darkwolf

Fernstudium/Lehrgang Kindergeld und Co.?

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

momentan habe ich ein Problem. Ich hatte mir erst vorgenommen ein Jahr zu pausieren und dann in ein Fernstudium zu gehen, wenn ich mich nicht völlig irre müsste ja an der FernUniversität Hagen dies möglich sein mit Anerkennung von Kindergeld und Co.

Nun ist allerdings vorzeitig ein Elternteil gestorben und damit wäre ich auf Kindergeld und Halbweisenrente/geld und vor allem den weiter laufenden Versicherungsschutz (bin 21) angewiesen. Anmeldung an der Fern Uni ist damit zur Zeit nicht drin (bin außerhalb der Anmeldzeiten) und Ausbildungsstellen sind zum einen nur noch wenig verfügbar (und nicht für meinen interessen/stärken) zum anderen möchte ich auch nicht dann zum nächsten Semesterbeginn solch eine Ausbildung abbrechen.

Meine Alternatividee war bisher die ILS oder SgD (da dort von Studiengängen gesprochen wird) allerdings stellt sich das ganze soweit ich die Unterlagen sehe (bisher nur von der ILS) als reine Fernlehrgänge heraus. Habe gelesen das diese eher geringe Chancen besitzen anerkannt zu werden. Problem ist nun wie ich meine Ansprüche auf Kindergeld und Co. geltend machen kann. Wenn meine Mutter nur noch Witwenrente bekommt, besteht irgend eine Möglichkeit auch ILS oder einen anderen Anbieter durch zu bekommen? Ich kann nicht wirklich auf diese Gelder/Versicherung (das wichtigste) verzichten.

PS: Sollte ich Informationen die mir schon Alternativen/Lösungen aufzeigen übersehen haben, möge mir dies nicht übel genommen werden. In anbetracht der Ereignisse der letzten Zeit kann mir solch ein Fehler unterlaufen.

darkwolf

bearbeitet von darkwolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo darkwolf,

also zunächst: Bei ILS und SGD werden keine akademischen Fernstudiengänge angeboten, sondern nur Fernkurse.

Es gibt auch private Fernhochschulen (zum Beispiel AKAD, Euro-FH), bei denen ein Start jederzeit möglich ist. Allerdings bieten diese meist kein Vollzeit-Studium und haben als Zugangsvoraussetzung oft auch erste Berufserfahrung.

Mit dem Thema Kindergeld kenne ich mich nicht so aus. Aber an der FernUni Hagen werden auch Akademiestudien angeboten. Könnte sein, dass Du damit auch einen Vollzeit-Studenten-Status hast und auch jederzeit anfangen kannst.

Dazu müssten sich bitte aber ggf. nochmal die FernUni-Hagen-Studierenden hier melden - ich werde Dein Thema daher auch mal ins FernUni-Forum verschieben (Hinweis bleibt im allgemeinen Forum bestehen).

Viele Grüße - und alles Gute

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problem ist, dass quasi alle staatl. Hochschulen bereits Anmeldeschluss haben für dieses Semester. Private Hochschulen sind meist sehr kostspielig (200-300 € monatlich), wirst du dir also wohl nicht leisten können.

Ich habe schon mal gehört, dass man auch mit ILS-/SGD-Kursen Kindergeld und Halbwaisenrente beziehen kann. Ich denke, wichtig ist beim zu wählenden Kurs, dass er in irgendeiner Form zu einem "ordentlichen" Abschluss führt, was aber wohl bei den meisten Kursen schwer sein könnte (also, Gartengestaltung wird wohl von dem meisten Ämtern nicht unbedingt als zielführend eingestuft werden). Allerdings ist bei einigen Kursen ja durchaus anzunehmen, dass sie dich in irgendeiner Form auf zukünftige Arbeitsplätze vorbereiten könnten (z.B. Programmierkurse, o.ä.). Was wohl auch nicht unwichtig ist, ist die Dauer bzw. wöchentliche Bearbeitungsdauer der Kurse. Ich denke, dass man die besten Chancen auf Geld hat, wenn man Vollzeit ausgelastet ist.

Ich würde vielleicht nochmals mittels Google schauen, ob du Hinweise auf ILS-/SGD-Kurse und Kindergeld finden kannst.

Gruß,

Sonja

Vielleicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir auch noch einfällt: Ruf doch mal die Studienberatung an. Dort sitzen meist recht kompetente Leute, die Dir ggf. zu dem Thema auch weiterhelfen oder sich informieren können.

Beim ILS zum Beispiel ist die Telefonhotline sogar kostenlos.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also zunächst: Bei ILS und SGD werden keine akademischen Fernstudiengänge angeboten, sondern nur Fernkurse.

Dies erwähnte ich ja auch schon und war mein Problem, leider stand bei ILS und Co. überall Fernstudium, daher war dies wieder entmutigend. Hatte auch eigentlich vor mich zu einer normalen Einschreibungszeit anzumelden, nur leider kam ja nun unerwartet der Tot meines Vaters.

Mit dem Thema Kindergeld kenne ich mich nicht so aus. Aber an der FernUni Hagen werden auch Akademiestudien angeboten. Könnte sein, dass Du damit auch einen Vollzeit-Studenten-Status hast und auch jederzeit anfangen kannst.

Soweit ich es bisher ersehen konnte, würde das Fernstudium wieder Ansprüche gewährleisten, bin ja Vollzeitstudent wenn ich dort ein richtiges Studium beginne, nur das ich eben zu Hause bin. Wenn ich Bafög nicht bekomme, wäre mir dies auch egal, mir geht es nur darum das Kindergeld etc. gesichert sind und ich mein angestrebtes Studium durchführen kann.

Problem ist, dass quasi alle staatl. Hochschulen bereits Anmeldeschluss haben für dieses Semester. Private Hochschulen sind meist sehr kostspielig (200-300 € monatlich), wirst du dir also wohl nicht leisten können.

Wie gesagt, es war so nicht geplant, mit diesem Schicksalsschlag rechnete niemand. Leisten könnte ich mir das leider nicht, ich wollte ja grade nun mit dem Studium schon früher beginnen um auch mich mit Geld und Co. abzusichern, mit solchen Kosten würde ich mich unter umständen eher auch noch in eine Schuldenfalle reiten.

Was wohl auch nicht unwichtig ist, ist die Dauer bzw. wöchentliche Bearbeitungsdauer der Kurse. Ich denke, dass man die besten Chancen auf Geld hat, wenn man Vollzeit ausgelastet ist.

Der Gedanke kam mir auch, aber mehrere Kurse wären schon wieder zu teuer (um die 133 Euro pro Kurs, das war schon eine Schmerzgrenze) und etwas das ich überhaupt nicht kann nur wegen der Stundenzahl zu wählen und dann daran höchstens zu verzweifeln bringt mir auch wenig. Habe aber mit der Suche bei Google (ich meine war sogar ein Verweis in dieses Forum) gelesen das ILS und Co. trotzdem eher ein russisches Roulet darstellen.

Was mir auch noch einfällt: Ruf doch mal die Studienberatung an. Dort sitzen meist recht kompetente Leute, die Dir ggf. zu dem Thema auch weiterhelfen oder sich informieren können.

Beim ILS zum Beispiel ist die Telefonhotline sogar kostenlos.

Werde ich bei der Uni Hagen auf jeden Fall noch machen, schon um das nochmal ab zu sichern. Problem ist bisher einfach die Überbrückungszeit. Den Einschreibetermin der Uni Hagen habe ich schon (sieht man ja auf der HP). Aber werde am besten dort auch nochmal etwas mehr Infos einholen. ILS könnte ich auch nochmal anfragen, Problem ist das zur Zeit auf einen die Formulare einprasseln wie sonstwas. Man sieht vor Behördenjungle schon kaum noch den sprichwörtlichen Wald vor Augen.

Werde auf jeden Fall morgen zumindestens wegen der Ansprüche nochmal anrufen, danke schonmal für die Antworten. Denke mal das hier leider keiner mehr eine Alternative kennt, die für mich möglich wäre. Wobei ich die Sache mit ILS nochmal aufgreifen werde und dort mich erkundige ob nicht doch einzelne Kurse anerkannt werden. Vielleicht habe ich ja Glück.

darkwolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe aber mit der Suche bei Google (ich meine war sogar ein Verweis in dieses Forum) gelesen das ILS und Co. trotzdem eher ein russisches Roulet darstellen.

Ich denke, eine ziemlich große Unbekannte stellen die verschiedenen Ämter/Sachbearbeiter dar. Nur weil Sachbearbeiter X in Amt Y das irgendwannmal anerkannt hat, heißt das noch lange nicht, dass dein Sachbearbeiter bei deinem Amt das auch tut.

Trotzdem viel Glück.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Darkwolf,

vielleicht solltest Du zuerst den Studiengang / die Ausbildung festlegen, der für Dich interessant ist. Einfach so ins Blaue wegen BAFöG, Kindergeld, Halbwaisenrente zu informieren, macht für mich keinen Sinn.

Ich konnte Deinen Antworten nicht entnehmen, was Du genau vorhast oder habe ich es überlesen? Zwischen ILS und FernUni Hagen besteht ja schon ein Unterschied.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei den fachlichen Fragen kann ich auch nicht weiterhelfen, aber ich möchte zu allem, anderen, was hier gesagt wurde, ganz deutlich mein Beileid zum Ausdruck bringen.

Nach einem solchen Verlust brauchst du vermutlich eine Menge Beratung von vielen Seiten. Vielleicht wäre aber die Pause, die du ohnehin haben wolltest, genau das Richtige jetzt: Ein Studium fordert oft höchste Anstrengungen. Wie du dann den Lebensunterhalt finanzierst, weiß ich natürlich nicht, aber vielleicht gibt es ja noch einen Weg ohne Kindergeld.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei der richtigen Entscheidung und auf dem weiteren Berufsweg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden