• Einträge
    54
  • Kommentare
    192
  • Aufrufe
    4.253

Über diesen Blog

Lassen wir es mal auf uns zukommen ;)

Einträge in diesem Blog

Esther03

Master: Check :)

Yeeeeeeeeeeeeeeaaaaahhh es ist geschafft!!

Hatte heute mein Kolloquium und bin damit nun mit meinem Studium fertig :)

Das Gefühl werde ich jetzt erst mal genießen ;)

Melde mich wieder mit ein paar mehr Infos

Lg esther

Esther03

Masterarbeit Adieu

Puuuhhhh... es ist geschafft!

DIE MASTERARBEIT IST WEG!!

:lol::thumbup:

Ja, so richtig fassen kann ich es ehrlich gesagt immer noch nicht.

Und Markus: Doch es waren ziemlich heftige "Druck-Tage" vorm "Drucktag".:blink:

Aber von vorn:

Die Wochen vor der Abgabe waren natürlich sehr stressig. Der sorgsam eingeplante Buffer löste sich von Tag zu Tag mehr auf. Mein Ziel noch vor Beginn der Arbeit mit der Masterarbeit fertig zu werden, hatte sich recht schnell erledigt.

Das habe ich zunächst aber noch nicht so kritisch gesehen. Es waren ja schließlich immer noch zwei Monate Zeit.

Aber tja wie es dann immer so ist: Erst war ich krank, dann wurde mein Zwerg 1, dann war er krank... Ja und zu als wäre es nicht eh schon kompliziert und anstrengend genug mit Arbeit, Kind und Masterarbeit, hat sich mein Kleiner kurzerhand überlegt, dass er die Babysitterin nicht mehr mag. Keine Chance. Wir haben es mehrere Tage versucht, aber es klappte einfach nicht mehr. Kita plus Babysitter am Nachmittag war ihm dann doch zu viel. Er hing an mir und ließ mich nicht gehen, was ich sonst so gar nicht von ihm kenne.

Damit hatten sich also auch die Nachmittage zum Arbeiten an der Masterarbeit erledigt... Mit blieben die Abende. Stück für Stück kam ich voran.

Ich hatte eine Umfrage erstellt, die Spanier beantworten sollten. Was in der Theorie so einfach klang, war in der Praxis recht schwierig. Es schien kaum jemanden zu geben, der Spanier kennt. Gefühlt wäre es mit jeder anderen Nationalität einfacher gewesen als mit Spaniern. So dauerte es deutlich länger eine eingermaßen angemessene Anzahl an Teilnehmern zusammen zu bekommen als geplant. Was die Auswertung der Umfrage ebenfalls nach hinten verschob.

Lange Rede, kurzer Sinn: Das Wochenende vor der Abgabe war noch mal richtig schön Stress angesagt. Freund und Kind wurden zu Oma ausgelagert. Pizza, Schokolade, Cola und Energy Drinks wurden gekauft (das Fasten, kann mich mal) und dann ging es los. Korrektur intensiv. Natürlich wollte Word dann auch irgendwann nicht mehr und hat sich einfach mal aufgehängt... Aber gut, am Ende hat alles irgendwie geklappt und ich bin wie geplant zur Druckerei gefahren und habe ein PDF zum Drucken abgegeben.

Mit dem Druckergebnis war ich dann auch sehr zufrieden. Ich habe mir diesmal sogar eine Hardcoverbindung mit Cover gegönnt :thumbup: Ich dachte mir, das hab ich mir verdient ;)

Jetzt heißt es also nur noch warten und hoffen. Alle sagen immer: Naja bestehen wirst du ja auf jeden Fall. Ich mache mir ein bisschen Sorgen... Was wenn nicht? Das wäre echt übel.. noch mal überstehe ich das nicht... Es muss einfach reichen!!

Laut Uni hat der Prüfer jetzt 6 Wochen Zeit die Arbeit zu begutachten.

Anschließende gibt es noch ein Kolloqium. Von mir aus könnte das gerne abgeschafft werden. Gab es das bei euch? Meine Freundin, die an der Euro-FH studiert hat, war mit Abgabe der Masterarbeit fertig. Das hätte ich auch gern.

Aber naja, da muss ich wohl auch noch durch. Ein letztes Mal Zähne zusammen beißen. Hoffentlich.

Esther03

Montag ist Drucktag

Als erstes: Ja, ich lebe noch.

Wie die Lage ist? Frag mich etwas einfacheres...

Ob die Masterarbeit schon fertig ist? Mhh naja fast, aber es wird, muss ja.

Und Montag wird gedruckt? Ja.

Ok, ich melde mich Montagnachmittag wieder.

Esther03

Masterarbeit uaaaahhh

Nach gefühlt einer Ewigkeit hatte ich irgendwann dann auch die Note meiner letzten Klausur bekommen und war sehr zufrieden damit, wenn man die Umstände beachtet unter denen ich gelernt habe ;)

Jetzt ist sie angemeldet - DIE MASTERARBEIT - uaaaahhhh :blink:

Im Moment bin ich in einer Schockstarre. Ich höre ständig diese Stimme im Kopf, die mich fragt wie ich jemals 80 Seiten voll schreiben soll. Ich hatte mit der Hälfte bei meiner Bachelorarbeit ja schon ordentlich zu kämpfen.

Aber jetzt noch aufgeben? Eine gute Ausrede hätte ich ja zumindest.... Es ist einfach so viel und ich weiß nicht wie ich das schaffen soll. Der Kleine schläft mittlerweile abends immer schon um sieben und ja THEORETISCH hätte ich dann noch ein paar Stunden mich an die Arbeit zu machen, aber irgendwie ist dann auch die Luft raus und ich bin froh einfach nur apathisch auf dem Sofa sitzen zu können. Oder mich einfach mal in Ruhe unterhalten zu können.

Also aufgeben? Es wäre der einfachste Weg. Aber ich würde mich so ärgern nach all der Lernerei... Was würde ich dafür geben, wenn ich keine Arbeit schreiben müsste... Das liegt mir einfach nicht. Macht mir keinen Spaß und erfüllt mich kein Stück.

Aber aufgeben kann nicht die Lösung sein. Davon abgesehen, dass Freunde und Familie mir das verboten haben. Ich muss also wohl ran an den Speck... Als erstes werde ich mich nach einem Babysitter umschauen. Es wäre so toll, wenn ich meinen Plan noch schaffe und die Arbeit innerhalb meiner Elternzeit zu Ende bekomme. Das schaffe ich aber definitiv nicht mit nur abends schaffen. Omas und Opas die auf den Kleinen aufpassen könnten sind leider nicht in der Nähe, also muss ein Babysitter her.

Ok. Ich fange an. Jetzt.

Esther03

Hallo Welt da bin ich wieder :)

Puuuh ich kann es ja kaum glauben, dass es schon soooo lange her ist, seit ich mich das letzte Mal hab blicken lassen.

Was gibt es zu sagen: Der Kleine ist mittlerweile ein halbes Jahr alt und ich bin seit meinem letzten Post leider kein Stück mit meinem Studium weitergekommen :(

Wie es dazu kam? Tjaaaa... Wie gesagt: Mit meinen Hausarbeiten bin ich gerade so noch vor der Geburt des Kleinen fertig geworden und war mit den Ergebnissen dann auch sehr zufrieden.

Nach einer kurzen Erholungspause wollte ich am 17.5. meine letzte Klausur - mein Schwerpunktfah IT Management - schreiben. Dieser Schwerpunkt wurde neu geschaffen und zunächst hieß es immer, dass er Anfang 2014 fertig werden sollte, was ja auch gut in meine Planung passte. Dann als 2014 war hieß es April 2014... Da dachte ich schon: Ok das wird knapp, sollte aber noch bis zur Klausur zu schaffen sein. Als der 1.4. dann verstrichen war, habe ich leider immer noch keine Unterlagen zu dem Fach gefunden und nachgefragt... 1.5. hieß es dann auf einmal... Kurz nach diesem Termin waren die Unterlagen dann endlich verfügbar. Aber leider nur die Skripte, keine Vodcasts oder Online Tutorien. Ich wollte es trotz der kurzen Zeit irgendwie noch schaffen, da wir ab Juni 3 Monate durch Südeuropa mit dem Wohnmobil reisen wollten.

Leider kam es dann anders als gedacht und ich verbrachte den 17.5. im Krankenhaus statt im Prüfungsraum. Was die Klausur anging war es vielleicht besser so, da die Zeit zur Vorbereitung einfach viel zu kurz war.

Jetzt bin ich also wieder zurück aus dem schönen Süden dieses Kontinents und versuche es ein zweites Mal.

Ich bin für Samstag für die Klausur - MEINE LETZE KLAUSUR - angemeldet!

Einige von euch kennen das ja, leider bin ich mit dem Kleinen noch weniger zum Lernen gekommen als sonst, aber ich werde die Klausur schreiben. Und wenn das Ergebnis dann nicht ganz so toll ist, ist das eben so. Ich möchte das jetzt hinter mich bringen.

Und dann? Ja dann kommt die Masterarbeit. Thema steht grob: Es soll in Richtung Cross Border Online Shopping

gehen. Das ausformulierte Thema möchte ich nächste Woche meinem Prof schicken. Bevor ich im Februar wieder arbeiten gehe, möchte ich gern fertig werden, damit ich die wenige Zeit, die ich dann habe voll und ganz mit dem kleinen Floh verbringen kann.

So das erst mal so weit von mir. Ich melde mich wieder :)

Cheers

Esther03

Wenn mir jemand mal gesagt hätte, dass ich einen Tag vor dem Stichtag meines ersten Kindes eine Hausarbeit schreiben würde, hätte ich das sicher nie geglaubt...

Verrückte Welt...

Es ist so wie es ist und es wird angepackt ;) Ich habe das Gefühl, dass der Kleine sich erst auf den Weg machen wird, wenn ich diese Hausarbeit abgegeben habe. Das motiviert doch ungemein. Aber ich merke auch, dass meine Konzentration doch eher in andere Richtungen geht. Jedes kleine Ziehen im Bauch lenkt mich extrem ab und sorgt natürlich dafür, dass ich erst mal inne halte und warte was passiert. Andererseits will ich mir genau das auch nicht nehmen lassen, es ist ja schließlich etwas besonderes und das will ich mir durch die Hausarbeit auch nicht versauen.

Aktueller Stand ist: Ich bin auf Seite 15. 15 Seiten müssen wir mindestens schreiben. Es werden wohl 16 werden, was ja aber auch ok ist :) Was ich schreiben will weiß ich schon, was es einfacher macht. Ich werde also hoffentlich gleich die letzten beiden Seiten schreiben. Dann muss ich noch mal alles in Ruhe durchgehen und meine Literatur sortieren.

Ich hoffe, dass ich dann morgen passend zum Stichtag abgeben kann. Das wäre doch mal was ;)

Das in Kürze von mir. Ich melde mich wieder, mal sehen mit welchen Neuigkeiten :)

Esther03

40. Woche + 2. Hausarbeit

Was für eine Kombination... heute beginnt die letzte Woche der Schwangerschaft bis zum Stichtag...

Ich muss sagen: Bisher hatte ich echt Glück, die Schwangerschaft ist gut verlaufen und ich hatte keine fiesen Beschwerden.

Oder bezeichnet man eine Hausarbeit in meinem Fall als Schwangerschaftsbeschwerde? ;)

Das Ergebnis der ersten Arbeit hatte ich schneller als gedacht und ich war sehr zufrieden! Der Dozent hat mir auch noch einige Hinweise gegeben, worauf ich beim nächsten Mal noch achten sollte. Echt gut!

Naja jetzt kann ich mich voll und ganz auf die zweite Arbeit konzentrieren, zumindest so lange wie sich der Wurm noch nicht auf den Weg macht.

Und dabei könnte ich eure Hilfe gut gebrauchen :)

Ich schreibe über personalisierte Angebote in Online-Shops. Es wäre toll, wenn so viele wie möglich an meiner Umfrage teilnehmen würden:

https://www.umfrageonline.com/s/9db984c

Danke schon mal vorab!!

Ich berichte wie es weitergeht :)

Esther03

1. Hausarbeit CHEEEEECK!!

Die Erleichterung ist sooooo groß!!

Gestern habe ich endlich meine erste Hausarbeit abgegeben.

Ich dachte, ich würde super schnell fertig werden, weil ich ja jetzt im Mutterschutz bin und eigentlich den ganzen Tag Zeit habe :blink:

Naja so ganz ist die Rechnung nicht aufgegangen.... :( Hatte insgesamt 4 Wochen Zeit. Die ersten zwei Wochen bin ich leider nur seeeeehr langsam voran gekommen, irgendwie habe ich tausend andere Sachen gemacht...

Zum Glück hat dann eine Freundin, die auch ein Fernstudium macht und auch eine Hausarbeit schreiben musste, 2 Wochen zum Schreiben Urlaub gehabt. Wir haben uns also jeden Tag getroffen und geschrieben. So wurde meine Arbeit größtenteils in zwei Wochen fertig :)

Jetzt bleibt zu warten, wie die Arbeit so bewertet wird. SPANNUNG!!

Aber lange Ausruhen ist leider nicht drin, muss ja noch eine Hausarbeit schreiben. Und es wäre schon toll, wenn ich es noch vor der Geburt schaffe. Leider sind es bis zum Stichtag nicht mal mehr 3 Wochen... Naja mal sehen, ich werde loslegen und schauen wie weit ich komme. Blöd ist nur, dass meine Freundin jetzt wieder arbeiten muss und ich mich deshalb irgendwie selbst motivieren muss ;)

Jetzt werde ich erst mal ganz genüsslich den Status der Hausarbeit rechts in meinem Lernfortschritt aktualisieren :)

Viele Grüße und viel Spaß beim Lernen!

Esther

Esther03

Hausarbeit & Stimmungsschwankungen

Erleichterung: Der Tutor fand mein Thema für die Hausarbeit sehr spannend und hat mir zu meiner Gliederung noch ein paar gute Tipps gegeben und sie grundsätzlich auch abgenickt :)

Jetzt muss ich also "nur noch" schreiben. Da mich das Thema interessiert, wird es hoffentlich nicht so schwer fallen. Habe schon viel gelesen und mich informiert.

Ich habe jetzt noch 2 Wochen Arbeit vor mir und dann habe ich hoffentlich noch ein bisschen Ruhe zu Hause. So langsam reicht es auch wirklich mit arbeiten. Den ganzen Tag am PC zu sitzen wird immer anstrengender. Noch schlimmer ist es in langen Meetings... Heute kommt dann auch noch meine ganz besonders gute Laune dazu :angry::sneaky2: Könnte jeden anschreien, der mich anspricht. Deshalb hab ich mir gleich mal Kopfhörer aufgesetzt, damit die anderen wissen, dass ich gerade nicht ansprechbar bin. Wenn es wenigstens einen Grund für die schlechte Laune geben würde, dann könnte ich damit auch besser umgehen, aber das sind wohl einfach die typischen Stimmungsschwankungen...

Ein Ergebnis von meiner E-Commerce Klausur habe ich leider immer noch nicht, obwohl sie jetzt schon fast vier Wochen her ist. Aber gut, dazwischen waren ja auch ein paar Feiertage... muss ich mich wohl noch ein bisschen in Geduld üben.:thumbdown:

Esther03

Skype Termin mit dem Tutor

Wie im letzten Beitrag angekündigt, habe ich einen Termin mit meinem Betreuer für die Hausarbeit gemacht.

Und allein diesen Termin zu haben, hat schon jetzt mächtig was gebracht!!

Ich habe mein Thema ausformuliert und bereits einen ersten Entwurf für eine Gliederung erstellt.

Mal sehen, was der Dozent dazu sagt. Wenn er einverstanden ist oder zumindest die Richtung gut findet, werde ich loslegen.

Ja, es zeigt sich immer wieder, ich brauche einfach Druck :)

Nur muss ich mir dann einen nächsten Termin setzen zu dem ich etwas fertig haben will. Mal schauen, vielleicht kann ich dem Tutor einen Termin für die Abgabe nennen, damit ich mich besser organisieren kann.

Ach ich bin froh, ich hoffe jetzt geht es schnell voran.

Noch zwei Hausarbeiten, eine Klausur und eine klitzekleine Masterarbeit bis zum Abschluss :lol:

(Und ganz nebenbei die Geburt des ersten Kindes:blushing::001_wub:)

Esther03

Warten und wachsen

Am 14.12. habe ich meine erste Spezialisierung "E-Commerce" geschrieben. Die Klausur war recht fair gestellt.

Gewundert habe ich mich nur über die wenigen Fragen. Das bedeutet im Umkehrschluss viele Punkte pro Frage... wenn man dann mal nicht so ganz genau weiß, was gefragt ist, kann man leider schnell viele Punkte verlieren...

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was dabei raus gekommen ist.

Als nächstes muss ich mich JETZT ABER WIRKLICH an die Hausarbeiten machen. Mein Bauch wächst schließlich immer mehr und das Baby lässt nicht mehr allzu lange auf sich warten.

Aber ehrlich gesagt gibt es bei der Elternzeitvorbereitung 10000 Dinge, die ich gerade lieber tue als mich um meine Hausarbeit zu kümmern ;) Immer wieder diese Ausreden... schlimm, schlimm, schlimm...:lol:

Bis zum 22.1. muss ich noch arbeiten und dann beginnt der Mutterschutz. Mein Plan ist bis zur Geburt MINDESTENS eine Hausarbeit fertig geschrieben zu haben.

Ich werde gleich mal den Dozenten anschreiben und um einen Skype-Termin zur Themenabstimmung bitten, dann kann ich mich nicht weiter davor drücken und bin gezwungen mir was zum Thema zu überlegen. Vielleicht hilft das ja :)

Werde mich wieder melden, wenn ich das Gespräch hatte, hoffentlich akzeptiert der Dozent meine Idee.

Bis dahin euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!! :)

Esther03

Zum Glück bestanden

Boa bin ich froh, dass ich die Klausur bestanden habe!!

Im Urlaub in Südafrika (ich frage mich immer noch, warum ich eigentlich zurück gekommen bin...) kam die Note.

Was dort stand war mir eigentlich egal, ich wollte einfach nur bestanden haben. Und das habe ich auch!!! :lol:

Jetzt geht es weiter mit E-Commerce. Da sind die Ansprüche doch etwas höher! Ist ja schließlich mein Schwerpunkt. Bisher liest sich das Skript ganz gut. Hoffe das geht so weiter. Klausurtermin ist der 14.12. Also noch ein Monat. Ich denke da bin ich ganz gut im Timing. Darf mir jetzt nur nicht wieder zu viel privat vornehmen, sonst bleibt wieder keine Zeit zum Lernen. Den Fehler mache ich gern mal ;)

Dem kleinen Zwerg geht es auch gut. Noch kann ich gut sitzen und der Bauch stört noch nicht zu sehr. Das wird sich in den kommenden Wochen sicherlich schnell ändern.

Ein bisschen nagt mich das schlechte Gewissen was die Hausarbeiten angeht... wollte die EIGENTLICH schon laaaange hinter mir haben... eigentlich... Es wäre toll, wenn ich statt dessen lieber noch zwei Klausuren schreiben könnte... Das würde mir glaube ich leichter fallen.

Naja, so weit erst mal von mir.

Viele Grüße

Esther und der Zwerg

Esther03

Zahlenwirrwarr und Paragraphensalat

Puhhh... morgen steht Internationale Rechnungslegung und Unternehmensfinanzierung auf dem Zettel...

Da ich die diese Woche leider komplett krank geschrieben war, bin ich mit dem Lernen nicht wirklich gut voran gekommen.

Ich hoffe, dass es irgendwie reicht, damit ich das Fach hinter mich bringen kann... habe keine Lust mich damit noch mal auseinander setzen zu müssen ;)

Werde morgen mal berichten, wie es gelaufen ist.

Viele Grüße

Esther

Esther03

Fernstudium mit Baby??

Hier nun also die News: Nachwuchs steht ins Haus :001_wub:

Das war einer der Gründe, warum meine volle Konzentration in letzter Zeit leider nicht dem Fernstudium galt ;)

Aber da die Zeit wenn das Baby erst mal da ist, sicherlich nicht einfacher wird, was das Studium angeht, werde ich jetzt wieder richtig los legen! Ich möchte vor der Geburt so weit wie irgendwie möglich kommen...

Gibt es hier eigentlich andere Fernstudentinnen in Elternzeit? Wie sind eure Erfahrungen? Ich kann mir das alles zusammen noch nicht so ganz vorstellen. Freunde sagen: Ist doch super, dann bist du doch eh zu Hause und hast Zeit. :blink: Aber so einfach wird es mit Sicherheit nicht sein.

Das wird echt eine aufregende Zeit :)

Esther03

Back on Track!!

Der Titel des Eintrags ist sowohl der Plan als auch eine Aufforderung an mich selbst! Schockiert musste ich gerade feststellen, dass mein letzter Eintrag im April war...

WAS IST DA PASSIERT?? :blink::thumbdown:

Tjaaa da war der Sommer, mhhh der Sport, jaaaa was noch... die Arbeit....

Ach ich weiß auch nicht, vielleicht war es einfach eine Durststrecke. Ich wollte mit den Hausarbeiten unbedingt voran kommen, aber irgendwie wurde es nichts. Das Thema der ersten Arbeit hatte ich mit dem Prof bereits abgestimmt und im Juni (ja wirklich Juni...) gesagt, dass ich mich nach meinem Urlaub dann wieder bei ihm melde. Der Wunsch seinerseits war per Skype. Nach dem ich 2 mal mehr oder weniger intensiv versucht habe Skype auf meinen Laptop zu bekommen (irgendwie habe ich es mit Windows 8 nicht hinbekommen) habe ich aufgegeben.

Aber jetzt MUSS es weitergehen! Zähne zusammen beißen und reingehaun! Nächste Klausur steht im September an: Int. Rechnungswesen und Finanzierung, mein Sorgenfach... Die Kommentare der Anderen zur Klausur ermuntern einen da auch nicht wirklich.

Danach im November: E-Commerce. Da freue ich mich schon drauf! Endlich mein Schwerpunkt, das was ich wirklich machen will!

Und irgendwann zwischendurch die Hausarbeiten. Die Masterarbeit dann bis Juni fertig haben sowie die letzte Klausur IT Management.

Es MUSS vorangehen! Es geht einfach nicht anders. Warum nicht? Erzähl ich euch beim nächsten Mal.

Esther03

Müde...

Wie gesagt: Ich wage gerade das Experiment bereits nach 4 Wochen die nächste Klausur zu schreiben...

Wie es läuft? Mhh... Ehrlich gesagt bin ich im Moment einfach nur müde... Im Moment kann ich mir auch noch nicht so ganz vorstellen am Samstag tatsächlich die Klausur zu schreiben. Ich muss die Tage jetzt echt noch mal ordentlich reinhauen.

Dabei hilft, dass das Skript zu Internationalem Marketing wirklich sehr gut ist! In jeder Lektion gibt es mindestens 2 Fallstudien, die die Theorie praktisch darstellen. Das hilft auf jeden Fall!

Zum Glück habe ich Freitag frei bekommen, die Zeit muss ich unbedingt nutzen!

Ich hoffe das wird noch was... :blink:

Esther03

Gute Noten motivieren :)

Heute habe ich meine Note für die Wirtschaft und Gesellschaft Klausur bekommen :)

Ging echt schnell diesmal.

Und was soll ich sagen: Ich bin sehr positiv überrascht! So kann es gern weitergehen! :lol::thumbup::lol:

Das motiviert doch gleich noch mal ganz besonders.

Ab jetzt heißt es wieder morgens aufstehen und lernen.

Viele Grüße

Esther

Esther03

Bergfest :)

Wooooop Woooooop!!! Ich bin angekommen oben auf dem Berg :lol: Die Hälfte des Masters ist geschafft. :thumbup:

Wahnsinn wie schnell das dann auf einmal geht.

Okeeee jaaa ich weiß... so ganz stimmt das nicht... es ist "nur" das Bergfest der Klausuren. Die Hausarbeiten habe ich ja noch nicht hinter mir :(

Aber egal, das wird auch noch. Jetzt freue ich mich erst mal.

Die Klausur, die ich am Samstag geschrieben habe ist auch ganz gut gelaufen sein. Sollte also bestanden sein.

Jetzt geht es weiter mit Marketing. Und da ich immer erst so richtig mit dem Lernen loslege, wenn der Stress groß genug ist, sorge ich einfach von Anfang an für Stress :blink:

Ich habe mir vorgenommen die nächste Klausur im April zu schreiben. Jahaaa in 4 Wochen.

Das Ganze ist ein Experiment, mal sehen wie es läuft.

Esther03

Konzentration auf das Wesentliche

Wisst ihr, es ist schon irgendwie komisch wie viel effizienter ich werde je näher die Klausur rückt.

Auf einmal kann ich mich wirklich viel mehr auf das Wesentliche konzentrieren.

Wenn ich noch viel Zeit habe, markiere ich im Skript beinahe jedes Wort und je weniger die Zeit wird desto mehr kann ich unterscheiden zwischen wichtig und unwichtig (zumindest aus meiner Sicht).

Das macht mich am Anfang leider total unproduktiv und sorgt dafür, dass das Lernen ewig dauert wodurch es wiederum keinen Spaß macht und ich es weiter aufschiebe...

Das Problem ist dann nur, dass ich jetzt, wo es nur noch 2 Tage bis zur Klausur habe einfach nicht mehr genug Zeit habe alles so zu machen wie ich es jetzt gerne würde. Auf einmal macht das Lernen Spaß, weil ich gut voran komme und strukturiert bin. Aber warum passiert das nur immer erst so spät?

Schon verrückt irgendwie...

Esther03

Das 3. Semester ist da, ich noch nicht.

Schon verrückt: Jetzt habe ich bis auf ein Fach, alle Skripte zu Hause liegen...

Wenn ich mir das alles so anschaue sieht es überschaubar aus, aber wenn ich durchblättere und mir vorstelle, dass das alles in meinen Kopf muss, dann sieht das schon wieder ganz anders aus. :(

Im Moment muss ich sagen, komme ich so langsam wirklich wieder in den Flow! Ich habe es sogar geschafft heute morgen während der Bahnfahrt - und die dauert nur 13 Minuten - vier Seiten im Skript zu lesen und zu markieren. Das ist mein neuer Rekord! :thumbup:

Esther03

Morgenstund...

... hat tatsächlich Gold im Mund.

Wie ihr wisst, bin ich immer noch auf der Suche nach der besten Lernzeit. Eins ist mir klar geworden: Abends fällt es mir wirklich sehr schwer zu lernen. Allerdings bin ich auch kein Frühaufsteher, was die Sache nicht wirklich leichter macht. Da die Klausur aber immer näher rückt (noch 2,5 Wochen) wird der Druck so langsam größer und der bewirkt bei mir ja bekanntlich immer Wunder. :blink:

So ist mein Plan diese Woche jeden Tag zu lernen. Entweder morgens oder abends.

Bisher hat es eigentlich ganz gut geklappt:

Montag: Früh aufgestanden und vor der Arbeit noch eine Stunde gelernt, war sehr gut und konzentriert!

Dienstag: Abends gelernt, hat nicht so gut geklappt, die Konzentration war einfach nicht mehr so da.

Mittwoch: Morgens gelernt. Auch das hat wieder sehr gut geklappt.

Somit kristallisiert sich doch wieder die Morgens-Zeit als beste Lernzeit für mich heraus. Auch wenn es mir erst wirklich immer seeeehr schwer fällt auf zu stehen, bin ich dann doch gut konzentriert bei der Sache. Und das beste: Um die Zeit gibt es zum Glück auch noch keine Ablenkungen.

Morgen will ich also auf jeden Fall wieder früh aufstehen und dann am Freitag früh Feierabend machen und nach der Arbeit lernen.

Am Samstag bin ich mal wieder lange im Bus, das heißt ich werde mir wieder die Vodcasts mitnehmen.

Und Sonntag wird dann wieder tagsüber gelernt.

Es wird... es muss!! :blushing:

Esther03

2. Semester... könnte besser starten

Ok, ich muss sagen bisher hat das 2. Semester noch nicht so gut angefangen, ich habe einfach mal wieder 1000000 Dinge, die wichtiger, dringender, etc. sind aufm Zettel... Alles Ausreden, ich weiß :blushing:

Dass ich für die Hausarbeit keine Frist habe, ist für mich echt eine ganz schöne Herausforderung...

Deshalb habe ich sie auch erst mal nach hinten geschoben.

Ich starte jetzt mit der Vorbereitung für die MWIR Klausur, die ich dann im März schreibe. Hoffe damit komme ich besser voran...

Euch weiterhin viel Spaß beim Lernen!

Esther03

Jetzt aber: 1. Semester Tschüssikowski

Nachdem mein letzter Blogbeitrag durch mein eigenes Verschulden im Nirwana gelandet ist, schreibe ich dieses Mal lieber erst mal in Word vor ;)

Wie ihr in meiner rechte Leiste erkennen könnt, habe ich es tatsächlich geschafft: Das erste Semester habe ich erfolgreich abgeschlossen! Ich freue mich riesig darüber und bin sehr stolz auf mich. Ich hätte vor Beginn des Studiums nicht damit gerechnet, dass ich das so schnell und für mich mit so guten Noten abschließe.

Meine letzte Klausur war (verrückt, da muss ich wirklich kurz überlegen, was das noch mal war…) VWL. Ich habe mich diesmal sehr intensiv mit den Vodcasts vorbereitet, die vor allem bei dem einen Fach sehr interessant waren. Das Skript habe ich dabei leider ein wenig vernachlässigt, was sich dann bei der Klausur auch etwas gerächt hat… Einige Fragen konnte ich nicht beantworten, weil die in den Vodcasts nicht behandelt wurden. War mir vorher auch klar, denn dort wird ja nur das Wesentliche zusammengefasst. Wie oben bereits gesagt, bin ich trotzdem mit meiner Note sehr zufrieden.

Tja und was kommt nach dem 1. Semester? Richtig! Das zweite Semester. :lol:

Und damit fingen dann auch die Schwierigkeiten an:

Im zweiten Semester bestehen meine abzulegenden Prüfungsleistungen aus 2 Hausarbeiten und 2 Klausuren. Alle 2 Monate eine Klausur geht also nicht mehr. Nach einigem Hin und Her hatte ich mich dazu entschieden erst die beiden Klausuren zu schreiben und dann die Hausarbeiten. Doch die Prüfungstermine machten mir einen Strich durch die Rechnung. Am Anfang dachte ich noch 1 Prüfungstermin im Monat ist doch kein Problem, aber wenn man dann ausgerechnet an dem Tag nicht kann und an einem weiteren im Semester auch nicht, wird es schon schwieriger… Nach wiederholten langen Hin und Her habe ich mich jetzt für diese Variante entschieden:

März Klausur 1

Mai Klausur 2

Und davor und danach die Hausarbeiten.

Hier haben wir keinen bestimmten Abgabetermin, wodurch ich bei den Hausarbeiten flexibler bin. Doch ich muss ganz ehrlich gestehen, dass mir diese mögliche Flexibilität ein bisschen Angst macht. Ich brauche einfach die fixen Termine um genug Druck zu bekommen ;) Ich hoffe ich werde irgendwann auch so mit meinen Hausarbeiten fertig.

Ansonsten gibt es bei mir im Moment nicht so viel Neues, der neue Job ist immer noch super.

Und sportlich gesehen, geht es bald auch wieder richtig los :) Die Saison startet im Februar und bis dahin gibt es noch jede Menge zu tun. Gut für mich, aber nicht so gut fürs Studium ;)