Zum Inhalt springen

Umfrage "Werte und Einstellungen junger Menschen"


DerLenny
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Die iu führt gerade eine Umfrage zu den Werten und Einstellungen junger Menschen durch, und würde sich sicher über ein paar weitere Teilnehmer freuen.

https://uc2456.customervoice360.com/uc/werte-kompass-allgemein/

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch die Umfrage anseht, da sie bei mir doch die eine oder andere Frage aufkommen lässt. Und ich diese gerne mit anderen diskutieren würde.

 

Das liegt zum einen an dem starken anti-semitischen Fokus, den ich bei dem Titel der Umfrage nicht erwartet hatte.

Zum anderen finde ich einige der Fragen einfach schwer konsistent zu beantworten.

 

Hier ein paar Beispiele:

  • Die Studie geht davon aus, dass man nur 2 Großeltern hat. Gemeinhin sind es 4.
  • Bei der Frage nach dem Geburtsort der (Groß-)eltern ist nicht klar, ob es hier um Zugehörigkeit zur Geburt der (Groß-)eltern oder zum heutigen Zeitpunkt geht. 
  • Zumindest bei den Großeltern ist die Frage ist auch schon deshalb nicht korrekt zu beantworten, da eben von 2 statt 4 Personen ausgegangen wird

 

Ein paar weitere Fragen dürften IMO einen Einfluss auf die folgenden Fragen via Priming haben. Dazu gehören

  • politische Affiliation
  • religiöse Selbsteinschätzung
  • Ost/ West Zugehörigkeit

 

Ich war ja schon bei ein paar der anderen Studien der IU sehr erstaunt, aber diese Studie ist in meiner Liste der seltsamen Umfragen schon ganz weit oben.

 

Wie schätzt ihr die Studie ein?

 

EDIT:
Hier noch Infos von der Projektseite:

Zitat

Der IU-Kompass Extremismus erfasst jährlich empirisch für Deutschland antisemitische und antimuslimische Einstellungen und beschreibt religiös und politisch motivierte extremistische Eistellungen junger Menschen. Inhaltliche Zielsetzung der Studie ist eine Bestimmung der extremistischen Werteorientierungen sowie von – für den Bereich des friedlichen Gemeinschaftslebens wichtiger – Haltungen zu Demokratie und politischem System der Bundesrepublik. In der Analyse der Daten werden individuelle wie strukturelle Merkmale aufgezeigt. Aufbauend auf den Ergebnissen sollen Handlungsempfehlungen für neue Konzepte und Ansätze in der Praxis der Sozialen Arbeit entwickelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Das innovative Potenzial des IU-Kompass Extremismus liegt darin, ein kontinuierliches Instrument zur Beobachtung von extremistischen und demokratiefeindlichen Einstellungen unter jungen Menschen in Deutschland zu etablieren, um die Ergebnisse für anwendungsorientierte Präventionsarbeit zu nutzen.

Quelle: https://www.iu.de/forschung/projekte/iu-kompass-extremismus/

 

Die Informationen in der Form wurden aber bei der Einladung zur Studie nicht so vermittelt. 

Bearbeitet von Markus Jung
Umfragelink für IU-Studierende durch den zur allgemeinen Umfrage ersetzt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

‚Bei inhaltlichen Rückfragen und Rückmeldungen können Sie gerne auf uns zukommen: Prof. Dr. Dr. Veronika Zimmer (veronika.zimmer@iu.org) und Prof. Dr. Mehmet Kart (mehmet.kart@iu.org).‘

 

Vielleicht magst du deine Kritikpunkte ja auch hier direkt adressieren (falls du es nicht schon getan hast)?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Lukas:

Vielleicht magst du deine Kritikpunkte ja auch hier direkt adressieren (falls du es nicht schon getan hast)?

Ist schon erledigt.

 

Wie gesagt, sie freuen sich aber sicher über mehr Teilnehmer.

Und ich würde es eben gern diskutieren, bzw. bin interessiert was für eine Reaktion/ was für einen Eindruck die Umfrage erzeugt.

 

Wie sieht du sie?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich dem Link folge, sehe ich zwar die Projektbeschreibung, aber keine Möglichkeit zur Teilnahme. Ist die vielleicht nur für IU-Studenten freigeschaltet? Oder muss ich an einer anderen Stelle suchen?

 

Bearbeitet von Alanna
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb Alanna:

Also wenn ich dem Link folge, sehe ich zwar die Projektbeschreibung,

Ganz oben ist der Link zur Umfrage, ganz unten der Link zur Projektbeschreibung/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch bereits durch eine Mitteilung bei MyCampus auf diese Studie aufmerksam geworden. Dort wird Sie wie folgt angekündigt:

image.thumb.png.8dc0c021bb4095c4ffc787ae56beaa7c.png

Der tatsächliche Inhalt hat mich dann auch verwundert. Es gab keine weiteren Infos.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

KanzlerCoaching

Eigentlich wollte ich den Fragebogen nur anschauen  und nicht abschicken. Wer das auch will, der muss bei 90 Prozent der beantworteten Fragen abbrechen, danach kommt nur noch der Dank für die Teilnahme.

 

Antisemitisch finde ich den Fragebogen nicht. Wenn man die Einstellungen gegenüber der Bevölkerungsgruppe der Juden in Deutschland darstellen und messen will, dann muss man diese Bevölkerungsgruppe auch explizit benennen.

 

Trotzdem finde ich den Fragebogen eher mäßig, weil er Komplexität von Themen fast bis zur Unerkennbarkeit der Komplexität reduziert. Das Ergebnis ist dann ebenso reduziert.

 

Völlig schrill finde ich die Frage, welche Einstellungen man zu verschiedenen Bevölkerungsgruppen hat. Vier Kategorien von "sehr positiv - eher positiv - eher negativ - sehr negativ" kann nun wirklich kein relevantes Bild darüber liefern, wie Einstellungen sind. Ich finde weder alle Westdeutsch sehr toll noch alle Ostdeutschen und sehr negativ eingestellt bin ich vielleicht einigen Individuen gegenüber und nicht ganzen Bevölkerungsgruppen.

 

Wissen Sie, Lenny, wer diesen Fragebogen erstellt hat? Haben diese Personen so etwas jemals richtig gelernt?

Bearbeitet von KanzlerCoaching
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb KanzlerCoaching:

Wissen Sie, Lenny, wer diesen Fragebogen erstellt hat? Haben diese Personen so etwas jemals richtig gelernt?

Hier der wissenschaftliche Werdegang von Prof.‘in Dr. Dr. Veronika Zimmer:

https://res.cloudinary.com/iubh/image/upload/v1639661924/Lehrende/Zimmer%2C Veronika/lebenslauf-zimmer-veronika.pdf

Und hier der von Prof. Dr. Mehmet Kart:

https://res.cloudinary.com/iubh/image/upload/v1640015716/Lehrende/Kart-Mehmet/lebenslauf-kart-mehmet.pdf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Antisemitismus als Kategorie finde ich unpassend. Ich fühle mich nach der Teilnahme eher veräppelt. Das fängt alles harmlos an, wird dann schon etwas dämlich bei der Aufteilung der Bundesländer nach alten und neuen bis ich schließlich verschiedene Gruppen bewerten soll, ohne mich neutral stellen zu können und kippt dann schließlich zu etwas, das offensichtlich genau das untersuchen soll: Wie antisemitisch ich denn eigentlich bin. Das wiederum ist so plump, dass jeder Antisemit, der sich morgens erfolgreich die Schuhe zubinden kann, das Spiel durchschauen dürfte. Da kratzt man sich echt am Kopf ...

Bearbeitet von Explorer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...