Zum Inhalt springen

Agil in Projekt und Studium - Umstieg aufs IoT


PVoss

321 Aufrufe

 Teilen

Moin,

 

wie ihr alle sicher mitbekommen habt, hat @Buchi neulich nach einem Entwickler für seine Projektgruppe gesucht.... Die Chance hab ich natürlich sofort genutzt :D 

Neben dem üblichen Skripte-Durchwühlen steht in den nächsten 5 Monaten also noch Projektarbeit auf dem Plan. Dadurch kann ich auch ruhigen Gewissens meine Planung aus dem letzten Blogeintrag über den Haufen werfen und mir die Projektmanagement-Reihe für ruhigere Zeiten aufheben.

 

Zu Jahresanfang ist in unserer Firma immer recht viel los und ich werde zwischen den Projekten hin und her geschleudert. Da passt es mir sehr gut, dass ich das trockene Qualitätssicherungs-Modul doch um ein paar Wochen schieben und stattdessen etwas leichtere Kost verarbeiten kann.

 

Einführung in das Internet of Things

Dieses Skript habe ich schon vor 9 Monaten über den Demozugang zu MyCampus bearbeitet, deshalb lag es nahe diesen Kurs aufzugreifen und mal zum Abschluss zu bringen.

Der Umfang des Skriptes ist recht gering, inhaltlich werden aber trotzdem überraschend viele Themen abgedeckt. Dabei geht es von der Geschichte des Internets, über Netzwerktechnologien und Topologien bis zur Vernetzung von Gegenständen im privaten und industriellen Bereich.

 

Ich muss sagen... je nach Geschmack ist das der perfekte Einstiegskurs ins Studium.

Es gibt im Kurs viele Dinge die man auswendig lernen kann, es gibt Themen zu denen man eine Zusammenfassung schreiben möchte, viele Inhalte kann man auf Karteikarten unterbringen und Mindmaps sind auch ein sehr gutes Mittel um diesen Kurs zu bearbeiten.

Es gibt auch eine Tutoriums-Reihe in der Videogalerie, der neue Dozent hat noch einmal vertiefende Videos aufgenommen mit Inhalten die nicht Klausurrelevant sind und es wurde auch eine Videoreihe auf englisch verlinkt.

Das einzige Manko sind für mich die Lernkontrollfragen nach den einzelnen Lektionen, die sind leider extrem mager ausgefallen und im Vergleich zu den sehr guten Kontrollfragen aus Spezifikation ein Witz.

Trotzdem bin ich mit den Inhalten und der Aufbereitung des Skripts sehr zufrieden. Wenn jetzt noch die Klausur "schnell" bewertet wird, bekommt der Kurs meine volle Empfehlung als Studieneinstieg für alle, die einen eher sanften Start erleben - und nicht direkt mit dem Feind Mathematik 1 Streit anfangen - wollen.

 

 

Zur Klausur

Gleich vorweg: Die offenen Fragen kamen mir extrem einfach vor. Allein die letzte Frage kam mir etwas ungewöhnlich vor, da ging es um Proxy-Server die im Skript IIRC nicht wirklich ausführlich behandelt wurden, aber mit etwas Fantasie konnte ich dort trotzdem einiges hinschreiben. Das ist die erste Klausur, bei der ich bei den offenen Fragen ein richtig gutes Gefühl hatte.

Die MC-Fragen waren dagegen der Horror. Ich habe bereits 3 Fragen gefunden die ich garantiert falsch beantwortet habe, mit Glück ist also höchstens eine 2.0 drin.

Die Fragestellungen waren teilweise einfach grausig und die Antwortmöglichkeiten mehrdeutig. Bei einer Frage zum HTTP-Protokoll waren 3 der gegeben Antworten faktisch richtig - man darf aber nur eine anklicken... Läuft.

 

Meine Tipps zur Klausurvorbereitung:

- Keine Angst vor den offenen Fragen, mit etwas Verständnis von den Technologien und Kreativität sollten die in diesem Kurs kein großes Problem darstellen

- Die MC-Fragen können sehr penibel ausfallen, verwendet die Zeit um die kleinen Details zu lernen

 

 

Der nächste Blogpost folgt nächste Woche Sonntag oder den Montag darauf, am Sonntag schreibe ich die Klausur zu Algorithmen, Datenstrukturen und Programmiersprachen.

Cheerio

 Teilen

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...