Springe zum Inhalt
Quiena

Fragen, Fragen, Fragen :) (Energietechnik)

Empfohlene Beiträge

Hallihallo,

ich interessiere mich schon seit längerem für ein Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule, bin aber noch nicht so ganz sicher, ob das das Richtige ist.

Speziell interessiere ich mich für den Studiengang "Wirtschaftsingenieur Energietechnik" (Bachelor).

1) Hat jemand diesen Studiengang gewähkt oder kennt jemanden? Wie findet ihr den Ablauf, Unterlagen, Klausurn etc?

2) Kann man wirklich in den 3,5 Jahren das Studium schaffen? Mit "nur" 20 Std/Woche? Wer hat Erfahrungen?

3) Mal so allgemein - wer hat denn welche Erfahrungen gemacht mit einem Abschluss bei einem Fernstudium auf dem Arbeitsmarkt? Wird man schief angeguckt und findet schwerer ienen Job oder hat man die gleichen Chancen wie ein "Präsenzstudent"?

4) Ich hab mir schon ein paar Bewertungen online angesehen (allerdings aus den Jahren 2009/2010 und Informatik) und dort wird immer wieder erwähnt, dass die Unterlagen sehr veraltet seien. Wie sieht das bei Energietechnik aus? Den Studiengang gibts ja erst seit 2011 wenn ich richtig gelesen hab x)

5) Wie sind die Unterlagen so grob aufgebaut? Braucht man unbedingt zusätzliche Bücher, die auf den Literatrlisten sind oder sind die Lernhefte so aufgebaut, dass man sie gut verstehen kann? Ich weiss, dass ist jetzt subjektives Empfinden, aber gehen wir mal von einem "Nicht-Superhirn aber auch nicht dumm" aus x)

So, ich hoffe ich hab euch jetzt nicht völlig mit Fragen erschlagen und ihr könnt mir helfen ^^

Bin für jede Info dankbar.

Gruß Quiena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Quiena,

meine Empfehlungen an dich sind, dich mal durch das Forum zur Wilhelm Büchner Hochschule zu arbeiten und auch die Forensuche oben rechts zu nutzen. Du wirst feststellen, dass es auf sehr viele deiner Fragen hier bereits antworten gibt - zwar vielleicht nicht konkret auf den von dir angestrebten Studiengang, aber übertragbar. Daher antworte ich auch nur kurz.

1) Hat jemand diesen Studiengang gewähkt oder kennt jemanden? Wie findet ihr den Ablauf, Unterlagen, Klausurn etc?

Insgesamt ist das Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule was den Ablauf angeht sehr flexibel. Bei den Unterlagen wirst du vermutlich auf bessere und schlechtere Hefte stoßen, aber insgesamt ist es möglich, mit den Unterlagen das Studium gut zu bewältigen. Natürlich wirst du hier und dort auch mal zusätzliche Literatur benötigen, um zum Beispiel den Stoff nochmal aus einer anderen Sicht vermittelt zu bekommen. Rückmeldungen zu den Klausuren sind meistens, dass diese anspruchsvoll, aber machbar sind. Hilfreich ist es hier meist, das Repetitorium zu besuchen, das vor den Klausuren angeboten wird.

2) Kann man wirklich in den 3,5 Jahren das Studium schaffen? Mit "nur" 20 Std/Woche? Wer hat Erfahrungen?

Allgemein gibt es an der Wilhelm Büchner Hochschule zahlreiche Absolventen, welche die Studiengänge berufsbegleitend in der Regelstudienzeit geschafft haben.

3) Mal so allgemein - wer hat denn welche Erfahrungen gemacht mit einem Abschluss bei einem Fernstudium auf dem Arbeitsmarkt? Wird man schief angeguckt und findet schwerer ienen Job oder hat man die gleichen Chancen wie ein "Präsenzstudent"?

Hierzu (ist ja nicht nur auf die Wilhelm Büchner Hochschule bezogen) gibt es hier im Forum wirklich sehr, sehr viele Diskussionen, die du dir anschauen kannst. Der per Fernstudium erworbene Abschluss ist formal gleichwertig zu dem einer Präsenzhochschule, außerdem wird oft gewürdigt, dass das Studium neben dem Beruf absolviert wurde. Es mag aber auch einige Arbeitgeber geben, die nach wie vor Vorbehalte haben und der Meinung sind, dass es auf diesem Wege nicht möglich ist, sich das gleiche Wissen anzueignen, wie direkt vor Ort an einer Hochschule.

4) Ich hab mir schon ein paar Bewertungen online angesehen (allerdings aus den Jahren 2009/2010 und Informatik) und dort wird immer wieder erwähnt, dass die Unterlagen sehr veraltet seien. Wie sieht das bei Energietechnik aus? Den Studiengang gibts ja erst seit 2011 wenn ich richtig gelesen hab x)

Auch wenn es ein neuer Studiengang ist bedeutet das nicht, dass alle Materialien auch neu erstellt wurden, sondern ggf. wird ein Teil auch aus anderen Studiengängen verwendet. Insgesamt habe ich von den Rückmeldungen her den Eindruck, dass die Studierenden mit dem Material zurecht kommen.

5) Wie sind die Unterlagen so grob aufgebaut? Braucht man unbedingt zusätzliche Bücher, die auf den Literatrlisten sind oder sind die Lernhefte so aufgebaut, dass man sie gut verstehen kann? Ich weiss, dass ist jetzt subjektives Empfinden, aber gehen wir mal von einem "Nicht-Superhirn aber auch nicht dumm" aus x)

Siehe weiter oben. Ganz ohne zusätzliche Literatur wirst du nicht auskommen - spätestens für die wissenschaftliche Arbeit kommst du da eh nicht mehr drum herum. Aber in weiten Teilen wirst du mit den Studienbriefen zurecht kommen. Es ist ja auch nicht immer nötig, gleich ein Buch zu kaufen, wenn man irgendwo noch zusätzliche Infos benötigt. Vieles liefert ja auch das Internet. Zugang zu einer örtlichen Bibliothek kann aber sicherlich nicht schaden.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2) Kann man wirklich in den 3,5 Jahren das Studium schaffen? Mit "nur" 20 Std/Woche? Wer hat Erfahrungen?

Ich kann nicht für den Studiengang sprechen, aber ich lerne im Schnitt 14 Stunden pro Woche und bin aktuell minimal schneller als die Regelstudienzeit

5) Wie sind die Unterlagen so grob aufgebaut? Braucht man unbedingt zusätzliche Bücher, die auf den Literatrlisten sind oder sind die Lernhefte so aufgebaut, dass man sie gut verstehen kann? Ich weiss, dass ist jetzt subjektives Empfinden, aber gehen wir mal von einem "Nicht-Superhirn aber auch nicht dumm" aus x)

Die Unterlagen sind i.d.r. so aufgebaut, dass man keine zusätzliche Literatur braucht. Ab und an kann es aber schon mal vorkommen dass die Hefte für einen nicht ganz so verständlich sind und man doch auf zusatzliteratur zurückgreifen sollte.


Bachelor of Engineering - Maschinenbau (15.07.2011-18.11.2014)

Master of Science - Technology and Innovation Management (seit 14.09.15)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten (war leider eine Woche im Urlaub deswegen schreibe ich erst jetzt)

@Ferros: der Blog ist super, werd ihn auch weiter verfolgen ^^

@ Volker88: Ich hab mir mal das Modulhandbuch angeguckt und dort werden ja immer die Std in der Summe angegeben, die ungefähr veranschlagt werden. Wenn du "nur" 14 Std gebraucht hast, ist das allgemein so dass es weniger it als von der WB angegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung