6 Beiträge in diesem Thema

Mich würde mal interssieren, ob es hier überhaupt irgendjemanden gibt der als Vollzeitstudent an der OU studiert?


schau doch mal vorbei: ouandme.wordpress.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ja, ich studiere Vollzeit. Dieses Jahr sogar 130 Punkte (mit Sondererlaubnis) anstatt der üblichen 120 Punkte.

Meinen kleinen Nebenjob als Nachhilfelehrerin führe ich nun nicht mehr aus, da das Vollzeitstudium jede Menge Zeit benötigt. Im Endeffekt schreibe ich eine TMA nach der anderen.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach mensch Inés,

nun haben wir schon so viele Beiträge ausgetauscht, aber dass du Vollzeitstudentin bist, hab ich nie gerafft :D

Aber cool, dann bin ich ja nicht die Einzige! Ich dachte schon, dass alle das hier "nur nebenbei" machen und ich die Einzige bin die das Vollzeit macht.

Ich werde ja "nur" einen 60 Punkte Kurs machen, gehe aber davon aus, dass ich damit für einen ersten Versuch sehr gut ausgelastet sein werde. :)

Arbeite auch nebenbei noch als Nachhilfelehrerin, aber nur wenige Stunden die Woche. Meine Krankenkasse erkennt mich mit dem OU Studium sogar als Studentin weiterhin an. Wie ist das bei dir? Auch so? Oder hattest du Schwierigkeiten? Oder ist es bei dir egal, weil du familienversichert bist?

Wie alt bist du eigentlich, wenn ich das fragen darf? :D

LG Sonja


schau doch mal vorbei: ouandme.wordpress.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber cool, dann bin ich ja nicht die Einzige! Ich dachte schon, dass alle das hier "nur nebenbei" machen und ich die Einzige bin die das Vollzeit macht.

Ich werde ja "nur" einen 60 Punkte Kurs machen, gehe aber davon aus, dass ich damit für einen ersten Versuch sehr gut ausgelastet sein werde. :)

Vorsicht: Als Vollzeitstudent gilt man wenn man 120 Punkte im Jahr studiert. Sollte die Krankenkasse also eine Bestätigung verlangen, so könnte es mit "nur" 60 Punkten Probleme geben.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vorsicht: Als Vollzeitstudent gilt man wenn man 120 Punkte im Jahr studiert. Sollte die Krankenkasse also eine Bestätigung verlangen, so könnte es mit "nur" 60 Punkten Probleme geben.

Also ich hab darüber mehrfach mit meiner Krankenkasse gesprochen und die brauchen natürlich eine Bestätigung dass ich dort eingeschrieben bin. Da hat mir Fr. Bruhn-Suhr aus Hamburg aber zugesichert, dass ich die von ihr auf jeden Fall bekomme.

Ansonsten muss ich nur nachweisen, dass ich keine weiteren Einkünfte habe (also keine richtige Arbeit; 2 Stunden Nachhilfe die Woche zählt da nicht) und sollte ich richtig noch selbständig oder angestellt was anfangen zählt immer noch, womit ich mehr Zeit verbringe. Da immer das Studium mehr Zeit brauchen wird als jede in Frage kommende Tätigkeit sehe ich da kein Problem.

In sofern hoffe ich letzten Endes das es einfach klappt. Im Notfall muss man ab Anfang nächsten Jahres noch einen Kurs dazu nehmen, dann sind es doch auch 120 im Jahr letzten Endes. Dieses Jahr war ich ja noch an einer Präsenzuni eingeschrieben.

Gruß Sonja


schau doch mal vorbei: ouandme.wordpress.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden