alexSLS

Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) - macht es für mich Sinn?

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

da ich neu hier bin und mir die Suche keine Antworten gab, falle ich einfach mal mit der Tür ins Haus.

Ich bin 23 Jahre alt und habe 2000 meinen Hauptschulabschluss erlangt. Nach der Schule fing ich direkt an, als Logistik-Angestellter zu arbeiten, ohne dies jedoch erlernt zu haben.

Da ich in Sachen PC, Internet, Programmierung etc. gut Bescheid weiß und ich auch gerne etwas in dieser Richtung arbeiten würde ist meine Frage, ob es etwas bringen würde, wenn ich bei einer Fernschule einen Kurs zum "Fachinformatiker/in ,Weiterbildung zum Schwerpunkt Anwendungsentwicklung" absolviere?

Also denkt ihr, dass ich mit einem abgeschlossenen Fernstudium und meinem Hauptschulabschluss eine Chance bzw. eine bessere Chance habe, in dem Beruf als Fachinformatiker bzw. in diesem Berufsumfeld arbeit zu finden?

Oder sollte ich ein Fernstudium machen und dann vielleicht erst versuchen eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu machen?

Also ich weiß nicht wirklich weiter, wie ich es am besten anstellen soll. Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen. Ich danke euch auf jeden Fall schon mal im voraus und wünsche euch noch eine angenehme Nacht bzw. einen angenehmen Morgen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Alex

ohne jetzt wirklich die Chancen zu kennen, die Du mit der Ausbildung haben würdest, folgendes:

warum solltest du noch eine Ausbildung machen, wenn du den Fachinformatiker schon an einer Fernschule gemacht hast? Hört sich für mich beides gleich an?


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alexSLS,

dass du dich weiterbilden möchtest, ist echt eine gute Sache.

Du solltest jedoch bedenken, dass es sich bei den von dir ins Auge gefassten Fachinformatiker-Fernkursen, die SGD, ILS, HAF anbieten, nicht um den staatlich anerkannten IHK-Ausbildungsberuf zum Fachinformatiker handelt.

Die Dauer dieser Kurse ist in der Regel auch kürzer als die "echte" Ausbildung (2 - 3 Jahre). Am Ende hast du viel Zeit, Mühen und Geld investiert, aber lediglich ein von der Fernschule ausgestelltes Zertifikat, das bei Arbeitgebern bei weitem nicht den gleichen Stellenwert hat, wie ein IHK-Abschluss. Die Chancen mit so einem Zertifikat und ohne weitere einschlägige Berufserfahrung in der IT-Branche Fuß zu fassen, sind äußerst gering.

Kurz gesagt: Obwohl diese Kurse dir vielleicht einiges an nützlichem Wissen vermitteln, bringen sie dich letztlich deinem Ziel keinen Schritt näher.

Leider scheint es aber auch keine Möglichkeit zu geben, eine Ausbildung zum Fachinformatiker (IHK) per Fernlehrgang zu absolvieren.

Du solltest prüfen, ob du die Möglichkeit hast, eine IHK-Ausbildung oder -Umschulung zum Fachinformatiker zu machen. Die Zugangsvoraussetzungen sind meistens Realschulabschluss, aber für Umschulungen reicht möglicherweise auch ein Hauptschulabschluss mit Berufserfahrung. Hierbei stellt sich natürlich die Frage der Finanzierung des ganzen. Vielleicht können dir da die Einrichtungen bei dir vor Ort, die solche Aus- und Umschulungen vornehmen, in dieser Richtung weiterhelfen, z.B. ob und unter welchen Voraussetzungen die Arbeitsagenturen das finanzieren würden.

Käme möglicherweise auch ein akademisches Studium in Frage? Du bist ja noch jung und könntest z.B. zunächst nebenberuflich dein Abitur oder Fachabitur machen und anschließend ein Informatik-Fernstudium beginnen. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Hochschulstudium ohne (Fach-)Abitur zu anzufangen, die konkreten Bedingungen (wie abgeschlossene Berufsausbildung erforderlich, Berufserfahrung, ...) sind aber bei den einzelnen Hochschulen unterschiedlich geregelt.

Dieser Weg ist allerdings der beschwerlichste und würde am längsten dauern, ließe sich aber nebenberuflich durchführen.

Viele Grüße

Vanje


2. Fachsemester Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also per Fernlehrgang kann ich leider keine Ausbildung zum Fachinformatiker (IHK) absolvieren, von daher würden mir nur Fernlehrgänge bei ILS, SGD etc. bleiben.

Ne direkt Ausbildung als Fachinformatiker bekomme ich leider nicht, da ich nur nen Hauptschulabschluss habe und die meisten Firmen nen Realschulabschluss oder sogar Abitur verlangen. Habe bis jetzt nur Absagen bekommen.

Also ich denke mal, dass ich nen Fernlehrgang als Fachinformatiker bei der ILS absolviere und mich mit diesem ILS-Abschlusszeugnis erneut bei Firmen bewerbe. Ich hoffe nur, dass dies meine Chancen verbessert, denn ansonsten würde ich das Geld in den Sand setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich denke mal, dass ich nen Fernlehrgang als Fachinformatiker bei der ILS absolviere und mich mit diesem ILS-Abschlusszeugnis erneut bei Firmen bewerbe. Ich hoffe nur, dass dies meine Chancen verbessert, denn ansonsten würde ich das Geld in den Sand setzen.

Hallo Alex,

das Geld setzt du sicherlich nicht in den Sand aber ich würde eher, wie schon von vanje deutlichst geschrieben, andere Wege gehen.

Quereinsteiger haben es in der IT immer schwerer, deshalb würde ich mich an deiner Stelle um einen Ausbildungsplatz bemühen. Wenn du momentan aufgrund deiner Schulbildung keine Ausbildungsstelle bekommst, könntest du beispielsweise die Realschule nachholen und mit sehr guten Noten abschließen und / oder dir fundiertes IT-Wissen aneignen und mit abgelegten Zertifikaten (Microsoft, CISCO, ...) dir dieses Wissen bestätigen lassen.

Weiterhin macht es oft Sinn, die Bewerbungsunterlagen zu aktualisieren. Kaufe dir dazu zwei bis drei Bücher über das Thema "Bewerbung" und bearbeite deine Bewerbungsmappe.

Schöne Grüße

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich denke mal, dass ich nen Fernlehrgang als Fachinformatiker bei der ILS absolviere und mich mit diesem ILS-Abschlusszeugnis erneut bei Firmen bewerbe. Ich hoffe nur, dass dies meine Chancen verbessert, denn ansonsten würde ich das Geld in den Sand setzen.

Hallo Alex,

ich glaube, dass vanje dich genau darauf aufmerksam machen wollte, dass dies womöglich rausgeschmissenes Geld sein könnte. Wenn du es natürlich trotzdem machen willst, dann denke ich, dass du es einfach mal probieren musst.

Ansonsten wäre es vielleicht noch eine Möglichkeit, bei verschiedenen Unternehmen anzufragen, ob du deine Chancen durch den ILS-Kurs tatsächlich verbessern könntest. Fragen kostet ja schließlich nichts.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden