dokublog

Mehrere Fragen zum Abitur

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe dieses Jahr einen Realschulabschluss mit folgenden Noten erworben (an einer Realschule):

Mathe: 4.6

Englisch: 3.5

Deutsch: 1.5

Fachübergreifende Kompetenz Prüfung: 2.0

Ich weis, dieser Notendurchschnitt ist alles andere als ein Megahit. Ich will hier nichts schönreden, aber es hatte ein tragischer Vorfall einige Schuld daran. Bitte fragt nach keinen weiteren Details. Vor paar Jahren meinten die Lehrer, dass ich das Zeug zum Abi hätte. Nun will ich das Abitur mit der SGD machen.

Ich habe schon mit den SGD Beratern telefoniert und mich auch schon bei Ciao usw. über die SGD informiert. Nun habe ich folgende Fragen:

1.) Ich habe das Glück, dass mir den Fernlehrgang meine Eltern bezahlen. Ich habe also den ganzen Tag Zeit für das lernen und habe keine Arbeit! Ich könnte also am Tag schon so 2 - 5 Stunden lernen. Wielange würde ich dann ca. für das Abi brauchen? Die SGD Information halte ich da nicht für ganz glaubwürdig.

2.) Findet ihr es mit meinen Noten realistisch, dass ich es schaffe? Ich bin eigentlich ein sehr ehrgeiziger Mensch und wenn ich was anpacke, mache ich es auch zuende. Ich brauche aber zwischendurch immer kleine Erfolgserlebnisse, dass meine Motivation hochbleibt. Wie kann ich mir diese "Erfolgserlebnisse" bei der SGD holen? Bekomme ich da z.B. korrigierte Arbeiten und so weiter die mich dann motivieren können oder so?

3.) Stimmt es wirklich, dass 90 % den Fernlehrgang abbrechen? Das hört sich ja extrem demotivieren an. An was liegt diese extrem hohe Abgänger Quote?

4.) Sind die Lehrnhefte wirklich verständlich? Ich habe noch 2x Mathe Nachhilfe in der Woche, was haltet ihr davon?

Ich sage schonmal vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Peter,

wenn Deine nicht so optimalen Abschlussnoten von äußeren Umständen beeinflusst waren, dann kannst Du das Abi schon fassen. Ist halt vor allem wichtig, dass Du es ernsthaft betreibst.

Wenn Du zwei Stunden täglich lernst, wirst Du sicher nicht schneller voran kommen - die müsstest Du schon als Teilzeit-Fernschüler in etwas aufbringen...

Machst Du am Tag fünf Stunden, kannst Du die Sache schon beschleunigen. Du solltest aber auch bedenken, dass die Aufnahmekapazität irgendwo begrenzt ist und es etwas anderes ist, ob Du sechs Stunden Schulunterricht hast, oder Dich fünf Stunden mit dem komprimierten Stoff in den Lehrbriefen auseinander setzt.

Erfolgserlebnisse bekommst Du, wenn Du immer die Einsendeaufgaben einreichst. Diese erhältst Du dann benotet und korrigiert zurück. Wenn Du Feedback zu Deinen Fortschritten aus unserem Kreis möchtest, kannst Du gerne auch ein Blog mit Deinen Erfahrungen schreiben.

Die Mathe-Nachhilfe halte ich für eine gute Idee. Gerade in Mathe ist es oft hilfreich, nicht nur die schriftlichen Unterlagen zu haben, sondern die Themen auch mündlich erklärt zu bekommen.

Insgesamt denke ich, dass Du es schaffen kannst, wenn Du wirklich willst und wünsche Dir viel Erfolg.

Zum Abschluss habe ich auch noch eine Frage: Was ist Dein Ziel, warum Du das Abi nachholen möchtest? - Was hast Du danach damit vor?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.) Ich habe das Glück, dass mir den Fernlehrgang meine Eltern bezahlen. Ich habe also den ganzen Tag Zeit für das lernen und habe keine Arbeit! Ich könnte also am Tag schon so 2 - 5 Stunden lernen. Wielange würde ich dann ca. für das Abi brauchen? Die SGD Information halte ich da nicht für ganz glaubwürdig.

Hier ist es immer schwieirig eine Aussage zu treffen, da es wahrscheinlich ist, dass Du nicht durchgehend jeden Tag lernen wirst. Du solltest auch Pausen, wie Krankheit, Urlaub u. ä. einplanen. Ich würde mir zu Beginn nicht schon so einen Stress wegen der Zeit machen. Wenn Du ein paar Monate gelernt hast, wirst Du selbst einschätzen können, wie lange das Ganze dauern könnte.

2.) Findet ihr es mit meinen Noten realistisch, dass ich es schaffe? Ich bin eigentlich ein sehr ehrgeiziger Mensch und wenn ich was anpacke, mache ich es auch zuende. Ich brauche aber zwischendurch immer kleine Erfolgserlebnisse, dass meine Motivation hochbleibt. Wie kann ich mir diese "Erfolgserlebnisse" bei der SGD holen? Bekomme ich da z.B. korrigierte Arbeiten und so weiter die mich dann motivieren können oder so?

Deine "Erfolgserlebnisse" zur Steigerung der Motivation könnten die Noten der Einsendearbeiten darstellen. Nach einem 1/2 Jahr oder Jahr kannst Du ein Zwischenzeugnis anfordern. Ein Blog zu führen wäre eine weitere Möglichkeit, wie von Markus angesprochen.

3.) Stimmt es wirklich, dass 90 % den Fernlehrgang abbrechen? Das hört sich ja extrem demotivieren an. An was liegt diese extrem hohe Abgänger Quote?

Viele Teilnehmer brechen schon nach dem ersten halben Jahr ab, da der Aufwand, den das Abitur bedeutet, nicht richtig eingeschätzt werden kann. Ob die Zahlen realisitisch sind, bleibt offen. Es gibt immer Gründe, warum man einen Kurs abbricht: Veränderung der pers. Ziele, Veränderungen im familiären Umfeld, Veränderungen im Job oder auch der privaten Interessen.

4.) Sind die Lehrnhefte wirklich verständlich? Ich habe noch 2x Mathe Nachhilfe in der Woche, was haltet ihr davon?

Jetzt noch? Nachdem Du mit der Schule fertig bist?

Ich halte Nachhilfe in Mathe grundsätzlich für eine gute Idee. Etwas persönlich erklärt zu bekommen, gerade in Mathe, ist oft hilfreich, als nur selbst lesen zu müssen. Manche Aspekte hören sich verständlich an, wenn diese aus einer anderen Perspektive erklärt werden. Ich würde abwarten, wie Du mit den Heften zurecht kommst. Nachhilfe ist relativ schnell organisiert.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich kann dir in Sachen SGD zwar nichts sagen, da ich mein Abi über ILS mache, aber, wenn du wirklich nichts anderes nebenbei machst, finde ich 2-5 Stunden am Tag SEHR wenig!

Ich bin Mama & Hausfrau und habe zwei Kleinkinder Zuhause, das ist schon recht viel Arbeit und ich schaffe es dennoch mich abends mindestens 4-5 Stunden hinzusetzen und zu lernen. Und tagsüber schau ich auch noch verteilt mal in die Hefte oder lern Vokabeln etc. Immer dann, wenn es sich grad anbietet. Da komm ich bestimmt auch nochmal auf 60-90 Minuten.

Ich komme so mit dem Zeitpensum gut zurecht, viel Freizeit bleibt da allerdings nicht mehr. Aber das weiß man ja schließlich vorher. Abi per Fernstudium ist ein hartes Stück und wahnsinnig zeitintensiv. Manche denken, dass das Abi wie ein Klacks neben dem Beruf laufen kann, wenn man sich abends mal 2 Stunden hinsetzt, aber ganz so einfach ist es für die allermeisten leider nicht.

Wie die anderen schon gesagt haben, motivieren dich deine EAs, die du korriegiert zurück bekommst. Oder du setzt dir kleine Ziele und belohnst dich selbst dafür. Oder sprichst was mit deinen Eltern ab, wie auch immer.

Ich denke mit deinen Noten hat das relativ wenig zu tun, du musst dich nur richtig auf den Hintern setzen und SELBSTSTÄNDIG lernen. Wenn du etwas nicht verstehst hast du niemanden zum fragen, du musst dir alles selbst erarbeiten ggf. auch mit zusätzlicher Literatur.

Aber ich würds einfach mal probieren, du hast ja die kostenlose Probezeit! In den 4 Wochen solltest du dann eigentlich einen Überblick bekommen, ob dir das ganze Zusagt, oder nicht.

Viel Erfolg!!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn du etwas nicht verstehst hast du niemanden zum fragen, du musst dir alles selbst erarbeiten ggf. auch mit zusätzlicher Literatur.

Zumindest könnte man den Fernlehrer per Mail / Telefon kontaktieren oder auch im Online-Campus die Mitstudierenden fragen und auf Antworten hoffen. ;)


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich will mit dem Abitur Informatik studieren oder zur Polizei in den gehobenen Dienst.

In den Sommferien habe ich grad eine Pause bei der Mathe Nachhilfe, sonst gehe ich seit paar Wochen und absofort immer 2x die Woche hin.

Vielen Dank für eure super netten und ausführlichen Antworten. Ich freue mich auf weitere!

PS: Finde das Forum hier einfach TOP! Weiter so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Dir ein Studium an einer FH langt, dann würde Dir auch die FH-Reife (Fachabi sagt der Laie) zur Genüge reichen. Um einiges weniger Aufwändig als das Abitur. Hast Du ein Abschlusszeugnis (Mittle Reife) bekommen oder ein Abgangszeugnis? (Mathe 4,6?)

Wenn Du sonst nicht eingespannt bist, würde ich auch eher Abendschule oder Akademie statt Fernschule in Betracht ziehen.

Gruß

Rafnixx

Also ich will mit dem Abitur Informatik studieren oder zur Polizei in den gehobenen Dienst.

In den Sommferien habe ich grad eine Pause bei der Mathe Nachhilfe, sonst gehe ich seit paar Wochen und absofort immer 2x die Woche hin.

Vielen Dank für eure super netten und ausführlichen Antworten. Ich freue mich auf weitere!

PS: Finde das Forum hier einfach TOP! Weiter so!


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo kann man die FH-Reife per Fernstudium machen, ohne eine Berufsausildung? Habe RSA, also ein Abschlusszeugnis. Abendschule oder Akademie, will ich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Per Fernschule ebenfalls bei SGD und ILS.

Der Telekolleg geht bei Dir nicht, da Du keine Berufsausbildung hast.

Wo kann man die FH-Reife per Fernstudium machen, ohne eine Berufsausildung? Habe RSA, also ein Abschlusszeugnis. Abendschule oder Akademie, will ich nicht!

ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie es bei der ILS ist weiß ich nicht, aber bei der SGD war ich selbst und weiß, dass diese eine Ausbildung im jeweiligem Schwerpunktfach vorraussetzen um überhaupt angenommen zu werden.

Ein Anbieter für die FH-Reife per Fernlehrgang ohne Ausbildung ist mir auch nicht bekannt.


Aktuell: Fernstudium zum B.Eng. Technische Informatik (WBH, 5. Semester)

Abgeschlossener Fernlehrgang zur Fachhochschulreife Maschinenbau (SGD)

Ausbildung: Industriemechaniker Produktionstechnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden