Springe zum Inhalt

Psychologie-Fernstudium als Polizeibeamter


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

 

Ich spiele mit dem Gedanken, neben dem Beruf als Polizeibeamter ein Studium in Psychologie zu absolvieren. 

Hat jemand Erfahrungen mit einem Fernstudium in diesem Beruf, eventuell sogar in diesem Fach?

Falls ja, würde mich insbesondere interessieren, wie das mit dem Zeitaufwand und der Belastung im Wechseldienst aussieht sowie mit möglichen Praxisanteilen. 

 

Vielen Dank im Voraus!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Danke für die schnellen und ausführlichen Antworten!

Ich finde, die Psychologie ist ein interessantes Thema und würde mich über meine bisherigen Berührungspunkte hinaus darin gerne weiterbilden. Auch das Fertigen von schriftlichen Hausarbeiten/ das wissentschaftliche Arbeiten finde ich interessant.
Zudem denke ich, dass Kenntnisse in der Psychologie auch aus beruflicher Sicht zumindest nicht schaden können.
Einen generellen Zeitdruck oder den Zwang, die Mindeststudienzeit einzuhalten, habe ich daher nicht.

Was sagt ihr zu einem Studium an der Fernuni Hagen? Hat dort vielleicht jemand Erfahrungen? Diese liegt in meiner Nähe und unterscheidet sich ja auch preislich von vielen anderen Fernunis.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten hat Unknown114 geschrieben:

Was sagt ihr zu einem Studium an der Fernuni Hagen?

 

Ich habe eine zeitlang dort studiert. Letztlich halte ich die Fernuni für die unflexibelste Alternative. Semesterbetrieb, feste Klausurtermine, verpasst man diese muss man ein ganzes Semester warten, ehe man die Klausur nachholen kann. Allerdings auch die günstigste Variante.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten hat Unknown114 geschrieben:

Was sagt ihr zu einem Studium an der Fernuni Hagen? Hat dort vielleicht jemand Erfahrungen?

 

Jawoll, auch wenn mein Abschluss schon fünf Jahre her ist.

 

Das Studium an der FUH ist wenig flexibel. Eine Einschreibung für Psychologie ist aktuell nur zum Wintersemester möglich. Die Klausuren werden einmal am Semesterende und immer wochentags angeboten; wer da nicht kann oder krank ist muss, muss ein Semester warten. Dafür gibt es aber keine zeitliche Beschränkung, was die Gesamtdauer des Studiums angeht, und der Preis ist natürlich unschlagbar.

 

Die Skripte habe ich als sehr theorielastig empfunden und mich nach den Klausuren oft gefragt, was mir dieses Wissen jetzt praktisch bringen soll. Aber es handelt sich natürlich auch um ein Grundlagenstudium und ich kann nicht sagen, ob der Anwendungsbezug/Praxistransfer in den Grundlagenfächern an anderen Fernhochschulen höher ist.

 

Fast alle Module werden mit einer Multiple-Choice-Klausur abgeschlossen, was viel Auswendiglernerei bedeutet. (Wobei das absolut Geschmacksache ist und mir selbst diese Prüfungsform durchaus entgegenkam.) Ich habe gesehen, dass inzwischen bei den "Anwendungsmodulen" eine klitzekleine Wahlmöglichkeit besteht, aber ansonsten ist die Möglichkeit, einen Schwerpunkt zu setzen, eigentlich nicht gegeben. Klinische Psychologie wird gar nicht angeboten, dafür hat die FUH als einzige(?) Fernhochschule die Community Psychologie mit im Wahlprogramm.

 

Aufgrund der Studentenmassen, die alle im gleichen Rhythmus unterwegs sind, gab es zumindest zu meiner Zeit einen sehr regen studentischen Austausch; wir hatten bei uns in in der Region sogar einen regelmäßigen Psycho-Stammtisch über alle Semester hinweg. Da fühle ich mich an meiner jetzigen Privathochschulen deutlich einsamer.

 

Als letztes fällt mir nur noch ein, dass die FUH m. W. n. von allen Fernhochschulen die größte Unibibliothek hat und große Teile an Literatur - v. a. Zeitschriftenartikel und auch neuere Bücher - auch elektronisch abgerufen werden können. Was allerdings damals für mich erst für die Bachelorarbeit wirkliche Relevanz bekam, weil das die erste und einzige wissenschaftliche Arbeit des Studiums war und ich ansonsten kaum Fremdliteratur benötigt habe.

Bearbeitet von Alanna
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich studier an der Fernuni (allerdings in einem anderen Bereich)

aber die wichtigsten Punkte wurden ja schon genannt, es ist günstig, durch die hohen Studienzahlen findet man gut Lerngruppen und Informationen, dafür läuft alles in einem normalen Semesterrythmus, wobei Klausur und Pflichttermine mit ziemlich viel Vorlauf bekannt sind.

In meinem Bereich (Informatik) zb mindestens 9 Monate vor dem Termin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden hat Unknown114 geschrieben:

Was sagt ihr zu einem Studium an der Fernuni Hagen? Hat dort vielleicht jemand Erfahrungen? 

 

Ist von 2018, es hat sich aber wenig bis jetzt geändert - mehr auch in meinem Blog hier:

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...