JanO

Bau-Ingenieur (FH) als Fernstudium

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin bei der Bundeswehr und habe da meinen Abschluß zum staatlich geprüften Bautechniker FR Tiefbau als auch mein Fachabitur gemacht.

Mich strebt es aber noch zum Dipl. Ing..... berufsbedingt ist das bei mir aber nur im Fernstudium möglich... leider.

Ich habe mich bereits versucht bei Google schlau zu machen bezüglich eines Anbieters, aber leider komm ich immer bei der TU-Dresden raus, da ist halt nur das Problem das ich ausm Saarland bin und für die Präsenzveranstaltung durch halb Deutschland reisen müsste.

Kennt einer von euch noch Anbieter für Bau-Ing Studium auf Fernstudiumbasis? Kann doch nicht sein das Dresden die einzige Uni dafür hat.

Gruß Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo, ich nochmal..... nachdem ich mich mit meiner Frau nochmal damit auseinander gesetzt habe, hab ich mich entschlossen es zu wagen da bei der TU in Dresden mit dem Fernstudium zu beginnen....

Nun quält mich noch eine Frage, es gibt ja diese Präsenzveranstaltungen 4mal im Semester... was ist, wenn ich berufsbedingt.. weil ich mal wieder im Libanon oder Kongo oder Afghanistan bin, nicht an diesen Präsenzveranstaltungen teilnehmen kann?

Hat sich das dann für mich erledigt und ich bin raus? Oder wie wird sowas gehandhabt, hat da jemand mit Erfahrung?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kläre diese Fragen am besten direkt mit der (Studienberatung der) Hochschule. Nur diese können sicher Auskunft geben, über Details einzelner Studiengänge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
als auch mein Fachabitur gemacht.

Noch was: Mit Fachabi meinst Du vermutlich die Fachhochschulreife. Bist Du Dir sicher, dass eine Zulassung damit an der TU Dresden möglich ist? Ist immerhin eine Universität

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, muss halt nur eine Zusatzprüfung ablegen

Die Technische Universität Dresden bietet unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, auch ohne allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife ein Studium aufzunehmen:

1. Abgeschlossene Berufsausbildung, als solche gilt:

* die Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz

* der Abschluss einer Berufsfachschule oder Fachschule, deren Zulassungsvoraussetzung das Abschlusszeugnis der Mittelschule oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis ist

* der Abschluss einer Berufsausbildung mit einem Facharbeiterbrief der ehem. DDR oder

* der Abschluss einer Ausbildung im mittleren oder gehobenen Dienst der öffentlichen Verwaltung

2. Nach Abschluss der Berufsausbildung mindestens drei Jahre Berufstätigkeit

3. Bestehen einer Zugangsprüfung, bestehend aus 5 Teilprüfungen, die im April/ Mai eines jeden Jahres an der TU Dresden stattfindet:

1. Deutsche Sprache

2. Fremdsprache

3. Mathematik

4. Studienbezogenes Allgemeinwissen

5. Fachprüfung (entsprechend dem angestrebten Studiengang)

Die Zulassung zur Zugangsprüfung ist bis zum 15. Februar eines jeden Jahres beim Immatrikulationsamt zu beantragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jan,

mein Mann studiert auch an der TU Dresden Bauing.

Wie wohnen in Bonn, also ist Dresden für uns auch nicht gerade um die Ecke.

An den Präsenzveranstaltungen musst du nicht teilnehmen. Das sind ganz gewöhnliche Übungsgruppen, wo die für Fragen zur Verfügung stehen und halt Übungsaufgaben für die Klausuren durchgehen. Wenn du alleine gar nicht zurande kommst, ist das evtl. ganz hilfreich, aber keinesfalls notwendig.

Unsere Erfahrung ist, dass die in Dresden sehr unkooperativ sind und man sich alle Infos selber mühsam zusammensuchen muss.

Zu Beginn des Studiums musst du zur Einführung einmal hin nach Dresden, dort bekommt man dann die KOMPLETTEN Unterlagen für das KOMPLETTE Grundstudium. Dann stehst du erstmal da - friss oder stirb. kein Hinweis wo man anfangen soll o.ä. das ist ein ganz schöner Batzen fürs Erste.

Die Unterlagen sind im Vergleich zu denen anderer Hochschulen mit/für Fernstudenten ziemlich schlecht, aber mit Büchern etc geht es irgendwie. Es ist halt recht viel Eigeninitiative gefragt.

Es ist in erster Linie hilfreich, wenn du versuchst, (Email-) Kontakt zu anderen Fernstudenten in deinem Fach aufzubauen.

Viel Erfolg,

Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

danke für diese Informationen, damit lässt sich auf jeden Fall schonmal was anfangen. Es ist zwar nicht gerade ein erbauliches Bild von der TU Dresden, aber es ist halt ein Fernstudium, von daher weis ich ja dann schon was da auf mich zukommen wird hinsichtlich Kooperation und Übersichtlichkeit.

Wird mir wohl nix übrig bleiben als das ich meinen alten Hörsaalleiter vom Bautechniker manchmal dann um Hilfe bitte.

Aber wie gesagt, vielen Dank an dieser Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo JanO

Ich hatte mich auch mal für den Studiengang Bauing. interessiert und war in DD bei der Studienberatung - ich wohnte damals noch in DD. Aber die lange Studienzeit (16 Semester bis zum Diplom, 13 bis Baccalaureus !) schreckten mich ab. Als Fernstudent war ich tatsächlich ein Exot in Dresden, es dauerte auch recht lange bis ich einen Termin bekam. Die TU Dresden ist keine Spitzenuniversität, mit Fernstudien hat sie fast nichts am Hut. Wie Christine schon sagte, mußt Du dich dort wirklich selber durchkämpfen und viele zusätzliche Unterlagen woanders besorgen (bei anderen Studenten). Das Hilfsreichste ist, dass Du Dich mit anderen Studiengenossen kurzschliesst und austauschst.

Viel Glück

Albion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Albion,

gemeinsam mit den Aussagen von Christine, bringt mich das schon ein wenig zum grübeln..

Du sagst du hast Dich für den Ing. interessiert, was ist draus geworden? Hast Du einen anderen Studiengang gewählt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier nur ein paar Bemerkungen zu den Kommentaren von oben. Ich kenne die Studiengänge nicht aus eigener Erfahrung oder auch nur die TU Dresden. Es handelt sich also um Bemerkunen ganz allgemeiner Art:

- Studienzeiten: 16 Semester in Teilzeit ist doch in Ordnung? Immerhin handelt es sich hier um ein Universitätsdiplom ohne wenn und aber, das im Vollzeitstudium mindestens 9 Semester dauert. Es erstaunt immer wieder, dass Leute offenbar ernsthaft erwarten, dass ein Fernstudium in Teilzeit viel schneller gehen soll, als ein Präsenzstudium und dann auch noch einen gleichwertigen Abschluss erwarten. Wie soll das gehen? Dass manche private Anbieter diese Hoffnung schüren, ist schon richtig. Aber wie realistisch ist das?

- "Dresden ist keine Spitzenuni" - das mag sein, aber welche Spitzenuni (besonders in D) bietet ein Fernstudium? Und verglichen mit den privaten Fern-FHs ist TU Dresden doch einsame Spitze, was Ruf etc. betrifft (das soll nicht gegen die privaten gehen, aber es ist eine Tatsache, dass z. B. PFFH Darmstadt keinen wissenschaftlichen oder auch allgemein akademischen Ruf hat, schon mangels der Existenz eigener Forschung).

- Das Fernstudium steht nicht im Mittelpunkt: Sicher, aber dafür hast Du denn Vorteil, dass Du einen Abschluss hast, der absolut mit einem Präsenzstudium vergleichbar ist. Wenn man sich die Diskussionen um das Ansehen eines Fernstudiums anschaut, ist das ein unschätzbarer Vorteil.

- "Alles so chaotisch" - vielleicht ist es gerade ein Grund für Arbeitnehmer, Hochschulabsolventen zu beschäftigen, weil sie sich wo durchgebissen haben. Irgend wo hier im Forum war vom "rundum-sorglos-Paket" die Rede, das die privaten bieten würden. Abgesehen davon, dass das nur in gewissen Sinne zutreffen kann (kein Fernstiudium wird rundum sorglos sein), könnte es ein Grund für das manchmal geringer Ansehen von Fernstudium sein, dass man hier alles "mundgerecht" serviert bekommt.

Zu guter letzt: Wenn Bauingenieur das ist, was Du machen willst, solltest Du es meiner Ansicht nach zumindest ausprobieren. Das finanzielel Risiko ist doch überschaubar, und dann weißt Du, ob es geht.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden