chillie

Artikel über das Lernen vor Klausuren in der F.A.Z.

26 Beiträge in diesem Thema

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Chillie,

danke für den Beitrag.

Dann werde ich es zusätzlich mal mit Kaugummikauen zur Hirndurchblutung probieren :D:D:D


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witzig finde ich, das ich bereits in etwa auf Klausur-Food wie im Beitrag erwähnt umgestellt habe.

Vor der Klausur gibts bei mir fast immer nur Fisch mit Gemüse, nix fettiges oder pappiges. Und vor der Klausur gibts ein richtig gutes Müsli - hält den Blutzuckerspiegel so lange konstant bis die Klausur rum ist.

Fürs lernen nehm ich manchmal auch einen Brainshake (O-Saft, Haferflocken, gehackte Nüsse und Joghurt im Mixer) ... geschadet hat es nicht und wenn nur der Placebo-Effekt hilft soll es mir recht sein. Gesund ist es allemal *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fürs lernen nehm ich manchmal auch einen Brainshake (O-Saft, Haferflocken, gehackte Nüsse und Joghurt im Mixer)

Klingt interessant. Muß ich mal ausprobieren. Jedenfalls ist der berühmte Traubenzucker bei Klausuren meines erachtens eher Kontraproduktiv. Werde keinen mehr benutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jupp, da ich mich auch sonst mit Ernährung im Allgemeinen beschäftige bin ich da schon vor längerer Zeit darauf gestossen.

Persönliche habe ich es vor allem gemerkt das ich nach Süßigkeitengenuss nie richtig zum lernen gekommen bin. Ich werde dann gleich fahrig und unkonzentriert. Seitdem gibt es Süßes höchstens als Belohnung hinterher. Zwischendrin gibt es... *tata* Studentenfutter :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessant. Ich nehme in Prüfungen was Süßes mit. Sollte vielleicht auch eher mal auf Müsli vor der Prüfung umsteigen. Wie du schon schreibst: schaden wird es sicher nicht :)


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da die Prüfungen um 09 Uhr anfangen, geh ich ohne Frühstück aus dem Haus. Vor 09.00 Uhr bekomm ich selten was gefrühstückt. Ich bekomm einfach nichts runter....obwohl ich auch ein grosser Müsli-Fan bin und prinzipiel sehr gerne frühstücke.

Wenn ich dann im SZ angekommen bin und mich sortiert hab, ess ich vor Beginn noch in aller Ruhe einen Früchteriegel. Meistens Sanddorn oder Orange. Bei 2 Stunden-Klausuren hab ich auch immer einen für zwischendurch dabei...

Was ich auch wichtig finde für die Konzentration ist, ausreichend zu trinken !


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, ich hab ja momentan nichts was auch nur irgendwie an Prüfungen erinnern würde. Aber bevor ich anfange zu lernen wird erstmal ausreichend zum trinken geholt.

Beim konzentrieren hat sich für mich übrigens wirklich bewährt einen Kaugummi zu kauen. Aber das auch schon in meiner Schulzeit.

Das mit dem Shake muss ich auch mal ausprobieren, allerdings ohne die Nüsse wegen meiner Allergie.

Fand den Link im übrigen auch ganz interessant. Einiges dabei was ich schon mache und auch neue Dinge die sich evtl. noch irgendwie einbauen lassen.


Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten die in uns liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ich auch wichtig finde für die Konzentration ist, ausreichend zu trinken !

Stimmt das gilt nicht nur für die Klausur sondern auch fürs lernen - in einer Klausur trink ich fast einen Liter (wahrsch. auch ein wenig Übersprungshandlung dabei), aber selbst beim lernen gibt es griffbereit immer Wasser oder grünen Tee.

Zu wenig trinken macht mein Hirn zu Brei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also sonderlich geniessbar hören sich die beiden Drinks der DAK ja nicht an ;) Trotzdem werde ich das wohl auch mal versuchen, wenn ich abends dasitze und wieder mal überhaupt nicht denken kann! Süßkram hab ich da eigentlich noch nie verputzt - ich neige zum typischen Obstteller (den man in einer Lernpause schön schnell zusammenstellen kann)


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden