M.Weber

Fernhochschule gesucht

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich habe mich entschlossen ein Fernstudium in Angewandter Informatik zu machen, da mein jetziger Arbeitgeber mich nach meiner Ausbildung sehr gerne übernehmen möchte und ich einen sicheren Job ungern in den Wind schiesse.

Mein bisheriger Favorit ist die Wilhelm Büchner Hochschule die jedoch mit 300€ im Monat recht teuer ist.

Zusätzlich kommen da noch 600€ für jede Prüfung dazu wenn ich richtig gelesen habe.

Ich habe im Forum mehrfach gelesen dass es für viele Studiengänge staatliche Alternativen gibt die wesentlich günstiger sind, jedoch nicht welches diese Alternativen sind und wo man die findet.

Könnt ihr mir sagen ob und was für Alternativen es in meinem Fall gibt?

Ich habe eine Fachhochschulreife mit 1,7 und ab Juli/August eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker, wenns gut geht auch mit nem 1,x Schnitt.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe

Martin

Edit: huch seh grad, bin im falschen Bereich gelandet:rolleyes:

bearbeitet von M.Weber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In Richtung Informatik gibt es z.B. die FernUni Hagen, an der du trotz Fachhochschulreife studieren kannst. Du musst eine bestimmte Anzahl an Modulen in einer bestimmten Zeit erfolgreich abschließen, um den normalen Studentenstatus zu erhalten. Genauere Infos erhälst du aber auf der Seite der FernUni (Zulassung zum Sommersemester ist aber abgeschlossen, d.h. du müsstest bis ca. Juli warten, um für das Wintersemester zugelassen zu werden). Für dich wären wohl die Studiengänge Informatik und Wirtschaftsinformatik am interessantesten.

Als weitere staatliche Alternative kenne ich noch Wings (Fachhochschule), die aber meines Wissens nur Wirtschaftsinformatik im Angebot haben. OnCampus ist ein Zusammenschluss verschiedener Fachhochschulen und dort wird z.B. Medieninformatik aber auch Wirtschaftsinformatik angeboten. Die Kosten sind auch eher geringer, weil es sich um staatliche Hochschulen handelt. Bei OnCampus lohnt es sich zu schauen, welche Hochschulen zum Verbund dazugehören, weil man ja doch ab und an dort erscheinen muss zu Klausuren, usw., da ist vielleicht nicht gleich eine dabei, die um die Ecke ist. Wings und FernUni Hagen haben aber Studienzentren in verschiedenen Bundesländern.

Hoffe, das hilft dir weiter, sonst oben im Fernstudienverzeichnis nachschauen, ob evtl. was anderes besser passen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zusätzlich kommen da noch 600€ für jede Prüfung dazu wenn ich richtig gelesen habe.

Ich kenne die Bedingungen der WBH nicht, aber das kann nicht sein. Das wären ja knapp 20.000 Euro zusätzlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sind die 600€ Kosten für die Abschlussprüfung (Diplom-, Bachelorprüfung), was ja genaugenommen nur einmal gezahlt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht sind die 600€ Kosten für die Abschlussprüfung (Diplom-, Bachelorprüfung), was ja genaugenommen nur einmal gezahlt wird.

Genau so ist es .. sonst wäre ich schon lange Pleite ;)


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja selbst wenn sind 300 im Monat bissl viel, ich hab bei Akad noch was gefunden, mal genau durchlesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst die Studiengebühren bei der Einkommensteuererklärung angeben. Je nach Verdienst kannst Du ca. 1/3 der Studiengebühren dadurch Steuern sparen.

Ansonsten gibt es die Möglichkeit sich für Stipendien zu bewerben oder einen Studienkredit aufzunehmen.

Generell hilft es aber vorher einen Plan zu machen auf was man verzichten kann, in einem absehbaren Zeitraum habe ich z.B. 1 Versicherung und einen Bausparer stillgelegt, zusätzlich habe ich mir vorher schon Gedanken gemacht wo ich sparen kann, dadurch habe ich nochmal Geld locker machen können.

Wenn Du das Studium durchziehen möchtest findest Du aber auch eine Lösung - klar ist es eine Menge Geld, allerdings ist es meist nichts im Vergleich dazu, Vollzeit zu studieren und nur einen Nebenjob anzunehmen.

Daran allein sollte es - wenn Du wirklich studieren willst - nicht scheitern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden