43 Beiträge in diesem Thema

Hallo, hat jmd. Erfahrungen mit Fernstudien im Ausland? Laut fernhochschule.net kann man in der Ukraine einen Bachelor of arts in Psychologie machen. Ist aber relativ teuer. Wer was weiß, bitte melden!

Viele Grüße Perlchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

Psychologie kannst du auch in England studieren, ebenfalls auf Bachelor. Die Open University sowie die University of Derby (in Deutschland über das RDI) bieten diesen Studiengang an.

Bei dem Angebot in der Ukraine wäre es erstmal sinnvoll überhaupt zu überprüfen, ob die anbietende Hochschule in Anabin verzeichnet ist. Wenn sie das nicht ist, darfst du den Bachelorgrad hier in Deutschland nicht tragen. Die OU und University of Derby sind es auf jeden Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, das ist ein super Hinweis! Obwohl ich dachte, dass Bachelor allgemein international ausgerichtet und überall anerkannt sei. Der Bachelor soll nur 1 Jahr dauern, wenn man schnell lernt. Geht sowas überhaupt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Bachelor soll nur 1 Jahr dauern, wenn man schnell lernt. Geht sowas überhaupt?

Meinst du damit den in der Ukraine, der von fernhochschule.net angeboten wird? Das halte ich für ehrlich gesagt unseriös. Ein Bachelor ist in Vollzeit in ungefähr 3 Jahren machbar (je nach Land gibt es auch Bachelor, die 4 Jahre dauern). Wie man das Ganze auf ein Jahr reduzieren kann und dabei immer noch dasselbe Pensum vermittelt, entzieht sich irgendwie meiner Vorstellungskraft.

Bachelor ist ja nur ein Titel. Was zählt ist, wo man ihn erlangt. Nur das hat eine Aussagekraft, ob er überhaupt rechtmäßig getragen werden kann.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke, das ist ein super Hinweis! Obwohl ich dachte, dass Bachelor allgemein international ausgerichtet und überall anerkannt sei.

Das ist so natürlich falsch. Nachdem es keinerlei internationale Regelung gibt, wer was Bachelor nennen darf, kann ein Bachelor so an sich gar nicht immer anerkannt sein. Sonst vergibt in Mosambik eine Hochschule den Bachelor nach einer Woche und in D muss man den dann plötzlich anerkennen? Wohl kaum, oder? Es ist lediglich so, dass die neuen Abschlüsse für allem für Angelsachsen besser einordnebar sind, die mit "Diplom" bisher nicht soviel anfangen konnten. Aber irgendwelche Ansprüche kann man daraus nicht ableiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ja genau den Studiengang von Fernhochschule.net. Hat sich erst alles ziemlich gut angehört...Ich will keine Psychologin werden, nur Psychologie im Nebenfach studieren, als Zusatz zu meinem Beruf im Gesundheitswesen.

Dürfte ich diesen BA- Titel also nicht auf das Schild meiner Praxis packen?

Jedenfalls würde man mir meine Ausbildung bei Fachhochschule.net anrechnen.

Gut ist jedenfalls, dass nicht ohne Abi dort studieren darf (ist also nicht erkauft:)). Man sollte sogar schon ein Studium, zumindest teilweise abgeschlossen oder einschlägige Berufserfahrung haben.

Wenn diese Abschlüsse nicht anerkannt sind, wieso bieten sie die dann an, bzw. warum werden sie dann absolviert?

Man kann dann dort auch den Master machen und promovieren. Ist das alles nichts wert? ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn diese Abschlüsse nicht anerkannt sind, wieso bieten sie die dann an, bzw. warum werden sie dann absolviert?

Man kann dann dort auch den Master machen und promovieren. Ist das alles nichts wert? ?

Es gibt in der Tat Anbieter, die sich im Nachhinein als sog. "Titelmühlen" herausstellen. Deren Abschlüsse sind nichts wert, man muss aber im Vorfeld viel bezahlen, um einen Abschluss zu erlangen. Das ist deren Masche, um an Geld zu kommen.

Wenn du weißt, um welche Uni es sich in deinem Fall handelt, kann ich dir nur raten, unter www.anabin.de nachzuschauen, ob die Hochschule dort mit dem Verweis "H+" verzeichnet ist. In dem Fall darfst du den Titel in Deutschland legal führen. Ist sie das nicht, oder ist sie gar nur mit "H-" gekennzeichnet, dann wäre ich vorsichtig.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da muss man unterscheiden:

- Titelführung (z. B. Praxisschild): Gegeben die Hochschule ist nach ukrainischem Recht anerkannt und Du studierst dort ordnungemäß, geht das. Allerdings nur in der Originalform und unter Angabe der verleihenden Hochschule (z. B. "B. Sc. (Nationale Taras Schewtschenko Universität, Kiev)"). Mehr oder weniger originelle Übertragungen sind nicht möglich.

- Unabhängig davon sind Aufnahme eines Masterstudiums oder Berufsausübung als Psychotherapeut. Für beides dürfte der Abschluss nicht geeignet sein.

Ansonsten sei doch mal ehrlich: Ein Abschluss, der 3-4 Jahre dauert, wird in einem Jahr absolviert. Darauf kann man sich (so schreibst Du) noch eine Ausbildung anrechnen lassen. Meinst Du ehrlich, das sei solide?

Wertlose Abschlüsse werden angeboten, weil manche Menschen Geld verdienen wollen und andere unbedingt Titel wollen und dabei blind sind. Wobei ich nicht sagen will, dass die genannten Abschlüsse wertlos wären. Ich halte sie aber für annährend wertlos nach dem, was hier gesagt wurde. Auf fernhochschule.net habe ich nichts konkretes gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens: Der Wert oder die Frage, ob der Abschluss gekauft wäre, hat mit den Zulassungsvorausetzungen nicht so viel zu tun. Die sind vielleicht ein Hinweis, aber entscheidend ist, was im Studium gelernt und verlangt wird. Und da ist ein Jahr (Teilzeit?) eben wenig für einen akademischen Abschluss. Daran ändert nichts, dass man Abitur braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ja bereits mit Psychologie zu tun gehabt und das Studium wäre schon Vollzeit.

Der Abschluss soll 8000 Euro kosten.. Mal sehen, evtl. ist es als Zusatz zu meiner jetzigen ausbildung geeignet, 3 Jahre lang zu studieren sind mir zu lang momentan, und es ist besser als sich in dieser Richtung GAR NICHT weiterzubilden. Das man es mit einem 3- jährigen Studium nicht vergleichen kann, ist klar, aber oftmals fangen ja auch Leute an zu studieren, die noch komplett fachfremd sind. Es wäre ja auch schlimm, wenn alles was man vorher gemacht hat nirgendwo angerechnet werden kann.

Hat denn jmd. von Euch Erfahrunegn an der Open University oder in Derby? Kann man sich da auch etwas anrechnen lassen oder als Schnell-Lerner den Abschluss schneller erlagen? Danke für Eure Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden