mob

Arbeitsaufwand Fernstudium Wirtschaftsinformatik

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich habe vor Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science) als Fernstudium zu studieren. Da ich das gerne neben des Arbeiten machen will meine Frage, wie der Zeitaufwand für das Studium ist. Sollte ich evtl. meine Arbeit auf 80 % reduzieren, dass ich einen Tag in der Woche komplett zum lernen habe oder kann ich das auch bei 100 % Arbeit schaffen?

Was ist eigentlich der Unterscheid zwischen dem Bachelor of Science und dem Dipl. Wirtschaftsinformatik?

Vielen Dank für die Info.

MfG

mob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wie sieht denn dein Arbeitspensum aus?


AKAD - Wirtschaftsinformatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ne 40 Stunden Woche.

Also jeden Tag ca 8 Stunden mal mehr mal weniger. Ist ganz unterschiedlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein freier Tag ist natürlich immer gut ... aber es geht auch ohne


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht es bei dir aus, wenn ich fragen darf? Wieviel Stunden hast du so aufwand jede Woche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

schwankt 0-25 Stunden pro Woche, im Mittel komme ich auf 15 Stunden ist aber scheinbar zuwenig, da ich mit dem Stoff grade noch so im Plan bin.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen ein freier Tag würde mir nichts helfen, da es einfach Tage gibt an denen ich keine Lust habe ... und selbst wenn schaffe ich es nicht mehr als 2,5-3Std. zu lernen.

Was mir helfen würde wäre mehr Freizeit über die Woche verteilt - aber schlußendlich muss das jeder selbst wissen.

Zur Not kannst Du ja anfangen und nach einer "Testphase" einen Teilzeitantrag stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich muss sagen ein freier Tag würde mir nichts helfen, da es einfach Tage gibt an denen ich keine Lust habe ...
Dann musst Du eben an einem der anderen Wochentage freinehmen :D

Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Ansichten sind. Mir würde ein freier Tag sehr entgegenkommen und ich habe sogar bereits darüber nachgedacht, Cheffe anzusprechen.

Bei mir schwankt der Aufwand ebenfalls ca. zwischen 5 und 25h pro Woche. Momentan sind es geschätzte (ich dokumentiere das nicht) 18-20h pro Woche, wobei der Großteil aufs WE fällt. Das ist für mich aber zu wenig. Mit diesem Arbeitspensum kann ich den von der HFH vorgegebenen Fahrplan vermutlich nicht einhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden