yoshua

Ihr schafft es :-)

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

ich bin ja schon etwas länger in diesem Forum unterwegs und stelle gerne mal "nervige" Fragen. Dafür möchte ich mich ein wenig entschuldigen und verspreche mich zu bessern.

 

Ich dachte, ich melde mich einfach mal wieder und gebe anderen Menschen Mut ein Studium zumindest zu versuchen, wenn sie schon darüber nachdenken. Eigentlich hätte ich vor einigen Jahren niemals gedacht, dass ich es hinbekommen würde. Ich komme aus einer ganz normalen Arbeiterfamilie, in der niemand studiert hat. Leider traute mir auch niemand so recht ein Studium zu. Es hieß immer mach eine Ausbildung und gehe arbeiten. Das habe ich auch damals als Teenie gemacht, aber ich war nie 100 % davon überzeugt. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man mit einer Ausbildung einen erfüllenden Job ausüben kann. Mehre Jahre habe ich immer wieder überlegt zu studieren und habe mich irgendwann getraut. Am Ende habe ich einen Bachelor mit gutem Abschluss und in meiner Spezialisierung sowie Abschlussarbeit eine sehr gute Durchschnittsnote erlangen können.

 

Für mich persönlich habe ich daraus gelernt, dass wenn ich schon über irgendetwas nachdenke und ich mich damit vertieft auseinandersetze , dann werde ich es irgendwann tun. Ich werde es zumindest versuchen, denn wenn ich es nicht tue werde ich immer weiter grübeln. Zurzeit denke ich über einen Master nach...

 

Also Leute: Macht es! Versucht es zumindest. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich irgendwann darüber zu ärgern es nicht zumindest probiert zu haben.

 

Falls die Frage aufkommt wo ich studiert habe: Ich habe kein Fernstudium gemacht, jedoch ziehe ich dies beim Master in Betracht, da ich auch gerne weiter Vollzeit arbeiten will.

 

 

 

10 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor einer Stunde, yoshua sagte:

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man mit einer Ausbildung einen erfüllenden Job ausüben kann.

Da muss es natürlich heißen : "Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man mit einer Ausbildung NICHT einen erfüllenden Job ausüben kann."

Sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Markus. Sorry, dass ich erst jetzt antworte. Mein aktueller Stand ist, dass ich definitiv einen universitären Master machen werde bzw. zumindest versuchen werde :-) Ich bin mir noch nicht 100% sicher wie dieser aussehen wird. Grob kann ich sagen, dass es in Richtung Logistik/IT/OR gehen wird. Der WIWI Master an der FU Hagen bietet da sehr schöne Kombinationsmöglichkeiten wo alles einfließen könnte. Leider habe ich bisher keine guten Alternativen gefunden. Die Uni Stuttgart bietet einen Logistikmanagement Master an. Die Module sagen mir aber nicht so ganz zu...Dann gibt es noch einen Winfo Master (ich glaube an der Uni Duisburg und noch einer Uni in Kooperation), aber das ist mir wiederum zu IT-lastig. Also um es noch mal kurz zu sagen: Ich denke die FU Hagen hat für meine Interessen das beste Angebot.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es in Hagen alles für dich passt, brauchst du ja keine Alternativen. Oder gibt es auch Bereiche, wo du da Bedenken hast?

 

An der Uni  Duisburg-Essen und der Uni Bamberg ist es der VAWi-Studiengang. Ich habe mir gerade mal die Inhalte angeschaut. Da hat in der Tat vieles direkten IT-Bezug. Positiv ist mir aufgefallen, dass viele recht aktuelle Themen wie Online-Marketing, Web-Technologien etc. dabei sind.

bearbeitet von Markus Jung
Links korrigiert.

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bedenken habe ich da keine. Außer dass man die beiden Pflichtmodule machen muss. Aber da muss man halt durch. Ja richtig VAWi ist an sich eine sehr gute Sache denke ich, aber Hagen hat für mich einfach die bessere Modulauswahl. Ich warte ja noch immer darauf, dass die Präsenzunis sich öffnen und Kurse bis 22 Uhr anbieten :) Dann könnte man nach der Arbeit einfach noch ein wenig zur Uni. Schade, dass wir noch nicht so weit sind. Organisatorisch sicherlich nicht einfach. 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hättest du eigentlich lieber ein Modell mit Präsenz, wie es die FOM anbietet? Oder die HFH mit auch relativ vielen Präsenzveranstaltungen?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau richtig. Dass die Kurse auch Abends stattfinden an den staatlichen Unis/FHs. Es ist doch ohnehin so, dass sehr viele Kurse von 2 oder gar von 3 Profs angeboten werden, aber leider alle meist bis um ca. 15, 16 Uhr.

Fände es genial, wenn die Unis Abendblöcke einrichten könnten, zb. 17 bis 22 Uhr. Zumindest für die Fächer, die etwas schwieriger von der Hand gehen. Da wünsche ich mir noch etwas mehr Offenheit gegenüber dem bildungswilligen Volk. 

 

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja diese Angebote (meist allerdings bei privaten Anbietern), welche sich auf das berufsbegleitende Studium spezialisiert haben und dennoch mehr Präsenz anbieten. Ob sich da bei den staatlichen Unis in absehbarer Zeit viel tun wird, halte ich eher für fraglich.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich wärme das Thema noch mal ein wenig auf.

 

Ich habe beim herumsurfen zufällig folgendes entdeckt: https://www.fau.de/studium/vor-dem-studium/studiengaenge/berufsbegleitendes-studium/

 

Das ist genau das was ich meine. Berufsbegleitendes Studieren (abends und am Wochenende) an einer staatlichen Universität. Schade, dass man nur durch Zufall auf solche Angebote kommt. Ich habe jetzt ehrlich gesagt auch gar nicht geschaut, ob dieses Angebot hier bereits irgendwo angesprochen wurde.

 

Was ich zum Ausdruck bringen möchte ist, dass es solche Angebote viel mehr geben sollte bzw., dass viel mehr darauf Aufmerksam gemacht werden sollte (vielleicht gibt es ja bereits reichlich solcher Angebote).

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden