marzel14

Pflegemanagement - Thema für die emprische Studie

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem Thema für die empirische Studie (Bereich Krankenhaus). Ich dachte an eine Mitarbeiterbefragung zur Arbeitszufriedenheit. Allerdings denke ich, dass das ein sehr umfangreiches Thema sein wird und evtl. eher für die Diplomarbeit geeignet wäre...

Was denkt ihr?

Hat jemand von euch auch dieses Thema gewählt und kann mit seine Arbeit schicken, damit ich mir ein paar Anregungen holen kann? martinae1@aol.com

Oder habt ihr einen Idee, wie ich diese Hausarbeit mit der Diplomarbeit verbinden könnte (d.h. einmal eine größere Menge Daten erheben und den einen Teil für die Hausarbeit nehmen und den anderen Teil für die Diplomarbeit). Aber zu welchen Thema soll ich die Daten erheben bzw. "trenne" ich dann die beiden Arbeiten???

Oder habt ihr ein paar Vorschläge, welches Thema ich sonst für die empirische Studie wählen könnte??? Ich bin für jeden Vorschlag dankbar!!!!!

Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe.

Viele Grüße

marzel14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

über welches Thema gehen Deine Hausarbeit GEW und PRP?

Diese sollten schon zum Diplomthema hinführen, also alle Arbeiten eine Vorbereitung sein. Auf diese Arbeiten würde ich die empirische Studie aufbauen und in der Diplomarbeit alle Themen verbinden und vertiefen.


Der Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, gedacht zu werden.

Student HFH, Pflegemanagement 8.Sem., SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nachteule,

die Hausarbeit in GEW habe ich zum Thema Diabetes geschrieben. Und die Projektarbeit zur Implementierung des Expertenstandards Dekubitusprophylaxe. Mittlerweile arbeite ich auch aif einer anderen Station/ Bereich (jetzt Onkologie). Mir fällt es schwer, darauf eine empirische Studie aufzubauen und dann alles in der Diplomarbeit zu verbinden und zu vertiefen.

Darf ich fragen, welche Themen Du bearbeitet hast und wie Du weiter vorgehen willst?

LG,

marzel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marzel,

Versuche doch diese Themen zu verbinden?

Diplom: Der dekubitusgefährdete Diabetiker in der Onkologie

EMP: Wie weit ist der Standard verbreitet? Wie ist das Detailwissen um diesen Standard? Wie ist die Compliance der Patienten zu den einzelnen Maßnahmen? Wie beeinflusst die spezielle Pflege in der Onkologie die Umsetzung des Standards? Wie hoch wird die Notwendigkeit dieses Standards angesiedelt, sind andere Maßnahmen in der Onkologie wichtiger? Wie weit ist dieser Standard bei den akademischen Hilfswissenschaften verbreitet und die Kenntnis darüber?

Das SZ Essen geht einen anderen Weg. Hier wird von Anfang an versucht, die Hausarbeiten zu verbinden. So wird in den Sprechtagen ein roter Faden durch das Studium gesponnen. Die Arbeiten orientieren sich daran. Die speziellen Inhalte werden dann direkt vor der Arbeit festgelegt. Aber sie bauen aufeinander auf. Sind Vorbereitung auf das Diplom und so hast Du schon eine Menge Theorien und Überprüfungen in der Ecke liegen, die herangezogen werden können.


Der Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, gedacht zu werden.

Student HFH, Pflegemanagement 8.Sem., SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe nachteule!

Danke für deine Hilfe! Ich werden deine Ideen in engere Wahl nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden