Zum Inhalt springen

Umfrage "Werte und Einstellungen junger Menschen"


DerLenny
 Teilen

Empfohlene Beiträge

IU Internation. Hochschule

Hallo zusammen,

 

hier noch die Ergänzungen zu den Nachfragen.

 

Die unterschiedlichen Fragen ergeben sich aus strengen datenschutzrechtlichen Vorgaben der IU. 

Die Erfassung des Migrationshintergrundes erfolgt in empirischen Studien anhand von mehreren Fragen. Diese Frage gehört dazu. Es geht um die heutigen Staatsgrenzen. 

In der quantitativen Forschungslandschaft werden unterschiedliche Möglichkeiten zu den neutralen Antworten diskutiert. Denn beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Die Ergebnisse zu Effekten der Mittelkategorie zeigen, dass befragte Personen sie nicht nur wie erwünscht im Falle einer mittleren bzw. neutralen Einstellung wählen, sondern dass die Mittelkategorie Tendenz zur Mitte verstärken und zu einer weniger gründlichen Beantwortung führen kann. An dieser Stelle haben wir uns bewusst gegen eine neutrale Antwortmöglichkeit entschieden. Diese Fragebatterien zur Erfassung der Einstellungen und Werte sind zudem aus nationalen und internationalen Studien übernommen. Diese Frageitems sind empirisch geprüft. 

Es handelt sich in unserer Studie um einen kurzen Fragebogen. In der quantitativen Forschung wird empfohlen, vor allem schwierige und sensible Fragen an das Ende des Fragebogens zu stellen, was bei unserer Studie der Fall ist.

Die Studie ist so konzipiert, dass die IU-Studierende eine eigene Zielgruppe darstellen sollten. 

 

Im Nachgang zu dieser Studie möchten wir sehr gerne eine fachliche Diskussion zur Studie, den Ergebnissen und dem empirischen Vorgehen anbieten.

 

Dazu melden wir uns wieder zurück, wenn die Ergebnisse abschließend vorliegen.

 

Viele Grüße

 

Louisa (Reputationsteam)

IU Internationale Hochschule

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

polli_on_the_go
vor 20 Minuten schrieb IU Internation. Hochschule:

An dieser Stelle haben wir uns bewusst gegen eine neutrale Antwortmöglichkeit entschieden

Was z.B. ein Grund ist warum ich nicht antworte. Es gibt Menschen die z.B. aus einer Glaubensüberzeugung heraus sich politisch oder in Ansichten neutral verhalten. Gerade was auch Ihre Einstellung zu Nationalitäten angeht. Das hat dann nichts mit einer Tendenz zu einer Mitte zu tun oder  einem Antwortmuster, sondern mit einer persönlichen Einstellung. Hier werde ich aber gezwungen mich für die eine oder andere seite zu positionieren obgleich ich im echten Leben eine neutrale Haltung einnehme. Das verfälscht mein Ergebnis. Also nehme ich lieber nicht teil.  Was aber widerum auch die Aussagekraft schmälert, da Menschen, die zu solchen Gruppen gehören eben keinen Raum in der Befragung haben. Irgendwie schon ironisch, wenn man bedenkt, worum es in der Befragung geht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb IU Internation. Hochschule:

Die unterschiedlichen Fragen ergeben sich aus strengen datenschutzrechtlichen Vorgaben der IU. 

Wenn keine Unterscheidung der Teilnehmer möglich ist und die IU Studierenden genauso behandelt werden wie andere Teilnehmer - dann ist hier keine Unterscheidung notwendig.

Die Notwendigkeit entsteht ja daraus, dass IU Studierende getrennt betrachtet werden - und genau da stellt sich die Frage: Warum?

 

Meine Vermutung ist ja, dass versehentlich die falsche Studie in MyCampus veröffentlicht wurde. Das würde ja auch erklären, warum in der anderen, die meisten Fehler bereits behoben sind.

Wenn es Absicht war, dann stellt sich die Frage, warum es nicht klar ist, dass diese Umfrage NUR für IU Studierende ist - und warum dies getrennt erhoben wird.

vor einer Stunde schrieb IU Internation. Hochschule:

Die Studie ist so konzipiert, dass die IU-Studierende eine eigene Zielgruppe darstellen sollten. 

Warum bekommen diese den nicht korrigierten Fragebogen? Welcher Mehrwert wird hier erwartet?

 

vor einer Stunde schrieb IU Internation. Hochschule:

An dieser Stelle haben wir uns bewusst gegen eine neutrale Antwortmöglichkeit entschieden.

Das wäre verständlich, wenn es hier nicht um grob verallgemeinernde Thesen gehen würde. Aufgrund der Fragestellung ist es nicht möglich, nicht zu diskriminieren. Die Antwort ist daher auf jeden Fall zwingend biased. Ich sehe, warum dies aus Sicht des gewünschten Ergebnisses gewollt sein kann.

Bessere Methode: Siehe den Harvard Test für implizite Biases.

 

Und vielen Dank für die Antwort.

Wenn das echt so gewollt ist (inkl. Fragen, ohne korrekte Antwortoptionen z.B.  Großeltern), dann ist dies schon mal interessant zu wissen.

 

Hier nochmal der Hinweis auf die Transparenz: Wenn eine Umfrage nur für X ist (zum Beispiel in dem Fall für Studierende), dann sollte dies IMO klar kommuniziert werden. Dies unter der Hand zu machen hat ein G'schmäckle.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...