teufelchen

Kursbelegung

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe vor den Bachelor-Studiengang Rechtswisschenschaften an der FernUni Hagen zu belegen. Da ich kein Abitur habe muss ich zunächst ja die Zulassungsprüfung als Akademiestudierender machen. Dabei ist vorgegeben die Module Propädeutikum, Bürgerliches Recht und Externes Rechnungswesen zu belegen.

Kann mir jemand sagen, wie das für mich als Teilzeitstudent abläuft?? Ich hab überhaupt keine Ahnung in welcher Zeit ich was schaffen sollte bzw ob ich gleich alle drei Module belegen soll.

Kennst sich damit jemand genauer aus??

Danke schon mal für die Antworten

LG

Mirjam

bearbeitet von teufelchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Mirjam,

HIER steht:

"Bearbeitungszeitraum

Alle drei Leistungsscheine müssen in vier Semestern erbracht werden."

TZ-Studierende wählen 1 Modul pro Semester, VZ-Studierende 2 Module.

Theoretisch könntest Du alle drei Module belegen, schließt aber nur ein oder zwei in einem Semester ab. Das dritte Modul bzw. diese, die Du nicht mit einer Prüfung abgeschlossen hast, würdest Du dann im kommenden Semester als Wiederholer belegen und müsstest dies(e), bis auf die Gebühren für die Akademiestudierenden, nicht noch einmal bezahlen.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zippy,

vielen Dank für die Info.

Aber sollte man im TZ-Studium (also auch nach dem Akademiestudium) wirklich nur ein Modul belegen bzw schafft man tatsächlich nur ein Modul?? Denn dann würde ich ja fast 10 Jahre studieren?!

Also könnte ich praktische alle drei Module belegen und dann einfach mal schauen wie viel ich schaffe und wenn ich nicht alle schaffe im nächsten Semster einfach als Wiederholer belegen?

Sorry, für die vielleicht dummen Fragen, aber auf der Internetseite der Fernuni werde ich nicht wirklich fündig was das anbelangt.

Vielen Dank.

LG

Mirjam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber sollte man im TZ-Studium (also auch nach dem Akademiestudium) wirklich nur ein Modul belegen bzw schafft man tatsächlich nur ein Modul?? Denn dann würde ich ja fast 10 Jahre studieren?!

Also könnte ich praktische alle drei Module belegen und dann einfach mal schauen wie viel ich schaffe und wenn ich nicht alle schaffe im nächsten Semster einfach als Wiederholer belegen?

Sorry, für die vielleicht dummen Fragen, aber auf der Internetseite der Fernuni werde ich nicht wirklich fündig was das anbelangt.

Hallo Mirjam,

ein TZ-Studium könnte eine längere Angelegenheit werden, hier stimme ich Dir zu.

Allerdings schaffe ich bei einem 10-12 Stundentag (Job) nebst Familie tatsächlich nur ein Modul. Ich muss einige Nachtstunden opfern und bekomme gerade so die Kurve (hoffe ich).

Es gibt aber auch Leute (ganz viele sogar), die 2, 3 und mehr Klausuren pro Semester neben Job / Familie schreiben.

Und ja, Du könntest alle Module belegen und sehen, wie weit Du kommst. Die nicht geschafften Module belegst Du dann als Wiederholer im Folgesemester. Neu bezahlen müsstest Du nur, wenn die Kursbände neu aufgelegt werden würden.

HIER kannst Du Erlebnisberichte der Studierenden lesen.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden