Peaches

Fernabi-Fragen

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

nun habe ich mich auch endlich mal hier angemeldet, nachdem ich hier alles sehr sorgfältig gelesen habe

Also, ich bin 21 Jahre alt, habe eine Ausbildung hinter mit und arbeite seit 2 Jahre ganztags mit Festvertrag. Ich habe einen erweiterten Realschulabschluss und möchte jetzt gerne mein Abi nachholen. Bin mir noch nicht sicher, was ich denn studieren will, aber ich weiß, dass ich auf jeden Fall nicht in meinem Beruf bleiben will. Außerdem ärgere ich mich schon seit Jahren, dass ich mein Abi nicht gemacht habe.

1. Hat jemand Ahnung wie das ist mit der Einkommensteuererklärung beim Finanzamt? Die konnten mir das nämlich nicht so genau sagen irgendwie. das zuständige meinte, dass es nicht geht, weil es nichts mit meinem Beruf zu tun hat. Das Niedersächsische Finanzamt meinte, dass ich es unter "Sonderkosten" angeben kann. Jetzt bin ich etwas verwirrt. Hat jemand Erfahrung damit?

2. Kann ich meine Prüfung in jedem beliebigen Bundesland machen? Bei mir wär das Niedersachsen. Wollte mich heute noch mal bei ILS erkundigen, wie das mit die Prüfungsfächer da ist.

3. Wie sind die Seminare? Und wie teuer? Ich würde die nämlich sonst gerne auslassen, wenn die nicht unbedingt von Bedeutung sind.

4. Soll ich mit meiner Anmeldung noch warten? Ich habe jetzt von ILS ein Schreiben bekommen, dass ich, wenn ich ein paar Monate da mein Abi mache, durch einen Fragebogen 120 € bekomme. Gibt es da noch andere Möglichkeiten? Was gibt es noch für Förderungen? Oder gibt es die Chance auch einfach so 10-15 % von der Lehrgangsgebühr erstattet zu bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Peaches!

Zu 4.:

Das Angebot von der ILS "120,- für einen ausgefüllten Fragebogen" wird nicht das einzige bleiben. Du wirst in nächster Zeit noch häufiger Post mit weiteren Angeboten von ihnen bekommen.

Mein Rat: Überstürze nichts. Kläre ersteinmal deine Fragen bevor du dich anmeldest. Vielleicht antwortet dir hier noch jemand, der mehr Ahnung davon hat als ich. Schließlich ist es eine Menge Geld, die du investieren wirst. Mir persönlich wäre es mir das Abi nicht wert. Ich weiche da auf die kostenlose Alternative Abendgymnasium aus. Das aber muss jeder für sich selbst entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peaches,

erstmal gratuliere ich dir zum Entschluss, das Abitur nachzuholen. Es wird sicher kein Spaziergang, aber du kannst nachher umso mehr stolz auf dich sein.

Zu 1) Ja, du kannst die Kosten absetzen, wenn der Kurs zur Weiterbildung dient. Dass das nur berufsbezogen ginge, ist mir neu. (Manchmal hat man Pech und bekommt jemanden ans Telefon, der selber auf dem Gebiet nicht so viel Ahnung hat. Also ruhig nochmal anfragen.)

Zu 2) Du kannst die Prüfung in jedem Bundesland machen. Es gibt da Unterschiede in der Fächerwahl, aber ILS berät dich dazu. ILS rät aber eher dazu, die Prüfungen in Hamburg abzulegen, weil man dort langjährige Erfahrung mit der Prüfungskommission hat.

Zu 3) Ich habe selbst noch kein Seminar besucht, kann also nichts genaues sagen. Sinnvoll ist es schon, aber eben auch nicht ganz billig. Evtl. kommen noch Übernachtung + Verpflegungskosten dazu.

Zu 4) Ich schließe mich Quietscheente an. Du wirst noch eine ganze Weile weitere Werbeangebote bekommen, die auf einen schnellen Vertragsabschluss hinauslaufen sollen. Überleg erst selbst in Ruhe, was das Richtige für dich ist.

Ich hoffe, dir ein klein wenig weiter geholfen zu haben. Jedoch gilt es beim Fernabitur zu bedenken, dass man es nur mit gaaaanz viel Selbstmotivation schaffen kann.

Als ich selbst damals den Entschluss gefasst habe, mein Abi nachzumachen, war mein erster Weg auch das Fernabi. Am Anfang lief auch alles toll. So im ersten Semester, wo der Stoff noch relativ einfach ist, wirst du sicher auch überwiegend gute Noten bekommen.

Aber der Stoff bleibt ja nicht immer einfach, ist ja klar. Aus eigener Erfahrung denke ich, dass man ein Fernabi auf Dauer nicht ohne die ein oder andere Unterstützung schafft (z. B. Nachhilfe, VHS-Kurse oder halt privat jemand der sein Abi schon hat und wirklich auf lange Sicht Lust hat, dir zu helfen).

Der Kostenfaktor erhöht sich also selbst dann, wenn du Zusatzlektüre oder Lernhilfen in der Bibliothek ausleihst.

Die Werbung verspricht ja einfaches und bequemes Lernen von zu Hause aus.

Das einzige was daran stimmt, ist das "von zu Hause aus".

Abitur auf dem zweiten Bildungsweg ist alles andere als einfach, und schon gar nicht per Fernlehrgang.

Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, ich möchte dir den Kurs nicht madig machen. Ich persönlich habe mich dann entschieden, das Fernabi abzubrechen und ein Abendkolleg zu besuchen. Ist zwar ein ziemlicher Abstrich in der Freizeit, aber das ist ein Fernabi auch, wenn du das Ziel hast in der Regelstudienzeit zu bleiben.

Falls du noch arbeiten gehst, ist die Regelstudienzeit sowieso etwas zu "optimistisch" angesetzt. Bedenken sollte man auch die hohe Abbrecherrate und die relativ geringe Anzahl an Leuten, die ihre Externenprüfung gleich beim ersten Anlauf mit einem guten Schnitt bestehen.

Für mich war der Versuch mit dem Fernabi eine rund 1500,- teure Fehlentscheidung. Das heißt nicht, dass es bei dir auch so sein muss.

Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Erfolg und vielleicht hat ja auch hier jemand andere Erfahrungen gemacht und kann dir Tipps geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, für die Antworten. Freu mich über jeden Ratschlag.

Am Abendgymnasium habe ich mich letztes Jahr angemeldet, konnte aber leider nicht anfangen. Ich arbeite zwar im gleichen Ort, aber müsste zwischen Arbeit und Schule zwei Stunden überbrücken. Ich wohen leider 45 km entfernt. Habe mich also wieder abgemeldet.

Leider arbeite ich ganztags. Also noch mehr Stress.

Ich glaube wirklich, dass das kein leichter Weg wird und ich sicher auch den ein oder anderen "Hänger" haben werde. Meine Freunde und meine Familie wollen mich unterstützen. Meine Freunde beim Lernen und meine Eltern geben mir das komplette Geld für das Abitur wieder, wenn ich die Prüfung bestanden habe. Das ist natürlich auch ein Ansporn.

Wollte mich eigentlich schon vor einem halben Jahr anmelden, aber da ich im August umziehe, wollte ich auf jeden Fall noch warten. Mir wurde auch gesagt, dass man so gut wie immer 10 - 15 % Rabatt bekommt. Kennt sich da jemand mit aus? Wie bekommt man das?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde auch gesagt, dass man so gut wie immer 10 - 15 % Rabatt bekommt.

Es besteht natürlich kein Anspruch darauf. Aber probieren würde ich es. Einfach anrufen oder Mail schreiben.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erstmal toll das du dein Abi machen möchtest. Auch wenn es nicht ganz einfach ist per Fernkurs. Man bekommt durchaus immer mal wieder Probleme mit der Motivation oder hängt irgendwo fest weil man was nicht versteht. Aber gerade bei letzterem ist man doch nicht ganz allein. Zumindest bei ILS/Fernakademie.

Ich kann dir auch nur sagen, ich war an einer Abendschule und musste abbrechen weil irgendwann mein Körper gestreikt hat bei dem ganzen Stress. Ich bin froh jetzt hier gelandet zu sein, seit dem geht es mir erheblich besser aber ich weiß auch, das es kein Zuckerschlecken ist.

Die Regelstudienzeit find ich auch sehr utopisch gesetzt, aber ich setz mich da jetzt einfach nicht unter Druck, denn das bringt nix und lenkt dich nur vom eigentlichen Ziel ab.

ILS rät dir dazu die Prüfung in Hamburg zu machen, da sie dich darauf besser vorbereiten können. Sie kennen die Prüfungsvorschriften und können eben auch die Themenwahl besser abschätzen. Wenn du die Prüfung nicht in Hamburg machen möchtest musst du dich allein darauf vorbereiten und auch den ganzen Papierkram selber machen, den dir sonst ILS abnimmt. Ich wollte auch zuerst in Ba-Wü meine Prüfung machen. Hab mich aber dann dagegen entschieden, gerade wegen den genannten Sachen. Ausserdem sind die Prüfungen in Bayern und Ba-Wü ja auch noch schwerer als in Hamburg...hab ich mir sagen lassen. Also fahr ich wenns so weit ist nach Hamburg.


Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten die in uns liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden