mahanl

Fernstudium Verfahrenstechnik Köthen

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

bin ganz neu hier im Forum und auch an der HS Köthen!

wollte mal fragen ob sich hier jemand findet der die ersten semester schon hinter sich hat und hier vieleicht mal nen paar nützliche infos posten könnte! also buchemepfhelungen und schwerpunkt der fächer in den ersten semestern also im großen und ganzen so ne art stoff übersticht die man am besten durcharbeiten sollte!

gruß der martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

hi@all!

Bin ebenfalls neu hier. Und auch im 1. Semester im Fernstudiengang Verfahrenstechnik an der FH Köthen.

Deswegen meine Person mal kurz umrissen. Maschinenschlosser, Ausbildung zum Krankenpfleger, zur Zeit im Rettungsdienst tätig.

Irgendwie waren die Einführungen zum Fernstudium Verfahrenstechnik in Köthen nicht so besonders.

Und jetzt suche ich Buchempfehlungen.

Physik, Mathe, Informatik, Technische Mechanik, Tafelwerk und welche Taschenrechner sind erlaubt. (programmierbare oder nicht)

Habe auch noch einen kleinen analogen Rechner:D

Fühle mich von der FH zur Zeit im Stich gelassen. Für 500 Eus pro Semester schwach.

Beispiel: Klausur in Informatik. Verlangt wird ein Programm in C. Auf den Seiten der FH stehen jedoch noch Aufgaben in Visual Basic. Dolle Sache.

Welchen Compiler nehme ich denn nun- gehe mal von C aus. Borland, Microsoft... Linux-Distris bringen die Dinger standardmässig mit.

Verlangt wird auch eine Tabelle mit Exel. Habe aber Open Office. Soll ich mir nun "Works" kaufen.

Bin für jede Hilfe dankbar.

Werde ich bei diesem- hoffentlich anfänglichem- Chaos wohl auch brauchen

LG Torsten

PS: Bin wohl im falschen Thread gelandet. Falls ja, bitte verschieben.

bearbeitet von vtluser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin, hallo Torsten,

die Einführungsveranstaltung war bei uns auch eher eine Werbeveranstaltung, als eine Weitergabe von nützlichen Infos.

Da der Bacelor erst vor 1 Jahr eingeführt wurde, gibt es leider noch nicht viele Erfahrungsberichte.

Physik: Beim Dipl-Ing (1 Semester) war es eigentlich nicht mehr als im Gymi (lang ist's her) - Optik, Mechnanik...

Informatik: (2 Semester, Herr F.) das 1. Semester war eigentlich besseres Allgemeinwissen über Office-Paket und Hardware. Das 2. Semester war C-Programmierung. Da war es schon sinnvoll, wenn man das Programm zum Üben zuhause hatte (ich hatte Borland). Was Literatur anbelangt, da war es schon ein Erfolg, wenn man zufällig (!) mitbekam, daß zwischen C, C++ und C* ein Unterschied besteht.

Mathe: (2 Sem) da hatte ich den Papula Band 1+2. Das war ausreichend.

TM: (2 Sem) hier gibt es eine Menge Bücher, die ähnlich aufgebaut sind.

Bevor ihr irgendwas kauft, würde ich mich in der Bibliothek umsehen. Die Leihfrist für Fernstudenten ist schon auf etwa 1 Semester verlängert worden. (Was man alle in der Einführung nicht erfährt)

Taschenrechner: muß bei jedem Prof einzeln erfragt werden. Manche lassen programmierbare TR zu. Mein einfacher aus der 9. Klasse war aber bisher ausreichend.

Tafelwerk: Manche Profs geben eigene Formelsammlungen heraus (z.B. Statistik), andere lassen alles zu. Es lohnt sich zu fragen, ob man auch selbst zusammengestellte Formelsammlungen verwenden darf.

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo more!

Danke für Deine ausführliche Antwort. War sehr hilfreich.

Bücher sind teuer. Da kann man ja nicht alles ausprobieren. Ausserdem dachte ich, es gibt Lehrbriefe wie an manchen Fernunis. Durcharbeiten und zurücksenden.

In Vorlesungen Fragen stellen- eigentlich macht man dass ja in den Seminaren? Und die fehlen halt.

Wann gehen denn die wichtigen Klausuren los. Im März 09 ist eine Präsenzveranstaltung von einer Woche. Da schon? Und kommt man an die Klausuren der letzten Jahre heran? Habe von der TU Dresden fast alles. Aber von einem Direktstudenten. Das kann man sicherlich nicht als Massstab nehmen. Oder doch?

Bachelor- wir sind dann also die "Nullserie". Hoffentlich sind die Dozenten so planlos wie wir. Dann dürfte ja alles glatt gehen:rolleyes:.

LG Torsten

bearbeitet von vtluser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thorsten,

die Klausuren werden geschrieben, sobald das Fach abgeschlossen ist. Wenn Ihr also ein Fach nur im 1 Semester habt, dann wird vermutlich im März die Klausur geschrieben. Ist die Klausur bestanden, dann kannst Du das Fach in die Ecke schmeißen (außer vielleicht Mathe). Zumindest beim Dipl-Ing bildeten diese Noten dann das Vordiplom. Es gab keine eigene Vordiplom- oder Diplomprüfung mehr. Aber wie das beim Bachelor ist, weiß ich nicht.

Manche Profs geben einzelne Klausuren heraus. Im Zweifelsfall mal fragen. In Strömungslehre (Prof. Sp.) wurde ausschließlich mit alten Klausuren gearbeitet. Wenn nicht vom Prof, dann kommst Du nur privat ran, aber da es vor Euch nur 1 Jahrgang Bachelor gibt, weißt Du nicht, ob die von den Dipls noch gelten.

more

PS: Ich wünsch Dir noch viel Spaß für die nächsten - sicher nicht langweiligen - 4,5 Jahre ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo more!

Dann bin ich ja beruhigt. Bringt mir noch etwas Zeit, da es nicht so aussieht,als ob dieses Semester schon ein Fach abgeschlossen wird.

LG Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden