Gerd0809

staatlich geprüfter Betriebswirt

2 Beiträge in diesem Thema

hallo,

ich werde dieses jahr meine ausbildung zum kaufmann für spedition- und logistikdienstleistungen beenden. im grunde wollte ich nach meiner ausbildung mich weiterbilden, ein studium oder ba.

mein ausbildungsbetrieb möchte mich aber unbedingt übernehmen, da disponenten etc. fehlen. nun haben sie mir eine entsprechende stelle angeboten und wenn ich möchte würde sie mich bei einem fernstudium unterstützen...

... und so bin ich bei euch ins forum gelandet. ein richtiges bachelor fernstudium wie an der euro-fh ist wohl für mich nicht zu schaffen, da ich gut 9-10h am tag arbeiten bin. nun wollt ich das nächst niedrigere stufe anstreben, einen staatlich anerkannten betriebswirt.

diesen gibt bei den meisten bildungsträgern nur als vollstudium und wenn teilzeit nur in großen städte, wo auch unter der woche unterricht ist. sitze so jewals 100km zwischen berlin und leipzig, ist also nicht machbar.

nun wollt ich einen weg bei den privaten fernschulen wie ils etc. einschlagen. dazu hätte ich ein paar fragen:

- im grunde seh ich kaum einen unterschied bei den ganzen privatschulen, der preis etc. ist meist gleich. welche ist denn am ende anerkannter, die ils?

- sind die 15h/woche ein realistischer wert der ils

- vorraussetzung ist eine einschlägige berufserfahrung, was meinen damit, reicht da eine ausbildung zu? bei den vollzeitstudium steht meist immer was von einem jahr, welche ich nicht habe. aber durch fernstudium mache ich ja die erfahrung ja quasi nebenbei, reicht das?

danke erstmal für eure bemühungen

gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

im grunde seh ich kaum einen unterschied bei den ganzen privatschulen, der preis etc. ist meist gleich. welche ist denn am ende anerkannter, die ils?

Die vier großen Fernlehrinstitute ILS, SGD, HAF und Fernakademie Klett gehören alle zum selben Mutterkonzern, insofern sind die Unterschiede marginal. Es lohnt sich vielleicht zu schauen, wo die Seminare für deinen Lehrgang abgehalten werden, eventuell kannst du dir hier Fahrzeit sparen. Ansonsten gibt es noch Unterschiede bei der Betreuung und den Vertragsbedingungen (z.B. Kündigungsfristen).

sind die 15h/woche ein realistischer wert der ils

Das ist ein Durchschnittswert, der allerdings individuell sehr schwankt. Ich denke, das hängt ganz von dir selber ab. Man kann es schon mit 15 Std./Woche schaffen, aber ob du es in der Zeit schaffst, kann dir kaum jemand sagen, auch die ILS nicht.

vorraussetzung ist eine einschlägige berufserfahrung, was meinen damit, reicht da eine ausbildung zu?

Ich denke, das steht relativ ausführlich bei ILS dabei. Meist braucht man die Berufserfahrung auch erst bei der Anmeldung zur staatlichen Prüfung. Wenn also mind. zwei Jahre gefordert sind und der Lehrgang zwei Jahre dauert, dann dürftest du die zwei Jahre vor der Prüfung haben. Ansonsten kann dir ILS, SGD, usw. dazu mehr Auskünfte geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden