knot

Studieren und an anderen Hochschule Prüfung ablegen

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Ich habe mal eine allgemeine Frage:

Hat jemand schon mal die Erfahrung gemacht mit der Neuen Gesetzgebung, das wenn man z.B. an einer Hochschule studiert und eingeschrieben ist, dann auch in einer Anderen Hochschule eine Prüfung schreiben kann. Natürlich vorausgesetz der gleiche Studiengang.

Damit meine ich muss dann die Person die Neuen Semestergebühren an der Hochschule entrichten.

Bsp.

Ich bin eingeschrieben an der HFH, vor meiner Haustür ist ein Fachhochschule die einen ähnlichen studiengang anbieten ( Grundstudium sind fast alle gleich Ing.Studiengänge).

Theoretisch könnte ich da auch meine Prüfungen ablegen bzw.an Vorlesungen teilnehmen, nur weis ich das man als Gasthöhrer nicht an den Prüfungen teilnehmen darf. Wenn ich mich da einschreiben müsste ich bestimmt 500 € /semster zahlen. Oder ?

Weiß jemand darüber bescheid?

Gruß knot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Als Gasthörer kannst Du soviel hören wie Du möchtest, aber keine (Teil-)Prüfungen des Abschlusses manchen, jedoch Scheine. Du zahlst zwar keine 500 Euro, aber Gasthörergebühren. Um Prüfungen an der anderen HS machen zu können, musst Du dort eingeschrieben sein. Allerdings kannst Du Prüfungen nicht beliebig mischen, die könntest Du Dir höchstens anerkennen lassen, was sicher nur beschränkt geht. Wenn die HS X Dir einen Aschluss verleihen soll, musst Du eben auch dort studieren. Du kannst natürlich zur "Illustration" andere Vorlesungen hören, Du musst aber zunächst mal da studieren, wo Du denn Abschluss machen willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand schon mal die Erfahrung gemacht mit der Neuen Gesetzgebung, das wenn man z.B. an einer Hochschule studiert und eingeschrieben ist, dann auch in einer Anderen Hochschule eine Prüfung schreiben kann. Natürlich vorausgesetz der gleiche Studiengang.

Gruß knot

Keine Ahnung. Welche Gesetzgebung soll das sein? Könntest Du das konkretisieren, ggf. die Quelle angeben, so dass man sich hier einlesen kann.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Gesetzgeber erlaubt, dass hier ein "Klausurentourismus" entsteht, der erlaubt, an der Hochschule seiner Wahl einfach mal quer durch die Bank Klausuren zu sammeln.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

und danke

Damit ist das Gesetz mit der Studiengebühr gemeint. Pro Semester bis 500 €.

Aber das hat sich erledig habe mich intensiver damit beschäftigt man kann sich als Zweithöhrer einschreiben lassen damit kann man auch Klausuren schreiben.

gruß knot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden