rml

AKAD - Mathe Grundlagen ohne Seminar

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich belege ab dem 5. Okt. Mathe für WiWi an der Fernuni Hagen.

Da ich da aber erhebliche Defizite habe und die Unterlagen grauenhaft geschrieben sind (Verstehe auf den ersten Seiten nur Bahnhof), möchte ich noch schnell (oder parallel) einen Grundlagenkurs belegen.

Hat jemand den Mathe Kurs bei der AKAD schonmal gemacht ?

Bringt der etwas ?

Ein kurzer Erfahrungsbericht wäre toll :-)

Edit: Ich rede von diesem Kurs:

https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/mathematische-grundlagen/

bearbeitet von Markus Jung
Link korrigiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich habe einen Teil des Kurses durchgearbeitet. Ich kann dir nur soviel sagen, dass er so ziemlich bei Null beginnt und dann schnell vorangeht. Die Unterlagen sind schon gut gemacht. Ich kann dir nur nicht sagen, ob der Kurs für Dein Studium als "Vorkurs" geeignet ist.

Wenn du möchtest, kann ich dir grob den Inhalt der Hefte auflisten.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für die Antwort.

Mir sind einfach ein paar Dinge unklar:

Wie läuft denn der Kus ab ?

Arbeite ich das alleine durch oder läuft das betreut ab (email/Forum) ?

Wo ist denn der Unterschied zu einem einem normalen Mathebuch ?

Muss ich Hausarbeiten einsenden o. ä. ?

Ich weiss, eine Menge Fragen - sorry :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es sind 6 Hefte a ca. 80 bis 100 Seiten. Am Ende jeden Heftes sind Einsendeaufgaben (kann man aber auch über das Intranet der AKAD einsenden). Diese kannst du - mußt aber nicht - einsenden und erhältst du korregiert zurück.

Da du ja nicht an der AKAD studieren willst, brauchst du wohl auch keine Klausur zu schreiben. Wie es in diesem Fall mit einer Seminarteilnahme ist, weiß ich deshalb nicht. Wer diesen Kurs als Propädeutikum an der AKAD belegt (mangels Abitur z.B.), besucht nach dem Durcharbeiten der Hefte das zugehörige Seminar und schreibt die Klausur.

Ich würde einfach mal bei der AKAD nachfragen, wie es abläuft, wenn man den Kurs als externer Student belegt.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank Dir- Eigentlich habe ich jetzt genug Informationen. Die Anmeldung ohne Seminar geht Montag raus. Mir war es wichtig, dass ich Einsendearbeiten habe, damit ich Kontrolliert werde :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass du wahrscheinlch Zugang zur Virtuellen Hochschule für diesen Kurs kriegst. Dort gibt es dann ein betreutes Forum, in dem dir alle Fragen von einem Tutor beantwortet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe den Kurs gemacht. Und zwar 101+102 (oder so). Der Kurs ist _seeeehrrrrr_ gut.

Technisch läuft das so ab: Du bekommst Skripte. Beginnend bei Addition wird erklärt wie etwas funktioniert und dann gibt es immer schwieriger werdende Rechenaufgaben.

Ab Ende der drei Kurse gibt es für Wirtschaftswissenschaftler keine mathematischen Schreckgespenster mehr. ;-) Ein paar Lücken gibt es natürlich. Aber die kann man dann mit geeigneter Literaratur selbst schließen. Wichtig ist, dass die ominösen mathematischen Formeln (die mit fortschreitendem Studium immer wilder werden) keine bömischen Dörfer mehr sind.

Allerdings darfst Du den Aufwand für den Mathekurs nicht unterschätzen. Es ist extrem wichtig, dass Du wirklich jede einzelne Aufgabe sauber durchrechnest. Die Aufgaben sind so gebaut, dass sie die Theorie aus verschiedenen Gesichtspunkten beleuchten.

Für Dein Studium brauchst Du auf jeden Fall den ersten Kurs + den zweiten Kurs (Extremwerte, Differentiale). Den dritten Kurs kannst Du wahlweise machen. Aber Finanzmathematik ist nicht so schwierig.

Was im AKAD-Kurs fehlt sind IMO Vektoren, Trigonometrie, Integrale, Simplexverfahren. Also das sind die Sachen die mir bislang in meinem Studium als fehlend aufgefallen sind. Allerdings studiere ich FH, kann sein das bei Dir mehr fehlt.

Witzig bei dem Kurs: Ich habe festgestellt, dass mir Mathematik liegt und unglaublich viel Spaß macht. Soviel Spaß, dass ein Mathematik-Studium auf meiner Wunschliste steht. Wollte eigentlich schon anfangen, ging aber aus persönlichen Gründen im Augenblick noch nicht.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Anmeldung ging heute raus!

Mit Freunde habe ich grade gesehen, dass ich 50% Rabatt bekomme wegen der Sonderaktion, die seit heute läuft *freu*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden