Springe zum Inhalt
allwetterkatze

Apollon Hochschule - Präventions- und Gesundheitsmanagement

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wer studiert an der Apollon den Studiengang Präventions- und Gesundheitsmanagement?

Ich würde mich über einen zunächst kurzen Austausch freuen, da ich noch am Überlegen bin.

Vielleicht ist ja jemand aus Thüringen/Sachsen dabei?

Gerne auch über PN.

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

auch ich interessiere mich sehr für den Studiengang Präventions- und Gesundheitsmanagement an der Apollon Hochschule und würde mich über einen Austausch mit "Insidern" sehr freuen!

Ich bin schon sehr lange am Überlegen und Nachdenken über einen Studiengang im Präventionsbereich. Nach stunden- bzw. tage- wochenlangen Recherchen im Internet ist mir aufgefallen, dass ich die gleichen Bedenken und Fragen habe, wie die meisten Anderen auch... Finanzierung, Zeitaufwand, woher bekomme ich Motivationsspritzen, wenn ich mal nen Hänger habe und bekomme ich alles unter einen Hut... etc...

@allwetterkatze: woher kommst Du aus Thüringen? Bin auch aus Thüringen, lebe aber schon lange in Ba-Wü.

LG Bea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

auch ich bin gerade sehr intensiv am überlegen mit diesem Studiengang zu beginnen.Für mich ist die Prävention sehr ausschlaggebend. Wird darauf sehr eingegangen? Was habt ihr mig dem Abschluß vor?

schöne Grüße

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort.

Ich werde auf jeden Fall beginnen und sehen ob ich genügend Biss habe um durch zu halten. Ein so genaues Ziel wie du habe ich noch nicht. Deine Pläne hören sich sehr interessant an. ich habe mal in Emmerich gewohnt,daher weiß ich auch wo Kleve ist.

viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Heike: vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht, das ist schonmal sehr aufschlussreich. Ja ich denke auch, dass es nicht DIE Antwort auf alle Fragen gibt und man selbst in der Verantwortung steht. Schließlich weiß man ja auch, wenn man neben einem Job noch studieren möchte, dass man diszipliniert bleiben muss und sein Ziel nicht aus den Augen verlieren darf. Und wie Du schon sagst, es gibt auch mal die Möglichkeit einer "Auszeit". Dennoch finde ich es klasse, dass man doch aus den Antworten das eine oder andere für sich mitnehmen kann. :)

Trotzdem kommen einem doch immer wieder neue Fragen in den Kopf...

Wie schaut es denn mit den Fallaufgaben aus? Was muss ich mir darunter vorstellen? Bearbeite ich die daheim oder auch an einem der Studienzentren?

Hier wäre auch noch eine Frage, sie ist schon gestellt und auch beantwortet worden, aber es interessiert mich noch ein bisschen mehr, in wie weit die Prävention in dem Studium Präsenz zeigt.

Aus meinen Recherchen entnehme ich , dass der Studiengang schon sehr betriebswirtschaftslastig ist. Zieht sich das durch das komplette Studium durch, oder wird irgendwann mehr auf die Prävention eingegangen?

Und mich interessieren natürlich auch die Jobmöglichkeiten nach den Studium. Ich möchte natürlich, dass sich die Studienkosten irgendwann auch mal amortisieren und sich der ganze Aufwand lohnt.

Ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen (wie Heike es beschreibt) ist natürlich eine gute Möglichkeit... wer kennt noch Alternativen?

Ich frage mich einfach, ob sich in den paar Jahren unser Gesundheitssystem schon gewaltig in die Richtung Prävention verändern kann?

Ich arbeite als Krankenschwester auf einer Intensivstation... das ist natürlich alles andere als ein Präventivbereich... aber es gibt auch dort viele Möglichkeiten um präventiv anzusetzen... das wäre so mein Ziel. Quasi eine beratende Funktion... diese kann man (meiner noch laienhaften Meinung nach :rolleyes:) auch in der freien Marktwirtschaft bieten, oder?

Fragen über Fragen... ;) aber es will ja auch gut überlegt sein! :)

viele Grüße Bea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich studiere auch seit Juni den Studiengang bei der Apollon Hochschule.

Meine ersten Bedenken waren, wie soll das Ganze überhaupt funktionieren und wie soll ich das neben meinem Job schaffen.

Ich arbeite 40-45 Stunden als Physiotherapeut in Reha-Klinik und lerne in der Woche ca. 20-25 Stunden, manchmal mehr, manchmal auch weniger.

Bis jetzt hat alles ohne Probleme funktioniert, man berarbeitet zu Hause das Studienmaterial und schickt die schriftlichen Fallaufgaben per Onlinecampus ein. Schriftliche Prüfungen können an verschiedenen Standorten in Deutschland und teilweise auch im Ausland flexibel geschrieben werden. Die Seminare finden in Bremen statt. Der Kontakt mit den Tutoren ist sehr gut und man bekommt relativ schnell eine Antwort, in ganz drigenden Fällen kann man sogar anrufen.

Ich bin glücklich, dass ich diesen Schritt gemacht habe und bereue trotz Lernstress nichts.

Wichtig ist jedoch, dass du Selbstdisziplin besitzt und dich selber motivieren kannst.

Wenn noch Fragen auftauchen sollten, bin ich gerne bereit diese zu beantworten.

Grüße aus dem Süden

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...es wird ernst...

nach vielen vielen stundenlangem Überlegen und Zweifeln, hab ich den Schritt gewagt und mich endlich für das Fernstudium angemeldet. und ich bin sehr glücklich mit der Entscheidung! :thumbup:

gibt es noch mehr Mitstreiter?

Grüßle Bea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Leute,

bin vorgestern erst auf das Fernstudium der Apollon Hochschule gestoßen und interessiere mich auch sehr für den Studiengang Bachelor für Prävention und Gesundheit. Habe mir die Unterhaltungen hier durchgelesen und könnte dennoch etwas zuspruch gebrauchen. Mache mir auch Sorgen um die finanziellen Aspekte. Der Zeit arbeite ich noch im drei Schicht System einer 100% Stelle und mache mir, wie die Damen und Herren zuvor, Gedanken, ob das denn alles so zu schaffen ist. Hab erst über eine Reduktion meiner Stelle nachgedacht, allerdings frage ich mich dann,ob es mit dem Geld klappt. Vielleicht ist jemand nochmal so nett und äußert sich dazu ;)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jenjen25,

Ob es mit dem Geld klappt, müsstest du mal für dich ganz persönlich durchrechnen. Bedenke dabei auch, dass neben den reinen Studiengebühren noch weitere Kosten anfallen können, zum Beispiel für den Besuch von Präsenzveranstaltungen bzw. Klausuren (Reisekosten, Unterkunftskosten) und ggf. auch für zusätzliches Lernmaterial, Literatur etc.

Andererseits wirken sich die Kosten für das Studium auch mindernd auf das zu versteuernde Einkommen aus, so dass sich hier eine gewisse Ersparnis ergibt, die du gegenrechnen kannst.

Ich würde dir raten zunächst zu versuchen, mit dem Studium zurecht zu kommen, ohne die Arbeitszeit zu reduzieren. Wenn du dann merkst, dass es nicht klappt, kannst du ja immer noch mit den Stunden runter gehen.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jenjen25,

Finanzierungsfragen beschäftigen viele, die sich für ein Fernstudium interessieren. Daher haben wir als Hochschule eine Finanzierungsbroschüre mit vielen Tipps und Hinweisen zur Finanzierung eines Fernstudiums zusammen gestellt. Wenn Sie Interesse haben, laden Sie sie sich einfach unter diesem Link runter: www.apollon-hochschule.de/chancenbroschuere

Sie können mich selbstverständlich auch gern direkt kontaktieren, dann berate ich Sie gern zu Fördermöglichkeiten im Fernstudium.

Hier sind meine Kontaktdaten:

Katrin Holdmann

Studienservice

katrin.holdmann@apollon-hochschule.de

Tel: 0421/378266-151

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung und herzliche Grüße

Katrin Holdmann

Bearbeitet von Markus Jung
Link korrigiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×
×
  • Neu erstellen...