XPectIT

Vorteile des Lesens am Monitor

3 Beiträge in diesem Thema

Ich stieß soeben auf den Blogeintrag hier:

http://onlinebynature.wordpress.com/2010/04/13/vorteile-des-lesens-am-monitor/

Besonders das Video ist sehr interessant, wenn auch noch einige Zeit bis dahin vergehen wird.

Es geht darum nicht mit den allseits bekannten Gegenargumenten zu diskutieren, sondern Vorteile zu suchen was am Bildschirm besser zu realisieren ist, als in Papierform.


Das passt, wie das Kind in den Brunnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Film ist sehr gut gemacht und regt doch zum Nachdenken an.

Ich glaube nicht, daß es so weit kommen wird wie dort dargestellt, aber gerade die Animationen sind schon vorstellbar und sicherlich auch sinnvoll (manchmal)

Ein Programm entscheiden zu lassen, welche Informationen sinvoll und relevant sind ist nicht unbedingt meine Sache. Ich entscheide schon lieber selber was für MICH relevant ist.

Dafür haben wir ja heute unseren Textmarker. Den dann in digitaler Form am Bildschirm zu verwenden erachte ich als Fortschritt.

Den Blick beim Lesen einzufangen ist sicherlich möglich, aber was kosten dann die eBooks....

Die eBooks wie wir sie heute kennen werden in Zukunft sicherlich immer mehr genutzt werden. Momentan bin ich auch noch ein Verfechter des bedruckten Papiers, aber immer öfter stelle ich mir die Frage ob es wirklich so sinnvoll ist sich unterwegs mit einem sperrigen Buch zu belasten. Aber ich drifte jetzt in genau diese besser-schlechter Darstellung ab.

Ganz klarer Vorteil von besserer Realisierung am Bildschirm: Text Markieren und z.B. in Evernote speichern. Ist auf jeden Fall einfacher, als es sich aus einem realen Buch abzuschreiben.

Tageszeitungen sollten auf jeden Fall digitalisiert werden. Hier wird jeden Tag tonneweise Altpapier erzeugt. Und handlicher würde es auch werden. Auch hier würde sich Drag and Drop für Artikel oder Zitate anbieten.

Ich denke schon, daß das Video irgendwann Realität werde kann, aber ich weiß noch nicht, ob mir so viel künstliche Intelligenz wirklich gefällt.


Alle sagen immer das geht nicht,

dann kam jemand der das nicht wußte und hat es einfach gemacht...

WiIng 2/3. Semester - HFH SZ-Stuttgart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schönes Video. Ich mag die Musik :)

Und so unrealistisch ist das auch überhaupt nicht. Einige deiser Funktionen hat mein ebook reader bereits. Der Eye Tracker ist nur ein Programm, in das man ein Buch einlesen würde und noch nichtmal schwierig zu realisieren, schätze ich. Das Programm braucht nur eine Worterkennung und einen Geschwindigkeitsregeler nach Wörtern oder Zeichen pro Minute oder ähnlichem. Die Skimming Funktion ist nett, aber das mache ich gerne individuell. Ich würde wahrscheinlich andere Sachen hervor heben, als jemand anderes. Wir markieren ja auch alle unterschiedliche Dinge mit Textmarkern, selbst wenn wir den gleichen Text lesen. Jeder eben so, wie es ihm sinnvoller erscheint - glaube ich wenigstens. Ich lasse mir gerne das Gegenteil beweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden