Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    28
  • Kommentare
    104
  • Aufrufe
    1.352

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Tanja80

Blog entstauben

Puh, war ich lange nicht hier...

Ich habe einen Neustart vor, weiß noch nicht genau womit, das werden die nächsten Tage zeigen. Vermutlich muss ich mich noch einmal ausführlich beraten lassen. Psycho oder Biwi, kurzer Weg, langer Weg, Finanzierung. Aufgeben mag ich nicht, dazu bin ich nicht der Typ. Um die "erschenkte" Zeit zu bedauern nehm ich mir keine weitere Zeit die ich ohnehin nicht habe.

Ich nehme mir jetzt eine Woche zur Strukturplanung und Zielsetzung und mag dann wieder regelmäßig hier bloggen. Und hoffentlich Erfolge vermelden.:)

Tanja80

Demnächst in diesem Theater

Mit Lernen ist seit Umzugsbeginn nichts mehr los, aber ich wollte doch mal ein Lebenszeichen setzen ;-)

Aufräumen, packen, malen, entsorgen und Kaffee trinken. Farbspritzer entfernen, Kleidersäcke stopfen, im Baumarkt nen Krampf kriegen ;)

Viele Grüße an alle fleißigen Lerner und besonders an alle die bald M1 und M2 Psychologie /Hagen schreiben.

Tanja80

Kurzes Aufschauen aus Umzugskartons

Ich sichte gerade das zu Lernende und gleich ab mit dem was ich wirklich verstanden habe. Dazu gleiche ich ab mit dem was ich verinnerlicht habe und in der Lage bin, nachzuerzählen oder flüssig mit flüchtigem Blick ins Skript zu erklären. Mein Gefühl sagt, es reicht nicht, aber noch ist ja Zeit.

Wegen des Umzugs versinkt unsere Wohnung so langsam in Kartonstapeln. Gelernt habe ich seit Tagen nicht mehr richtig, aber immer wieder die vorhandenen MP3 gehört. Ich will mich hier gar nicht lange aufhalten sondern mich dem Einlesen der Zusammenfassung von Kapitel 1, KE2 aus Kurs 3400 widmen.

Es lebe der Blog! :D

Tanja80

Das kommt davon ...

Ich habe es ja nicht anders gewollt, und so trete ich in zweierlei heiße Phasen ein, mein Umzug in eine Wohnung mit einem Arbeitszimmer nur für mich stehtebenso an wie eine ernsthafte Endbearbeitung aller Studienmaterialien für M1 sowie der Planung der Lernwiederholung.

Zum Glück habe ich jetzt endlich meine ALEPH-Kennung, um dieses entzückend schlanke Studienbriefchen mit schlappen 250 und ein paar zerquetschten Seiten kümmere ich mich heute.

Meine selbstgemachten Audiodateien helfen enorm den Stoff einzuschleifen, vor allem die Karteikartenfragen. Wenn man mich allerdings fragt, was mir aus dem Kopf überhaupt einfällt, dann sage ich nur :Aristoteles.

Mein Schatz hat sich schon daran gewöhnt dass ich ständig vor ihm flüchte. Während er den Feierabend genießt sitze ich im Schlafzimmer an meinem kleinen Schreibtisch. Wenn ich dann gegen 22:30 noch kurz in den Sessel plumpse, mit voll bestücktem Gehirn, möchte er mir natürlich in aller Kürze noch seinen Tag erzählen. Der arme Mann. So viele "mmhmhhh" und "aha, ok" bekam er noch nie zu hören :rolleyes:

Na gut, jetzt schnell Frühstück und ab 9 Uhr dann 3 Stunden Karteikartenaudios erstellen sowie ALEPH-Erstnutzung. Ab heute hat mein Lerntag dann auch wirklich 8 Stunden.

Tanja80

Mindmapping als Tagesaufgabe

Puh, es wird schwül, aber der Sommer darf ja auch so langsam mal anfangen.

Drei Mindmapps sind fertig, am Samstag halte ich vor Freunden ein Referat über Kurs 3402, quasi als Übung und Zusammenfassung. Eine nette Sache und ich hoffe die Lücken noch zu schließen.

Am kommenden Montag lerne ich eine andere Fernstudentin kennen, wir haben uns mal am Anfang über das Gruppenforum der FernUni angemailt. Bin gespannt auf den Austausch :)

Grüße in die Runde

Tanja80

Präsenzuni Psychologie möglich

Hallo,

um es kurz zu machen, ich habe die Möglichkeit zum WS an einer Präsenzuni anzufangen und bin mir da nicht schlüssig. Einerseits ist es ein Traum von mir, andererseits spricht manches dagegen. Noch krasser, eine meiner besten Freundinnen fängt ebenfalls zum WS an eben der Uni an. Und ich hätte klinisches Modul von anfang an... .

Verwirrte Grüße

Tanja80

Kalenderwoche 26 Nr.1

Aufgabe für heute:

Kapitel 2 aus Kurs 3402 erneut lesen und die bereits bestehenden Karteikarten zu dem Kapitel als MP3 sprechen.

Mal sehen, was wieder alles dazwischen kommt ;)

Tanja80

Meine Tagesaufgabe lautet zu Kapitel 1 von Kurs 3401 rund 60 Karteikarten zu schreiben, erst mal eine pro Seite. Wenn ich so vorgehe, dann ergänze ich pro nächsten Lesedurchgang wirder eine Reihe Karten während ich die anderen dann meist schon komplett beantworten kann. Außerdem motiviert und erfreut mich die hohe Anzahl bearbeiteter Seiten, auch wenn sie nur inkomplett bearbeitet sind.

Wie immer gibt es vor der Karteikartenschreiberei drei Lesedurchgänge mit drei Stiften. Der rote Buntstift unterstreicht im langsamen Verstehenslesen Fremdwörter, der gelbe Textmarker markiert alle kursiven Textteile, egal was da steht, der Kugelschreiber malt ein Rchteck um alle, ja, absolut alle Namen im Text. Andere Textmarkerfarben verwende ich beim Überfluglesen zur Vorbereitung der Karteikarten.

Ich schreibe keine Karteikarte bevor ich den Textabschnitt nicht ganz gelesen habe, ich habe es versucht aber festgestellt dass ein Satz manchmal nicht für sich alleine stehen kann.

Und jetzt Schluss mit procrastinieren :)

Liebe Grüße an alle fleißigen Sonntagslerner :)

Tanja80

Kalenderwoche 25 noch einmal

Nachdem privat ganz viel passiert habe ich entschieden nur für M1 richtig zu lernen, alles andere wäre unsinnig da ich nicht sehr konzentriert zu sein scheine.

Wenn ich das so annehme (ich bin eigentlich sehr ehrgeizig, aber Umzug, Jobbeginn und großes Familienfest fressen dieses Jahr viel Zeit und Nerven), dann schreibe ich jetzt Psychologie M1, 2013 im März M2 Psychologie und Modul 1A Bildungswissenschaften, September 2013 dann M3 und M4 Psychologie.

Hoffentlich kommt dann nicht wieder so viel dzwischen, aber es sind ja durchweg eher gute Dinge :)

Ein klein wenig bin ich enttäuscht von mir dass ich im zweiten Semester bin und nicht M3 und M4 bearbeite sondern immer noch am Anfang hänge :(

Heute habe ich in allen drei Kursen zu M1 die Kapitel 2 nochmals aufmerksam gelesen. Es scheint wichtig zu sein immer wieder die Originale und nicht nur selbst zusammengeschriebens zu lesen. Ich entdecke jedes Mal noch irgendwas vorher überlesenes oder etwas das zunächst banal erschien und nun einen Link zu einer anderen Stelle im Kurs bildet. Schön so.

Tanja80

Vorstellungstermine

Argh, ich hab meinen Text über mein heutiges erstes Vorstellungsgespräch gelöscht, so viel Geschimpfe möchte ich Euch nicht zumuten :angry:

Kommen wir daher zu etwas Erfreulichem, ich ging heute völlig spontan in ein Schülerhilfebüro und bot meine Dienste an. So weit so gut, das leise Kichern als ich sagte wo ich den studiere habe ich mal überhört (ist das lächerlich? Ich tu mich schwer mit subtilen Botschaften.) Ich solle mich dann doch online noch mit allen Unterlagen bewerben. Yes Ma'am, mach ich morgen.

Irgendwie war ich heute wirklich nervös wegen dem ganze Vorstellungskram. Ich merke das nicht an "Nervosität", nein. Plötzlich zuckt meine Lippen, meine Hand zittert etc. . Mein Körper ist für mich nervös, wo ich doch immer son Draufgänger bin seit ein paar Jahren. Vielleicht kennt das jemand.

Ich sag Euch was, ich leg jetzt eine Abendschicht für SPSS ein, esse noch Schokoladeneis und schaue morgen wieder rein.

Viele Grüße :)

Tanja80

Kalenderwoche 25, ohhhhhh!

Noch zehn Wochen, dann wirds ernst :ohmy:

Ich schreibe weiter brav Karteikarten und lerne und ... ja, mehr gibt es eigentlich nicht zu erzählen :biggrin:

Von daher wünsche ich einfach einen guten Start in die neue Lernwoche :)

Beste Grüße

Tanja80

Kalenderwoche 24 die Zweite

Nachdem ich kurz ausgeknockt war geht es mir jetzt wieder gut.

Zum ersten Mal habe ich, neben dem obligatorischen check des Psychologie-Moodles, auch für Bildungswissenschaften einmal rundum geguckt. Sieht sympathisch aus, vor allem so viel Philosophie *freu*.

Morgen gehe ich zu einem Sozialbüro, sie suchen Helfer als Lesepaten und für andere Tätigkeiten wie Hausaufgabenhilfe. Außerdem bin ich am überlegen ob ich mal mein erstes "großes Ding" anleiere, da hat mir doch jemand eine Tagung empfohlen, aber ich muss erst mal rechnen was noch drin ist im Geldbeutel. Also mal sehen.

Morgen schließe ich Kapitel 6 in Kurs 3400 ab und ergänze meine Karteikartensachen dazu, Freitag dasselbe für 3401, Samstag 3402, Sonntag halbtägig nichts und gegen Nachmittag Vorsortieren für die kommende Woche. Die werde ich dann komplett Statistik, SPSS und der Emp. Sozialforschung widmen.

Insgesamt würd ich sagen, es ist zäh, aber es läuft (und ich erkenne zuvor gelesene Dinge immerhin wieder ;) )

Tanja80

Kalenderwoche 24

Kalenderwoche 24, noch 12 bis zur Klausur, noch 8 bis ich alles Studienmaterial durchgearbeitet haben will.

Vieles wöchte ich noch in Karteikarten umgesetzt haben. Auf meiner Liste ganz oben steht auch noch die Fernleihe der Unibibliothek zu testen und mir auch einen Artikel der Pflichtlektüre (sorry, schon wieder vergessen wie der Titel hieß :rolleyes: ) zusenden zu lassen.

Ansonsten bin ich eher in Ferienlaune als arbeitsmotiviert. Ich bastel mir jetzt noch eine kleine Liste für die kommende Woche und sehe dann mal zu auch wirklich alles zu schaffen. Eine Woche richtig durchziehen muss ja auch mal drin sein ;)

Viele Grüße an alle Fleißlinge :thumbup1:

Tanja80

Kalenderwoche 23 die zweite

Gestern kam eins zum anderen und nun stehe ich vermutlich ab Montag erst mal im Assessment-Center um beguckt zu werden ob ich passe (was ich irgendwie nicht hoffe).

Heute werde ich mich um die ersten 100 Seiten von Kurs 3607 aus M2 kümmern, gelesen hab ich das alles schon mal. Die Aufgabe lautet: pro Seite ein Karteikärtchen schreiben. Zackzack ;)

Ansonsten bin ich gerade auf der Suche nach einem Grundkurs zur Grundbildung bzw. Alphabetisierung (Ziel: selber Kurse geben können), aber ich finde an keiner VHS etwas dazu. Werd mich da aber trotzdem mal per Mail schlau machen.

Viele Grüße in die Runde der Fleißgen :)

Tanja80

Kalenderwoche 23

Ein Knoten in Bezug auf Statistik scheint geplatzt, gestern habe ich im Skript, nur ein paar Kapitel weiter, Dinge entdeckt die ich in Klasse 12 und 13 hatte, und das ist ja bei mir erst 2010 und 2011 gewesen, also noch frisch genug um es wiederzuerkennen. Ich bin erleichtert und habe mir für heute abend die Aufgaben von Kapitel 8 und 9 vorgenommen durchzurechnen. Dann kommt das was ich kenne ganz schnell und wird mich "beflügeln" ;)

Da wir am Donnerstag verreisen (keine Sorge, ich hab nicht schon wieder Urlaub, es ist eine Art Familienpflichtbesuch mit organisatorischem Tüdelü) wird diese Woche wenig gelernt, allenfalls schreibe ich noch ein paar Kärtchen.

Jetzt erst mal wuseln, Auto zum TÜV schieben und planen und packen.

Schöne Grüße in die Lerngemeinschaftsrunde :-)

Tanja80

Kalenderwoche 22

Mich beschleicht immer mehr das Gefühl dass ich sofort Nachhilfe für M2 brauche damit ich bestehe. Frage mich ob bestehen reicht wenn ich doch eines Tages in den Master will. Gerade so eben bestehen ist nicht gerade super wenn am Ende die Note nicht reicht. Der Gedanke will noch zuende gedacht werden, Anmelden werde ich mich aber morgen für M1 und M2.

Was habe ich diese Woche bisher geschafft?

in 3400 hab ich Kapitel 4 fertig, in 3401 ebenso. Richtig sitzen tut es noch nicht, aber ich hab ein tolles Mindmap für 3401 gebastelt, alle 7 Unterkapitel auf A3, schön übersichtlich und zusammenpassend (wäre ja auch gelacht). Heute abend nehm ich mir nochmal die Karteikarten für Kapitel 1 von 3400 vor, mal sehen was ich noch weiß.

Viele Grüße in die fleißige Runde :)

Tanja80

Kalenderwoche 21 die zweite

Durch die vielen Kommentare die Ihr mir hinterlassen habt bei meinem letzten Blogeintrag fühle ich mich jetzt sehr sortiert und zielgerichtet.

Ich habe jetzt drei Dinge vor :

1. Weiter lernen für den Stoff vom Semester 1 Psychologie und Klausur anmelden

2. Praktikumsplatz suchen im Bereich Berufsberatung (falls es da etwas gibt)

3. Ein Ehrenamt anstreben oder einen Minijob bzw. Nachhilfejob finden

Das alles werde ich ab jetzt auch so kommunizieren, es ist mir ernst und so wunderbar konkret. Inzwischen wäre ich auch nicht mehr traurig wenn es mit der Ausbildung klappt (klingt paradox), aber da wäre ich auf einem Posten der mit Berufsberatung zu tun hat, wenn auch nicht mit durchweg willigem Klientel. Naja, abwarten, oberste Priorität hat jetzt bis September Psychologie.

Und mein neues Pedelec :-)

Tanja80

Kalenderwoche 21

Nachdem ich einen schönen Urlaub hatte bin ich nun recht gestresst.

Da ich ja nun Psychologie und Bildungswissenschaften belege möchte ich gerne ein Praktikum absolvieren. Der Grund: Ein Personaldisponent sagte mir dass ich aufgrund fehlender praktischer Erfahrungen wohl bislang nichts bekommen habe und auch nichts bekommen werde. Bei mir fallen außerdem alle körperlich anstrengenden Aufgaben raus, das ist ja leider nicht nur privat schon Handicap genug. Also nichts in Richtung Regale einräumen oder kassieren möglich.

Heute werde ich mal im Berufsinformationszentrum vorbeischauen und mir einen der Berater versuchen zu krallen. Ich hoffe, es entsteht mir kein Nachteil wenn ich mich dann als Leistungsbezieher auch noch als Fernstudent oute. Ich weiß dass das alles rechtens ist, aber die Sorge bleibt. Ich weiß wenigstens wie ich argumentieren möchte, das ist ja schon mal was.

Zum Studium an sich, ich habe nach Plan alle Kapitel 1 bis 3 für M1 in Psychologie bearbeitet, muss jetzt noch ein paar strukturierende Mindmaps und mehr Karteikarten zum abfragen bereiten, das sieht also gut aus. Für M2 nehme ich mir fest und hoch und heilig vor am Wochenende den Kontakt zu meiner lieben Bekannten aufzunehmen die ebenfalls M2 noch vor sich hat. Ab jetzt muss es heißen üben, üben, üben. Warum blockier ich mich da gerade selbst?

In jedem Fall merke ich gerade wie sich meine Gedanken ordnen, das tut gut. Jetzt fehlen mir nur noch Ideen für praktische Tätigkeiten, aber vielleicht fällt ja jemandem von Euch etwas ein. Ich hatte schon Kontakt zu einem kirchlichen Gemeindezentrum um vielleicht im Ehrenamt kostenlos einmal die Woche Nachhilfeunterricht anzubieten, aber das wäre auch immer noch eine Idee einer kleinen Einnahmequelle. Genug noch nicht gänzlich geordnetes Gedankenwirrwarr, Danke fürs Mitlesen :-)

Tanja80

Hallo :)

Das Gute Vorweg, ich bin voll im Soll für Modul 1 und guter Dinge für Modul 2. Um in Statistik weiterzukommen habe ich mir eine Kommilitonin ins Boot geholt. Sie hat M1 schon bestanden und hat mich eigentlich überhaupt zum Studium gebracht. Fernlernen per Telefon einmal die Woche, gemeinsam ein paar Aufgaben rechnen.

Jetzt ist erst mal Urlaub angesagt, ich sitze auf gepackten Koffern. Habt eine gute Lernwoche :thumbup:

Tanja80

Ich habe jetzt schon den Eindruck, dass die Zeit bis zu den Klausuren knapp werden wird. Modul 1, Modul 2.

Immer mehr interessante Themen würde ich gerne vertiefen, aber die Zeit reicht nur mit Mühe fürs das Soll, nicht für mehr. Ausgerechnet im (angeblich) nicht klausurrelevanten Bereich in M1, genau genommen in Kurs 3401, würde mich jetzt sehr viel tiefere Information zu Forschungdesigns und konkrete Anwendungsbeispiele interessieren.

Die letzten Tage bin ich zu nichts gekommen was das Studium anbelangt, daher hab ich mir den Donnerstag und den Freitag vorgenommen um das Pensum für M1 zu schaffen und weiter an Statistik zu arbeiten. Gerade bei Statistik will ich täglich etwas tun weil es mir nicht gerade leicht fällt. Und noch bin ich bei beschreibender Statistik, der Hammer kommt ja noch.

Nun gut, weiter gehts, mehr gibt es im Moment nicht zu berichten :rolleyes:

Tanja80

Hallo,

mein Fazit für KW17 fällt etwas ernüchternd aus, aber auch nur vielleicht. Ich habe zwar keine Zusammenfassungen geschrieben, aber generell den Eindruck viel verstanden zu haben. Im Moment kann ich mich zwar an nichts erinnern ;) aber das geht sicher vorbei.

Tag der Arbeit, ohja!

Ich habe heute von 9 bis 12 und von 14 bis 19 Uhr an den Studienbriefen von 3400 (Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte) und 3401 (Einfürhrung in die Forschungsmethoden der Psychologie) gesessen. Es lief gut und ich habe gelesen, gemoodlet und gleich versucht meine Fragen zu klären, Notizen am Heftrand gemacht und mir eine der vielen verfügbaren Zusammenfassungen von Mitstudenten ausgedruckt. Erstaunlicherweise liest man sehr viel genauer während man das von anderen Geschrieben auf Vollständigkeit und Verständlichkeit anhand der vorgegebenen Studienbriefe liest. Das hat mir sehr gut gefallen weil ich mich wirklich mit den Inhalten auseinandergesetzt habe anstatt nur zu schreiben. Daher ändere ich meine Taktik, schreibe weniger und lese, wiederhole und moodle mehr.

Sich selbst abfragen

An und für sich finde ich Anki ja toll, aber auch sehr hilfreich sind für mich Inhaltsverzeichnisse. Man nehme ein Inhaltsverzeichnis und versuche zu den Überschriften seinem Partner, den Haustieren oder der Wand zu referieren. Ohja, das ist ein Moment der Wahrheit.

Ich habe mir also ein Inhaltsverzeichnis in Exel getippt (von 3400), habe entsprechende der Nummerierungen ( z.B. 1.1 ; 1.1.1 und 1.1.2) immer eine Spalte weiter rechts eingerückt begonnen zu schreiben, noch viele Stichworte ergänzt und dann zu den Meerschweinchen gesprochen. Nach zwei Minuten fiel mir nichts mehr ein, ich Niete, da packt mich der Ehrgeiz.

Alles Neu macht der Mai

Auf Anregung von fernabi2013 habe ich mich auch noch mit dem Studiengang Bildungswissenschaften der FernUni Hagen beschäftigt. Warum bin ich da nicht drauf gekommen? :blink:

Tanja80

Warum überhaupt Psychologie?

In den nächsten Wochen und Monaten möchte ich für mich Ideen sammeln was ich mir für die Zeit nach dem Studium vorstelle, was ich dafür (neben dem Studium) noch tun werde und wie es überhaupt kam dass ich nun als Fernstudentin dasitze.

Die grundlegend erste Idee für die Entscheidung zum Studium der Psychologie war de Vorstellung eines gemütlich sitzenden Menschen der einem auf der Couch liegenden zuhört. Diese Vorstellung hatte ich mit 16 und sie hat für mich heute (und schon seit längerem) keinen Realitätsgehalt mehr ;) Okay, im sitzen arbeiten, mh, ja.

Da ich ursprünglich beruflich aus einer ganz anderen Ecke komme baue ich auf nichts auf. Lediglich während der Oberstufe hab ich viel Spaß am ausgefeilten Recherchieren über Personen, Autoren und Philosophen gehabt. Das Abitur habe ich ausschließlich mit dem Ziel "Psychologiestudium" gemacht. In Mathe hatte ich bestenfalls 8 Punkte, zuletzt in Stochastik (wo ich mich stolz von 4 auf 8 Punkte hochgearbeitet habe).

Die Schwerpunkte des B.Sc. Psychologie der FernUni Hagen sind definiert als pädagogische Psychologie, Gemeindepsychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie. Im Sommer möchte ich gerne ein erstes Praktikum machen, einfach so. Dafür werde ich einfach mal Jobbörsen nach Stellenangeboten für Psychologen durchsuchen und darüber nachdenken wo ich eventuell hinpasse.

Ich freu mich auf die nächsten Jahre als Fernstudentin :)

Tanja80

Fernstudieren ist ansteckend

Mein Mann ist Journalist, M.A. Germanistik/Philosophie und hat mir mitte der Woche verkündet dass er ja noch Zeit für ein Teilzeitstudium Psychologie hätte. "So so der Herr, im Ernst?" -"Schon angemeldet."

Was soll man dazu sagen? :lol: Dann schreib ich wohl M1 mit ihm zusammen, auch nicht schlecht, ich fands jedenfalls witzig.

Wochenrückblick

Diese Woche habe ich nicht alles geschafft, und in der Tat muss ich nächste Woche nicht nur nach- sondern auch vorarbeiten um meinen Urlaub dann auch genießen zu können.

KW 16

Kurs 03400 - Psychologiegeschichte - S.31-50 und Lück S.28-41

Kurs 03401 - Forschungsmethoden - S.24-38

Kurs 03402 - Wissenschaftliches Arbeiten - S.35-60

Kurs 33209 - Statistik - S.29-57 und die dazugehörigen Aufgaben

Kurs 33208 - SPSS - Kap.1+2 (ist letzte Woche liegengeblieben)

Kurs 03607 - Empirische Sozialforschung - 27-51

Extraaufgabe: Die Pflichtliteratur zu Kapitel 1 und 2 von Kurs 3400 ist diese Woche auch noch durchzuarbeiten und eine Onlinevorlesung anzusehen.

Vorplanung KW 17

Kurs 03400 - Psychologiegeschichte - S.51-70 und Lück S.42-54

Kurs 03401 - Forschungsmethoden - S.39-53

Kurs 03402 - Wissenschaftliches Arbeiten - S.61-85

Kurs 33209 - Statistik - S.29-57 wiederholen und S. 58-86

Kurs 33208 - SPSS - Kap.3

Kurs 03607 - Empirische Sozialforschung - 27-51 und 53-73

Zu SPSS - Kurs 33208

Heute habe ich mir ein Video angesehen das für die psychologiestudenten der Uni Hamburg gemacht wurde, aber öffentlich zur Verfügung steht. Unter lecture2go.uni-hamburg.de/veranstaltungen/-/v/183 findet sich dieses neben einigen anderen. Es ist schön langsam und deutlich erklärt und vereinfacht das Skriptlesen sehr (aus meiner Sicht, finde viele gestelzte Formulierungen nämlich wirklich nervend)

Tanja80

Lernvorhaben KW 16 die 1ste

Letzte Woche habe ich 6/7 vom Ganzen geschafft, diese Woche muss-will ich vorareiten für den urlaub im Mai und weiter abhaken was anliegt.

KW 16

Kurs 03400 - Psychologiegeschichte - S.31-50 und Lück S.28-41

Kurs 03401 - Forschungsmethoden - S.24-38

Kurs 03402 - Wissenschaftliches Arbeiten - S.35-60

Kurs 33209 - Statistik - S.29-57 und die dazugehörigen Aufgaben

Kurs 33208 - SPSS - Kap.1+2 (ist letzte Woche liegengeblieben)

Kurs 03607 - Empirische Sozialforschung - 27-51

Extraaufgabe: Die Pflichtliteratur zu Kapitel 1 und 2 von Kurs 3400 ist diese Woche auch noch durchzuarbeiten und eine Onlinevorlesung anzusehen.

Ich ergänze weiter fleißig Steckbriefe zu Persönlichkeiten. Heute waren es Francis Bacon, Franz Brentano und Wilhelm Wundt.

Eine weitere Sammelmappe hat sich so ergeben, darin auch Steckbriefe, aber nicht zu Personen sondern zu Strömungen, Oberbegriffen. So ganz halte ich das selbst noch nicht auseinander, aber Beispiele wären Gestalttherapie oder Psychoanalyse.

M1 läuft so weit ganz gut. M2 ist kniffelig da mein Hirn sich ungern die Vokabeln der Statistik merkt. Immerhin weiß ich jetzt, dass Variable gleichbedeutend mit Merkmale ist, was es mit absoluter und relativer Häufigkeit auf sich hat und welche Darstellungsarten von Daten es gibt. Statistik ist nichts für den allerfrühsten Morgen und nichts für einen späten Nachmittag, diesem Fach muss ich die beste Tageszeit widmen, 12 bis Mittag ;) (Nein Scherz, 10 bis 15 Uhr passt)

Sozialforschung ist ok, das sind ja auch nur Geschichten (bislang) und Hintergrundwissen.

Meine Motivation ist immer noch hoch, aber nicht mehr so hoch wie zu Beginn. Ich zweifle an meinen Fähigkeiten für Statistik, aber den Zweifel werde ich bis zur Klausur links liegen lassen und mir keinen Kopf machen. Sorgen machen Falten und vielleichz reicht es ja am Ende tatsächlich.

Ich wünsch allen Fernlerner/inne/n eine gute Woche und viel Erfolg.

Beste Grüße

Tanja

Tanja80

Lernvorhaben KW 15, die 2te

Moin Mit-Blogger ;)

Nach einem Hobbievormittag hab ich heute in 2:24 Std 25 Seiten vom Kurs "Wissenschaftliches Arbeiten" gelesen, markiert, nachvollzogen und 9 Seiten Zusammenfassung dazu geschrieben. Jetzt tippe ich mit Links (die Rechte ruht mit Cappu-Tasse brav neben dem Laptop) und liste die sich aus der heutigen Lektüre ergebenden Aufgaben zusammen, zum Beispiel einen Studienplan mit Hierarchie zu erstellen oder ein psychologisches Wörterbuch (Dorsch (?))anzuschaffen. Das Wenninger Online-Lexikon sagt mir nicht zu.

Für Zettelkramorganisation, abheften, tackern, Kugelschreiber entnervt in den Müll pfeffern und einen anderen suchen und finden habe ich dann noch 37 Minuten gebraucht (Radio dabei an ^^)

Bin relativ zufrieden.

KW 15

Kurs 03400 - Psychologiegeschichte - S.10-30 und Lück S.1-27 3,5 Std.

Kurs 03401 - Forschungsmethoden - S.8-23 2 Std.

Kurs 03402 - Wissenschaftliches Arbeiten 2 Std. 24 Min.

Kurs 33209 - Statistik 2 Std.

Kurs 33208 - SPSS

Kurs 03607 - Empirische Sozialforschung

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0