Springe zum Inhalt
Jogibaer94

Fragen zum Fernstudium Fachhochschulreife

Empfohlene Beiträge

Hallo mein Name ist Jochen, ich bin 20 Jahre alt und momentan Auszubildender.

Ich war immer ein relativ fauler Schüler (eigentlich nur anwesend im Klassenraum). Somit habe ich leider nur den Hauptschulabschluss bekommen

und den hab ich nicht wirklich gut (mit 3,2) bestanden.

Danach hab ich mit viel glück eine Ausbildung zum Bäcker bekommen. Während dieser Ausbildung, so ca im 2. Lehrjahr nach den Zwischenprüfungen (auch nur 2,8) bin ich so langsam aufgewacht und hab dann gemerkt dass ich eigentlich garnicht so doof bin. Habe dann eine Mehlstauballergie und Mehlasthma bekommen und mich entschlossen nochmal eine Ausbildung zu machen. Mit diesem Ziel vor Augen konnte ich mich auf einmal motivieren und habe dann die Ausbildung mit 1,9 abgeschlossen. Somit hab ich soweit ich weiß auch den Mittleren Bildungsabschluss. Meine neue Ausbildung macht mir echt unglaublich viel spaß, bin gerade im 2. Lehrjahr als Zerspanungsmechaniker Fachrichtung CNC-Fräsen. Ich bin vom Technik bereich und meiner Ausbildung so unglaublich begeistert und mir macht es echt Spaß, hab mir auch das Ziel gesetzt später den Techniker Fachrichtung Maschinenbau zu machen. Mein momentaner Notendurchschnitt liegt bei 1,6 aber ich merke immer wieder wie mir einfach viele sachen Fehlen die andere aus meiner Klasse schon können. Um mich auf den Techniker vorzubereiten hab ich vor die Fachhochschulreife Ausbildungsbegleitend zu

machen. Kommt für mich ein Fernlehrgang in frage?

Kann ich mit meinem jetzigen wissen die Fachhochschulreife nachholen?

Ich habe kein Problem damit mir sachen selbst zu erarbeiten und habe gute Freunde die Studieren und bereit sind mir zu Helfen.

Vielen dank schonmal für die Antworten, ich freue mich schon eure meinungen zu hören.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, hast du bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen ? Wenn du nicht ein Optionsmodell gewählt hast, dass in manchen Bundesländern angeboten wird, dann hast du mit Abschluss einer Berufsausbildung nicht automatisch die Mittlere Reife und genau da liegt ein formales Problem. Denn soweit mir bekannt wird sowohl bei der einjährigen Fachoberschule oder Berufsoberschule die Mittlere Reife verlangt.

Auch für die Externenprüfung muss die Mittlere Reife vorliegen. Die SGD bietet aber mittlerweile Kombi Fernstudiengänge an. Fachhohschulreife mit integrierter Mittleren Reife, bitte beachten hier muss ebenfalls eine staatliche Externenprüfung absolviert werden.

Die Frage ist ob du nicht an deine zweite Ausbildung eine Meister oder Technikerqualifikation anschließen möchtest, mit dieser könntest du ein Studium aufnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke erstmal für die antwort

Ich komme aus Baden-Württemberg, dort gibt es soviel ich weiß das 9+3 Modell.

Mit diesem bekommt man anscheinend den mittleren Bildungsstand, dafür gab es ein paar vorraussetzungen, die ich aber soweit ich lesen kann

alle erfülle.

Ja richtig ich möchte den Techniker machen aber mich einfach schon darauf "vorbereiten" damit es mir dort dann leichter fällt.

An meiner Schule wurde im Ersten Lehjahr angeboten die Fhr berufsbegleitend zu machen, aber da ich zu diesem Zeitpunkt noch so auf Fussball

konzentriert war hab ich die möglichkeit leider nicht genutzt..

Ich werde nächste Woche in der Schule Fragen ob ich da noch einsteigen kann, bzw einfach mit denen die jetzt angefangen haben.

Verspreche mir aber leider nicht viel daraus..

Ich bin gerade sehr Wissenshungrig und möchte das auch ausnutzen, die Frage ist nur noch wie :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Aufklärung. Dann ist meine vorherige Aussage natürlich so in der Form pauschal dann nicht mehr zutreffend. Jetzt wird zwar geschrieben, wenn der Berufsabschluss erlangt wurde und ein entsprechender Durchschnitt im Berufsschulzeugnis vorliegt, wäre damit die Mittlere Reife bundesweit anerkannt, diesbezüglich kann ich keine definitve Aussage treffen, habe aber an einer bundesweiten Anerkennung der Mittleren Reife, welche über dieses Modell erworben wurde, tatsächlich erhebliche Zweifel, da solltest du nochmal bei den entsprechenden Behörden anfragen. Wenn du die Externenprüfung in Baden-Württemberg ablegst, wäre das allerdings nicht relevant.

Ansonsten hast du wie gesagt direkt die Möglichkeit eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung in Form einer Meister oder Technikerqualifikation zu erlangen. Die FHR zu absolvieren um sich damit auf den Techniker vorzubereiten ? Das kannst du machen in einigen Bereichen mag das auch sinnvoll sein aber da gibt es schon Unterschiede was das Niveau und die Fachtiefe angeht und da ergänzen sich diese Qualifikationen nicht gänzlich. In einigen Bereichen ist das andere deutlich tiefgründiger und anspruchsvoller in anderen Bereichen wiederum die andere Qualifikation.

Edit: Etwas komplex diese Angelegenheit, meine Aussagen waren dann doch nicht ganz falsch, denn man muss in der Berufsschule weitere Zusatzfächer belegen, das ist meistens gesondert Mathe (Allgemeine Mathematik) Deutsch Englisch und ich glaube eine Naturwissenschaft. Wenn man diese Zusatzfächer belegt und dann inklusive diesen Fächern diesen Schnitt erreicht, dann hat man die Mittlere Reife, dieses Modell gibt es unter anderem auch in anderen Ländern. Und diese Mittlere Reife ist dann soweit mir bekannt tatsächlich bundesweit anerkannt.

Viel Erfolg

Bearbeitet von manu07

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...