Zum Inhalt springen

Gut vorbereitet - check, Gut geschlafen - check, Gut gegessen - ...


PVoss

478 Aufrufe

 Teilen

Moin,

 

ich habe gerade die Klausur zu Qualitätssicherung im Softwareprozess geschrieben. Eins vorweg: Es war extem schwierig im Titel auf ein dummes Wortspiel mit "Qual" zu verzichten! :64_zipper_mouth:

 

Qualitätssicherung im Softwareprozess

Das Schlechte zuerst: Das Modul ist echt umfangreich und stellt viele Konzepte, Prinzipien und Prozesspläne vor, zu denen man im Idealfall natürlich auch die einzelnen Schritte und Unterpunkte benennen und erläutern können sollte.

Das Positive: Die Videogallerie ist bis zum Rand gefüllt und die aktuelle Betreuerin hat im Laufe der Jahre auch ein paar kleine Aufgaben zu einzelnen Themen bereitgestellt, welche auch im Rahmen von Tutorien erklärt und gelöst wurden. 

Inhaltlich ist das Modul aber wahrscheinlich für sehr viele Menschen recht trocken und auch langweilig. Ich habe mal ein Malbuch mit bekommen in dem nur Pinguine, Eisbären und Iglos anzumalen waren, das war in etwa genauso spannend und farbenfroh wie das Modul. Ich hatte es in einem Thread schonmal erwähnt, die große Schwierigkeit die ich mit dem Modul hatte war, dass diese Prozesse erst ab einer gewissen Unternehmens- oder Teamgröße sinnvoll eingesetzt werden können. Da ich in einem Kleinstunternehmen arbeite... braucht man an die Einrichtung von "Gremien" gar nicht zu denken.

Die Prinzipien aus dem Total Quality Management sind da schon interessanter für mich gewesen - allerdings wurden die nur sehr kurz vorgestellt, was auch daran liegt, dass diese recht intuitiv eingesetzt werden. Zusammengefasst lauten die nämlich: Jeder Projektbeteiligte achtet zu jeder Zeit auf eine hohe Qualität. Dass diese Prinzipien nur kurz angeschnitten wurden ist also völlig berechtigt, man kann damit nicht sinnvoll mehrere Seiten füllen.

 

Interessanter wurden dann noch einmal die späteren Lektionen als es um die Testfallerstellung ging. Überraschenderweise (und glücklicherweise) spielten Unittests nur eine kleine Rolle, stattdessen wurden auch viele Informationen aus den anderen Testarten aus dem Lifecycle eines Entwicklungsprojektes vermittelt. Gerade die Integrationstests wurden mit den Bottom-Up, Top-Down und By-Value ausführlicher erklärt. Dinge die ich sonst also eher "on the fly" oder "im Doing" erledigt habe, konnte ich jetzt noch einmal gut aufgearbeitet mit Vorteilen und Nachteilen der einzelnen Methoden nachlesen.

 

 

Zur Klausur

Schwierig! Die MC-Fragen waren nicht ganz so frustrierend wie in der letzten Klausur hatten es aber auch teilweise wirklich in sich. Ich werde da wohl einfach kein Freund mehr von, manchmal muss man dort einfach zu viel philosophieren - da hilft es wahrscheinlich einfach nur noch auf seinen Bauch zu hören und das erstbeste anzuklicken.

 

Die offenen Fragen kamen mir sehr fair vor. Ich hatte nur das Pech, dass ich aus recht vielen der verschiedenen Konzepte jeweils die einzelnen Schritte nennen und teilweise auch erklären sollte. Ich habe an der Stelle auf jeden Fall einige Punkte liegen gelassen, auswendig lernen ist aber auch einfach nicht mein Ding. Rückblickend... hatte ich wirklich Pech, dass gerade die Themen mit denen ich mich gut auskannte und für die ich auch viel Zeit in der Vorbereitung aufgebracht habe wieder nicht rankamen.. Statt 4 Phasen und 9 Punkte aus ATAM ging es dann eben um die Phasen im Qualitätssicherungsprozess - das kann einen schon mal kalt erwischen.

Die zweite 10-Punkte-Frage war im zweiten Aufgabenteil bei der ich ein Beispiel beschreiben sollte sehr uneindeutig... Da habe ich einfach geraten und drauf losgeschrieben. Ich hoffe mal, dass ich die Aufgabe richtig verstanden habe.

 

 

Zusammenfassend muss ich sagen, dass das bisher der mit Abstand schwierigste Kurs für mich war. Das liegt zum einen daran, dass ich die Inhalte nur begrenzt in meinen Arbeitsalltag einbringen kann und zum anderen daran, dass man im Endeffekt viele "Listen" auswendig lernen und auch verstehen muss.

 

Mein Tipp an die Mitstudierenden:

- Bearbeitet den Kurs wenn ihr einen ruhigen Monat vor euch habt, der Inhalt fordert eure volle Aufmerksamkeit

- Seht euch auf jeden Fall die Vodcasts von Herrn Brückmann an. Die Tonqualität ist durchweg gut und die Inhalte des Skriptes werden auch noch um einige hilfreiche Randbemerkungen ergänzt

- Seht euch die Aufzeichnungen der Tutorien an, teilweise ist die Tonqualität schlecht - dafür sieht man aber wie einige Konzepte hands on umgesetzt werden

- Lernt die Schritte der vorgestellten Prozesse - ihr stoßt wahrscheinlich in der Klausur auf entsprechende Fragen 

 

 

Das wars jetzt erst einmal von mir. Bis Ostern lehne ich mich jetzt zurück... davon abgesehen, dass wir in unserem Gruppenprojekt in die Phase kommen in der ich als Entwickler richtig aktiv werden muss.

Nach Ostern nehme ich mir jedenfalls den Kurs IT-Projektmanagement vor.

 

Cheerio

 Teilen

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Muddlehead

Geschrieben (bearbeitet)

Ich erinnere mich mit Grauen an die miserablen Tonqualität der Aufzeichnungen. Ich dachte mir da nur, warum zur Hölle ist die Dozentin zu faul es neu aufzunehmen? Wie kann man sowas nur so stehen lassen.

 

Modul war gut, die eigentliche Challenge war es die Aufzeichnungen zu ertragen, da bis zum erbrechen angeschaut.

Bearbeitet von Muddlehead
Link zu diesem Kommentar
Zitat

Inhaltlich ist das Modul aber wahrscheinlich für sehr viele Menschen recht trocken und auch langweilig. Ich habe mal ein Malbuch mit bekommen in dem nur Pinguine, Eisbären und Iglos anzumalen waren, das war in etwa genauso spannend und farbenfroh wie das Modul.

 

Dieses Malbuch muss einen nachhaltigen Eindruck bei dir hinterlassen haben. Danke, made my day 😂

Link zu diesem Kommentar
Muddlehead

Geschrieben (bearbeitet)

Eigentlich ist es nur trocken und langweilig, wenn man keine praktische Erfahrung dazu gesammelt hat. Wenn man erlebt hat wie alles aus dem Ruder laufen kann ohne die dargelegten Methodiken, ist das nicht mehr so "unspannend"...;-).

Bearbeitet von Muddlehead
Link zu diesem Kommentar
Zitat

Die Videogallerie ist bis zum Rand gefüllt und die aktuelle Betreuerin hat im Laufe der Jahre auch ein paar kleine Aufgaben zu einzelnen Themen bereitgestellt, welche auch im Rahmen von Tutorien erklärt und gelöst wurden. 

Wenn Du schreibst "im Laufe der Jahre": bleiben diese Inhalte erhalten, oder gehören die zu den Sachen, die im Rahmen des neuen Medienkonzepts gelöscht werden? 
 

Zitat

Eins vorweg: Es war extem schwierig im Titel auf ein dummes Wortspiel mit "Qual" zu verzichten!

 

Zitat

Ich habe mal ein Malbuch mit bekommen in dem nur Pinguine, Eisbären und Iglos anzumalen waren, das war in etwa genauso spannend und farbenfroh wie das Modul. 


Großartige Beschreibung, muss ich mir merken. 😂 Sieh es positiv: im besten Falls hast Du es ja hinter Dir. Ich hatte auch gerade ein Modul mit "Qual" im Namen, zum Glück war der Name in dem Fall kein Programm - aber wenn ich an so Schätzchen wie "Praktische Sozialwirtschaft" (einfach so gar nicht mein Thema) zurückdenke, dann verstehe ich, was Du meinst. 😉 

Link zu diesem Kommentar
Jetzt hat Anyanka geschrieben:

Wenn Du schreibst "im Laufe der Jahre": bleiben diese Inhalte erhalten, oder gehören die zu den Sachen, die im Rahmen des neuen Medienkonzepts gelöscht werden? 

Da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Ich hoffe einfach sehr, dass die Videos bestehen bleiben.

Wenn ich in die Videogallerie zu IT-Projektmanagement gucke, sind da auch 143 Videos hinterlegt. Es wäre schon eine ziemlich krasse Aktion die alle zu löschen... Für Qualitätssicherung sind es immerhin 60 Videos.

Für IoT und Spezifikation gibt es jeweils 30 Videos, die fand ich ja auch recht hilfreich.

In Mathe 1 wurde jetzt wohl das erste Shortcast Video hochgeladen... zumindest ist es mit der Kategorie gekennzeichnet. Die anderen Videos sind noch vorhanden.

 

Ich habe allerdings auch schon im Discord gelesen, dass für einen der Informatik-Kurse wohl tatsächlich Aufzeichnungen gelöscht und durch diese neuen Videos ersetzt wurden.

 

Ich behalte das auf jeden Fall im Auge, ob (und wann) Videos entfernt werden.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten hat PVoss geschrieben:

Da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Ich hoffe einfach sehr, dass die Videos bestehen bleiben.

Wenn ich in die Videogallerie zu IT-Projektmanagement gucke, sind da auch 143 Videos hinterlegt. Es wäre schon eine ziemlich krasse Aktion die alle zu löschen... Für Qualitätssicherung sind es immerhin 60 Videos.

Ja, ich finde das nämlich auch schade. Ich höre nur immer, dass da im Moment echt viel verschwindet, und zwar größtenteils ohne adäquaten Ersatz. 😕

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

vor 1 Stunde hat Anyanka geschrieben:

"Qual" im Namen, zum Glück war der Name in dem Fall kein Programm

Ja die Qual Module....ich mache gleich nen Freudentanz wenn meins heute um 23:59 vorbei ist (hoffentlich ist keine Ehrenrunde fällig)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...