Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    37
  • Kommentare
    145
  • Aufrufe
    2.701

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

 

Was für ein Erlebnis!

Also allein für diese Feier hat sich das MA-Studium doch schon gelohnt! Wir sind bereits Dienstagabend nach Bristol geflogen und die Tage vor der Zeremonie war ich ganz schön nervös (zumal am 28. und 29. auch schon degree congregations waren und die Stadt daher voller Studenten in Roben war). Am Abend vor unserer Feier gab es eine kleine Party bei unserer (inzwischen pensionierten) Studiengangsleiterin. Da wir ihr letzter Jahrgang waren, hat sie zu sich nach Hause eingeladen und das war ei

binema

binema

 

Die Spannung steigt

So, ihr lieben Fernstudis, nächste Woche ist es soweit: Am Donnerstag, 30.01. um 15:30h deutscher Zeit ist die große Graduation Ceremony in Bristol!! Wie versprochen hier für alle, die schon immer mal wissen wollten, wie sowas abläuft, der Link zum Live-Stream: http://www.bristol.ac.uk/pace/graduation/web-streaming/ Am 28.01. ist auch schon eine Veranstaltung, aber nicht für meinen Fachbereich. Ihr müsst also am Donnerstag reinschauen, wenn ihr die Übersetzer sehen wollt. Ic

binema

binema

 

Jaaaaaaaa!! Geschafft!!

Eben habe ich die offizielle Mitteilung erhalten, dass ich meinen MA in der Tasche habe! Mit Distinction (Auszeichnung)!! :lol: Und für meine Masterarbeit gab's unglaubliche, wundervolle, elefantastische, kaum zu fassende 88 Punkte ICH DREH DURCH!!!!!!!!!! So, mal kurz durchatmen und weiterschreiben wie ein zivilisierter Mensch... Ende Januar geht's ab nach Bristol zur großen Graduation Ceremony. Ich bin ja schon so aufgeregt! Und die wird auch noch live im Interne

binema

binema

 

Warten ...

So langsam werde ich aber mal echt kribbelig! Dabei dauert es noch über einen Monat, bis ich vielleicht langsam mal mit der Bekanntgabe der Ergebnisse rechnen kann. Geduld ist nicht so meine Stärke... Wünsche euch einen schönen Herbst! binema

binema

binema

 

Abgegeben!

Hallo liebe Leute, hier endlich nochmal ein Update von mir. Gestern Abend gegen 21:00 Uhr habe ich meine dissertation endlich in die Online-Lernumgebung Blackboard hochgeladen! Inklusive Bibliographie und Appendix sind es 102 Seiten geworden - und ich bin schon ein kleines bisschen stolz. Der Abgabetermin ist zwar "erst" am nächsten Montag, dem 16.09., aber meinen Nerven und meiner Gesundheit zuliebe habe ich beschlossen, die Arbeit nicht noch weitere fünf oder zehn Mal Korrektur

binema

binema

 

Gesagt, getan...

Mein Schreibtisch ist aufgeräumt (naja, mehr oder weniger...) und die Bücherstapel haben sich wieder aufs bzw. ins Regal verzogen: Mein Supervisor hat sich auch gemeldet und meint "Das sieht insgesamt schon recht gut aus". Freudensprünge hatte ich auch keine erwartet - aber sein Urteil hätte ja auch deutlich schlechter ausfallen können. Insbesondere hat er mir nahegelegt, mehr konkrete Beispiele aus dem Text zu bringen, die zeigen, was ich wie (und wie nicht) übersetzt habe und warum

binema

binema

 

44 Bücher!

Meinen Markierungen nach zu urteilen, könnte man wohl sagen, dass sich Radegundis Stolzes Übersichtswerk als äußerst hilfreich erwiesen hat. Oder um es in den Worten meiner fünfjährigen Tochter auszudrücken: "Boah, sind das viele!" Mein Bücherstapel wächst stetig weiter. Inzwischen habe ich 44 Werke ausgeliehen und morgen hole ich noch zwei aus der Bibliothek ab. Hmmm, ja, ich muss schon zugeben, dass ich so langsam ein wenig den Überblick verliere... Mein Schreibtisch sieht katastrophal a

binema

binema

 

Kurzer Zwischenstand

Mein Onlinekonto bei der Bibliothek sagt mir, dass ich im Moment 36 Bücher ausgeliehen habe. Aber es geht immerhin auch einigermaßen voran. Die Übersetzung steht (naja, an der einen oder anderen Stelle werde ich sicher nochmal herumfeilen) und der erste Entwurf meines Essays ist schon über 4.000 Wörter stark. Wir erinnern uns: 5.000 - 8.500 müssen's werden. In diesem Sinne geht's jetzt weiter mit Vermeers Skopos-Theorie und den Texttypen von Katharina Reiß... Frohes Schaffen alle

binema

binema

 

Ein Bücherstapel?!

Inzwischen sieht es bei mir so aus: Von den Wörterbüchern auf meinem Schreibtisch ganz zu schweigen... Wenn auch langsam und mitunter seeeeehr mühselig, so geht es doch voran. Ich habe inzwischen den kompletten Ausgangstext in einem ersten Entwurf übersetzt und auch schon einmal Rücksprache mit meinem Betreuer gehalten. Der ist soweit ganz zufrieden *schweißabwisch*, aber natürlich muss die Rohübersetzung noch mehrmals gründlich überarbeitet werden. Der Text hat sich doch als sch

binema

binema

 

Bristol!

Endlich konnte ich meine Uni mal hautnah erleben! Am vergangenen Samstag fand ein ganztägiger Workshop zur Vorbereitung auf die Masterarbeit statt. Dieser war freiwillig, da es sich ja um einen reinen Onlinestudiengang handelt, bei dem man nicht verpflichtet wird, jemals persönlich in Bristol zu erscheinen. Ich habe mich allerdings gerne auf den Weg nach England gemacht - mit meiner Familie im Gepäck. Wir sind drei Nächte geblieben und haben uns ein wenig die Stadt angesehen. Außerd

binema

binema

 

Jetzt kann's weiter gehen!

Na endlich! 74% für Computer-Aided Translation und 80% für The Translation Industry - da hat sich das lange Warten doch wirklich mal gelohnt! :) Und einen Betreuer für meine Masterarbeit habe ich inzwischen auch zugeteilt bekommen. Ich werde also einen Auszug aus einer irischen gothic novel aus dem 19. Jhd. analysieren und ins Deutsche übersetzen. Abgabefrist ist der 16.09.2013, sodass ich jetzt ein gutes halbes Jahr Zeit habe, mich meinem Projekt intensiv zu widmen. Im Moment ist noch

binema

binema

 

Warten...

Inzwischen sind drei Wochen vergangen, aber Noten sind leider noch keine in Sicht. Den Vorschlag für mein Master-Projekt habe ich Ende Januar eingereicht und auch hier heißt's nun zittern, ob er angenommen wird oder nicht. Ein bisschen nervig alles. Meine Motivation, mit der Masterarbeit loszulegen hält sich natürlich in Grenzen, solange ich nicht weiß, ob mein Vorschlag überhaupt akzeptiert wird. Andererseits würde ich auch gerne die Zeit nutzen, die ich dadurch gewonnen habe, dass i

binema

binema

 

Teaching Block vorbei...

So, das war's - alle sechs Module bearbeitet und damit den "taught units"-Teil meines MA-Studiums abgeschlossen. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass ich die beiden letzten Assignments auch bestanden habe... :blushing: Jetzt muss ich den Vorschlag für meine Masterarbeit ausformulieren und einreichen. Das fällt mir im Moment gar nicht so leicht. Habe die letzten Wochen so viel formuliert und geschrieben, dass ich im Moment irgendwie in einer Schreib- und Motivationsblockade stecke... N

binema

binema

 

Erstes Assignment abgegeben

Erst mal ein frohes neues Jahr Euch allen! Mein inzwischen 44-seitiges Portfolio für Translation Industry habe ich gestern abgegeben. Die deadline ist zwar erst heute, aber ich habe es in den letzten Wochen soooooooooooo oft Korrektur gelesen, dass ich es langsam echt nicht mehr sehen konnte und heilfroh bin, dass es jetzt "weg" ist... Am Freitag steht dann die nächste Frist an. Da muss ich meinen Aufsatz für Computer-Aided Translation hochladen. Der ist nicht ganz so umfangreich (23

binema

binema

 

Die Zeit rennt...

Unfassbar! Heute in zwei Wochen ist schon wieder Heiligabend. Die letzten Wochen habe ich mich intensiv mit meinem Portfolio für Translation Industry beschäftigt - 42 Seiten sind es geworden, inklusive Bibliografie und allem Pipapo. Word treibt mich zwar manchmal bis an den Rande des Wahnsinns , aber immerhin habe ich so auch eine Menge über Layout und Formatierungen (dokumenteninterne Links, Inhaltsverzeichnis, Überschriften etc.) gelernt. Da kannte ich mich bisher nämlich nicht so besond

binema

binema

 

Spaß macht's mir ja schon...

Hallo, aus dem Motivationstief scheine ich so langsam herauszukommen. Für meine erste Präsentation im Modul Translation Industry gab's sowohl von meinen Kommilitonen als auch vom Tutor positives Feedback. Die zweite Präsentation habe ich gestern in die virtuelle Lernumgebung hochgeladen und nächste Woche geht erneut die Diskussion los. Im Fach CAT Tools habe ich alle sechs Teilaufgaben gelöst und bin gespannt, wie's nun weitergeht. Da der Aufsatz zum Abschluss des Moduls recht um

binema

binema

 

Das geht ja gut los...

Hallo ihr Lieben, der Start ins neue Semester wurde begleitet von einer wochenlangen(!) Erkältungskrankheit, an die sich fast nahtlos eine Magen-Darm-Erkrankung angeschlossen hat. Dementsprechend fühle ich mich momentan noch ziemlich matt und leider wenig motiviert für mein Studium... Dieses nimmt allerdings darauf wenig Rücksicht und ist schon wieder in vollem Gange. Für das Modul "Translation Industry" habe ich bereits die erste Präsentation ("The Translation Industry in Germany") h

binema

binema

 

Auf der Suche nach einem Text...

Hallo zusammen, viele Grüße aus der sich leider schon dem Ende zuneigenden Sommerpause. Während ich die Ferien in erster Linie für Abstand und Erholung (u.a. an der schönen Nordsee) genutzt habe, wollte ich das Studium auch nicht ganz außen vor lassen. Ich habe also per E-Mail sehr produktiv mit einem britischen Kommilitonen diskutiert, der deutsche Gedichte für seine "dissertation" übersetzt - am 14.09. muss der Ärmste abgeben *daumendrück*. Außerdem habe ich "Is That a Fish in Your E

binema

binema

 

First Year geschafft!

So, liebe Leute, es ist offiziell: Alle Noten liegen vor und ich habe das erste Jahr meines MA-Studiums erfolgreich abgeschlossen! In den beiden Modulen des 2. Teaching Block (Theories II und Specialised Translation) habe ich jeweils eine Durchschnittsnote von 78% erreicht. Hach, es ist doch schön zu beobachten, wie die Leiste am rechten Bildrand immer grüner wird! Heute wurde mir der letzte Weisheitszahn entfernt (ja, Mitleidsbekundungen nehme ich gerne entgegen!) - wollen wir mal ho

binema

binema

 

Summer break!!

Hallo zusammen, es ist geschafft! Nach einigen sehr arbeitsintensiven Wochen habe ich gestern mein letztes Assignment für diesen Teaching Block eingereicht - und habe nun, man glaubt es kaum, S O M M E R P A U S E ! Heute bin ich erstmal zur Bibliothek und habe erleichtert die acht dicken Bücher zurückgegeben, die in den letzten Wochen (neben ca. 11 meiner eigenen) meinen Schreibtisch vollgemüllt haben. Somit liegt nun also schon das erste Jahr meines zweijährigen Masterst

binema

binema

 

Daran könnte ich mich gewöhnen

Noch eine 75%-Grade - und zwar für die Horror-Übersetzung schlechthin (ihr erinnert euch?). Da kann ich ja nur sagen: PUH *schweißabwisch* Den Essay zum Thema "Retranslation" fürs Theories-Modul habe ich gestern eingereicht - 3.219 Wörter sind's geworden. Ich hätte ja noch sooo viel mehr schreiben können, aber bei 3.300 liegt nunmal die absolute Obergrenze. Jetzt sind noch vier Wochen vom Semester übrig und in denen muss ich noch das vierte Practice Piece (zwei Anhänge zu einem Ver

binema

binema

 

"Enjoy the breathing space!"

Palim-palim, jetzt ist also offiziell "Easter Break" und ein wenig Freiraum zum Durchatmen angesagt (s. Zitat unserer Kursleiterin oben). Die Medizin-Übersetzung für Specialised German (Abgabetermin 16.04.) hab' ich bereits fertiggestellt, um nun in Ruhe noch ein paar Berge Papier als Hintergrundinformation für meinen Essay zu verschlingen. Das Thema lautet: "Translation and retranslation over time - How far would you agree that translations of literary works go out of date whereas th

binema

binema

 

Mitten im Teaching Block

Hallo zusammen, heute habe ich meine Präsentation zum Thema "Translation and Retranslation over Time" (im Modul Theories II) in unsere virtuelle Lernumgebung Blackboard hochgeladen. Die ursprüngliche Frist war zwar eigentlich gestern, aber da unsere Tutorin sich vor einiger Zeit die Hüfte gebrochen hat (ich hab' ja echt ein schlechtes Gewissen, dass wir daraus auch noch einen Vorteil ziehen...), wurden alle Fristen in ihren Modulen um eine Woche nach hinten verschoben. Nach der zeitraubende

binema

binema

 

Noch zwei Noten

Endlich sind alle Noten aus dem ersten Teaching Block da: 76% für die zweite Assessed Translation und 80% für den Learning Log - gibt einen Schnitt von 76,6% für das Modul Applied Translation (German). Grade stecke ich mitten in der schwierigsten und fürchterlichsten Übersetzung, die wir je hatten (dagegen waren Poker und Sonnenschutzfolien echt ein Spaziergang). Es handelt sich um mehrere Auszüge aus einer SAP-Kundendokumentation zum Thema "Dokumentenlayout". Der Text steckt nicht nu

binema

binema

Anmelden, um zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...