7 Beiträge in diesem Thema

Hallo, ich bin Die Neue...:)

Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.

Ich bin derzeit an der Überlegung dran, ein Fernstudium anzufangen.

Nur ist meine Frage, ob es sinnvoll für mich wäre und bräuchte dabei die Hilfe von jemand, der vllt schonmal in der gleichen Situation war oder vllt noch ist.

Kurzinfo zu meiner Person:

-Ausgebildete Hotelkauffrau

-mehrjährige Erfahrung in der internationalen Hotellerie

-35 Jahre alt

-auf der Suche nach einer neuen Herausforderung

-Vollzeit Berufstätig

Meine Überlegung gehen in die Richtung Betriebswirtschaftslehre per Fernstudium zu studieren. Hat hier jmd Erfahrung damit? Mich würde z.B. interessieren, wie viel Std. man da in der woche so investieren müsste und ob man es in der Regelstudienzeit überhaupt schaffen kann. Auch würde ich mich über Antworten von Hotelbetriebswirten oder anderen artverwandten Studiengängen,die in diesen Bereich fallen, sehr freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Neue:),

ich habe von 200 - 2003 ein BWL-studium an einer Wirtschaftsakademie absolviert und war voll berufstätig. Das war grundsätzlich zeitlich machbar aber im Nachhinein würde ich auf einen vollwertigen akademischen Grad setzen.

Aus diesem Grund suche ich immo mit 35 J eine Möglichkeit für mich noch eins draufzusetzen. Am liebsten aus Zeitgründen gleich einen Master.

Mal sehen!

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Deinem Hintergrund wäre ein Studium sicher eine sinnvolle Angelegenheit. Kombiniert mit Berufserfahrung und der richtigen Persönlichkeit sollte das schon das richtige Sprungbrett sein.

Anbieter gibt es im Bereich BWL als Fernstudium viele. Die Frage wäre, ob Du Abitur hast. Wenn nicht, ist es auch nicht wild, denn bei Deinen Voraussetzungen sollte eine Zulasung ohne Abitur auch möglich sein.

Der Arbeitsaufwand bei Teilzeitstudium wird normalerweise mit 15-20 h in der Woche angegeben. Bei diesem Aufwand sollte es auch möglich sein, das Studium in der für Teilzeit vorgesehenen Zeit zu absolvieren. Die wiederum liegt bei einem Bachelor-Abschluss bei 6-10 Semestern je nach Anbieter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das war eine andere Wirtschaftsakademie, in Blieskastel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Hilfe.

Hatte jemad von euch auch schon mal Erfahrung mit AKAD oder mit der

Euro FH Hamburg?:) Viele Grüsse

PS: Wenn da eine Präsenzeit angegeben ist an Wochenenden..Wisst Ihr ob die zwingend sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo "Neue" ;-)

Ich würde dir auch zu einem BWL-Studium raten, denn dort erhälst du zunächst ein breites Spektrum an Wissen, das du für deine Tätigkeit und Richtung sicherlich gut brauchen kannst. Nach dem Grundstudium kannst du dich dann immer noch spezialisieren.

Spezielle Infos zu den großen Anbietern wie AKAD, Euro-FH oder HFH sind am besten in den entspr. Unterforen einzubringen, da sich hier die aktiven/passiven Studenten am ehesten aufhalten.

Auch würde ich dir empfehlen konkrete Fragen zu stellen, um genaue Antworten zu erhalten. Auf deine Frage nach Erfahrungen wirst du wahrscheinlich eher schwammige Antworten erhalten.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden