwann am Anfang meines Blogs versprochen, ein Statement zu ILS:

Kurz zu den Probeklausuren im Oktober 2011:

Englisch: 01 Pkt

Bio: 07 Pkt

Geschichte: 04 Pkt

Mathe: 03 Pkt

.... ohne Worte... Frau H., die Englisch korrigiert hat, hat ganz furchtbar unter die Arbeit geschmiert. Man hat gemerkt, dass sie keine Lust mehr hatte zu kontrollieren. Sie hat es nicht mal für nötig gehalten ihre Unterschrift darunter zu setzen. ... Geschweige denn, dass sie eine gutes Haar an mir (und es ging auch ganz vielen anderen so!!!) gelassen hätte...

Mathe war damals der nächste Schlag: es kamen Kugeln dran, von denen die Dozentin (Frau Dr. S.) noch meinte, dass sie nicht dran kommen werden... Geschichte ähnlich: Weimar sollte nicht dran kommen - Aufgabe bezog sich indirekt auch mit auf Weimar...

Zu den Probeklausuren bekommt man ja lustiger Weise die Korrekturen mit -ich zitiere- "einer Kritik, die Ihnen helfen soll sich für die richtigen Prüfungen zu verbessern". ja... lustig deshalb, weil es dir nur in Geschichte und Mathe gab und zusätzlich hat man nicht mal die Aufgaben mitgeschickt bekommen.... Ich war sowas von enttäuscht von der ganzen Sache, dass ich darauf hin beschlossen habe hier in Sachsen-Anhalt mein Abi zu machen. Der finanzielle, sowie der zeitliche Aspekt haben die Entscheidung echt einfach gemacht.

Die Vorbereitung habe ich nicht anders gemacht als bei ILS, nur dass ich mich halt auf die spezifischen Themen vorbereitet habe. ...

Aber das, was ich bei den Probeklausuren und dem Seminar davor gesehen habe, spiegelt das Bild wider, dass ich während des Lehrganges bei der ILS von derselbigen bekommen habe.... Wer Fragen hat, immer raus damit. :) Frau B.-J. werde ich hierzu auch noch ein paar Zeilen schreiben. Ich wollte halt nur auf meine Ergebnisse warten. :-)

Nun weiter mit der Vorbereitung für die Mündlichen:

Gestern war schon einmal Religion Konsultation. War, entgegen meiner Erwartungen, sehr hilfreich. Nächsten Donnerstag noch einmal und dann ist Mo, 18.06. schon Reli Prüfung.

Mittwoch, 20.06. ist Spanisch. Hierzu muss ich noch einmal im Gymnasium, welches mich Prüfen wird, anrufen, damit ich für nächste Woche vielleicht noch einen Konsultationstermin bekomme.

Sozialkunde ist Fr., 22.06. und Deutsch - die letzte Prüfung- am Mo. 25.06.......

Bin für jedes Daumendrücken dankbar. :thumbup:

liebe Grüße und ein wunderschönes WE wünsche ich euch

addicted

nur noch "fix" Religion :-)

Hallo,

gestern war ich dann ja noch bei der guten Religionslehrerin.... näher möchte ich das auch nicht weiter ausführen...

die Frau meinte scheinbar, warum auch immer, dass sie ihre Zeit verschwende. Zumindest kam es so rüber. Unglaublich...... nur weil ich nicht gläubig bin, muss man mich nicht gleich abfällig behandeln. :angry:

Wenn sie es nicht so meinte, schön und gut, aber dann sollte man sich auch anders verhalten.

"Die anderen Nichtschüler waren alle schon im April da!!!!!!!!!" war ihre Aussage. Ich habe mir die Antwort verkniffen, dass es außer mir nur einen gibt und der so intelligent war nicht Religion zu nehmen. Ich bin natürlich sehr freundlich geblieben - bei solchen Leuten kommt man eh nicht weit. :rolleyes:

Naja, die Themen habe ich: Anthropologie des Menschen, Christologie und "Die Wohnung Gottes bei den Menschen -Theologie"....

Die gute Frau dachte tatsächlich, dass ich überhaupt nicht vorbereitet wäre und wollte mir den Auftrag erteilen, mir den Lehrplan im Internet zu besorgen: "Sie setzen sich heute Nachmittag hin und besorgen sich den Lehrplan" - "Habe ich vor Monaten schon gemacht *fett-freundlich-grins*"..... Da fiel ihr irgendwie alles aus dem Gesicht.

Gar nicht drüber klar kam sie, dass ich nun schon einmal nicht zur Konsultation war....

Ich habe bis jetzt nur Religionslehrer kennengelernt, die sehr freundlich und respektvoll anderen Menschen gegenüber waren... Freundlich war sie vielleicht auch - aber sehr von oben herab...

Naja, das war die letzte Lehrerin, die ich "besucht" habe, und leider auch diejenige, die meine Erwartungen nun am meisten enttäuscht hat. Ich glaube die Frau hat nicht mal eine annähernde Ahnung wie ich mir, auf gut Deutsch, den Arsch bis jetzt für die Prüfungen aufgerissen habe - so wie man es nun mal jeder tut, wenn er wirklich etwas erreichen möchte. Und ich finde Lehrer sollten die Leute, die das autodidaktisch schon mal so weit geschafft haben, ein kleines bisschen ernster nehmen. Nicht nach dem Motto "laber du mal, du kannst doch eh nichts anderes".

Sie war zumindest so freundlich und hat mir 4 Bücher mitgegeben - die helfen sehr. Vielleicht hatte sie ja auch nun keinen guten Tag. :blink:

Sorry für mein Gemecker, aber das musste irgendwie raus... :)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Lernerfolg. Ich muss nun bis Donnerstag mal eben Religion vorbereiten - da ist Konsultation. ;)

Liebe Grüße,

addicted

addicted

mündliche Abi-Prüfungen

Hallo liebe Mitleidenden ....

Gestern war ich mal wieder in der Schule des Zweiten Bildungsweges, um -urspünglich- mit der Religionslehrerin zu sprechen. ... Mal dir nichts aus - es wird nichts draus. :blink:

Ich habe mich im Sekretäriat nämlich auch nach meiner Deutschlehrerin erkundingt und, siehe da, sie war gestern anwesend. Sogar im Nebenraum von Religion. Naja, sie kam die Treppe rauf, bevor der Religionsunterricht zu Ende war. Somit erhielt ich, anstelle der angepeileten Religionskonsulation, eine in Deutsch. Und sogar eine sehr hilfreiche.

Mit Augenzwinkern wurde mir versichert, dass Englisch ok war (gleiche Lehrerin), was bedeutet, natürlich wenn der Rest auch ok ist, dass ich schon mal gut lernen kann. Aus den angenommenen 5 Minütchen wurde dann eine halbe Stunde, in der sie auch ihre eigentliche Klasse warten ließ. Wahnsinnig nett - sie hätte mich ja auch wegschicken können, und mich für später bestellen können.

Erhalten habe ich natürlich alle Infos, was ich wissen muss und ein Buch. Dazu zählen: Dramas, Lyrik (:angry:), Epik, Kommunikation und Sprache sowie die Epochen seit Barock (außer DDR-Literatur).

Wir haben auch über die Bücher gesprochen, die ich gelesen habe und zusätzlich sollte ich mich über Faust schlau machen. Ein großer Haufen Arbeit............ :ohmy:

Auf jeden Fall treffen wir uns am 13.06. noch einmal, um eine mündliche Deutschprüfung durchsprechen zu können (hier belege ich wohl dieses Jahr auch die einzige reguläre mündliche Prüfung in Sachsen-Anhalt).

Mit der Religionslehrerin habe ich gleich, um 11:30 Uhr, ein Date. Mal schauen, was sie zu sagen hat. Sie schien gestern irgendwie nicht so erfreut, dass ich erst so spät komme. Aber mündliche Konsultation ging erst ab 16.05. los und da war ich krank. Die Woche drauf waren Ferien. Da bleibt ja leider nicht mehr viel.....

Ich bin außerdem schon wieder krank... das raubt mir echt langsam die Zeit und die Klimaanlage in meinem Auto werde ich zu den Prüfungen nicht mehr benutzen.;)

Auf jeden Fall habe ich gestern zum ersten Mal eine wirklich realistische Chance erblicken können, wirklich in guten 4-5 Wochen mein Abi in der Hand halten zu können. Und das fühlt sich mega gut an. :lol:

Nun scheinen auch die Studienpläne wesentlich realer als vorher. Vorher schien alles noch so weit weg. Jetzt, nach diesem Mini-Englisch-Erfolg, scheint es wesentlich greifbarer zu sein.

Es bleibt halt nur die Frage, ob ich einen Studienplatz in Psychologie bekomme. Ansonsten bleibt ja immernoch die Möglichkeit des Fernstudiums an der Fernuni Hagen und das ist echt beruhigend.

Vielleicht schaffe ich es nachher noch Infos zu Religion hinzuzufügen.

Ich wünsche euch allen einen schönen (Lern-)Tag :)

addicted

Hallo ihr Lieben,

Montag habe ich meine letzte schriftliche Prüfung in Geschichte geschrieben. Leider war/bin ich seit letztem Freitag ziemlich erkältet und das hat sich natürlich nicht gerade positiv auf den Lernprozess ausgewirkt. :(

Sonntag ging es mir ziemlich schlecht, aber ich habe tapfer durchgezogen und gelernt.

Die Klausur selbst lief den Umständen entsprechend gut, allerdings hätte ich mir gewünscht weniger husten zu müssen. Zum Schluss hatte ich leider nicht mal mehr Zeit die Arbeit fertig zu lesen, weil ich ständig husten musste... den Rest im Raum hat das natürlich mega genervt - und falls das hier jemand von euch lesen sollte: Nochmal ganz doll sorry! Aber ich wollte mich auf keinen Fall krank schreiben lassen- war ja auch die letzte Prüfung.

Aber jetzt zur Prüfung selbst - ist ja auch wesentlich interessanter als mein Gejammer:

In Sachsen-Anhalt bekommt man 3 verschiedene Aufgaben, von der man sich eine aussuchen muss. In diesem Jahr war die 1. Den Industrialisierungsprozess am Beispiel von Sachsen erläutern. 2. Irgendwie etwas zu Polen (habe nach Polen aufgehört zu lesen und gleich zu 3. geblättert) und 3. Wirtschaft im Nationalsozialismus (mein Thema und warscheinlich das von 99% der anderen Grundkursler)

Hier hat man zwei Quellen bekommen. In der ersten Quelle aus einem Text von Abelshauser (Quelle I - Abelshauser). Auf Seite 3 ab der Überschrift in der Mitte bis etwa Seite 7. Der Text war nicht im Ganzen gegeben, er wurde auf das Wichtigste reduziert - insgesamt waren es aber noch etwa 2 Seiten. Die zweite Quelle kam von Buchheim, der eine Kritik über den Abelshauser verfasste (Quelle II - Buchheim). Ab Seite 96 (Der Eindruck...) gehts los und wurde dann aus den nächsten Seiten zu etwa einer Seite Text zusammengeschnitten. Ist zwar nicht sehr genau, aber man bekommt einen Eindruck von der Prüfung.

Große Aufgabe war, die Thesen Abelhausers zum "Wirtschaftswunder" der NS-Zeit zu erörtern. Dabei sollte man 1.) Die Thesen beider Autoren zur Wirtschaft herausfinden 2.) Zeigen + belegen inwiefern die Nationalsozialisten für den Wirtschaftsaufschwung verantwortlich waren, die Meinungen der beiden Autoren dazu vergleichen und 3.) Zeigen, was die beiden Autoren unter "Wirtschaftswunder" verstehen.

So... das wars erstmal. :) Wünsche euch einen schönen Feiertag!

addicted

nur noch Geschichte :-)

Sooooo...... nun endlich sind die ersten 3 Prüfungen vorbei.... :) ich bin sooooo froh...

Aber hier ein kleiner Überblick, was dran war:

Freitag, 04.05.: Englisch LK

Man bekommt hier zwei Texte mit diversen Fragen. Der erste Text, für welchen ich mich quasi sofort entschieden hatte, war ein Artikel aus der Times, in dem es um die verschwenderische Manier im Bezug auf Rohstoffe und Geld ging. Der war ziemlich einfach. Die Fragen dazu waren (kann mich nur noch wage erinnern): 1. Headline interpretieren, 2. die stilistischen Mittel herausfinden, die der Autor benutzt hat, um den Text interessant zu gestalten, 3. man sollte ein Zitat aus dem Text anhand des Textes interpretieren und bei 4. hat man verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl bekommen, seine eigene Meinung zu diesem Thema zu sagen.

Ich hoffe, nicht komplett daneben gehauen zu haben sowohl sprachlich als auch auf die Antworten bezogen. Soweit habe ich aber ein relativ gutes Gefühl. :)

Der zweite Text war ein Auszug aus einem Buch, in dem es um einen jungen Mann ging, der ein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater hatte... naja... die Aufgaben waren zwar "schöner" (Charakterisieren und das Verhältnis interpretieren, glaub ich), aber der Text war ganz schön anspruchsvoll. Eine Mitabiturienten hat mir später gesagt, dass sie über zwei Stunden den Text übersetzt hat - auch im LK bleibt da natürlich nicht mehr viel für die Arbeit. Wenn ich bedenke, dass ich nach ca. 35 Minuten angefangen habe zu arbeiten und 3 Minuten vor Schluss fertig war... Habe mich auch nicht sonderlich beeilt, aber naja...

Montag, 07.05.: Mathe (groooooße Angst ;))

Hier bekommt man in Sachsen-Anhalt eine ziemlich große Anzahl an Aufgaben geliefert. 3 sind Pflicht - Analysis, Analytische Geometrie und Stochastik. Auswahl hat man dann nochmal zwischen einer Analysis und Analytischen Geometrie. Ich habe mich für Zweiteres entschieden und war in dem Moment froh, dass ich noch gelernt habe, wie man Kreise berechnet. Ich persönlich fand die Aufgaben nicht zuuu schwer. Ich habe aber auch ein paar Wochen vorher schon Abituraufgaben gerechnet und immer wieder wiederholt, was ich nicht konnte und zusätzlich das ganze Wochenende Matheaufgaben geübt (Abituraufgaben von 2010 bis 2007, 2011 hatte ich die Woche vorher schon). Die c)-Teile der Aufgaben habe ich schon während meinen Übungen ausgelassen und somit auch in der Prüfung. Den Rest habe ich hoffentlich richtig berechnet. Habe ein ziemlich gutes Gefühl und hoffe natürlich auf ein gutes Ergebnis.

Mittwoch, 09.05.: Biologie LK (die Hölle)

In Bio hat man hier immer so ein bisschen die Wahl zwischen Pest und Cholera. Froh war ich darüber, dass ich Fotosynthese nun doch halbswegs gut gelernt hatte, sonst hätte ich, wie einige andere, auch nach 2-2,5 Stunden abgeben können.

In Bio muss man in Sachsen-Anhalt ein G-Thema (aus zwei Aufgaben) und ein V-Thema (aus drei Aufgaben wählen).

G1: Ökosystem Regenwald (habe ich genommen), und G2: irgendwas mit Blut (hätte nichts gekonnt).

Zuerst sollte man hier einen Chloroplasten skizzieren (habe ich am Die, während meiner 9-h-Marathon-Lern-Phase glücklicherweise geübt) und den Zusammenhang der während der Primärphase der Fotosynthese produzierten Stoffe mit der Sekundärphase darstellen. Dann sollte man noch ein Material über den Regenwald auswerten und dazu Stellung nehmen, warum der mehr produziert als ein Mitteleuropäischer Wald (also begrenzende Faktoren der FS aufzeigen). Als 3. war dann gegeben, dass ein Giftfrosch seine Feinde -ja, was auch sonst - durch Gift vertreibt und man sollte darstellen, was normal passiert und wenn Gift in die chemische Synapse gelangt. Hierzu gab es noch zwei Diagramme. Ich glaube, das habe ich zu ungenau beantwortet.

Als nächstes war gegeben, dass im Regenwald der Gibbon Lar und die Langschwanzmakaken wohnen. Materialien gegeben, zeigten, dass die dieselbe ökologische Nische bewohnen. Man sollte halt darstellen, wie die Zusammenleben und wie das geht.

Zum Schluss kam noch irgendwas über Ameisen, die Pilze züchten. Hier gab es einen kleinen Text und hier sollte man ernährungsspezifische Zusammenhänge zwischen den Arten, die im Text genannt wurden erklären. Ich glaube, das habe ich voll verhauen, weil ich nicht genau wusste, was die wollten.... ;)

Die V-Themen waren ok. Habe mich für V3 entschieden, hier ging es um die Robine, eine eingewanderte Pflanzenart und man sollte anhand des Materials beschreiben, warum es wichtig ist, dass der Baum sich hier nicht weiter ausbreitet und dabei auf die einzelenen Fragestellungen eingehen.

Das (G1, V2, V3) war in den letzten Jahren schon so ähnlich dran. Habe die auch gelesen und hoffe, dass es mir jetzt geholfen hat. :)

Jetzt werde ich bis Montag noch weiter fleißig Geschichte lernen. Zusätzlich habe ich morgen noch Spanisch-Nachhilfe.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende! :)

addicted

in zwei Wochen geht es los ...

... und zwar mit der ersten Klausur - Englisch.

Grammatik bereits wiederholt und zur Anwendung von present perfect noch mal eine Übersicht erstellt - hat schon wahnsinnig geholfen. :) außerdem kann ich von den ca. 600 Vokabeln (Redewendungen, linking words, Fachtermini), die ich lernen wollte schon ca. 350-400 (je nach persönlicher Verfassung). Ab nächster Woche geht es dann richtig mit Textbearbeitung los - das sollte eigentlich nicht zu schwer werden.

Geschichte habe ich jetzt mittlerweile schon eine -neue- und digitale Zusammenfassung zur Industrialisierung erstellt und bin gerade bei der NS-Zeit. Deutschland im Widerstreit der Systeme werde ich wahrscheinlich nicht mehr digitalisieren, das habe ich schon ziemlich übersichtlich aufgeschrieben. :)

Gestern war ich zum Präsensunterricht Biologie. Die Lehrerin ist sehr nett und die Gruppe dort auch (sind nur 4 Leute und zwei davon schreiben auch auf LK-Niveau). Auf jeden Fall muss ich nur noch ein paar Kleinigkeiten wiederholen (siehe Zellatmung, Fotosynthese und Sinneswahrnehmung) und halt noch eine ganze Menge Aufgaben durcharbeiten. Bei der Fülle der vorhandenen Abituraufgaben werde ich wohl nicht zu viele davon schaffen. Nächste Woche darf ich noch zwei mal zum Biounterricht erscheinen. Die Leherin bietet uns sogar noch zusätzliche Konsultationen an, die ich wohl nicht wahrnehmen werde.

Das ist aber auch nicht zu schlimm. Die Leute dort waren so nett mich zu ihrer Mathelernrunde einzuladen. Mal schauen, ob ich das zeitlich hinbekomme.

Die Englischlehrerin, die sich bei mir wegen einer Konsultation melden wollte, hat das natürlich nicht getan. Mittlerweile haben sich meine Fragen auch so geklärt und soweit ich weiß, kann man das einsprachige Wörterbuch nutzen, welches man möchte, oder? Zumindest habe ich in der Prüfungsordnung nichts gefunden, was dem entgegenstehen würde. Anders als bei Mathe, wo in Sachsen-Anhalt nur eine Formelsammlung genutzt werden kann, die auch von der Schule genutzt wird.

Ja.... Spanisch geht auch vorwärts - die Nachhilfe zahlt sich wirklich aus. :thumbup:

Was bei Spanisch drankommen wird, wird sich dann wohl hoffentlich nächste Woche Donnerstag klären. Dann habe ich ein Gespräch mit dem Oberstufenkoordinator der Schule, an der Spanisch geprüft wird. :rolleyes:

Am Wochenende hole ich jetzt dann noch den restlichen Stoff in Bio nach und mal schauen, was ich noch üben werde - denn viel mehr als üben und auswendig lernen bleibt mir jetzt nicht mehr übrig. ...

Ich wünsche euch allen ein schönes stressfreies Wochenende und natürlich viel Lernerfolg. :):thumbup:

addicted

... und ich würde jetzt am liebsten wegrennen. ;)

Na ja, am 04.05.12 geht es mit Englisch LK los - den Montag drauf Mathe, am 09.05.12 Bio LK und am Montag 14.05.12 kommt dann Geschichte.

Am wenigsten Ahnung habe ich momentan eindeutig bei Geschichte, aber das wird sich spätestens nächste/übernächste Woche drastisch ändern (müssen).

Ich hatte ja letzte Woche eigentlich komplett einen Mathe Vorbereitungskurs über die VHS - das stellte sich allerdings als Zeitverschwendung heraus, da uns der Lehrer nur stumpf die Mathe-Abituraufgaben der letzten Jahre hat rechnen lassen. Nach einer Zeit hat er sie dann im Alleingang und seeeeeehhhhhhhrrrrrrr lahm an die Tafel geschrieben. Fragen beantworten war wohl nicht seine Stärke und wirklich geholfen hat das alles nicht. Am Dienstag in der Pause habe ich dann beschlossen, dass ich meine Zeit auch besser rumbringen kann und habe mich dazu entschlossen auf oberprima.com weitere Videos zu schauen. Und, siehe da, ich habe schon wieder etwas mehr Anhnung von Stochastik. Nur noch einige Kleinigkeiten aus Analysis und Analytische Geometrie und dann sollten die benötigten 5 Punkte machbar sein. Ich habe ja noch immer die Hoffnung auf ein paar Pünktchen mehr.

Einen neuen Taschenrechner habe ich mir jetzt noch zugelegt - es ist doch sehr mühsam das alles mit einem ca. 15 Jahre alten zu machen. ;)

Meine Spanisch-Nachhilfe trägt auch langsam Früchte. Nun kann ich mich schon etwas besser verständlich machen und das Verstehen selbst läuft auch schon gut. Bis zu den Mündlichen sind es ja auch noch über 2 Monate und bis dahin werde ich wohl mit viel Übung so weit sein, dass ich zumindest nicht mit 0 Punkten aus der Prüfung gehen werde. :rolleyes:

Literatur für die mündlichen Prüfungen habe ich mir in der letzten Woche, aus Frust über den sinnlosen Mathekurs auch geholt... mein Bücherregal wird wohl bald zusammenkrachen, wenn das so weiter geht. ;)

Heute werde ich meine Zeit wohl noch mit Bio oder Englisch verbringen und mir dann einen ziemlich ruhigen Abend mit Wii-Spielen machen.

Ich wünsche euch allen noch schöne Ostern und ein schönes langes WE. :)

addicted

Prüfungsbelehrung....

Heute hatte ich dann (endlich?) den Termin zur Prüfungsbelehrung. Außer mir war noch jemand da, der die Prüfungen auch mitschreiben wird.

Problematisch ist nur, dass ich die einzige mündliche Spanischprüfung 2012 in Halle ablegen werde und mittlerweile 3 verschiedene Schulen involviert sind. Die Schule der zweiten Bildungsweges koodieniert die ganze Sache, ein anderes Gymnasium stellt das Prüfungskomitee und auch den Lehrer zur Konsultation und an einem wieder ganz anderem Gymnasium wird die Prüfung abgenommen. Aber wie genau das weiß noch niemand ... :-) Ich bin echt begeistert. ;-)

Eine neue Formelsammlung habe ich mir nun auch noch zulegen müssen, da meine jetzige nicht in Sachsen-Anhalt zugelassen ist.

Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben mit welcher Literatur ich mich am besten auf Sozialkunde, Spanisch und Religion vorbereiten kann? Ich bin mir da noch überhaupt nicht schlüssig. :confused:

Ja.... was gibts sonst noch? Meine Vorbereitungen laufen ganz gut nur noch Geschichte vervollständigen und dann die Übungsaufgaben bearbeiten und dann wird wohl auch schon die Prüfungszeit rankommen.

Mein Ziel ist erstmal die Prüfungen so zu bestehen, dass ich nicht noch zusätzlich mündliche Prüfungen habe. Wie gut ist dabei erstmal zweitrangig - hauptsache bestanden. :thumbup:

Ach - am 23.03. habe ich zum ersten Mal Spanischnachhilfe und eine Woche später geht dann schon der VHS-Kurs Mathe los. :-)

Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich bin, wenn das alles hinter mir liegt. :-)

Ich wünsche ich noch einen schönen Tag und eine schöne Woche. :-)

addicted

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Zeit knapp wird, um all das noch so gut zu lernen, um auch wirklich zu bestehen... obwohl ich richtig gut im Zeitplan liege, bekomme ich langsam echt Panik, nicht mehr alles zu schaffen... ;)

Aber wenn ich dann näher drüber nachdenke, sieht es eigentlich gar nicht übel aus. In Bio mache ich große Fortschritte und Mathe ist auch nur noch die letzte Hälfte von Stochastik übrig - die ich vorher noch nicht wirklich gelernt hatte.

In Englisch wiederhole ich momentan die Gramatik (die raubt mir seit meinem USA-Aufenthalt die meisten Punkte) und so 2 Wochen vor der Prüfung werde ich dort auch anfangen Texte zu bearbeiten und noch ein paar Vokabeln, Bindewörter und schönen Ausdruck zu üben.

In Geschichte habe ich mir jetzt noch ein Buch bestellt (Horizonte II - geht von Französische Revolution bis 21. Jhd.), wobei ich nur noch den zweiten Teil der Industrialisierung, 1933-1945 und als drittes Thema von 1945-1990 ausarbeiten werde. Da in Geschichte ja 3 Aufgaben zur Wahl stehen, wird unter diesen (auch unter Betrachtung der Klausuren der Vorjahre) ziemlich sicher ein Thema dabei sein, mit dem ich etwas anfangen kann. ;)

Ach ja, Spanisch-Nachhilfe bekomme ich wohl auch ab etwa Ende März und einen VHS-Vorbereitungskurs für den Mathe Grundkurs. Mathe war gar nicht so teuer und schaden kann es auch nicht. Dauert auch nur 5 Tage mit je 3,5 Stunden. :)

Ich freue mich echt, wenn das alles hinter mir liegt.

Außerdem bin ich echt auf die Konsultationen mit den Fachlehrern gespannt. Hier sind besonders Deutsch und Religion wichtig, da ich hier absolut keinen Anhaltspunkt habe, was in den Prüfungen abgefragt wird. Auch der Rahmenlehrplan zu Deutsch bringt nicht viel und für Religion - so wie es von ILS vorbereitet wird- gibt es hier keinen Lehrplan.

:)

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

addicted

Oh je...

Hallo ihr Lieben...

momentan hängt das Lernen bei mir ein wenig... es liegt aber weniger an der Motivation etwas zu tun, sonder eher an der Fülle des Stoffes und das ich nicht wirklich weiß, wo ich anfangen soll... wie viel soll ich denn jetzt eigentlich schon für die Mündlichen tun? Ich habe keinen Plan...

Aber Klagen hilft da nicht viel

addicted

Besuch bei der zugewiesenen Schule....

Sooo... heute war nun der "große Tag" - ich habe mich bei der mir zugeteilten Schule gemeldet.

Der stellvertretende Direktor hat meine Daten aufgenommen und mir einiges über den Ablauf erklärt. Außer mir gibt es hier in Halle wohl noch zwei Personen, die ihre Nichtschülerprüfung an dieser Schule ablegen werden. Das ist schon mal irgendwie beruhigend. :)

Am 12.03.12 gibt es die Belehrung für die schriftlichen Prüfungen, die im Mai stattfinden. (Ergebnisse gibt es am 08.06.12 und die Woche drauf fangen auch schon die mündlichen Prüfungen an.)

Am besagten 12.03.12 bekomme ich auch mitgeteilt zu welchen Zeiten ich welchen Lehrer mit meinen Fragen konsultieren kann. Hier gibt es dann auch Tipps und die näheren Wahlpflichtthemen, die im Unterricht bearbeitet wurden (besonders wichtig für Sozialwissenschaften im Mündlichen).

Die Prüfungen an sich sind die zentralen Landesabiturprüfungen, die jeder Schüler in Sachsen-Anhalt schreibt. Von der Vorbereitung her ist da natürlich prima - es gibt für so gut wie jedes Fach die roten Bücher von STARK. Außerdem gibt es auf dem Bildugsserver auch Beispielaufgaben und Rahmenrichtlinien sowie die Abiturrichtlinien.

Bis jetzt bin ich echt froh mich im Endeffekt doch nicht für das Abitur in Hamburg entschieden zu haben, denn dort hätte es das nicht gegeben. Weder Konsultationen mit ECHTEN Lehrern noch entsprechende Bücher zur Vorbereitung (nur sehr begrenzte Fächer). :)

Bis jetzt würde ich es jedem empfehlen sich nicht von seiner Fernschule bequatschen zu lassen und die Prüfung in seinem eigenen Bundesland abzulegen.

... Vielleicht kommt man in dem Fall auch besser klar, weil man die entsprechende Mentalität der Leute besser kennt.... (kommt natürlich immer auf einen selber an). ;) Das ist aber nur meine Meinung, im Endeffekt muss das natürlich jeder selber wissen.

Ich wünsche euch einen schönen restlichen Montag. :)

addicted

Externen Abitur in Sachsen-Anhalt....

Hallöchen :-)

seit Anfang März 2009 bereite ich mich nun über den Abiturfernlehrgang der ILS auf die staatlichen Prüfungen vor.... die Lehrhefte habe ich vollständig im August 2011 abgeschlossen. Man, war ich froh....

Ursprünglich wollte ich meine Abiturprüfung auch in Hamburg ablegen, da ILS ja so eine riesen Werbung dafür fährt... nun ja... nach einigen Enttäuschungen (von denen ich später noch berichten werde) habe ich mich für die Nichtschülerprüfung in Sachsen-Anhalt angemeldet. Die finanzielle Seite ist natürlich auch nicht zu missachten, Hamburg ist echt ein teures Pflaster.

Am 03.12.11 habe ich die Unterlagen zum Landesverwaltungsamt abgeschickt und prompt am 12.12.11 die Antwort mit der erfolgten Zulassung erhalten. :-)

Ich bin nun mega froh, dass ich meine Abiturprüfungen ab Mai 2012 - ZUHAUSE - ablegen kann.

Am 16.01.12 werde ich mich bei der mir zugeteilten Schule vorstellen und dann habe ich hoffentlich alle notwendigen Infos für eine effiziente Vorbereitung erhalten.

Für die mündliche Spanisch-Prüfung werde ich noch einen Kommunikationskurs an der VHS belegen, sonst sehe ich da echt alt aus... ;-) Aber bevor ich mich anmelde, warte ich den Termin bei der Schule ab, da man dort die Lehrer wohl noch konsultieren kann.

Ich bin echt gespannt und schon ein bisschen aufgeregt. :-)

liebe Grüße,

addicted

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0