7 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle.

Ich beobachte schon seit längerem dieses Forum und bin selbst interesiert ein Fernstudium zu beginnen.

Ich bin momentan Ausbildungssuchend und möchte ein Fernstudium an der HTK-Online anfangen.

Wie läuft es beim Arbeitsamt ab, bin ich dann weiterhin als "Ausbildungssuchend" gemeldet oder werde ich rausgenommen? Bisher wurde mir die Frage seitens Arbeitsagentur nicht beantwortet.

Wie sieht es mit Krankenversicherung aus. Ich bin momentan mit meinem Vater versichert, müsste ich mich danach selbst versichern oder dürfte ich weiterhin bei meinem Daddy versichert bleiben?

Ich erfülle alle voraussetzungen die bei der HTK vorausgesetzt werden.

Noch eine Frage: Wird der Abschluss bei der HTK als eine Ausbildung bzw. Studium gewertet, da ich vorhabe in diesem Bereich meine Berufung zu finden?

Danke für eure Antworten.

P.S.: "Mir fehlten die Rechte dieses Thema im "Fernstudium allgemein" zu posten, deshalb habe ich es hierhin gestellt".

Könntet ihr es bitte verschieben. Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Noch eine Frage: Wird der Abschluss bei der HTK als eine Ausbildung bzw. Studium gewertet, da ich vorhabe in diesem Bereich meine Berufung zu finden?

Hallo,

das Angebot der HTK-Online schließt mit einem Zertifikat ab, ist daher nicht mit einer echten Ausbildung gleichzusetzen. Allerdings erwirbt man schon tiefergehende Kenntnisse, und ich denke, dass das Zertifikat durchaus anerkannt wird.

Ich denke, dass du damit deine Chancen, einen Ausbildungsplatz in dieser Branche zu finden, erheblich verbesserst. Aber eine Ausbildung an sich stellt es nicht dar.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

das Angebot der HTK-Online schließt mit einem Zertifikat ab, ist daher nicht mit einer echten Ausbildung gleichzusetzen. Allerdings erwirbt man schon tiefergehende Kenntnisse, und ich denke, dass das Zertifikat durchaus anerkannt wird.

Ich denke, dass du damit deine Chancen, einen Ausbildungsplatz in dieser Branche zu finden, erheblich verbesserst. Aber eine Ausbildung an sich stellt es nicht dar.

Gruß,

Sonja

Hi Sonja, in dem ersten Kapitel teilst du mir mit das es eine Ausbildung ist und im zweitem wiedersprichst du dich.

Also Ausbildung oder eher ein Kurs like SGD u.ä.

Kann ich damit ein Arbeitsplatz anstreben oder ein Ausbildungsplatz.

Wie sieht es mit Versicherungen aus.

Würde mich über mehrere Antworten zu den anderen Fragen freuen.

Danke Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

Also es ist keine Ausbildung im "eigentlichen" Sinne. Der Kurs vermittelt dir gewisses Skills, schließt aber mit keiner externen Prüfung an. Du kannst den Krus m.E. mit einem Kurs an der VHS vergleichen.

Wenn du auf der Suche nach einen Ausbildungsplatz bist, denk ich wie Sonja kann der Kurs evtl. Chancen auf einen Ausbildungsplatz verbesseren. Eine "richtige" Ausbildung ersetzt er nicht.

Wenn du was machen willst um dort gleich zu arbeiten, empfehle ich dir entweder ein akademisches Studium oder dann ein Kurs der mit staatl. geprüfter beendet wird.

Zu der Krankenversicherung: Das ist ein sehr schwieriges Thema. Ich bin aktuell auch nur Studentin an der Euro-Fh und bei meinem Mann mitversichert. Aber nur weil meine Krankenkasse mich als "Studentin" nicht ansieht, ansonten müsste ich mich als Studentin versichern. (Soherum ist es mir lieber). Ich denke also, dass du u.U. die Chance hast, weiter bei deinem Daddy versichert zu sein. Aber eine 100% Antwort kann dir nur deine Krankenkasse geben.

Ganz liebe Grüße

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Sonja, in dem ersten Kapitel teilst du mir mit das es eine Ausbildung ist und im zweitem wiedersprichst du dich.

Das sehe ich nicht so. Im ersten Abschnitt habe ich geschrieben, es ist keine echte Ausbildung und dass es mit einem Zertifikat abschließt, und im zweiten Abschnitt schreibe ich, dass es keine Ausbildung ist. Wo ist da der Widerspruch?

Die Details zur Krankenversicherung kann dir nur deine Krankenkasse beantworten, insofern kann ich Rita da nur recht geben, einfach an deine Krankenkasse wenden.

Dasselbe gilt für die Frage mit dem Arbeitsamt. Wenn die dir echt keine Antwort auf deine Frage geben können, dann wüsste ich nicht, wer das sonst könnte.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

auch wenn die HTK nicht mit einem staatlichen Abschluß endet, ist sie meines Erachtens dennoch als Berufsausbildung anerkannt:

Sie steht auch auf den Seiten der Arbeitsagentur mit folgendem Profil vertreten, wenn Du unter Kurse suchst, Ausbildung eingibst und den Suchbegriff Kommunikationsdesign eingibst:

Kopie aus der Arbeitsagenturseite:

"Berufsausbildung

Kommunikationsdesigner(in)/Illustrator(in)

Hamburger Technische

Kunstschule (HTK)

Adenauerallee 32

20097 Hamburg

Telefon: 040/247278

Telefax: 040/2802619

info-hh@htk-hamburg.de

http://www.htk-hamburg.de

Ort: nicht festgelegt

Beginn: Auf Anfrage

U-Form: Teilzeit

Dauer: 3 Jahre, 3.300 UStd. "

.......

Das ist allerdings der Lehrgang vor Ort!!!! und nicht der Fernlehrgang.

Allerdings heißt es auf der Seite der HTK, dass die Prüfung im Fernunterricht gleich ist mit der Prüfung im Präsenzunterricht.

Ausserdem ist die THK mit SIcherheit kompetenter als SGD oder ähnliche in diesem Gebiet, da die HTK inzwischen sogar einen Bachelor-Studiengang Grafikdesign in Berlin anbietet und nur auf Grafikdesign spezialisiert ist.

Von der Hamburger Schulbehörde ist die HTK (laut HTK-Homepage) ebenso anerkannt.

Ich denke, es zählt also schon als richtige Ausbildung, allerdings nicht mit einer staatlichen Prüfung, sondern einer privaten Berufsfachschule.

Aber ich denke, die Arbeitsagentur und die HTK selber können Dir diese Fragen am besten beantworten.

Grüße

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Elke.

Denn wenn es wirklich keine Ausbildung wäre, frage ich mich weshalb man dann drei Jahre einfach nur für einen simplen Kurs wegschmeißen sollte.

Ich hatte gestern gegoogelt und fand viele heute erfolgreiche Grafik Designer die einen HTK-Online Abschluss in der Tasche haben.

Arbeitsamt - Die haben glaub ich Urlaub :)

Werde ich nach der Anmeldung als ein Student gewertet?

Ich habe noch von einer anderen Seite gehört das solange ich kein Einkommen besitze auch bei meinem Vater mitversichert bleiben darf.

Obwohl es gerade mal 80 € im Monat sind, könnte man da Bafög beantragen.

Danke an alle.

Wer interesse hat mal in meine Projekte reinzuschnuppern.

Moderiere und Produziere die Undercover-FM Sendungen. (J-Kay)

www.undercover-produktion.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden