Springe zum Inhalt
Cartman

Wahl des Prüfers

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich studiere an der PFH, und zwar MBA. Ich bin noch nicht ganz sicher, welches Wahlpflichtfach ich auswählen werde, hier muss ich mich noch intensiver mit den Fernlehrbriefen auseinandersetzen. Nicht unerheblich für die Wahl des Fachs und damit ja auch des Themas für die Hausarbeit ist aber ja auch, wie fair der Dozent Hausarbeiten beurteilt. Für die Masterthesis soll man sich den Prüfer ja ebenfalls selbst wählen - Im Fernstudium ist das natürlich keine einfache Entscheidung, sich einen Prüfer auszuwählen, man kennt ja schließlich die wenigsten persönlich, höchstens als Autoren von Fernlehrbriefen (wenn überhaupt) oder von den Online-Vorlesungen. Daher bitte ich diejenigen unter Euch, die schon Hausarbeiten geschrieben haben, vielleicht sogar ihre Masterarbeit bereits hinter sich haben, mir ihre Erfahrungen, egal ob positiv oder negativ, mit den prüfenden Professoren / Dozenten zu schildern. Gerne auch aus anderen Studiengängen als dem MBA und gerne auch als PN, wenn Ihr das nicht öffentlich posten mögt.

Viele Grüße

Cartman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Cartmann,

wenn ich es richtig verstanden habe, möchtest du erst nach dem "passenden" Prüfer suchen, und davon dann das Thema abhängig machen?

Ich würde empfehlen zunächst das Thema (oder eine Auswahl von Themen) zu finden, dann in Erfahrung zu bringen, welche Betreuer dafür in Frage kommen könnten und dann kannst du von diesen ja überlegen, mit welchem du dir am ehesten eine Zusammenarbeit vorstellen kannst.

Denn was nutzt es dir, wenn du zwar einen wohlwollenden Prüfer hast, jedoch ein Thema, dass dir nicht wirklich liegt? Dann nutzt dir auch der beste Prüfer nichts...

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

im Prinzip hast Du natürlich Recht, allerdings bin ich thematisch noch flexibel - ich habe momentan drei verschiedene Bereiche in den Wahlpflichtfächern, die mich interessieren, hiervon zwei eigentlich gleichermaßen stark. Ich werde meine beiden bevorzugten Bereiche mit den Fernlehrbriefen lernen, die Frage ist dann aber, in welchem ich mich zur Prüfung anmelde. Und ja, das mache ich ganz klar auch davon abhängig, in welchem Prüfungsfach mich gegebenenfalls gemeine und unerwartete Überraschungsfragen erwarten könnten. Und für der Masterthesis kommen bei mir auch mehrere Themenbereiche in Frage, ich fand bisher eigentlich alles relativ interessant, bis auf Accounting. Daher mache ich die Wahl des Themas auch vom in Frage kommenden Prüfer abhängig... ich habe mich in meinem Diplomstudium trotz interessanten Themas dermaßen im Prüfer getäuscht, der mich dann in der mündlichen Verteidigung voll hat auflaufen lassen, das möchte ich kein zweites Mal erleben müssen. Sollte so etwas noch jemand anderem passiert sein, wird er / sie mich sicher verstehen können.

Viele Grüße Cartman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich habe mich in meinem Diplomstudium trotz interessanten Themas dermaßen im Prüfer getäuscht, der mich dann in der mündlichen Verteidigung voll hat auflaufen lassen, das möchte ich kein zweites Mal erleben müssen.
Mündliche Prüfungen sehen von Hochschule zu Hochschule SEHR unterschiedlich aus. In meinem Kolloquium zum Diplom wurde ganz schnell vom Thema meiner Arbeit zum Spezialthema meines Prüfers gewechselt, aber jetzt an der HFH gibt es gar kein Kolloquium. Studier die Prüfungsordnung was im Kolloquium erlaubt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung