Springe zum Inhalt
Eric 2015

Voraussetzung staatl. geprüfter Betriebswirt

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Zugangsvorraussetzungen.

Kaufmännische Berufsausbildung

1 Jahr Berufspraxis

Berufsschulzeugnis (oder ggf anderes Abschluss Sekundarstufe 1; 10 Klasse)

Wenn du bereits über 30 bist und/oder schon ne Hochschulreife würde ich mir ggf ein anderes Modell suchen.

Das Modell ist für Vollzeitunterricht gedacht und wird im Fernstudium doch recht langwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mal einen direktAnbieter kontaktieren, ob du an der Weiterbildung teilnehmen kannst. Sie wird übrigens von nahezu jedem Berufskolleg Wirtschaft/Verwaltung auch in Voll- oder Teilzeit sicher auch in deiner Nähe angeboten..

http://daa-wirtschaftsakademie.de/betriebswirt/ (hier genügen 5 Jahre kfm. Praxis)

Wie die Praxis Praxis jedoch nachher ein Profil mit kfm. Weiterbildung (die ja grundsätzlich auf einer Erstausbildung aufbaut) eben ohne Ausbildung bewertet, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Ggf. gibt es hier oder bei Google Erfahrungswerte..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Meisten können das augenscheinlich.

Das du Familie hast, war in deinen bisherigen Postings ja nicht ersichtlich. Bleiben die TZ- und die Fernvariante.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer kann sich denn heute nocj ein Vollzeitstudium leisten

Fernstudium ist das einzige was in Frage kommt mit Familie

Das war früher mit Familie noch weniger der Fall als heute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 Jahre Büro

Ohne Berufsabschluss wird das mit dem staatl. geprüften Betriebswirt wohl nicht laufen, Teilnahme ohne Prüfungszulassung bringt ja nix außer Spaß an der Freude, Verwaltungsakademie VWA ohne Berufsabschluss auch nicht..

Da wäre es sinnvoller in einer externen Prüfung erstmal den Berufsabschluss zum Kaufmann für Büromanagement zu machen.

Aber der sgB hat eine Fachhochschulreife mit eingebaut, so das du hier sehr viele Wiederholungen hast. Das zieht das ganze zusätzlich in die Länge, das dürfter eher weniger interessant sein.

Bleiben 2 Optionen:

1. Fortbildungsprüfung z.B. zum Wirtschaftsfachwirt (oder einen Fachkaufmann) machen, mit der nachweisbaren Berufspraxis geht es auch ohne beruflichen Erstabschluss.

Anschließend dann Betriebswirt IHK oder Studium...

Wird meist in Teilzeitkursen (förderbar durch Meister-Bafög), aber auch im Fernstudium angeboten. Kursanbieter braucht man aber eigentlich nicht, Lernmaterial kann man sich dafür auch in jedem Buchladen bestellen. Die Hefte der Fernstudiumanbieter sowie die aus den IHK Kursen selber kann man gebraucht kaufen.

2. Alternative mit Fachhochschulreife - Gleich ein "richtiges" Fernstudium mit Bachelorabschluss.. für die privaten Fachhochschulen musste aber ca 10-12000€ Gesamtkosten rechnen für 3-4 Jahre die ca 250€ monatlich muss man auch erstmal haben...

Fernuni Hagen bietet zwar Wiwi, und ist erheblich billiger, dauert aber 9 Semester und nur mit Fachhochschulreife läuft da auch nix ohne Berufsausbildung.

Höchstens als Akademiestudium bis man eine allgemeine Hochschulzulassung (z.B. über den Fachwirt) erreicht hat.

Der Berufsabschluss alleine bringt dich nicht wesentlich weiter nehme ich an, deswegen bleibt eigentlich nur entweder Fern-FH Studium oder Fachwirt/Kaufmann.

Bearbeitet von Count Goldbeast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung