Springe zum Inhalt
fragezeichen

Fernstudium ohne Präsenz?

Empfohlene Beiträge

Fernuniversität Hagen

Sehr zu empfehlen. Vielleicht wirst Du dort fündig, die Studiengebühren sind von ihrer Höhe her auch recht angenehm.

Bearbeitet von Markus Jung
Link aktualisiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die PFH Göttingen bietet BWL an, die Präsenzen sind freiwillig und am Wochenende. Dort hat man auch in manchen Fächern die Möglichkeit an Online-Veranstaltungen teilzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die IUBH ist ein Anbieter, bei dem auf Wunsch komplett auf Präsenzen verzichtet werden kann und die Klausuren in Form von Online-Klausuren ebenfalls von zu Hause aus abgelegt werden können.

 

Insgesamt haben viele Anbieter in den letzten Jahren den Umfang der Präsenzen reduziert, die Teilnahme freiwillig gemacht und Vor-Ort-Veranstaltungen durch virtuelle Veranstaltungen ersetzt oder bieten diese wahlweise an.

 

Wie sinnvoll es ist, auf Präsenzen komplett oder weitgehend zu verzichten, kommt natürlich immer auch auf das Thema des Studiengangs an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.2.2019 um 09:33 , Markus Jung schrieb:

Wie sinnvoll es ist, auf Präsenzen komplett oder weitgehend zu verzichten, kommt natürlich immer auch auf das Thema des Studiengangs an. 

 

Da stimme ich voll und ganz zu. Studiengänge wie BWL etc. kann man meiner Auffassung nach relativ gut online organisieren. Sofern man bereits im Job ist, wird auch hinterher in der Regel keiner die Behauptung aufstellen, man könnte keine Softskills vorweisen.

 

Bei anderen Studiengängen wie Pädagogik finde ich eine reine Online-Konzeption jedoch sehr grenzwertig. Seminare und ein intensiver Austausch gehören hier einfach dazu. Aber auch hier finde es okay, wenn man bereits ein Präsenzstudium vorweisen kann und einfach sein Wissen ausbauen möchte. Online-Seminare können meines Erachtens Präsenzseminare nicht ersetzen, es handelt sich hierbei um einen (nicht gleichwertigen) Ersatz.

 

Ich für meinen Teil finde die Online-Seminare an meiner Hochschule sogar eher überflüssig. Deren Qualität schwankt doch sehr, oft ist die Abstimmung mit den Lernmodulen nur unzureichend gegeben und man hat das Gefühl, dass man sich durch umfangreiche Unterlagen kämpft und hinterher die Inhalte aus den Online-Seminaren zusätzlich aufarbeiten muss.

 

Ich für meinen Teil würde das Fernstudium gern völlig aus Büchern absolvieren, hätte dafür aber gern deutlich bessere Unterlagen. Falls ich in naher Zukunft nochmals ein Fernstudium o. ä. absoviere, wäre die Qualität der Unterlagen ein Hauptkriterium.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung